1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Mod Vergleich

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Spica" wurde erstellt von Bladefs, 02.11.2010.

  1. Bladefs, 02.11.2010 #1
    Bladefs

    Bladefs Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    355
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2010
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    LG GPad 8.3, Nvidia Shield K1
    Hi Leute, nachdem ich jeden Tag eure Threats per App lese um auf dem Laufenden zu bleiben interessiere ich mich doch mal für einen neuen Mod.

    Ich habe nun den Samdroid 1.3.1 mit LK 2.09.6

    1)Es gibt ja anscheinen noch den I/O mod mit der neuen Ext formatierung (für mich am interessanten)

    2) Dann noch den Turbo Kernel (eher uninteressant da ich nichts von übertaktung halte)

    3) Den Cyanogen (Android 2.2 Mod), der leider noch im Alpha Status ist.

    4) Standart Kitchen + LK

    Jetzt möchte ich gerne wissen, welche Vorteile welcher Mod im Vergleich bringt (da das hier immer etwas durcheinander gerät), welche mit welchem den nun schlussendlich kompatibel sind(behauptet ja nun auch jeder was anderes)
    bzw. wenn das für euch einfacher ist: Wie man den I/O auf den Samdroid drauf bekommt ohne die Samdroid Funktionen zu verlieren. (manchmal wird hier geschrieben, dass dann Multitouch oder Apps2SD nicht mehr geht)

    Und die letzte Frage: Wenn eine neue Kitchen raus kommt, muss ich den Mod dann wieder neu installieren?

    Vielen Dank!
     
  2. mymodda, 02.11.2010 #2
    mymodda

    mymodda Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    26.07.2010
    Phone:
    HTC HD2
    Hey,
    ich versuche einmal, kurz Licht ins Dunkle zu bringen:

    - LK + Standard Kitchen
    Diesen Mod würde ich am "normalsten" nennen. Es handelt sich dabei um eine optimierte und angepasste Originalfirmware auf Eclair 2.1 Basis. Mit dem LK Mod wird dein Handy gerootet und das Recovery Menü wird installiert, was die Basis für alles weitere darstellt. Wenn du ein originales Phone mit LK Mod hast, kannst du jetzt entscheiden, ob du eine Samdroid Kitchen oder CyanogenMod installierst. Wie gesagt, die Samdroid Kitchen ist eine modifizierte Originalfirmware.

    - Turbo Mod
    Der TurboMod heißt nicht unbedingt, dass dein Spica übertaktet wird. Wenn du LK + SamdroidKitchen installiert hast, und kannst du jetzt "Frozen Eclair" (kurz: FE) installieren. Dadurch bekommt dein Spica einige "Teile" von Froyo 2.2, unter anderem den Dalvik genannten Just-in-Time Compiler, mit dem der Handyalltag wesentlich schneller wird.

    Natürlich gibt es auch noch einen TurboKernel, mit dem dein Spica auf 1066 MHz übertaktet wird. Diesen musst du allerdings nicht verwenden.

    - CyanogenMod
    Das ist das erste richtige Froyo-Custom Release für unser Spica. Damit wird ein reines Android 2.2 geflasht, natürlich durch Cyanogen und Leshak und Co. optimiert.


    Der für dich interessantere Mod, der I/O Mod, der das Dateisystem auf ext2/ext4 umstellt, setzt lediglich einen Kernel voraus, der mit dem neuen Dateisystem umgehen kann. Ich selbst habe LK + SamdroidKitchen + FE9b1 + I/O Mod. Dadurch hast du einen deutlichen Leistungssprung, alles wirkt flüssiger und die Gesamtspeed steigt enorm im Vergleich zu einer originalen Firmware. Natürlich kannst du auch den I/O Mod ohne FE installieren. Dafür gibt es im entsprechenden Thread im SamdroidBoard extra zip-Dateien, die einen passenden Kernel mit installieren. Hier könnte allerdings das Problem auftauchen, dass wenn du eine Kitchen drüber installierst, kann das Handy nichts mehr mit dem Dateisystem anfangen. In den FEs ab Version 8b3 ist der Kernel in der Lage, mit dem Dateisystem umzugehen.

    Jetzt kannst du entscheiden, ob du CM oder FE installierst. Mit letzterem bin ich seit über einem Monat absolut zufrieden. Keinen Neustart oder sonstige Probleme. Mit CM habe ich noch nicht soviele Erfahrungen. Habe damals, als der CM rauskam, diesen einmal getestet. Der war mit zu dem Zeitpunkt noch zu verbuggt, deswegen bin ich auf oben genannte Konfiguration umgestiegen.

    Hoffe, geholfen zu haben und dass es nicht zu unübersichtlich geschrieben wurde. ^^
     
    SvenniBenni und Bladefs haben sich bedankt.
  3. Bladefs, 02.11.2010 #3
    Bladefs

    Bladefs Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    355
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2010
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    LG GPad 8.3, Nvidia Shield K1
    Perfekt genau auf so eine Antwort habe ich, und bestimmt auch noch einige andere gewartet.

    Ich werd mir heut abend mal das ganze mit FE und I/O anschaun, da mir die Ruckler doch schon sehr auf den Geist gehen...
    Wenn ich also meinen LK + Samdroid drauf habe spiel ich mit "Apply SD " den FE > 8b3 ein und mach dann ebenso den I/O drauf.
    Dann sollte alles gut sein.

    Ich schätze mal (ohne vorher gelesen zu haben) meine Daten muss ich wieder sichern und danach neu einspielen. Richtig?!

    Nochmal danke für deine Antwort
     
  4. mymodda, 02.11.2010 #4
    mymodda

    mymodda Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    26.07.2010
    Phone:
    HTC HD2
    Was ich noch vergaß, zu erwähnen: Probleme mit Apps2SD und Multitouch sollte es eigentlich keine geben. Vielleicht hast du auch gelesen, dass der I/O Mod natürlich nicht den Speed von Apps verbessert, die sich auf der externen SD Karte befinden, da ja der interne Speicher das neue Dateisystem bekommt. Macht aber nichts, seit gestern bin ich auch auf Apps2SD umgestiegen und rein subjektiv betrachtet läuft das System genau so schnell. Klar, ab und an mal kann es vielleicht länger dauern, eine App zu starten, da SD Karten in der Regel sehr viel langsamer sind als der interne Speicher. Aber alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Apps2SD.

    Vorab noch: Nicht gleich aufgeben, wenn dein System mal nicht stabil laufen sollte. Von einigen Usern hab ich schon gehört, dass es mal zu Reboots kommen kann. Ich hatte mit dem neuesten FE9b1 noch nicht ein Problem, allerdings hatte ich damals zu FE1-5 Zeiten des öfteren Reboots (aber klar, da waren die FEs noch ganz frisch und haben sich im Laufe der Zeit stark weiterentwickelt in Sachen Speed und Stabilität).

    Wenn du ein für dich zufriedenstellendes System hast mit LK+SamdroidKitchen+FE kannst du über das Recovery Menü ein Odin Backup erstellen und dann mal mit Turbo v10 Mod und dergleichen rumexperimentieren. Sollte was schief gehen, kannst du dein Backup einfach per Odin wieder einspielen und alles ist wieder beim alten. Dazu gibts auch einen Sticky-Thread hier im Forum.

    Gruß
     
    Bladefs bedankt sich.
  5. Bladefs, 03.11.2010 #5
    Bladefs

    Bladefs Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    355
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2010
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    LG GPad 8.3, Nvidia Shield K1
    Nochmals thx für deine Antwort, allerdings hast du mir grad ganz andere Fragen beantwortet. Auch gut ;)

    Mit sichern und einspielen meinte ich: Mybackup

    Und nochmal zum Verständniss: FE = FrozenEclair = SamdroidTurbo
    Turbo V10 = I/O = (neues Ext Format für Dateisystem)
     
  6. Bladefs, 06.11.2010 #6
    Bladefs

    Bladefs Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    355
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    01.06.2010
    Phone:
    LG G4
    Tablet:
    LG GPad 8.3, Nvidia Shield K1
    Ok hab mir die Beiträge in Samdroid nochmal bzgl. der Mods durchgelesen und wollte nun Anfangen.

    eine Sache noch:
    Es gibt ja einen Mod um das Dateisystem wieder auf RFS zurückzusetzen. Wenn ich mein altes BAckup mit Odin einspiele, habe ich dann noch ext oder wieder RFS? Und wie sieht das mit Samdroid Updates aus? Was muss man danach wieder alles machen?

    Und die letze frage: Dalvik cache bleibt dann also im internen Speicher?! falls ja, wie hält man den schlank, da er bei mir immer voll lief und ich ihn deshalb auf SD auslagerte

    Danke nochmals
     
  7. mymodda, 06.11.2010 #7
    mymodda

    mymodda Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    26.07.2010
    Phone:
    HTC HD2
    Gestern erst getestet: Frische Installation von JH6 + LKMod + CM6.7 mit RFS-Dateisystem. Hinterher per Odin ein BackUp eingespielt. Danach hatte ich wieder ext2/4. Also das Backup per Odin spielt auch das Dateisystem ein!

    Was für Samdroid Updates? Erscheint ein neuer Kernel, wird dieser meist schon ext2/4 unterstützen oder zeitnahe kommt ein entsprechend modifizierter Kernel, zB. in den FEs heraus. Diesen kann man dann einfach einspielen wie zuvor. Es kommt nur darauf an, dass der Kernel das Dateisystem unterstützt.

    Kann ich keine genaue Auskunft darüber geben. Ich habe meine ca. 20 Standardapps, die ich verwende, und komme mit dem internen Speicherplatz super klar.

    Ich habe auch letztens einige Programme, die nicht so oft geupdatet werden, auf die /system Partition verschoben. Letztendlich habe ich jetzt alle meine wichtigen Programme drauf, und immer noch rund 60-70 MB freien Speicher für neue Apps. :)
     

Diese Seite empfehlen