1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Monitor Mode? Aircrack etc. gibs was neues?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone" wurde erstellt von Andro ID, 25.10.2010.

  1. Andro ID, 25.10.2010 #1
    Andro ID

    Andro ID Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2010
    Grüße liebe Gemeinde,

    da es das Milestone ja schon einige Zeit gibt und sich auch relativ viele hier mit der Materie beschäftigen, wollte ich mal fragen ob denn schon jemand eine Möglichkeit gefunden hat, Aircrack auf dem Milestone zum laufen zu bringen, und wenn wie dies umzusetzen wäre.
    Oder ist dies mit der Hardware des Milestone nicht möglich da kein Monitor Mode unterstüzt wird.
    Ich bin bei meiner Suche einmal auf einen Ähnlichen Thread gestoßen "Aircrack für Android", da wird jedoch zu sehr auf G-Mon eingegangen.
    Hab auch noch für das G1 eine Möglichkeit gefunden über Openmoko, geht dies auch für den Stein?

    Mein Vater ist der Meinung das WEP als Verschlüsselung reicht und möchte nicht das Geld für neue WLAN Karten ausgeben, aber ich denke das knacken geht einfacher als man denkt. Wenn ich ihm das ganze dann noch vorführen könnte, dass sogar ein "Handy" das WEP knacken kann, hätten wir geschwind neue WLAN-Karten und WPA oder WPA2. Mit meinem Computer kann ich es leider nicht machen, weil ich meine WLAN-Karte nicht in den Monitor Mode bekomme und dafür auch keine Treiber für linux existieren.


    Also hat schon jemand ein Script oder .apk datei gefunden oder geschrieben bzw. irgendwas anderes entdeckt, womit man diese WEP Verschlüsselungen knacken kann?

    Ich würde mich über Antworten freuen.
     
  2. Timotime, 25.10.2010 #2
    Timotime

    Timotime Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Phone:
    LG G3
    Vielleicht gibt es mittlerweile günstige USB WLAN Sticks die den Monitor Mode beherschen ?

    Gruß
     
  3. szallah, 25.10.2010 #3
    szallah

    szallah Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,009
    Erhaltene Danke:
    126
    Registriert seit:
    20.11.2009
    Phone:
    Motorola Razr i
    @Timotime

    definitiv... die günstigen gibt's schon ab 10€... der haken dabei: auf meinem wlan-stick läuft kein linux... der hat erschreckenderweise nichtmal nen knopf zum einschalten! von ner tastatur und display ganz zu schweigen... :rolleyes:

    andererseits:
    wenn man keine bösen absichten hat weiß man wann man sein notebook inkl. wlan-stick mitnehmen muss... :D
     
  4. mr.green, 25.10.2010 #4
    mr.green

    mr.green Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    362
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    02.03.2010
    Dass es Aircrack für Android gibt, glaube ich nicht.
    Deinem Vater kannst du einen schönen Gruß ausrichten, WEP kann in wenigen Minuten geknackt werden. Selbst schon in ner IT Security Vorlesung gemacht. Videos dazu sowie Anleitungen sind zuhauf im Internet zu finden.
     
    dodotech bedankt sich.
  5. Timotime, 26.10.2010 #5
    Timotime

    Timotime Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Phone:
    LG G3
    @szallah: Es war so gemeint: Er meinte seien Wlan Karte unterstützt den Monitormode nicht, deswegen könnte er diese ja deaktivieren und einen USB WLAN Stick nehmen um in den Monitormode zu kommen....
     
  6. Andro ID, 26.10.2010 #6
    Andro ID

    Andro ID Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2010
    naja auch das würde gehen, die Hauptsache ist, dass ich meinen Vater das mal zeigen kann. Die Videos hab ich ihn schon gezeigt, da kommt sowas "ach hör doch auf, das geht doch nich so schnell, wie man das hier sieht", also er will es nicht verstehen, deswegen würde ich ihn das gerne mal zeigen.

    Welche Karten gibt es denn für 10€ die den Monitor mode unterstützen und unter Linux funktionieren, gibs auch welche mit denen man diesen Monitor mode unter Windows zum laufen bringt??? Links wären super.

    Danke für die kleine Hilfe, falls doch noch jemand was weiß wie es mit dem Stein gehn könnte, würde ich mich noch mehr freun.
     
  7. edehahn, 26.10.2010 #7
    edehahn

    edehahn Android-Experte

    Beiträge:
    712
    Erhaltene Danke:
    192
    Registriert seit:
    28.07.2010
  8. szallah, 26.10.2010 #8
    szallah

    szallah Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,009
    Erhaltene Danke:
    126
    Registriert seit:
    20.11.2009
    Phone:
    Motorola Razr i
    @Androi_ID

    unter windows brauchste garkeinen monitor mode, denn die sinnvollen programme (in diesem fall eigentlich wesside-ng wenn ich mich nicht täusche) laufen eh nur unter linux.
    von daher ne aktuelle backtrack live-cd ziehen und nen kompatiblen wlan-stick zur hand haben.
    für letzteres habe ich zwar kein konkretes beispiel, aber beim atelco gab's mal für 10€ nen stick von MSI... hatte nen ralink chip der zwar n bisschen problematisch mit dem modul (treiber) war, aber wenn man das hindernis überwunden hatte hat's wunderbar funktioniert.

    der link von edehan sollte da ne gute anlaufstelle sein um was passendes zu finden. :)
     
  9. Timotime, 26.10.2010 #9
    Timotime

    Timotime Android-Experte

    Beiträge:
    466
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    13.12.2009
    Phone:
    LG G3
    Dein Vater scheint aber ganz schön stur zu sein. Ich mein es ist ja kein Geheimnis, das WEP innerhalb weniger Minuten zu "knacken" ist. Das sagen ja nicht nur irgendwelche Leute hie rim Forum, diese Information findest du ja schließlich überall.

    Bevor du ihm zeigst, das du es schaffst, schließ doch noch ne Wette mit ihm ab :p
     
  10. bingo5, 26.10.2010 #10
    bingo5

    bingo5 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,283
    Erhaltene Danke:
    222
    Registriert seit:
    09.12.2009
    Phone:
    OnePlus Two + Sony Xperia Z Ultra
    @Andro ID, ich hatte die Sache damals auch verfolgt.... weil ich schon so oft dass mal praktisch testen wollte. Aber nie ein Gerät hatte welches den Monitor Mode unterstützt...

    Mein Symbiahandy konnte es nicht, mein Windows Mobile konnt es nicht... meine PSP konnte es nicht (wobei es ein paar Leute behauptet hatten, war damals aber nur ein Fake)... mein DS nicht... meine WLAN-Sticks/Karten (sind alles ältere, da ich selber WLAN nicht am PC nutze - ein solides LAN Kabel ist mir wesentlich lieber) nicht.
    Meine 2 Laptops taugen auch dazu nicht..

    Hatte sogar mal ein Ralink welches eigentlich hätte laufen müssen... nach unendlichen frickeln und testen in Linux kam raus, dass es davon ein Sonderabkömmling gibt, der den funktionierenden täuschend ähnlich ist - aber eben kein Monitor Mode besitzt bzw. dieses nicht zu aktivieren war...

    Ach scheiße ich Ufer wieder voll aus ;)

    Dann mit den Milestone hatte ich mich schon gefreut... Android... also Linuxbasis... wird wohl passen... denkste... es geht rein technisch auch dort nicht.
    Also ist es auch hier keine Frage der Zeit...

    Naja, evtl. habe ich doch irgendwann mal ein Gerät in der Hand mit dem ich es praktisch testen kann. So wichtig, dass ich mir extra ein WLAN Stick hole, ist es mir nicht.
     
  11. Andro ID, 26.10.2010 #11
    Andro ID

    Andro ID Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2010
    Die Liste von dem Link kenne ich nur zu gut, trotzdem wird mir wohl mein Chipsatz immer noch einen Strich durch die Rechnung machen, da
    Broadcom BCM 5906m, ich werd morgen nach dem MSI suchen vll. finde ich ja was.
    Vielen Dank für die Antworten, wenn noch jemand einen direkt link hat, wäre ich sehr erfreut.
     
  12. FieserKiller, 27.10.2010 #12
    FieserKiller

    FieserKiller Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Lol, der 5906m ist ein wired ethernet chipsatz. Damit wirds natürlich schwierig wep zu knacken.
    Mein Tip: Lass die Finger davon und deinen vadda in ruhe, oder schenk ihm nen router und ne hand voll usb sticks demnächst zu weihnachten wenn Du dir sorgen machst. Rechtlich ist er auf der sicheren seite wenn WEP die einzige verschlüsselungsform ist die alle Geräte im Haus beherrschen.

    Und da du anscheinend kleinen Plan von Linux, Chipsätzen, 802.11, und co. hast, lass es.
    Es ist eher schwierig einen Treiber zu finden der _keinen_ monitor-mode beherrscht, aber wenn du nichtmal weisst welchen wlan chipsatz du hast, ist es natürlich aussichtslos.
    Aircrack ist auch keine klickibunti idiotensotware, um damit vernünftig arbeiten zu können sollte man schon wissen wie wlan frames nach 802.11 aufgebaut sind, was ARP ist, wie man treiber für arp injection patcht und kompiliert, wie man handshakes aufnimmt oder simuliert und zurückspielt um genügend IV zu sammeln, usw usf. .
     
  13. Lubomir, 27.10.2010 #13
    Lubomir

    Lubomir Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    194
    Registriert seit:
    26.03.2009
    150Mbps WiFi Wireless-N WLAN USB Adapter Stick XP/7/Mac bei eBay.de: WLAN-Geräte (endet 09.11.10 13:30:06 MEZ)

    Windows kannst du in allen hinsichten gleich wieder vergessen.

    Hier meine Linux distributuion die ich und 2 weitere kumpelz entwickeln:

    https://www.wardriving-forum.de/forum/showthread.php?t=68272
    ZevenOS Blog Archive ZevenOS-Neptune 1.9 ist fertig

    Damit gehts out-of-the-box ;)
     
    Andro ID bedankt sich.
  14. bigron, 27.10.2010 #14
    bigron

    bigron Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    252
    Erhaltene Danke:
    44
    Registriert seit:
    08.10.2010
    Hier auch n schönes Video Tutorial.

    Gibts 3 teile:
    Ich hab mal Teil 1 verknüpft: YouTube - WEP Verschlüsselung analysieren (Teil 1 von 3)


    Btw. Habs selber mal mit meinem labby ausprobiert, auch mit nem ziemlich schlechten Signal. Es hat echt nicht lang gedauert bis genug pakete gecaptured wurden sodass ich das WEP PW "cracken" konnte.

    Also ich denke mal nachdem du deinem Vaddern gezeigt hast dass man WEP in weniger als 2 Minuten cracken kann , vorausgesetzt es läuft traffic über das Wlan welches du knacken willst, wird er sicher nicht mehr lange fackeln und das ganze Haus mit WPA2 AES verschlüsseln...
     
  15. Lubomir, 28.10.2010 #15
    Lubomir

    Lubomir Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    194
    Registriert seit:
    26.03.2009
    Blödsinn :glare:
    Das würde ewigkeiten dauern. Schau dass du selber mit eine oder gar mehrere wlan-karten per injection traffic machst.

    Das ist aber auch völlig das falsche Forum für sowas. Hier gehören solche Fragen rein: www.wardriving-forum.de .Bin dort Mod ;)
     
  16. licht77, 03.11.2010 #16
    licht77

    licht77 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    178
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    23.04.2010
    Da gibts also Leute, die nicht in der Lage sind, von selbst solche Infos via Google zu finden und sich einzulesen. Soweit, sogut. Aber wie clever ist es denn, diesen Leuten hier (falsches Forum) Händchen zu halten und diese Infos zugänglich zu machen? Und auch noch weil er Papi zeigen will, dass das eigene Netz unsicher ist... - ein Schelm der hier Böses denkt! 31337 !!111 Eins eins EINS!
     
    mr.green und miceh haben sich bedankt.
  17. Andro ID, 04.11.2010 #17
    Andro ID

    Andro ID Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    14.10.2010
    Da es anscheinend doch noch Leute im Internet gibt, die ihr Wissen, in einem Anfänger im Forum (ob es nun das richtige Forum ist oder nich, wenn sich Licht77 mal die Arbeit gemacht hätte und mal den kompletten Verlauf dieser Sache durch gelesen hätte würde er vll. auch verstehen warum ich jetzt auf Linux umgestiegen bin und wie meine Ausgangsfrage mal gewesen ist) preisgeben wollen, möchte ich mich bei diesen rechtherzlich bedanken.

    Es gibt also Leute, die sich über alles aufregen müssen. Und ein Thema was für einige Leute vll. als interresant angesehen wird, wieder mit OT zu müllen müssen.
    Es ist nun mal als zehn jähriger Windowsbenutzer nich gerade einfach sich in die Sache Linux hinein zuversetzen. Leider hab ich es nie gelernt mit Linux zu arbeiten, was ich ziehmlich schade finde, es gibt mit sicherheit gute Foren die einen erklären wie man mit Linux umgeht und damit auch ordentlich arbeiten kann. Jedoch um erstmal die Grundbegriffe zu erlernen brauch man schon einige Zeit und genügen Stichwörter um in den meist überfüllten Foren sich zurecht zufinden.

    Ob du es mir glaubst oder es nicht glaubst, kann ich dir nicht verübeln, ich finde es sogar gut wenn es noch Leute gibt die einige Sachen hinterfragen. Ich hoffe das es nicht nur so im Internet ist, sondern du auch so mit den Medien generell umgehst, denn wir glauben fest an die Packetbombe für Angela Merkel, hahaha.
     
  18. Lubomir, 04.11.2010 #18
    Lubomir

    Lubomir Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    194
    Registriert seit:
    26.03.2009
    Wenn du lernen WILLST, dann formatier das derzeitige Linux von deiner Festplatte und fang an dir gentoo zu installieren. Ich wollte das auch lernen und habe mich dann hingesetzt und bin ins kalte wasser gesprungen und habs innerhalb einer woche recht gut gelernt. Das war vor ~5Jahren. Davor hatte ich NIE etwas mit Linux zu tuen und hab immer nur games unter windows gespielt.
     
  19. edehahn, 04.11.2010 #19
    edehahn

    edehahn Android-Experte

    Beiträge:
    712
    Erhaltene Danke:
    192
    Registriert seit:
    28.07.2010
    mit gentoo einzusteigen, erfordert aber in der tat durchhaltevermögen. der kernel muss nicht unbedingt das erste sein, was man kennenlernt :D
    ich benutzte es übrigens nur noch für server. für desktops ist es mMn nur geeignet, wenn man gerne dem compiler zusieht
     
  20. FieserKiller, 05.11.2010 #20
    FieserKiller

    FieserKiller Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Hab auch mit gentoo angefangen, ist mMn optimal dafür geeignet. Sehr steile Lernkurve, gute Doku, was will man mehr.
    Zudem ist es (bis auf das init-system) noch ein ganz klassisches linux, mit dem man die komponenten und ihre funktionsweisen sehr gut kennenlernen kann.
    Die erste instalaltion dauert vielleicht ein paar tage bzw braucht ein paar anläufe, aber danach weiss man schon sehr viel über linuxsysteme und wiss auch direkt wo man weitermachen kann: xserver installieren, desktop environment, usw usf, so schnell wirds einem also nicht langweilig ;)

    lustigerweise verwende ich gentoo im gegensatz zu meinem vorposter mittlerweile nur noch als desktop und entwicklungsrechner. Für Server war mit die updaterei irgendwann einfach zu viel, das können stabile debians viel besser. währen die server mir nur alle jubel jahre eine email senden wenn ein sicherheitspatch eingespielt werden will, wird das gentoo desktopsystem alle paar tage upgedated um immer bleeding edge zu bleiben. die kompilerei geht gut im hintergrund, man braucht den gcc ja nicht immer mitlesen ;)
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. handy mit wlan monitor mode

    ,
  2. aircrack ohne rooten zu müssen