1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

"Music" Player des Archos 70 IT 250 GB erkennt bestehenden Playlists (.m3u) nicht

Dieses Thema im Forum "Archos 70 Forum" wurde erstellt von Kermit63, 02.12.2011.

  1. Kermit63, 02.12.2011 #1
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Liebe Leute,

    ich bin seit 3 Tagen stolzer Besitzer eines Archos 70 IT 250 GB, den ich mir ganz bewusst als Medienplayer gekauft habe. Firmware ist auf den neuesten Stand gebracht, insofern alles gut.

    Nun habe ich leider ein kleines Problemchen mit meiner Mediendatenbank (alle Files komplett auf die Festplatte des Archos kopiert, also lokal gespeichert, nicht im Netzwerk): der vorinstallierte Player "Music" listet zwar unter der Option "Playlists" meine in den jeweiligen Datenordnern bestehenden Playlists (insgesamt mehr als 300 Playlists) im .m3u-Format, aber diese werden, wenn ich sie aufrufe, als leer angezeigt (d.h. nur der Name der Playlist wird angezeigt, keine enthaltenen Tracks), und zwar völlig unabhängig davon, mit welchen Playlistgenerator ich sie ursprünglich erstellt habe (habe mehrere ausprobiert). Dies ist für mich insofern ein Problem, da ich in den letzten 35 Jahren knapp 5.000 einzelne Titel angehäuft habe, die ich in langen Sessions digitalisiert habe (sofern sie auf Vinyl vorlagen) und die ich jetzt nicht im Archos neu erstellen möchte, v.a., da sie bei einem Aktualisieren der Mediendatenbank ja vom Archos zurückgesetzt würden.

    Nun sind zwar für mich die Player "PowerAMP" und Winamp eigentlich die besseren Player, was den Sound angeht, aber leider haben beide das Problem, dass sie meine MP3s mit 256 kbit/s VBR oder 320 kbit/s nicht flüssig abspielen, sondern regelmäßig und pro Song Aussetzer produzieren - was das von Archos vorinstallierte "Music" nicht tut. Ich habe beide wieder deinstalliert und "Music" muss wohl mein Player erster Wahl bleiben. Wobei Winamp das gleiche Verhalten wie "Music" zeigte, was die bestehenden Playlists anging, während PowerAMP diese anstandslos erkennt und abspielt.

    Für Tipps, ob und wenn ja wie das Problem zu lösen ist, oder ob es doch noch einen anderen Player gibt, der wie PowerAMP die existierenden Playlists einliest und wie "Music" die Files trotz 256 kbit/s oder mehr abspipelt, bin ich dankbar!
     
  2. Cynob, 02.12.2011 #2
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,743
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Also du kannst noch "3" aus dem Market Testen :) find den persönlich sehr gut und ist kostenlos (ist so ein kleiner würfel als logo)
     
  3. Kermit63, 02.12.2011 #3
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Danke für den Tipp, diesen Player kenne ich noch nicht und werde ihn umgehend ausprobieren.

    Bisher habe ich neben den im Post genannten PowerAMP und Winamp auch MixZing, PlayerPro, 2 Player Network Music, MortPlayer, Astro Player und Neutron Player ausprobiert sowie 2 oder 3 andere, an deren Namen ich mich schon gar nicht mehr erinnere. Die meisten Player erkennen, dass in meinen Musikordnern Playlists liegen (jeweils ohne Pfadangabe bzw. mit relativen Pfadangaben), nur zeigen alle Player (eben bis auf PowerAMP), diese seien leer. PowerAMP wäre also "by default" mein Player "of choice" und ich würde gerne dafür bezahlen, wenn er denn die MP3s mit einer Kompression von 256 kbit/s oder höher ohne Aussetzer abspielen würde, so wie der von Archos vorinstallierte "Music" dies tut.

    Kann natürlich sein, dass es an den Pfadangaben liegt, werde das mal prüfen.

    Habe zwischenzeitlich auch den Archos-Support sowie das PowerAMP Forum auf der Website des Entwickler angeschrieben.

    Werde berichten, falls ich eine Lösung für das Problem finde.
     
  4. Kermit63, 03.12.2011 #4
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Für alle, die es interessiert, ich habe heute Abend eine Lösung meines Problems in der Form von zwei Audioplayern gefunden:

    1. Just Playlists von Keith Folsom: einfacher Player, der jedoch sämtliche meiner existierenden Playlists ohne Murren abspielt. Allerdings nur so lange, wie sich mein Bildschirm nicht zwecks Energiesparen abschaltet. Hab rumprobiert aber keine Lösung für dieses neue Problem gefunden. Da ich nicht ausschließe, etwas übersehen zu haben, hab ich den Entwickler direkt angeschrieben.

    2. GoneMAD Music Player (14 Tage Trailversion, danach kostenpflichtig). Funktioniert tadellos und beweist damit, dass ein sauber programmierter Audioplayer auf dem Archos sowohl existierende m3u Playlists als auch MP3 Dateien, die mit 256 kbit/s oder höher komprimiert sind, sauber und ohne jeden Aussetzer abspielen kann. Damit hat meine Suche ein Ende. Ich werde diesen Player kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2011
  5. Cynob, 04.12.2011 #5
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,743
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Danke :)
    Den letzten werde ich auch mal testen :)
     
  6. Kermit63, 04.12.2011 #6
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    PowerAMP hat den besseren Equalizer ...
    Die PowerAMP Entwickler schlafen übrigens nicht, sie haben fix reagiert und mich heute um Beispieldateien gebeten. Hab eben welche geschickt. Ich bin jedoch sicher, dass nicht die Files das Problem sind (eine Beispieldatei ist von Amazon, 256 kbit/s VBR, codiert mit Lame 3.98; eine von Mediamarkt, 320 kbit/s CBR, Lame 3.97; eine hab ich mit Lame 3.98r selbst von CD erstellt, 256 kbit/s VBR). Glaube eher an ein Speicherverwaltungs-/Pufferproblem von PowerAMP auf dem Archos. Wenn die es jedoch hinbekommen, werde ich mir PowerAMP noch zusätzlich kaufen, alleine schon, weil die sich kümmern.
     
  7. FZelle, 05.12.2011 #7
    FZelle

    FZelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    938
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    15.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Acro S
    Der Entwickler vom GoneMad ist auch auf archosfans.com unterwegs.

    Sein Hauptbeweggrund war seine 200GB umfassende Sammlung von Audiofiles.
    Die massen die der anscheinend bewältigen kann kann kein anderer.
     
    Kermit63 bedankt sich.
  8. Kermit63, 05.12.2011 #8
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    200 GB: wow! Ich bin derzeit erst bei knapp 45 GB ...
    Ich hab die knapp 3 EUR für den GoneMAD Music Player gerne gezahlt, erst damit ist mein Archos für mich nun das, was es von Anfang an sein sollte: ein Mediaplayer, welcher mich (a) von der den Apple-Geräten inhärenten iTunes-Gängelung befreit, (b) die Performance der iDinger nach meinen subjektiven Kriterien sogar übertrifft und (c) dies zu einem Preis, den ich als Familienvater mir selbst und meiner Familie gegenüber vertreten kann!
    Genau aus diesem Grund wundere ich mich allerdings, warum es mich drei Tage intensiven Suchens gekostet hat, diesen einen Player, der alle meine Probleme löst, zu finden. Der müsste eigentlich in allen Top-APP Listen ganz oben stehen ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2011
  9. FZelle, 06.12.2011 #9
    FZelle

    FZelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    938
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    15.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Acro S
    Nö.

    Denn ehrlich gesagt gibt es nur sehr wenige die so große Sammlungen mit sich "herumtragen".
    Die meisten haben doch eh nur einen A70/A101 8GB und da komm man nicht in die Verlegenheit.

    Und bei 1-4 GB an Musik reicht PlayerPro oder der std vollkommen aus.

    Auf Archosfans.com hättest du den aber schneller gefunden:cool2:
     
  10. Kermit63, 06.12.2011 #10
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Da hast du wohl in beiden Punkten Recht!
    Ich hab halt - obwohl ich es hätte besser wissen können - erst mal den Android Market abgegrast nach dem Motto: wenn viele User so'n Player wie PowerAMP, etc. gut finden, muss er eigentlich die wichtigsten Sachen drauf haben - und hab mich dann erst durch weitere App-Listen und dann durch verschiedene Foren gewühlt sowie den Archos Support bemüht. Letzteres hätte ich mir sparen können, die Rückmeldung von dort ist schlicht in der erhaltenen Form falsch. Egal.

    Auch bin ich leider zuerst auf dem archos-forum.de gelandet. Allerdings wurde mir dort nicht geholfen, sondern irgendein Forentroll, der intellektuell gar nicht in der Lage war, mein Problem zu verstehen (oder den Post gar nicht gelesen hatte), meinte mir erklären zu müssen, wie man "googlet", um so den Android Market zu finden. Da hab ich den Admin gleich gebeten, doch bitte umgehend meinen Account und den gestarteten Thread zu löschen ...

    Erst danach bin ich bei archosfans.com gelandet. Ich halte mir jedoch zugute, dass es sowohl mein erster Androide wie mein erster Archos ist.

    Hab übrigens auch eine seltsame Rückmeldung von den PowerAMP erhalten: die schieben die Schuld auf Archos, weil Archos (so sagen sie) den Zugriff auf eine bestimmte API zur HDD Steuerung nicht freigeben. Das mag durchaus so sein, aber da frag ich mich dann doch, wieso andere Player das Aussetzerproblem bzw. HDD Ansteuerungsproblem nicht haben (und auch der PowerAMP nur mit den höherwertigen Dateien).

    Wie auch immer, Ende gut, alles gut!

    Jetzt muss ich nur noch den Akku des Archos ordentlich trainieren (aber das wäre ein anderer Thread :) ), und dann bin ich hoffentlich für die nächsten zwei Jahre oder mehr bestens versorgt. Der Akku war ordentlich entladen, als er den Weg zu mir fand und nach den ersten fünf vollen Ladezyklen kommt er noch lange nicht an die Laufzeit ran, die Archos angibt. Wird aber mit jedem Zyklus besser, so wie es sein soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2011
  11. FZelle, 06.12.2011 #11
    FZelle

    FZelle Android-Lexikon

    Beiträge:
    938
    Erhaltene Danke:
    151
    Registriert seit:
    15.04.2010
    Phone:
    Sony Xperia Acro S
    Wenn du für 2 jahre zufrieden sein willst, musst du aber jetzt gleich das INet kappen, denn da stehen Sachen vor der Tür....
    :flapper::cool2:
     
  12. Lograin, 06.01.2012 #12
    Lograin

    Lograin Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    moin !

    Ich klinke mich hier mal mit ein!

    Und, ja Kermit63, die Erfahrung hab ich bei dem genannten Forum auch gemacht.
    Erste Begrüßung: "Apple-Fanboy" ..... kein Kommentar.
    Alles noch nachzulesen...
    Schade, dass Du deinen Thread gelöscht hast, das wäre eine Warnung gewesen.

    Gut, nun zum Problem: Ich habe mir den 70, auf Grund der großen HD, eigentlich nur als MP3 Player, eben als Ersatz für meinen Ipod Classic zugelegt (der ist voll).
    Die weiteren Gimmicks die der 70 bietet nutze ich eigentlich nie.

    So kam es dann auch bei mir zu dem Problem der Unterbrechungen bei der Wiedergabe. Auch meine MP3 sind zu 80% bei 320KB. Ob nun sinnvoll oder nicht, ist so.

    Meine erste Amtshandlung nach dem Aufladen des Akku war, Update.
    Dann hab ich den ersten Schwung der Musik drauf gepackt, ca. 100GB.
    Playlists hab ich bis heute erstmal vernachlässigt.

    1.) der Player "Music" unterbricht
    2.) Poweramp drauf , Unterbrecher werden schlimmer
    3.) Winamp drauf, gleiche Quali wie der Poweramp
    4.) Gonemad drauf, die Unterbrecher bleiben
    5.) "Music" angeworfen, Wiedergabe NICHT gestartet und den 70 erstmal ne Stunde zur Seite gelegt.

    Siehe da, nach Schritt 5 werden die MP3 einwandfrei wiedergegeben.
    Es dauert also recht lange, bis die Media-Bibliothek upgedated/eingelesen wird. Die anderen drei Player haben allerdings immer noch die gleichen Probleme.

    Ich kann mit "Music" leben. Allerdings wäre die EQ der anderen ein "nicetohave"

    Gibt es vielleicht doch noch irgendwelche Tricks wenigstens den GoneMad zum Laufen zu bewegen?!?!
     
  13. Cynob, 06.01.2012 #13
    Cynob

    Cynob Android-Guru

    Beiträge:
    2,743
    Erhaltene Danke:
    924
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Hey ich hab drüben beim SGS+ Forum auch mit mp3 Bugs zu kämpfen gehabt.
    Ich weiß jetzt nicht wie ihr das Gerät gemoddet habt? root ne CF oder so ....
    Wenn das Gerät init.d support bietet könnte man aus dem "Adrenaline Shot" (gibts bei den xdas) das Script für den Speicher klauen und im Archos einfügen.
    In dem Script wird der Cache auf 3Mb hochgesetzt (also es werden immer 3072kb anstelle von 128kb gelesen) Damit könnte man eventuell den Aussetzern entgegentreten
     
  14. Kermit63, 09.01.2012 #14
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Sorry Leute,

    Erst mal - auch wenn es schon der 9. Januar ist - meine besten Wünsche zum neuen Jahr!

    Ich hab in diesen Thread schon länger nicht mehr reingeguckt, da der GoneMad bei mir problemlos funzt und ich keine Probleme mehr hab. Deshalb sehe ich eure Einträge auf Seite 2 erst jetzt.

    @FZelle: wenn ich bedenke, was ich so an Ankündigungen lese, muss sich dir absolut Recht geben :drool:!

    @Lograin: ich bin fast genauso vorgegangen wie du:

    1. Gerät erhalten, erst mal Akku vollladen (war derart leer, dass sich das Ding erst nach 45 Minuten oder noch länger überhaupt selbst einschaltete, also nicht soo gut ...), dann
    2. Update auf die aktuelle Firmware, dann
    3. Musik und ein paar Testvideos draufgepackt, und dann
    4. das vorinstallierte "Music" ausprobiert. Dann
    5. nicht froh, weil nix ist mit meinen Playlists.
    Allerdings, und hier ist der Unterschied, das mitgelieferte "Music" unterbricht bei mir nichts. Spielt die größte Datei sauber und ohne Ruckler ab. Weil aber kein Playlist-Support:

    1. PowerAmp drauf, bei den ersten Songs happy, dann läuft der erste Song mit 256 VBR - Unterbrechungen. Gibt's ja wohl nicht! Das soll der beste Android Musikspieler sein?
    2. Also Winamp ausprobiert, gleiches Ergebnis.
    3. Etliche andere Player probiert, gleiches Ergebnis.
    4. Erst der GoneMad funzt auch bei den großen MP3s ohne Unterbrechungen, und kann Playlists. Hallelujah! Klappt sogar, wenn ich beim Equalizer sämtliche Bänder anzeigen lasse, was den Entwickler komplett umhaut (der hat ein A50 IT und kann nur 5 Bänder laufen lassen).
    5. Hab auch JustPlaylists ausprobiert. Der hat null Schnickschnack, spielt alle meine Dateien und gefällt mir deshalb noch besser als GoneMad, hat aber das Problem, dass er stoppt, wen der Archos den Bildschim zwecks Energiesparen abschaltet. Irgendein Problem mit der HDD Schnittstelle. Der Entwickler hat zwar ein Update rausgebracht aber das Problem bisher nicht in den Griff gekriegt.
    6. Ich benutzt inzwischen sowohl GoneMad (für die Playlists) wie auch Music, wenn ich einfach nur ein Album in einem Ordner abspielen will.
    Bei mir liegt/lag das Problem all dieser Player, die unterbrechen, übrigens nicht an der Medienbibliothekaktualisierung, ich hab die vor dem Testen eines Players immer schön durchlaufen lassen, wenn nötig.

    @Cynob: muss dich leider enttäuschen, mein 70 IT ist total langweilig, also nix gemodded, gerooted oder was auch immer. Einfach ausgepackt, Akku vollgeladen, das neueste Firmwareupdate drauf, Musik und Filme auf die HDD und ab ...

    Ich bin nach jetzt etwas über einem Monat absolut zufrieden mit dem Gerät. D.h., einen kleinen Wermutstropfen gibt es, aber daran ist die Archos Werbung schuld: die behaupten ja, mit dem A70IT 250 HDD kann man bis zu 36 Stunden Musik hören und bis zu 7 Stunden Filme gucken. Weiß der Deibel, wie die das hinbekommen haben! Ich kann dazu leider nur sagen, dass mein Gerät bei den maximal möglichen Energiespareinstellungen (alles aus dem Speicher gekillt, Helligkeit komplett runtergedreht, Bildschirm nach 30 Sek. aus, kein Equalizer, etc.) bei 100 % geladenem Akku nicht länger als 14 - 15 Stunden Musik spielt (non-stop), und nach 2 Filmen in voller Spielfimlänge ist zwar noch Saft im Akku, aber einen dritten Film kann ich ohne Nachladen nicht gucken. Der Archos Support hat sich übrigens auf meine diesbezügliche Anfrage in vornehmstes Schweigen gehüllt und darauf verwiesen, ich könne das Teil ja an den großen Onlinehändler, über den das Ding verkauft wurde, zurück schicken ...

    Hab ich aber nicht. Trotz der gefühlten "Akku-Schwäche" würd ich das A70 IT in der 250 HDD Version sofort wieder kaufen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2012
  15. Lograin, 10.01.2012 #15
    Lograin

    Lograin Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.01.2012
    Moin

    Kermit ich freu mich für Dich :cool2:

    Ich habe inzwischen den Poweramp zum Laufen gebracht.
    Der hat allerdings das Problem, dass er den Speicher irgendwie vollmüllt.
    Der Ablauf:
    1. alle Anwendungen stoppen
    2. Poweramp starten
    3. Gerät zur Seite legen und warten bis Media-Bibliothek eingelesen ist
    4. alle anderen Anwendungen stoppen (irgendetwas startet immer)
    5. Rest-Speicher ist bei ca. 75mb
    6. Der Speicher nimmt mit der Zeit rapide ab und irgendwann ist Schulz

    bis Punkt 6 gibt es keine Hänger. Alles funzt....aber der Sound gefällt mir nicht so gut, da ist "Music" besser, trotz EQ

    Beim Player "Music" hab ich nun ein neues Phänomen: plötzlich wird die Musik viel zu langsam abgespielt. Nur ein kompletter Neustart des 70 hilft da.
    Komisch ist nur, dass dieser Fauxpas nicht reproduzierbar ist. Kommt random, aber kommt.
    (dieses Problem hab ich bisher noch nicht gegoogelt)
     
  16. Kermit63, 12.01.2012 #16
    Kermit63

    Kermit63 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Moin Lograin,

    hab mal spaßeshalber nochmal "Poweramp" geladen. Hat bei mir weiterhin das gleiche Problem, also lass ich es. Außerdem funzt ja "GoneMad" problemlos, den nutze ich fast ausschließlich. Allerdings inzwischen wieder ohne den Equalizer. Das Archos schafft zwar alle 10 Bänder, aber der Equalizer ist ein echter Stromfresser. Ohne gehts besser, da ist er vom Verbrauch her nicht viel schlechter als der "Music". Außerdem hab ich keine Lust, die Equalizereinstellungen zu wechseln, wenn ich etwa von Trailer Music zu Symphonic Metal wechsele und dann zu Alternative Rock oder was Keltischem, nicht zu Reden von Wagner oder Beethoven oder Orff.

    Was den Batterieverbrauch angeht ist "Music" eindeutig top, genauso wie bei den Videospielern der mitgelieferte "Video". Da hat Archos bei der Anpassung schon ganze Arbeit geleistet. Hab alle anderen getesteten Videospieler wieder runtergeschmissen.

    Auch beim Sound ist der "Music" nicht schlecht und der "GoneMad" ohne Equalizer ehrlich gesagt nicht besser. Ich würde in der Tat ausschließlich "Music" nutzen, wenn das Ding nur meine Playlists akzeptieren würde ...

    Bei mir läuft "Music", wenn ich es denn nutze, aber bisher problemlos, was die Wiedergabe angeht.

    Du schreibst, dass dir "PowerAmp" den Speicher vollmüllt. Vielleicht passiert das mit "Music" auch und deswegen spielt er langsamer? Oder irgendwas rödelt unerkannt im Hintergrund und braucht CPU-Zeit oder bringt Last auf die HDD? Wenn ich Musik hören oder einen Film sehen will, kille ich vorher sämtliche, aber auch wirklich sämtliche anderen Apps manuell (dafür gibt es auch Apps aber ich will die ja eben nicht laufen haben) aus dem Speicher, inklusive Zoner AntiVirus, den ich sonst beim Surfen laufen habe oder wenn ich mal ne App testweise installieren will (war im Test einer großen Computerzeitschrift das beste der kostenlosen Antiviren-Apps, hat aber trotzdem nicht alles gefunden was da so fleucht).

    Dann läuft wirklich nur noch das System selbst und eben der jeweilige Player, und da schaltet sich dann auch nix mehr ein. Sonst fällt mir dazu im Moment wirklich nix Schlaues ein. Wenn du sonst nicht fündig wirst, schreib mal direkt an den Archos Support.
     

Diese Seite empfehlen