1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Motonav auf Nachfolger Handy?

Dieses Thema im Forum "Sonstige Apps & Widgets" wurde erstellt von Raptor201, 29.07.2010.

  1. Raptor201, 29.07.2010 #1
    Raptor201

    Raptor201 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Hallo wollte mal fragen ob jemand weis, ob ich meine Lizenz von Motonav auf einem neuen Androidhandy ( z.B. evt Milesstone 2) weiter nutzen kann.
    Wäre ja blöd wenn man dann wieder eine Lizenz kaufen müsste wenn man in einem Jahr wechselt oder so.
    Danke.

    MFG Patrick
     
  2. DAEF666, 30.07.2010 #2
    DAEF666

    DAEF666 Android-Experte

    Beiträge:
    713
    Erhaltene Danke:
    103
    Registriert seit:
    20.06.2010
    Phone:
    HTC Desire HD
    Hi,

    sollte kein Problem darstellen. Die gekauften Apps sind ja nicht ans Gerät, sondern an dein Google-Account (genauer: GoogleCheckout-Konto) gebunden. Müsstest es ggf. auf dem alten Gerät vorher deinstallieren, damit die Lizenz gesperrt wird. (wenn es auf mehren Geräten installiert ist, kann man ja denken, dass es aus illegalen Quellen kommt)

    MfG
     
  3. TeKaCe, 30.07.2010 #3
    TeKaCe

    TeKaCe Android-Experte

    Beiträge:
    641
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    22.03.2010

    Ist so nicht ganz richtig: die Motonav-Lizenz erwirbst Du bei Motorola direkt - sie wird über den Market nicht engeboten, ist also keine "klassische App", die Du mittels Checkout kaufen könntest.

    Die Lizenz ist normalerweise an ein bestimmtes Gerät gebunden (IMEI), nicht alle Anbieter sind in diesem Punkt kulant und sperren den Schlüssel, um anschließend einen neuen zu schicken. Ob Moto das macht, weiß ich nicht.

    Ob es technisch tatsächlich auch klappt, weiß ich auch nicht: ich habe (auch hier im Forum) von völlig verzweifelten, nahezu suizidgefährdeten CoPilot-, Navigon- und Motonav-Nutzern gelesen, bei denen das einfach nicht funktionieren wollte.

    Aber Versuch macht kluch: einfach die Hotline von Motorola anrufen / anmailen, das Problem schildern und auf eine Antwort warten (dauert erfahrungsgemäß nicht sehr lang).

    Falls es nicht klappt, beim Verkauf des Geräts einfach daran denken und beim Kaufpreis berücksichtigen: der Käufer ist gern bereit, ein bisl mehr zu zahlen - bekommt er doch eine vollwertige Navi-Lösung weit unter Marktpreis. Wenn er die allerdings gar nicht will 8weil er z.B. mit Google, Navdroyd & Co. zufirden wäre, bist Du in den Arsch gekniffen.
     
  4. Raptor201, 30.07.2010 #4
    Raptor201

    Raptor201 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    66
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Hallo danke für die Antworten! Habe gerade bei Motorola angerufen. Also die Mitnahme ist nicht möglich:mad:!
    Das ist natürlich einen guten Grund die Software für diesen Preis nicht zu kaufen!
    Sehr schade, weil Motonav ist eine TOP Navi Software. Habe bis jetzt sonst nichts gefunden was genauso gut ist.
    Ich teste die Software jetzt mal die 60 Tage und dann mal schauen, vielleicht ist bis dorthin IGO für Android in Deutschland erhältlich.

    MFG Patrick
     
  5. DAEF666, 30.07.2010 #5
    DAEF666

    DAEF666 Android-Experte

    Beiträge:
    713
    Erhaltene Danke:
    103
    Registriert seit:
    20.06.2010
    Phone:
    HTC Desire HD
    Okay, wieder was neues mitbekommen.^^
    Ich widerrufe dann mal meine Aussagen. :D

    Na das ist echt Mist. Da hat die Firma echt nichts mit Kundenfreundlichkeit am Hut.
     
  6. TeKaCe, 30.07.2010 #6
    TeKaCe

    TeKaCe Android-Experte

    Beiträge:
    641
    Erhaltene Danke:
    115
    Registriert seit:
    22.03.2010

    Dachte ich mir - schade :(

    Ich kann's technisch zwar nicht nachvollziehen (vielleicht kann das hier jemand bestätigen oder widerlegen?), aber Motorola hat mir mal erklärt, dass es einen unverhältnismäßig hohen Aufwand bedeutet, die Lizenzen von einer IMEI auf eine andere zu übertragen.

    Darüber hinaus sorgt dieses strikte Vorgehen für mehr Verbreitung der Software: kauft jemand ein Gerät, auf dem Motonav bereits drauf ist, ist es meist unsinnig, eine andere Navi-Lösung zu installieren (außer, man kann ohne die andere nicht leben).

    Da Geräte in dieser Preisklasse nicht mal eben so gespendet oder gar entsorgt werden, sondern für immer noch vergleichsweise viel Geld den Besitzer wechseln, ist gewährleistet, dass mit jeder Weitergabe des Geräts auch Motonav weiterläuft. Das ist für einen Anbieter auch marketigtechnisch (Stichworte: Claiming, Verdrängung) interessant.

    Bleibt Dir immer noch, dem Käufer des Geräts die Lizenz für ein entsprechendes Aufgeld zu überlassen. Wenn Du - sagen wir - dreißig Taler extra dafür nimmst, ist rund die Hälfte der neuen Lizenz (die - je nach Datum - bis dahin vermutlich sogar günstiger wird) schon bezahlt.

    Obwohl ich's recht teuer finde, würde ich Motonav vermutlich immer wieder einsetzen: bis auf ein paar kleine Macken bin ich rundrum zufrieden damit.
     

Diese Seite empfehlen