1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Motorola vor der Zerschlagung?

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von R0Li84, 11.02.2010.

  1. R0Li84, 11.02.2010 #1
    R0Li84

    R0Li84 Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    23.11.2009
    Quelle: Spiegel.de

    Hoffentlich geben die den Bootloader vorher noch frei!
     
  2. Stromberg, 11.02.2010 #2
    Stromberg

    Stromberg Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    98
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    06.10.2009
  3. newton, 11.02.2010 #3
    newton

    newton Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    146
    Erhaltene Danke:
    55
    Registriert seit:
    14.01.2010
    Phone:
    Oneplus 2
    Würde - aus Managersicht - den Verkaufswert schmälern - warum also?

    Hoff lieber auf einen Käufer, der genug Grips dafür in der Rübe hat.
     
  4. turkleton, 11.02.2010 #4
    turkleton

    turkleton Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    24.09.2009
    Wieso denn solche Angst vor der Aufspaltung? Motorola hat es in den letzten Jahren verpasst den Konzern zu entschlacken und sich von schwachen Unternehmensteilen zu trennen. Anstatt sich auf die Kernkompetenzen zu beschränken hat man weiterhin versucht bei den ganz großen mitzumischen. Dass das letzendlich scheitert war doch schon abzusehen. Motorola sollte die Handysparte lieber abgeben, bevor sie mit dem gesamten Konzern untergeht. Denn dass Motorola weiterhin große Kompetenzen im Bereich Mobile Geräte hat zeigt das Milestone doch ganz deutlich.
     
  5. yanardag, 11.02.2010 #5
    yanardag

    yanardag Android-Experte

    Beiträge:
    700
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    15.01.2010
    Die sollen unter gehen... :) wer einen eine grube gräbt
    Fällt selber hinein.... ;)
     
  6. mattmaso, 11.02.2010 #6
    mattmaso

    mattmaso Android-Experte

    Beiträge:
    460
    Erhaltene Danke:
    288
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Woah ich hab gerade ne geile Wunschvorstellung!!!

    Vielleicht kaufen ja Google oder HTC, Motorola auf und geben dann den Bootloader frei ;)
     
  7. rodemkay, 11.02.2010 #7
    rodemkay

    rodemkay Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ich glaube kaum das es nen neuen Käufer interessiert ob der Bootloader vom Milestone freigegebn wird oder nicht. Soviel zum Thema Unternehmenswert.

    Cashflow, Buchwert und Gewinne werden die wohl etwas mehr interessieren.
     
  8. mattmaso, 11.02.2010 #8
    mattmaso

    mattmaso Android-Experte

    Beiträge:
    460
    Erhaltene Danke:
    288
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Ich frag mich dann nur was mit den 20 Handys ist welche die raus bringen wollten...
     
  9. MustangGT500, 11.02.2010 #9
    MustangGT500

    MustangGT500 Gesperrt

    Beiträge:
    625
    Erhaltene Danke:
    88
    Registriert seit:
    20.12.2009
    ich mag moto und hoffe denke dass sie ihre handysparte behalten. in letzter zeit haben sie doch wirklich sehr viele gute geräte gezeigt und rausgebracht. son bootloader ist den meisten wurst, nur die nerds brauchen den. von daher kein grund gegen moto. und das thema is eh noch lange nicht vom tisch.
     
  10. test0r, 11.02.2010 #10
    test0r

    test0r Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Jaja nur die Nerds brauchen den Bootloader...
    ...spätestens nach dem 2.1 Update, wenn Moto von sich aus keine Updates mehr bringt und andere Handys 1-2 Versionen weiter sind, dann werden auch die nicht Nerds anfangen rumzuheulen, wo denn der freie Bootloader für ihr teures Handy bleibt.

    Ansonsten sollen sie ruhig untergehen, das Potential war da - Moto hats einfach verspielt.
    Kann ja nicht so schwer sein, auf die Community zu hören, oder Fehler zu erkennen/beheben die in der Community nach wenigen Stunden gefunden und teilweise durch eigene Workarounds gefixt werden.
    Im Zweifelsfall könnte man vielleicht ein paar Leute mit Peilung aus der Community anstellen, da diese offensichtlich mehr Erfahrung/Skills/Kompetenz haben.
    Ich habe auch den Eindruck, das die Motomitarbeiter z.B. bei Facebook oder im Supportforum teilweise kaum technischen Background haben und mit dem Begriff Bootloader oder Custom Rom ansich schon überfordert sind.
    Das die Themen dann mangels Wissen und Verstand nicht ernst genommen werden, ist für mich dann kein Wunder mehr.
     
  11. scorp, 11.02.2010 #11
    scorp

    scorp Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    161
    Erhaltene Danke:
    16
    Registriert seit:
    19.11.2009
    Vllt hat ja BenQ Interesse an der Handysparte. :D
     
  12. Zeto, 11.02.2010 #12
    Zeto

    Zeto Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    288
    Erhaltene Danke:
    80
    Registriert seit:
    01.12.2009
    Ich denke Moto hat einfach Probleme mit der für sie "neuen" Community-Welt,
    google, htc und andere haben damit keine problem weil sie schon länger damit zu tun haben.

    Ein Android-Handy kann man in der Hinsicht halt absolut nicht mit einem Razr vergleichen,
    deswegen sind sie wahrscheinlich auch auf so schnapsideen wie MotoDev und den signierten Bootloader gekommen.

    MotoDev zeigt doch ganz klar, dass sie die Entwicklung in eigenen Händen haben wollen,
    einfach weil es offensichtlich noch nicht Klick gemacht hat bei dem Gedanken dass hinter Android eine Community steht
    und nicht hinter dem einzelnen Hardware-Hersteller.
     
  13. bananensaft, 11.02.2010 #13
    bananensaft

    bananensaft Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    9
    Registriert seit:
    18.12.2009
    Lustig, wie hier immer wieder der Bootloader als Kaufargument herhalten muss. Das MS hat keinen offenen Bootloader und trotzdem wurde es reichlich gekauft. Übrigens auch von den meisten hier. Warum habt ihr dann kein HTC oder N1 oder sonstwas gekauft?

    Und ich denke immer noch, dass der Masse der Leute die Frage "freier Bootloader ja/nein" sowas von egal ist. Die meisten Leute kaufen ein Telefon, nutzen es 2 Jahre und kaufen ein neues. Bisher waren Firmware Updates relativ bedeutungslos. Wenn es kaputt war, gings zurück zum Händler. Das dessen Reparatur dann aus einem Firmwareupdate bestand, ist dem Kunden doch egal, hauptsache das Ding tut.

    Natürlich wäre ein freier Bootload toll. Aber ich denke nicht, dass das jemals ein Verkaufsargument sein wird (von einzelnen Spezialisten abgesehen). Oder glaubt ihr wirklich Media-Markt wird "freier Bootloader" auf das kleine Schildchen neben dem Telefon im Laden schreiben?

    Zum Thema: Motorola ist doch faktisch am Ende. Das MS ist gut und auch erfolgreich, aber ich denke nicht das es reicht um Motorola wieder auf die Spur zu bringen. Die Zeiten vom RAZR und StarTac sind vorbei und ob sie wieder kommen weiss man nicht. Das Android Geschäft ist letztendlich auch nicht interessant genug, da man hier relativ wenig Möglichkeiten hat, etwas eigenes rauszubringen und sich abzugrenzen. Ok, Motorola hat das über die Hardwaretastatur geschafft. Aber es nicht so wie früher, wo jeder sein favorisiertes Handy hatte, weil er mit der Software viel besser zurande kam. Android ist halt Android egal ob es auf einem HTC, einem Motorola oder einem Samsung läuft. Ok, HTC hat mit Sense wiederum was eigenes, aber ansonsten? Es ist schade um Motorola, aber hier krankt es ja nicht nur an der Handysparte. Da lief ja schon viel mehr schief.

    bananensaft.
     
    fritz.funkel bedankt sich.
  14. MustangGT500, 11.02.2010 #14
    MustangGT500

    MustangGT500 Gesperrt

    Beiträge:
    625
    Erhaltene Danke:
    88
    Registriert seit:
    20.12.2009
    sehe das genauso wie bananensaft mit dem bootloader. und mich nervt einzig der kamera bug. aber viel mehr der browser lag. drum bleib ich bei 2.0 bis 2.1. und wenn dann browser und kamera gehen hab ich alles was ich will und benötige keine neuen versionen. alles andere läuft wies soll.
     
  15. test0r, 11.02.2010 #15
    test0r

    test0r Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Zum Zeitpunkt als ich mein Milestone gekauft habe, war das mit dem Bootloader nicht bekannt, das N1 war noch nicht da und selbst heute ist es noch von der Hardware her der beste erhältliche QWERTZ-Slider.

    Über die Sache mit dem Bootloader reden wir dann nochmal in einem halben Jahr, wenns keine offiziellen Moto Updates mehr gibt und Android größer 2.1 ausgeliefert wird. Irgendwann wird der Bootloader auch für die breite Masse interessant, die im Moment noch keinen Sinn darin sieht.
    (Spätestens dann, wenn Android größer 2.1 mehr Eye-Candy hat.:p)
     
    yanardag und valshare haben sich bedankt.
  16. MustangGT500, 11.02.2010 #16
    MustangGT500

    MustangGT500 Gesperrt

    Beiträge:
    625
    Erhaltene Danke:
    88
    Registriert seit:
    20.12.2009
    eye-candy saugt akku = nutzlos. zumindest für mich. das system sieht so schon ansprechend aus wie es ist für meinen geschmack. möchte lieber funktionelle erweiterungen als klicki bunti ramsch.
     
    Oliver Beyer bedankt sich.
  17. test0r, 11.02.2010 #17
    test0r

    test0r Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    13.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Ich lege auch mehr Wert auf Stabilität, Geschwindigkeit und Funktion, aber bei der breiten Masse zieht nun mal Eye-Candy sehr gut.;)
     
  18. Oliver Beyer, 11.02.2010 #18
    Oliver Beyer

    Oliver Beyer Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,132
    Erhaltene Danke:
    173
    Registriert seit:
    31.12.2009
    Dito. Ich arbeite eher selten mit eyecandy, denn Funktionen. Und so die Bugs ausgebügelt sind (und da war 2.0.1 schon ein Riesenschritt in die richtige Richtung - ich brauch im Moment nichtmal 2.1), ist doch alles im Lot. Funktionale Erweiterungen gibts über Market-Apps und dank Root kann man das 2.0.1 entschlacken. Was braucht man da mehr???

    Wär schade um Moto, aber sowas kommt vor. So wie das Milestone steht (mit 2.0.1), kann ich gerne damit 2 Jahre arbeiten und dann kommt eh was neues. Herrje, meiner Frau hab ich nen Spica gekauft (für 260Euro) und das hat noch Android 1.5 - und was soll ich euch sagen, das ist funktional fast auf Augenhöhe mit meinem Moto. Es kann sogar Email und Office. Und telefonieren geht auch ...

    Fazit: Updaten zum Selbstzweck und mit dem Sinn, mit der höhreren Versionsnummer anzugeben, bringt nix. Wenn dahinter keine sinnvolle funktionale Erweiterung steckt (und da bin ich echt am überlegen, was ich da noch hineindenken würde, was ich nicht via ne Market-App haben kann), brauch ich das nicht.

    Ich meine, was soll uns das 2.1 denn bringen? Multitouch in der Gallery und in Google-Maps haben wir doch schon (mit den richtigen Apps).Die 2.1er Apps (News und Wetter) haben wir auch. Und Goggles? Brauch man nicht wirklich, und wenn, gibts das im Market.

    Ich bin insofern dankbar, dass man nicht vor zwei Wochen zerschlagen hat - und uns mit dem 2.0.1 die Bugs gefixt wurden. Was die Funktionalität angeht, ist das Milestone für mich nun ausgereift (hab hier keine Probleme mehr) und daher seh ich der Sache eher gelassen entgegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2010
    Leon und fritz.funkel haben sich bedankt.
  19. magnar, 11.02.2010 #19
    magnar

    magnar Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    127
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    10.01.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Würde Motorola zerschlagen, dann besteht eher die Gefahr, dass die den Bootloader nicht freigeben und unsere Steine "closed forever" bleiben.

    Keine schöne Vorstellung :-(

    Magnar Hirschberger
     
  20. Thyrus, 11.02.2010 #20
    Thyrus

    Thyrus Gast

    Bevor zu viele Diskussionen nun kommen, kleiner Kommentar von mit (mit Quellenangabe, ja ich lerne dazu, und daher auch keine internen Infos :):):)

    - Es geht nur um eine AUFSPALTUNG der Kernbereiche. Nicht mehr, nicht weniger. D.h es werden VORRAUSSICHTLICH 2 unterschiedliche Unternehmen gegruendet, bzw. eines "abgesplittet". Ist eigentlich uebeliche Praxis, wenn man versucht, die Unternehmenszweige auf mehrere Beine zu stellen, damit sie eigentstaendig sind.
    - Falls (!!) es einen Kaeufer gibt, der ein interessantes Angebot macht fuer die Handysparte, wird Motorola sich das ueberlegen, aber das ist nicht das Ziel. Auch eine Kombination koennte hier Sinn machen mit anderen Geschaeftssparten.

    Motorola executives have been considering ways to differentiate the handset unit from competitors; one possibility was through combining it with its set-top box business, which delivers home networking and digital video services.
    The combined unit could fit into the “three screens” lifestyle envisioned by carriers like AT&T and Verizon, where customers would watch content on TV, on their computers and on their mobile phones.

    Aber bisher ist nur der Plan fix, das Unternehmen so zu entschlacken, das nicht ein Sektor den anderen "mittragen" muss, was eben den Boersenkurs beeinflusst, da das Unternehmen als ganzes bewertet wird, anstelle der Kernbereiche an sich.
    Was aber rauskommt, ist noch nicht fix.

    On an earnings conference call last month, Motorola’s co-chief executives reiterated that they still planned to split the company in two, though they declined to provide specifics.
    “We are moving full steam ahead on separation,” one co-chief executive, Greg Brown, said on the call.
    A Motorola spokeswoman, Jennifer Weyrauch-Erickson, declined to comment beyond the remarks on the earnings call.

    Quelle: New York Times
    Motorola Considers Merging Units for a Spinoff - DealBook Blog - NYTimes.com
     
    Leon bedankt sich.

Diese Seite empfehlen