1. erwi5, 21.06.2011 #1
    erwi5

    erwi5 Threadstarter Android-Experte

    Hallo
    Ich kann die micro sd nur mit den Asus internen Dateiexplorer sehen bzw. bearbeiten, nicht mit alternativen wie ES ? Backups von Titanium gehen auch nicht direkt auf die Micro sd? Ist das normal?
     
  2. master84, 21.06.2011 #2
    master84

    master84 Android-Lexikon

    Du kannst auch den root Explorer nehmen. Sie heißt dort removable und nicht sd card das ist der interne speicher
     
  3. HAse, 21.06.2011 #3
    HAse

    HAse Android-Guru

    kannst du normalerweise mit jedem Filemanager sehen.

    zum Beispiel "Filemanager HD" öffne ich gehe 2 Schritte zurück (auf den up knopf) und sehe dann einen Removable Ordner. Da ist dann deine msd drin
     
    erwi5 bedankt sich.
  4. mysticc, 21.06.2011 #4
    mysticc

    mysticc Android-Experte

    Geht tadellos - du mußt nur "removable" finden.
     
  5. woolfen, 22.06.2011 #5
    woolfen

    woolfen Neuer Benutzer

    Hallo,

    ich habe mich in Deine Anfrage eingeklinkt, da ich auch eine Frage zur SD Karte im Transformer habe. Ich brauche Hilfe/ einen Tipp;

    wie kann ich Apps (z.B. Angry birds oder sonstige sd card taugliche Programme)
    lauffähig auf die SD Karte bekommen.
    Asus schreibt mir, dass es nicht geht....!!!!
    Auch gibts im Anwendungsmanager die Schaltfläche nicht "auf SD Karte übertragen", wie ich sie auf meinem SGS 2 habe.

    Allgemeines: micro SD Karte wird vom System erkannt, sie funktioniert ohne Probleme (Videos,Bilder,Musik), Honeycomb 3.1 ist drauf, kein root

    Meine Bilder und Musik habe ich via copy and paste auf die micro sd aufgespielt.

    Bin für Antworten/ Hilfe dankbar. Je eher desto besser, da am Freitag die 2 Wochen rum sind (Rückgabe).

    Danke und Gruß

    Woolfen
     
  6. HAse, 22.06.2011 #6
    HAse

    HAse Android-Guru

    Das geht auch nicht:D

    Ich mein, wozu auch?

    16GB oder 32Gb reichen doch für Apps allemal aus
     
    woolfen bedankt sich.
  7. DrummingDave, 22.06.2011 #7
    DrummingDave

    DrummingDave Fortgeschrittenes Mitglied

    Soweit ich weiß, gibt es derzeit keine Möglichkeit die Apps auf die Sd-Karte auszulager. App2Sd gibts nicht für Honeycomb.

    Aber wofür sollte man das denn auch machen? Die mindestens 16GB bekommt man durch Apps doch sowieso nicht voll und alles andere kann man ja dann auf die SD packen.
    Und die großen Programme, wie z.B. Offline-Navis speichern ihre Daten ja trotdem auf der SD...
     
    woolfen bedankt sich.
  8. woolfen, 22.06.2011 #8
    woolfen

    woolfen Neuer Benutzer

    Grundsätzlich habt ihr recht.
    Dennoch habe ich es erwartet. Mein Handy kann´s schließlich auch.
    Ein schlankes, nicht mit Progs vermülltes Betriebssystem arbeitet effizienter.
    daher wäre es aus meiner Sicht durchaus wünschenswert diese Möglichkeit zu haben.

    Auf jeden Fall möchte ich Euch ein Kompliment aussprechen....die Antworten waren rasend schnell und verbindlich....Danke

    Gruß

    Woolfen
     
  9. Zipfelklatscher, 23.06.2011 #9
    Zipfelklatscher

    Zipfelklatscher Gast

    Android ist nicht Windows. Android arbeitet deutlich ressourcenschonender als das deutlich umfangreichere Windows. Der einzige Grund für App2SD wäre ein zu kleiner interner Speicher für Apps und deren Daten (wie es bei Smartphones oft der Fall ist und wo App2SD dann auch sinnvoll ist) Aber wie schon erwähnt: die mindestens 16 GByte wollen erstmal gefüllt werden...
     
  10. Friek, 23.06.2011 #10
    Friek

    Friek Neuer Benutzer

    Ich glaube, Du wirfst hier etwas durcheinander. Versuch mal, alle Programme (Programmdaten) statt in die Systempartition auf eine USB-Platte zu schreiben. Da geht Dir aber eine Auge auf, wie "effizient" Windows arbeitet. :winki:
    Worauf Du wahrscheinlich abzielst, sind solche Sachen wie Defragmentierungen, die ggfs. wirklich (zumindest aber gefühlte) Vorteile bringen. Da dies aber der "alten" Speichertechnik geschuldet ist, bringt das hier keine Vorteile, da ja kein Kopf mehr über die Platten rödeln muss (Stichwort SSD).

    Das App2SD ist meiner Meinung nach nur eine aus der "Not" geborene Lösung, dass dem (zu) kleinen Speichern bei Smartphones geschuldet ist.
     
    Jarkiro und woolfen haben sich bedankt.
  11. Jarkiro, 23.06.2011 #11
    Jarkiro

    Jarkiro Fortgeschrittenes Mitglied

    Ich war zu faul dass zu schreiben, aber er hat 100% recht