1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. McFlow, 14.06.2011 #1
    McFlow

    McFlow Threadstarter Android-Lexikon

  2. tafkad, 14.06.2011 #2
    tafkad

    tafkad Android-Experte

    Sofern auch weiterhin alternativen zu Windoof bleiben soll es mir egal sein, doch wenn die anfangen überzugehen und nur noch auszuliefern, dann werde ich mir sowas nicht holen.
     
  3. Gomel, 14.06.2011 #3
    Gomel

    Gomel Neuer Benutzer

    Dual Boot Windows 8 und Android, das wäre was *sabber*
    Da Win 8 ARM Prozessoren unterstützen wird, wäre das durchaus möglich.
     
  4. kuehlschrank, 14.06.2011 #4
    kuehlschrank

    kuehlschrank Fortgeschrittenes Mitglied

    wenn es aber mit dem neuen tablet auch so mit dem reales datum wird, wie jetzt mit dem trnasformer in D, kann man sich das als weihnachtsgeschenk wünschen :D, aber wenn win8, das neue ubuntu und android drauf laufen, welches würdet ihr dann bevorzugen? in der vorstellung von win8 hat mich das desgin nicht wirklich angsprochen.
     
  5. 0wn0r, 14.06.2011 #5
    0wn0r

    0wn0r Erfahrener Benutzer

    Bei der Vorstellung von Win8 ARM wurde doch auch gesagt, das Programme die auf der x32 oder x64 Architektur laufen, nicht auf ARM laufen werden.
    Wenn ich dann Win8 auf meinem Tablet hab und keine (oder kaum) Programme dann weiß ich nicht, ob ich mich darüber freuen soll! ;)
    Dann doch lieber Android HC oder Ice Cream Sandwich mit, bis dahin hoffentlich, vielen Apps!
     
  6. tafkad, 14.06.2011 #6
    tafkad

    tafkad Android-Experte

    Wohl eher nicht laufen können ausser man Emuliert was wieder langsam würde.

    Definitiv Android oder ein Linux. Da es für beide Plattformen mehr oder weniger alles gibt was man derzeit benötigt.
     
  7. kuehlschrank, 14.06.2011 #7
    kuehlschrank

    kuehlschrank Fortgeschrittenes Mitglied

    jetzt nur noch hoffen dass die entwickler endlich ubuntu zu 99% auf dem Transformer(I) zum laufen bekommen, dann könnte man vielleicht auf das transformer(III) warten
     
  8. TabAdmln, 14.06.2011 #8
    TabAdmln

    TabAdmln Android-Experte

    Arrrrg, Win 8... na klasse. Ich habe mittlerweile eine Windows-Allergie. Benutze das nur noch wenn ich jährlich mit Elster meine Steuer mache :D

    ... und dann läuft Win nur im Emulator :lol:
     
  9. Zaphod, 15.06.2011 #9
    Zaphod

    Zaphod Android-Hilfe.de Mitglied

    also ich muss ganz ehrlich sagen, so gern ich android auf meinem handy auch habe, wenn ich die wahl zwischen einem honycomb oder einem win8 tablet habe (vorallem wenn es so wie das transformer is), würde ich auf jeden fall lieber ein win8 tablet haben..

    da hat man einfach die vorteile beider welten auf einem gerät, und wenn man nichts rechenintensives wie highend spiele oder so macht, ist es das erste os, das einen klassischen desktop unnötig macht...

    und sogar was die prozessoren angeht, werken intel und vor allem amd gerade an x86 prozessoren, die auch nicht mehr mehr strom als arm basierte verbrauchen, und die würden sich dann auch für tablets eignen.. damit hätte man dann auch kein kompatiblitäts problem mehr..

    also kurz gesagt, das wäre die einzige option, bei der man keine kompromisse eingehen muss...
     
  10. TabAdmln, 15.06.2011 #10
    TabAdmln

    TabAdmln Android-Experte

    Bei Win 8 müsste ich ohne Ende Kompromisse eingehen :D
    Aber das ist ein anderes Thema.
     
  11. Londo2017, 15.06.2011 #11
    Londo2017

    Londo2017 Android-Experte

    video über win8 gesehen...also ich finds gut...komischerweise :)
     
  12. stefan_fireman, 18.06.2011 #12
    stefan_fireman

    stefan_fireman Neuer Benutzer

    Ja, Windows 8 und Android 3.x oder Android 4.x parallel auf einem Tegra-3 (Kal-EL)/Tegra-4. Das wäre mit Dockingstation der ideale Ersatz für einen Notebook.

    Ich würde dann Windows 8 mit Docking-Station zum Arbeiten als Notebook/Desktop-Ersatz am Schreibtisch nützen und Android 3.x/4.x ohne Docking-Station als Tablet-PC im Wohnzimmer zum Surfen, Mailen, Lesen, Videos schauen, ... Netbooks sind dann überflüssig und werden durch die Tablets komplett ersetzt.

    Leider wird die erste Windows-8-Version für ARM wahrscheinlich genauso problematisch sein wie Vista (bzw. noch schlimmer: wie Windows-NT 3.51, 4.x damals) am Anfang. Insbesondere die für Microsoft neue ARM-Prozessor-Architektur bedingt eine nahezu komplett angepasste Neuentwicklung des Kernes von Windows zuzüglich Anpassungen der bisherigen Windows-Programmier-Schnittstelle zwischen Anwendungssoftware und System. Danach müssen die Anwendungsentwickler auf den Zug aufspringen und Ihre Software-Pakete portieren auf das neue Windows. Und dann muss die Software auch noch auf x86/x64 getrennt kompiliert, gelinkt, getestet und ausgeliefert werden.
    Das ist ein langer Weg, der m.E. nach mindestens 1-2 Jahre, eher 3-4 Jahre dauert.
    Ich weiß, von was ich Rede, da ich selbst Software-Entwickler bin, und bereits mehrere Anwendungssoftware-Portierungen von DEC-VMS nach Windows 3.x, dann nach UNIX (SUN-OS, HP-UX, IRIX, Ultrix), dann wieder nach Windows (NT 4.0, 2K, XP) und zuletzt wieder auf Linux zurück gemacht habe in den letzten 10 Jahren.

    Ich weiß, dass Microsoft das schaffen wird, da sie genügend Geld und Macht haben. Deshalb haben Sie ja auch Nokia (für die Hardware) mit ins Boot geholt und nabeln sich so langsam von Intel, AMD immer mehr ab.

    Die nächsten 2-3 Jahre werden entscheidend sein für die Zukunft der Betriebssystem- und Anwendungs-Entwicklung für Smartphones, Tablets, Netbooks, Notebooks und Desktops.
     
  13. GerdS, 18.06.2011 #13
    GerdS

    GerdS App-Anbieter (kostenpfl.)

    Jetzt schreib doch keinen Unsinn von wegen "für Microsoft neue ARM-Architektur"!

    M$ arbeitet mit ARM-Prozessoren schon seit mindestens 12 Jahren, denn auch alle Pocket PCs und Windows Mobile-Geräte basierten schon immer darauf. Dasselbe gilt für ihr Windows Phone 7.
    Windows 8 ist im Kern also nur eine Verschmelzung des Windows Phone 7 Kerns mit dem der Windows 7 Version und an der Oberfläche eine konsequente Weiterentwicklung der Windows Phone 7 Oberfläche in Richtung Tablet-Bedienbarkeit, das zeigen ja die ersten Videos der Alpha-Version deutlich.

    Soll nicht heißen dass ich das Ergebnis für besonders toll halte, nur dass der Weg dorthin für M$ bei Weitem nicht so steinig ist wie manche hier glauben...

    Gruß Gerd
     
  14. stefan_fireman, 20.06.2011 #14
    stefan_fireman

    stefan_fireman Neuer Benutzer

    Ja, da muss ich Dir Recht geben. Die ARM-Architektur ist nicht wirklich neu für M$, aber Windows-8 als vollwertige Fortführung von Windows-7 (nicht Windows Phone 7) mit allen Applikationen von M$ und anderen Anbietern, das wäre klasse.
    Sorry, aber Windows Mobile und Pocket PC habe ich nie als brauchbare Alternative für Windows gesehen, sofern Windows überhaupt brauchbar ist :blink:.

    Natürlich hat M$ schon immer mehrere Windows-Versionen miteinander verschmolzen, z.B. Windows-NT 3.51 und Windows-98 zu Windows NT 4.0 -> 2K -> XP. Aber es hat eigentlich immer mehrere Iterationen (= Jahre) gebraucht, bis das Ergebnis wirklich rund und sauber war :laugh: .

    Gruß
    Stefan
     
  15. me@here, 21.06.2011 #15
    me@here

    me@here Erfahrener Benutzer

    Interessante Diskussion auch wenn sie nicht ganz in diesen Threat passt... Für MS Win auf ARM zu bringen ist bestimmt kein Problem. Aber man muß immer daran denken das sich halt nicht alle Win Programme dort ohne Probleme installieren lassen und laufen und das denken bestimmt viele wenn sie das hören. Aber vielleicht klappt ja dann bei MS / Win8 auch der Sync zwischen diversen Geräten ohne Probleme wie jetzt schon bei Android ;)
     
  16. stefan_fireman, 22.06.2011 #16
    stefan_fireman

    stefan_fireman Neuer Benutzer

    Das Problem mit "Windows auf INTEL" UND "Windows auf ARM" parallel besteht darin, dass da nicht als Zwischenschicht ein Bytecode auf einer Java Virtual Machine (wie Dalvik auf Android) läuft, sondern z.Zt. der Binärcode native existieren muss. Deshalb muss dann jede Applikation getrennt für x86, x64 und ARM kompiliert, gelinkt, gedebugged und ausgeliefert werden, d.h. es gibt immer 3 getrennte Auslieferungen für Applikationen (1 x ARM, 1 x x86, 1 x x64).

    Der 3-fache Aufwand ist nicht zu unterschätzen für die Anwendungs-Entwickler, wenn die das überhaupt supporten.
    So einfach ist das dann nicht, wie Ihr denkt. Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung.

    @McFlow: Kannst Du den Thread einfach umbenennen oder splitten, da er jetzt eigentlich nichts mehr mit dem Asus EEPad Transformer zu tun hat :unsure:?

    Gruß
    Stefan
     
  17. me@here, 22.06.2011 #17
    me@here

    me@here Erfahrener Benutzer

    @Stefan Ich sehe das genauso und dazu kommt das durch die andere Architektur gegebenenfalls noch Befehle etc. angepasst werden müssen (bei reinem .NET evtl. nicht). Einfach ist relativ aber auf alle Fälle ist es Zeitintensiv. Und wie heißt es so schön 'Time is Money' ;) Man kann ebend nicht oft genug wiederholen das Win dann nicht mehr heißt die CD vom PC rein und installieren ;)
     
    stefan_fireman bedankt sich.

Diese Seite empfehlen