1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nach JB Flash -> Damaged SD Card

Dieses Thema im Forum "Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S3" wurde erstellt von FutureBSD, 18.07.2012.

  1. FutureBSD, 18.07.2012 #1
    FutureBSD

    FutureBSD Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    17.01.2012
    Hallo zusammen,

    ich wollte mir gestern, nach dem Omega Rom, die erste (#2 Preview) Version von JB für das S3 anschauen. Dafür habe ich vorsichtshalber ein Backup meines aktuellen Images gemacht, danach alles sauber gecleared (Cache, User data etc.), CM9 geflasht, CM10 geflasht, GAPPS geflasht.
    Nach dem Boot von CM10, was wunderbar funktionierte, wurde mir die Meldung "Damaged SD Card" gegeben.
    Da ich mir nicht sicher war (bzw. bin), ob ich die SD Karte (64gb) bereits als Fat32 formatiert hatte, oder noch auf ExFat bin, habe ich probiert, mein altes Backup zu restoren. CWM gebootet ->kurzer Check, ob der Inhalt über den CWM auf der SD-Karte zugreifbar ist (da hier das Backup liegt), alles fein.
    In dem Moment hatte ich die Vermutung, dass die Karte noch ExFat formatiert ist und sie deswegen nicht in CM10 gefunden wird.
    Restore eingespielt, wunderbar geklappt, Ergebnis: "Damaged SD Card". Der Kernel, das Rom etc. was vorher wunderbar mit der Karte funktionierte, weigert sich nun.

    Als nächster Versuch: Karte in den Kartenleser, Windows 7 + Mac OS gebootet -> Karte nicht zugreifbar.
    Erneut im CWM gebootet, um zu schauen ob es dort immer noch funktioniert -> Ich kann auf alle Daten der SD-Karte zugreifen.

    Soviel ich weiß, kann CWM beim S3 kein USB mounten, sodass ich auf die Daten auf der SD-Karte zugreifen kann? Habt ihr eine andere Option, wie ich noch an die Daten kommen könnte?

    Danke vorab
     
  2. FutureBSD, 18.07.2012 #2
    FutureBSD

    FutureBSD Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    17.01.2012
    Ich habe mir jetzt selbst helfen können.
    Folgendes habe ich getan, da die Daten im Recovery Modus noch vorhanden / zugreifbar sind:

    1. Boot into Recovery
    2. Check correct folder via ADB-Shell "./adb-mac shell"
    3. Identified the folder with my data: /sdcard
    4. Leave Shell and start copying the data via "./adb-mac pull /sdcard /destination/"

    Es ist jetzt gerade noch am kopieren.
    Werde danach die SD-Karte neu formatieren und die Daten wieder auf das Telefon kopieren.
     
    Rob2222 bedankt sich.
  3. FutureBSD, 20.07.2012 #3
    FutureBSD

    FutureBSD Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    96
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    17.01.2012
    Nachdem ich in der Lage war meine Daten zu sichern, die Karte zu formatieren und die MicroSD wieder nutzen konnte, wurde ich leichtgläubig und habe die neue JB Preview #4 ausprobieren wollen.
    Image auf die SD-Karte, geflasht, CM10 gebootet -> Damaged SD Card.

    Nicht lange gewartet, ins Recovery gebootet, Backup eingespielt, Omega wiederhergestellt -> Damaged SD Card.

    Doch diesmal hatte ich keine Möglichkeit die Karte zu formatieren. Folgende Varianten der Formatierung und Partitionierung habe ich probiert:

    1. Format via Telefon -> Fail
    2. Format via Mac OS X Disk Utility -> Fail
    3. Format via Windows Explorer -> Fail
    4. Format via Windows Disk Management -> Fail
    5. Format via h2format -> Fail
    6. Format via Panasonic SD Formatter -> Fail
    7. Partitionierung via Mac OS X -> Fail
    8. Partitionierung via Windows -> Fail
    9. Partitionierung via Telefon (Recovery) -> Fail

    Das Ganze habe ich mit der microSD und via SD-Card Adapter probiert.
    An verschiedenen Computern.

    Ich war kurz davor irgendwas vor die Wand zu schmeißen (irgendwann ist die Geduld wirklich mal vorbei. ;-)), es haben nur beide Teile (Telefon und Karte) überlegt, weil ich keine Entscheidung treffen konnte, was zuerst fliegt.

    Nun habe ich über die interne "SD" die aktuellste Omega installiert, die vorab bei mir funktionierte und habe mein Grundsystem wiederhergestellt.
    Da ich ein Backup bei Box.net liegen habe und internen SD-Speicher frei habe, habe ich gedacht, installierst du Titanium Backup, ziehst dir die Daten aus der Cloud, stellst dein Telefon wieder her und schickst die Karte ein.

    Nach der Installation von Titanium Backup hat mich Titanium gefragt, ob er meine alte ID wiederherstellen soll, was ich natürlich wollte. Wiederhergestellt, gebootet und

    ---> SD-Karte erkannt, freier Speicher adressiert und alles funktioniert wie gehabt.

    Aus irgendeinem Grund wurde offensichtlich ein Locking auf die Karte gesetzt, was mit einer ID versehen wurde. Da ich mich mit der Dateiverwaltung von Android nicht auskenne, weiß ich nicht, ob das Sinn macht oder eher Zufall ist. Sehr mysteriös.
    Nun kopiere ich meine Daten gerade wieder auf die SD-Karte, keine Probleme bisher. Den Download aus der Cloud kann ich mir damit sparen.

    Resultat: Die CM10 Previews fasse ich nicht mehr an, auch wenn mich gerade der Gedanke kitzelt, ob ich die Karte dort mithilfe von der Titanium ID auch zum laufen bringen könnte. Ich denke jedoch nicht, dass ich noch einmal den Nerv habe, diesen ganzen Zirkus durchzuziehen. Da warte ich doch lieber auf das offizielle Update.

    Wollte euch dieses Update nur mitteilen, für den Fall, dass ihr mal ähnliche Probleme habt. Es ist besser eine (komisch wirkende) Option auszuprobieren, als ggf. umsonst die Daten zu verlieren.

    Also dann, habt ein schönes Wochenende.
     
    nobrain bedankt sich.

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. fairphone damaged sd card