1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Müssen die Apps eig. neu programmiert werden bei höher aulösenden Displays?

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von mbh7711, 20.02.2010.

  1. mbh7711, 20.02.2010 #1
    mbh7711

    mbh7711 Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    717
    Erhaltene Danke:
    70
    Registriert seit:
    18.02.2010
    Ab ende diesen Jahres sollen ja Smartphones von HTC und Apple rauskommen mit der Auflösung von 1280 * 720 Pixeln auf 3,7 Zoll, wie sieht es dann aus mit all den Programmen im App-Store, müssen die alle neu programmiert / angepasst werden weil sie sonst zu klein auf dem Bildschirm werden, oder passen die Programme sich flexible an unterschiedliche Auflösungen an?
    Bei Flash-Programmen / Spielen im Internet z.b. funktioniert das ja, da ists frei skalierbar... ist das bei Android (java allg.) dann auch möglich?
     
  2. Chris0504, 20.02.2010 #2
    Chris0504

    Chris0504 Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    359
    Erhaltene Danke:
    43
    Registriert seit:
    04.12.2009
    Phone:
    HTC Desire
    Es gibt ja nun schon Devices mit verschiedenen Auflösungen ( Milestone vs. Hero)

    Wenn sich die Apps nicht anpassen würden, könnte man mit dem Milestone bzw. dem Hero ja nicht alle Apps aus dem Market benutzen.

    Von Daher:

    Ja, sie passen sich an.

    lg Chris
     
  3. eagle99, 20.02.2010 #3
    eagle99

    eagle99 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    121
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    19.04.2009
    Phone:
    HTC Desire HD
    Das einzige was Entwickler machen sollten, ist im Manifest der App das Element "Supports Screens" hinzuzufügen und dort entsprechende Angaben zu machen, da die Anwendung ansonsten für Geräte wie das HTC Tattoo im Market unsichtbar sind.

    MfG
    eagle99
     
  4. Mort, 21.02.2010 #4
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Allerdings fliegen die Apps dann für Hero-User mit 1.5 aus dem Market, weil "supports-screens" erst ab 1.6 unterstützt wird.
    Google empfiehlt zwar, einfach mit dem 1.6 SDK zu kompilieren und zu behaupten, sie wären 1.5-kompatibel ("uses-sdk"), aber man hat dann halt beim Bauen keine Kontrolle, ob das wirklich der Fall ist oder man (bzw. das SDK intern) versehentlich inkompatible Funktionen verwendet. Also nicht wirklich eine geschickte Lösung... Und da es bisher deutlich mehr Heros als Tattoos gibt und das Update noch nicht offiziell ist...

    Bei manchen Programmen muss natürlich trotzdem auch angepasst werden. Grafiken werden zwar skaliert, aber sehen evtl. entsprechend schlecht aus - wobei sich derzeit die meisten Entwickler wohl im Zweifelsfall ohnehin für kleinere, "unscharfe" Grafiken entscheiden werden, weil sich 'ne Mini-App mit 10MB für die Grafiken im 3-4 Auflösungen im Gerätespeicher nicht so wirklich gut macht - zumindest nicht, wenn der User noch 3-4 andere installieren will... ;)

    Wer beim Layout nicht aufpasst, kann v.a. bei verschiedenen Seitenverhältnissen (zwischen QVGA und 480x854 liegen da Welten...) auch unschöne Effekte bekommen (leerer Raum, abgeschnittene/unsichtbare Elemente, ...).
     

Diese Seite empfehlen