1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Milestone & Linux

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von sky2000, 24.11.2009.

  1. sky2000, 24.11.2009 #1
    sky2000

    sky2000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.11.2009
    Hallo zusammen,

    ich habe gedacht, wenn ich mein Stone via USB an den PC anschliessen, kann ich auch auf die interne SD Karte zugreifen. Mein OS: Ubuntu 9.10
    Das ist aber leider nicht der Fall. Muss vorher evtl. auf dem Stone was aktiviert werden ?

    Gruß
    sky
     
  2. Goonie, 24.11.2009 #2
    Goonie

    Goonie Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    23.11.2009
    Ja, Du musst im Benachrichtigungsbereich die USB-Verbindung auswaehlen und auf "Mass Storage Device" umschalten.

    Ausserdem gibts wohl nen Bug, dass manchmal nach dem Wieder-Abstecken der USB-Verbindung das Neuanstecken nicht funktioniert. Beim ersten Mal sollte es aber kein Problem sein.
     
    sky2000 bedankt sich.
  3. Ettaner, 24.11.2009 #3
    Ettaner

    Ettaner Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    311
    Erhaltene Danke:
    29
    Registriert seit:
    23.03.2009
    Unter Ubuntu 9.10 hier alles gut, ohne den Bug!
     
  4. Corpswalker, 24.11.2009 #4
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Und nicht vergessen immer brav zu unmounten bevor man ein usb Gerät austeckt.
    Linux kann zwar damit umgehen aber nicht jede externe Platte mag es.


    Hat schon jemand thetering probiert?

    Lg,
    Corpswalker
     
  5. Urach, 24.11.2009 #5
    Urach

    Urach Neuer Benutzer

    Beiträge:
    5
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    22.11.2009
    Evolution kann ja lokal mit Palms syncen und soweit ich weiß soll das in kommenden Versionen auch mit Win Mobile möglich sein. Weiß jemand ob das auch für Android geplant ist oder kennt jemand eine App dazu?
     
  6. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #6
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Ich hab Tethering mit Ubuntu 9.10 probiert, bisher kein Erfolg. App: PDAnet. Hab USB und BT probiert. Allerdings hab ich mich nicht groß mit der Kommandozeile rumgeschlagen sondern nur gecheckt, ob ich's ohne Umwege mit dem NetworkManager hinbekomme. Irgendwann werd ich's mal intensiver probieren, evtl. geht's ja mit BT-DUN und nem virtuellen seriellen Device und AT-Befehlen, aber momentan ist es mir die Mühe nicht wert. Und Voraussetzung ist für mich, dass 3G-Watchdog den Traffic mitloggen kann, was mit der AT-Kommando-Variante (also Milestone als Modem, nicht als Router) ohnehin nicht geht.

    Übrigens, ich meine, man kann generell über USB nur auf die (micro)SD(HC)-Karte zugreifen, der interne Datenspeicher wird nach meinem Dafürhalten mit keinem Betriebssystem auf dem PC gefunden, da das Milestone diesen garnicht zur Verfügung stellt. Macht ja auch nicht wirklich was, die Daten kann man ja mit nem Filemanager auf dem Stein hin- und herschieben. Oh, und gehen würde das auch nicht, das Milestone müsste sich hierfür komplett von der Kontrolle des internen Speichers verabschieden, also in einen "Ich bin jetzt bloß noch zwei externe Platten" Modus umschalten. Zwei Hosts können schließlich nicht gleichzeitig ein Dateisystem R/W beherrschen. Wenn der PC die SD-Karte kontrolliert, kann man vom Milestone auch nicht darauf zugreifen, grad probiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2009
  7. Corpswalker, 24.11.2009 #7
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Da werden wir warten müssen bis das Handymodem im Kernel unterstützt wird.

    Zwei host könen shcon R/W Rechte auf die gleiche Partition bekommen, eines der zwei host muss dafür nur nach erlaubnis bei anderen erfragen und dieser verwaltet die R/W rechte dann.

    Gleiches System wie bei Datenbanken-Zugriffe, ein programm schreibt, das andere wartet bis das erste fertig ist.
    Weiters Beispiel sind Netzwerkplatten, da kann stammOS und client gleichzeitig auf den Ordner zugreifen, schreiben und lesen geschiet dabei getrennt.

    Lg,
    Corpswalker
     
  8. qwasdenn, 24.11.2009 #8
    qwasdenn

    qwasdenn Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Gibt es keine App, die ein WiFi Netz aufbaut? Hatte sowas unter Windows Mobile, hieß WMWiFiRouter.
     
  9. Goonie, 24.11.2009 #9
    Goonie

    Goonie Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    23.11.2009
    In diesem Zusammenhang ist evtl. interessant, daß der Network Manager über Bluetooth noch kein DUN (Dial-Up Networking) kann, sondern nur PAN (Personal Area Networking). Für letzteres wiederum ist mir kein Android-Programm bekannt. Mit anderen Worten: Du solltest es mit USB-Kabel probieren.
     
    Edgar_Wibeau bedankt sich.
  10. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #10
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    natürlich. Das funktioniert aber nicht mit einem normalen Massenspeicher-Treiber wie dem für USB-Massenspeicher. Wenn man sich schon soviel Mühe machen würde, lohnte es sich wohl eher, auf einem gerooteten Milestone natürlich, einen Fileserver zu starten.

    Ja, gibt's IMHO sogar im Market, dazu muss das Gerät aber gerootet sein. Und das hat beim Stein noch keiner geschafft. Warten wir's ab :D

    Danke. Wie richtet man PAN im Network Manager einß Hat du das schon gemacht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2009
  11. Corpswalker, 24.11.2009 #11
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Ich verwende auch den network manager, funktioniert tadellos mit mein UMTS Sticks (CDMA & 3G & die chinesische Variante des UMTS) und meinem W960i.

    Die Verwendbarkeit verdanke ich neuen Kernel module.

    Ich weiss im moment nicht ob diese Geräte über PAn oder DUN angesprochen werden, aber im Falles des W960i denke ich mal das Smartphones einheitlich DUN verwenden/benötigen.

    Lg,
    Corpswalker
     
  12. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #12
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Ich hab am Netbook auch ein Huawei E800 Expresscard-Modem, diese Variante meinst du also. Im Prinzip sind das AT-befehle über die eine virtuelle serielle Schnittstelle (gibt ja offenbar auch ander, nicht-AT-Schnittstellenmodelle). Leider finde ich das ziemlich unattraktiv, da ich so (wenn es denn einen Kernel-Treiber gibt) den Traffic auf dem Milestone nicht protokollieren könnte. Bei einem begrenzten Daten-Paket (bei mir Simyo 1GB) ist das nunmal sehr wichtig. Mit der bisherigen Lösung bin ich immer ziemlich im Dunkeln getappt, hatte schon ein eigenes awk-Script geschrieben, das aus /dev/ttyUSB1 den Datenverkehr je Verbindung rausgepopelt hat - nicht sehr schön. Zumal ich bei laufender Verbindung die otenzielle 1GB-Überlauf-SMS von Simyo natürlich nicht empfangen konnte. Also immer nach der Verbindung SMS vom E800 abgerufen, aber bei längeren Verbindungen herrschte blanke Unsicherheit. Denn bei Simyo kann man nicht abrufen, wie viel von seinem GB man schon verbraten hat :(
     
  13. Corpswalker, 24.11.2009 #13
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Hui, mich in die TTy einklinken übersteigt noch mein Verstädniss, das betrachten des Kernels hat mir schon Kopfschmerzen bescheert.

    Wie sieht es aus mit plugins für den Browser (falls du alles über den Browser "verbratest")?

    Lg,
    Corpswalker
     
  14. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #14
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Verstehe nicht - was für Plugins für welchen Browser auf welchem Gerät?
     
  15. sky2000, 24.11.2009 #15
    sky2000

    sky2000 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    24.11.2009
    "Ja, Du musst im Benachrichtigungsbereich die USB-Verbindung auswaehlen und auf "Mass Storage Device" umschalten.

    Ausserdem gibts wohl nen Bug, dass manchmal nach dem Wieder-Abstecken der USB-Verbindung das Neuanstecken nicht funktioniert. Beim ersten Mal sollte es aber kein Problem sein."

    jepp, danke für den Tipp. Muss mich noch an Android gewöhnen :)
    Hatte vorher ein Nokia E71 und Palm Pre gehabt. Den Palm habe ich wegen der exterm schlechten Verarbeitung zurückgeschickt. Mit dem Stone bin ich sehr zufrieden.

    Viele Grüße

    sky
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2009
  16. Corpswalker, 24.11.2009 #16
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Dachte mal gesehen zu haben das es ein plugin für den Firefox gibt welcher den Datentransfer anzeigt/mitloggt.

    Ist nur so eine Idee.

    Kannst du mir mal per PN deinen sourcecode für die TTY schnittstelle schicken?
    Würde mich sehr interessieren wie man sowas implementiert.

    Lg,
    Corpswalker
     
  17. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #17
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Ach so. Nee, Firefox ist ja nur ein Teil, mitunter nichtmal ein großer, meines Datenverkehrs.

    Das Script kann ich auch direkt hier reinposten, ist ja immerhin ein Linux-Thread und in irgendeiner Form ja vielleicht sogar bei Treiberverfügbarkeit für's Milestone verwendbar. Das Script ist kein großer Wurf, ich bin alles andere als ein awk-Experte - obwohl das das ih als Vorlage bekommen hab, war noch viel stümperhafter :D. Aber probier's einfach mal. Kein Copyright, allein schon wegen zu geringer Schöpfungstiefe.
    Code:
    #!/usr/bin/mawk -f
    
    BEGIN {
      FS="[:,\f\n\r]"
    }
    
    {
      if ($1=="^DSFLOWRPT")
      {
        a = "0x" $2
        b = "0x" $3
        c = "0x" $4
        d = "0x" $5
        e = "0x" $6
        f = "0x" $7
        printf("%3i seconds - iBps: %5i - oBps: %5i - iB: % 5i - oB: % 5i\n", a, c, b, e, d)
      }
      else if ($1=="^MODE")
      {
        m = $2$3
        if ( m == "54" )
          mode = "UMTS"
        else if ( m == "55" )
          mode = "HSPA"
        else if ( m == "00" )
          mode = "NONE"
        else if ( m == "32" )
          mode = "GPRS"
        else if ( m == "33" )
          mode = "EDGE"
        else
          mode = "Unknown " m
    
         printf("NW Mode : %s\n", mode)
      }
    }
    
    Die Daten werden roh, zeilenweise ausgegeben, in Byte. Musst also am Ende iB und oB addieren und notieren :rolleyes:

    Ach ja, aufrufen folgenderaßen:
    Code:
    ./scriptname /dev/ttyUSB1
    oder weches auch immer die zeite Schnittstelle ist. Sofern vorhanden. Wenn man diese Schnittstelle bei verbundenem Modem einfach mit "cat" ausliest, müssen vor allem viele Zeilen mit "DSFLOWRPT" herauskommen. Alle Daten sind nur vermutlich richtig, eine Offizielle Doku gibt es zu diesem Protokoll offenbar nicht - zumindest keine öffentliche. Ich benutze mawk 1.3.3-15ubuntu1.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2009
    Corpswalker bedankt sich.
  18. Corpswalker, 24.11.2009 #18
    Corpswalker

    Corpswalker Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    90
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    08.11.2009
    Wow, hatte ein c oder c++ Konstrukt erwartet, aber kein bash-script :D

    Hast du die benötigten Variablen sellbst herausgefiltert, oder steht das irgendwo?

    Soweit ich sehe gibst du die Daten aus, die den passenden Flag folgen, aber woher bestimmts du die gesammte Anzahl an Bytes die gesendet wurden?
    Wird etwa über tty jewahls den bis dato transferierte Menge übermittelt?

    Lg,
    Corpswalker
     
  19. Edgar_Wibeau, 24.11.2009 #19
    Edgar_Wibeau

    Edgar_Wibeau Android-Experte

    Beiträge:
    498
    Erhaltene Danke:
    102
    Registriert seit:
    09.11.2009
    Mit Bash geht das leider nicht (sonst mein ieblingswerkzeug ;)), wegen des Zeilenpuffers, der bei mehreren verschachtelten Pipes bei - langsam - laufenden Daten für ewige Verzögerungen sorgt.

    Für Infos gugel einfach nach "DSFLOWRPT" und vielleicht nem passenden Stichwort wie Linux o. dgl. Keine Ahnung mehr, wo ich das her hab. Jede ausgegebene Zeile mit diesem Präfix enthält in und out Bytes/s und in und out Gesamttraffic seit ... ich glaub nicht für jede einzelne Verbindung, bei mir wurden die Zahlen nur resettet, wenn ich das Modem ab- und wieder angekoppelt habe. Oder bei einem Reboot oder Treiber-Reload natürlich (falls es ein Modul ist). Und das alles in Plaintext. Hin und wieder kommt eine Zeile über die Verbindungsart und auch noch andere Daten, die ich entweder unwichtig fand oder nicht deuten konnte. Die Traffic-Zeile enthält auch noch zwei (immer gleiche) weitere Felder, von denen keiner zu wissen scheint, was sie bedeuten.

    Das Script ist einfach nur dafür da, das ganze lesbar(er) zu machen :)
     
  20. ADie, 19.01.2010 #20
    ADie

    ADie Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Kannst Du das evtl. etwas näher erläutern? Ich habe eine ähnliche Frage bereits einmal hier

    LINUX • openSUSE - Brandneues Android Smartphone - was tun?

    gestellt, aber bis jetzt keine Antwort bekommen. Ich sehe nur im Systemprotokoll, dass ein Modul namens cdc_adm geladen wird, das sich als 'Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters' beschreibt

    Ich weiß jetzt nicht, was man damit anfangen kann. Sollte jetzt nicht irgendwo eine Schnittstelle generiert werden oder wären noch weitere Kernelmodule erforderlich?
     

Diese Seite empfehlen