1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Master Boot Record

Dieses Thema im Forum "T-Mobile G1 Forum" wurde erstellt von Electron, 19.03.2009.

  1. Electron, 19.03.2009 #1
    Electron

    Electron Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.03.2009
    Hi Leute,

    Nur um das nochmal abzuklären. Ich habe mir die CID ausgelesen und dann reversed. Anschließend habe ich das Goldcard-Image erstellt. Nach diesem Schritt, habe ich die SD-card formatiert (fat32). Soweit so gut.

    Jetzt kommen die Schritte, wo ich lieber alles nochmal abklären will:

    Ich habe dann mittels 'dd' die sd-card mit dem goldcard.img beschrieben. Dann schob ich die sd aber anschließend nochmal in den Reader um die nbh datei drauf zu kopieren. Da sagte mir windows aber, ich müsse die karte nocheinmal formatieren. Das hab ich getan. Habe anschließend aber nochmal ein image der karte gemacht um zu überprufen ob der master boot record überschrieben war. Wie ich es cermutete, war er es auch.
    Also hab ich dann die nbh drauf gelassen und nur das img neu drauf gespielt.

    Nun meine frage:

    War das so korrekt? Habe keine Lust mein G1 zu schrotten!!!!

    Danke!
     
  2. krisz, 19.03.2009 #2
    krisz

    krisz Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    150
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    17.03.2009
    Phone:
    Nexus One
    In dem Image sind MBR und Dateisystem enthalten, welches dann mit dd auf die SD-Karte übertragen werden (Dabei werden übrigens die bereits vorhandenen Inhalte überschrieben). Das Dateisystem wird wohl eines sein, dass Windows nicht lesen kann. Falls du also noch zusätzlich eine Datei draufkopieren willst, solltest du die SD-Karte unter Linux mounten. Mit Windows kommt man in solchen Fällen meist nicht weiter :rolleyes:

    Gruß
    krisz
     
  3. Autarkis, 19.03.2009 #3
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    Das Goldcard-Image überschreibt nur den MBR. Die Dateisystemtabelle und die File Allocation Table des FAT32 Dateisystems selbst bleiben beim korrekten Schreiben unangetastet.

    Das Goldcard.img kann ja nicht wissen, ob der MBR und das FAT32-System 1GB, 2GB oder sonstwie gross ist. Daher muss es diese Informationen intakt lassen.

    Ich vermute eher, dass die SD-Karte im Superfloppy-Format formatiert wurde - technisch korrekter ausgedrückt: Das FAT32-Dateisystem wurde ohne Dateisystemtabelle direkt auf die SD-Karte geschrieben. Sprich, direkt nach /dev/sda anstelle von /dev/sda1. Das schreiben von Goldcard.img hat dann das FAT32-System geschrottet.

    Wenn das so stimmt, sollte jetzt alles gut sein. Sollte.

    Ich pflichte bei, um ganz sicher zu sein Linux verwenden. Aber auch Linux ist überhaupt nicht idiotensicher, vor allem wenn man nicht weiss was man tut. :)
     
  4. ikarusx3, 19.03.2009 #4
    ikarusx3

    ikarusx3 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    449
    Erhaltene Danke:
    516
    Registriert seit:
    03.02.2009
    Phone:
    Z5C & M7
    Wearable:
    LG GWR
    Also ICH habe die Karte unter Windows formatiert und auch die Datei drauf kopiert. Nur das image hab ich unter Linux geschrieben. Ist also imho völlig schnuppe was man nimmt, nur cygwin is wohl net so prall.
     
  5. Electron, 20.03.2009 #5
    Electron

    Electron Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.03.2009

    hast du die nbh datei erst drauf kopiert und dann das image draufgemacht oder erst das image und dann die date?

    ich werde einfach mal auf Nummer sicher gehen und das mit meinem Kollege machen. Der ist im embedded Bereich tätig und kennt sich dort aus.

    Danke für eure Hilfe.

    Gruß Nico
     
  6. Autarkis, 20.03.2009 #6
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    Wenn es klappt, ist die Reihenfolge egal.

    1.) Partitionieren (/dev/sda1 = FAT32-Partition)
    2.) Formatieren
    3. od. 4.) DREAIMG.nbh drauf
    4. od. 3.) Goldcard.img drauf

    :)
     
  7. Electron, 20.03.2009 #7
    Electron

    Electron Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.03.2009
    Ich versteh das net, ich habe jetzt beide alle schritte nochmal neu gemacht, der erkennt die SD Karte anscheinend immer noch net... und ich bin im Bootloader Menü immer noch in "Serial0" und der will das net flashen :-(
     
  8. Autarkis, 20.03.2009 #8
    Autarkis

    Autarkis Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,016
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    28.02.2009
    Mit welchem Lesegerät liest du die CID aus?

    Gib mal an der Konsole des G1 das hier ein:

    Code:
    cat /sys/class/mmc_host/mmc1/mmc1:XXXX/cid
    XXXX durch die richtigen Hex-Zahlen ersetzen.

    Dann vergleich mal die CIDs.
     
  9. Electron, 20.03.2009 #9
    Electron

    Electron Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.03.2009
    Die CID habe ich mit meinem G1 ausgelesen, wie es im Thread stand.
    Aber ich habe glaube ich 2 Fehler gemacht:

    - CID in QMAT in das Feld SD - Serien Nummer eingetragen.
    - Device Alpine ausgewählt anstatt Dream.

    Jetzt musste ich aber feststellen, dass meine QMAT 2.24 keine Dream-Images erzeugen kann.

    Könnte kotzen!!:mad::mad:
     

Diese Seite empfehlen