1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Meine kleine Leidensgeschichte

Dieses Thema im Forum "HTC Desire S Forum" wurde erstellt von Ennokin, 27.01.2012.

  1. Ennokin, 27.01.2012 #1
    Ennokin

    Ennokin Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.02.2011
    Hallo Android-Freunde
    Ich hatte ein Desire S im Juli letzten Jahres gekauft und nach 3 Monaten einwandfreiem Betrieb, ging es bei Erschütterungen einfach aus.
    Bis dahin empfand ich dieses Smartphone als nahezu perfekt. Gute Leistung und HTC war mir immer als zuverlässiger Hersteller bekannt (Hardware Qualität, Updatepolitik). Gekauft hatte ich es bei der grünen Computer-Fachhandel-Kette.
    Es war so, das es eine Woche funktionierte und dann kam der Moment bei dem man einfach nur drauf klopfen musste und es war sofort aus. Und dieser Zustand blieb dann auch erstmal eine Weile. Ich vermutete ein verkanten des Akkus genau bestimmen konnte ich es aber nicht. Stundenlanges rumfummeln half nicht (andere Simkarte, Klebestreifen auf dem Akku usw).
    Ich ging in das Geschäft und demonstrierte den Fehler. Nach dem Einsenden war es erstmal für knappe 3 Monate weg und kam wieder. Nach 2 Stunden einrichten (Apps installieren etc.) legte ich es auf mein Stoff-Mauspad und es ging dabei aus. Natürlich musste es wieder eingesendet werden und nach 2 Wochen bekam ich es wieder. Dabei ein Zettel auf dem stand: Kein Defekt!
    Was also tun? Man fühlt sich total verarscht und 400€ die ich damals bezahlt hatte sind für mich viel Geld. Ein halbes Jahr rum und viel hatte ich von dem Telefon nicht in der Zeit.
    Ein Anwaltsbrief war die Lösung. Sofort wurde mir angeboten den Kaufpreis rück zu erstatten.
    Ich schreibe das alles damit andere mit ähnlichen Problemen gleich richtig reagieren können. Ich habe im Internet keine weiteren Fälle dieses Problems bei dem Desire S gefunden also hatte ich wohl einfach ein Montagsmodell. Das man aber so mit seinen Kunden umgeht das verstehe ich nicht. Ein HTC wirds in meinem Leben nicht mehr für mich geben und ich unterstelle einfach mal das der Defekt nicht wirklich geprüft wurde. Ich hatte ihn sogar dem Verkäufer demonstriert aber wirklich interessiert hat das wohl keinen.
    mfg Ennokin
     
  2. Mikusch, 27.01.2012 #2
    Mikusch

    Mikusch Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    167
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    18.01.2012
    Wenn man dies so liest, muß man wirklich überlegen, ob man so wie in meinem Fall möglicherweise(Gebrauchtkaufoption), davon Abstand nimmt.
    Habe aber im Internet schon das eine oder andere Mal gelesen, das es mit HTC-Garantiereparaturen Probleme gab.
     
  3. Ennokin, 27.01.2012 #3
    Ennokin

    Ennokin Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    19
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    26.02.2011
    Ich kann jetzt ja nur aus dieser Situation mit eben HTC berichten. Ich glaube das andere Hersteller da vielleicht nicht wirklich besser sind. Bis zu diesem Ereignis war meine Meinung über HTC ja auch noch wirklich gut. Jetzt haben sie es mir auch noch recht einfach gemacht, sie nicht mehr zu mögen mit ihren 1000 Modellen die eigentlich alle gleich sind und der dann doch nicht so guten Updatepolitik.
    Ich habe jetzt ein Sony und bin voll auf zufrieden, vor allem weil sie ja versprochen haben alle 2011er Modelle bekommen ICS.
    Noch ein paar Worte zu dem Unibody Gehäuse. Ich war ein echter Fan davon. Endlich mal was stabiles und hochwertiges. Eigentlich ist es nur extrem empfindlich wegen der Lackierung. Da ist durchgefärbtes Plastik wesentlich robuster. Und dann noch diese abschirmende Eigenschaft. Also ich kann jedem nur abraten davon. Dann ist es noch deutlich schwerer und damit wie ein Backstein in der Tasche. Also unabhängig vom Hersteller würde ich mir keins mehr mit Alu-Außenhaut kaufen
     

Diese Seite empfehlen