1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Navi mit mobilen Blitzer und TMC

Dieses Thema im Forum "Karten und Navigation" wurde erstellt von skwal, 29.01.2012.

  1. skwal, 29.01.2012 #1
    skwal

    skwal Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    755
    Erhaltene Danke:
    86
    Registriert seit:
    18.11.2010
    hallo


    momentan nutze ich noch sygic mobile maps. tmc funktioniert nciht, aber blitzer, auch die mobilen kann man sich ansagen lassen, sogar mit der entsprechenden geschwindigkeit.


    nun suche ich ein neues navi. es sollte die festen wie auch die mobilen blitzer kennen, mit ansage der entsprechenden geschwindigkeit wäre optimal, aber da hab ich bislang keins gefunden wo das geht. gibt noch eins?
    außerdem wäre tmc ganz schön, einmal kaufen kein problem aber gegen jahresgebühr wie beim aura hab ich was.

    gegen aura spricht die jahresgebühr und nurnoch blitzer ohne kmh angabe.
    navigon hat nur feste blitzer und auch keine kmh ansage, dafür aber scheinbar ein funktionierendes tmc.

    welches navi gibt es denn noch was in meine wunschrichtung geht?
     
  2. Skater, 30.01.2012 #2
    Skater

    Skater Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Aldi bietet ein Smartphone mit GoPal Navigator App. Mit Navteq Traffic (TMC Pro) und Geschwindigkeitsratgeber. Die Anzeige von festen und mobilen "Blitzern" wurde mittlerweile verboten. Zu Zeiten als dieses noch erlaubt war, fand ich die Funktion nicht schlecht. Hatte jedoch für die mobilen "Blitzer" eine eigene Software, da es sich um POI handelt.
    Gruß Skater
    PS
    Seit Jahren bin fahre ich überwiegend gesetzeskonforn.
    Meinen "Blitzer"-Kenntnisstand ergänze ich mit den Verkehrsnachrichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2012
  3. MadJonny, 30.01.2012 #3
    MadJonny

    MadJonny Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    45
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    11.10.2010
    Guten morgen,

    wie bekomme ich bei Sygic die Blitzer angezeigt? Müssen diese zusätzlich installiert werden oder nur aktiviert werden?

    LG MadJonny
     
  4. AndroidBeere, 30.01.2012 #4
    AndroidBeere

    AndroidBeere Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    236
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    25.11.2011
    ;)

    Und du verstößt wohl ohne Unterbrechung gegen die Verkehrsregeln, wenn du auch noch Hinweise darauf brauchst, auf welche Geschwindigkeit du abbremsen musst, um den Blitzern zu entgehen..
     
  5. linuxnutzer, 30.01.2012 #5
    linuxnutzer

    linuxnutzer Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    @AndroidBeere: Deine Logik ist ergreifend. Man kann sich auch im Toleranzbereich zu Geschwindigkeitsübertretungen informieren lassen. Ich kenne da eine Stelle, wo es oft mobiles Radar gibt und wo es etwas abwärts geht. Da lasse ich mich gerne ermahnen, dass ich mit 53 unterwegs bin, statt mit 50.
     
  6. AndroidBeere, 31.01.2012 #6
    AndroidBeere

    AndroidBeere Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    236
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    25.11.2011

    Ja ist sie...Im ersten Post steht, dass der TE nach einer Möglichkeit sucht, sich die Blitzer anzeigen zu lassen und er gleichzeitig die >entsprechende< Geschwindigkeit wissen will. Das hat rein garnichts mit der eigenen Geschwindigkeit zu tun, sondern nur mit der Vorgabe. Ich war so forsch und habe daraus geschlossen, dass er sich über seine Geschwindigkeit im Klaren ist.(aber 'nen Dreck auf die Vorschriften gibt)
    Und hier setzte meine Kritik an, er suchte nur nach einer App, die ihm bei illegalem Verhalten (auf illegale Weise) unterstützt. Tut mir leid, wenn das nicht gerne gehört wird...
    Wenn jemand nur nach Hinweisen über die vorgeschriebene Geschwindigkeit und seiner eigenen Geschwindigkeit sucht, findet er Unmengen von Navi-Apps.
    Wer nach 'Blitzer-Apps' sucht, sollte hier keine Unterstützung erwarten , da er im Begriff ist, eine OWi/Straftat zu begehen. Aber 'wir' müssen uns ja unbedingt gegen diese 'Abzocke' wehren; schon fies, dass man für das Gefährden von Menschenleben bestraft wird. Das Argument 'ich kann autofahren' zieht hier allerdings nicht..Das denken nämlich alle.

    Sent from my GT-P7500 using Tapatalk
     
  7. linuxnutzer, 31.01.2012 #7
    linuxnutzer

    linuxnutzer Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Das mit "ansage der entsprechenden geschwindigkeit" hatte ich nur als Zusatzfeature bewertet, aber man kann das natürlich auch negativ interpretieren. Ich kann dem auch was Positives abgewinnen.

    In der Regel kennt man ja die erlaubte Geschwindigkeit. Ich denke aber trotzdem, dass es einigen schon passiert ist, dass man ein "Geschwindigkeitsende" sieht und sich nicht an den Anfang erinnert. Insofern würde ich das gar nicht so schlecht finden.

    Es kommt immer auf die Absicht an, verwende ich sowas um zu rasen, oder um rasch zu reagieren, wenn man nicht aufgepasst hat. Ich fahre in der Regel mit Tempomat und dann ist die Warnung kein Thema, wenn dies aber nicht möglich ist, dann will ich gewarnt werden, wenn ich ein wenig zu schnell bin.

    Es gibt auch Situationen, wo eine Beschränkung an einer Stelle aufgestellt ist, wo sie schwer wahrzunehmen ist, weil sie tw. von einem Baum verdeckt wird, eine ungeregelte Kreuzung ist, etc., man also voll auf den Verkehr konzentriert ist und dann die Tafel nicht wahrnimmt. Ich wusste, dass zB bei einem Einkaufszentrum Tempo 30 ist, musste aber einige Male vorbeifahren um den Anfang zu finden, die Tafel war gleich nach einem Kreisverkehr, in dem man um die Ecke einbiegt, oberhalb aufgestellt, wo man sich voll auf den Verkehr im Kreisverkehr konzentriert und gerade aussieht.
     
  8. Solli, 31.01.2012 #8
    Solli

    Solli Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    175
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    23.05.2011
    Laut StVO sind technische Geräte verboten, die dafür bestimmt sind, Verkehrsüberwachungsmaßnahmen anzuzeigen (§23 Abs. 1b StVO). Dazu zählen auch Blitzer-Apps. Und es ist völlig irrelevant, mit welcher Absicht man den Radarwarner bzw. das Smartphone mit der entsprechenden App mitführt.

    Man beachte jedoch dass sich die Regelung auf "Verkehrsüberwachungsmaßnahmen", nicht auf Geschwindigkeitsbegrenzungen bezieht. Eine App, die die jeweils erlaubte Geschwindigkeit anzeigt ist also völlig legal.
     
  9. linuxnutzer, 31.01.2012 #9
    linuxnutzer

    linuxnutzer Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Auf welches Land beziehst du dich?
     
  10. Solli, 31.01.2012 #10
    Solli

    Solli Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    175
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    23.05.2011
    Deutschland.
     
  11. jna

    jna Ehrenmitglied

    Beiträge:
    7,398
    Erhaltene Danke:
    1,299
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Hm, da sind sich die Experten aber noch gar nicht einig drüber - und solange es kein Urteil zu dem Thema gibt (und derzeit gibt es das - nach meinem Kenntnisstand - noch nicht) kann man das so 100%ig nicht sagen.

    In der Schweiz hingegen ist das eindeutig verboten.
     
  12. linuxnutzer, 31.01.2012 #12
    linuxnutzer

    linuxnutzer Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Wäre interessant zu wissen, wie die Lage in Nachbarländern von D aussieht. Ich halte mich sehr selten in D auf. Auch die Kommunikation über Social Media, zB des Beifahrers, finde ich eine diskussionswürdige Sache. Letztlich ist das nur ein bisschen moderner, was die Brummi-Fahrer schon vor Jahren mit CB-Funk gemacht haben.
     
  13. Skater, 31.01.2012 #13
    Skater

    Skater Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Quelle ADAC - Rechtsindex - 21.11.2011
    Gruß Skater
     
  14. ChR6s, 01.02.2012 #14
    ChR6s

    ChR6s Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,841
    Erhaltene Danke:
    244
    Registriert seit:
    16.01.2012

    Wo kein Kläger da kein Richter...
    Erstmal muss man mir nachweisen, dass ich so ein "POI-Warner" nutze. ;)
    Andererseits: Warum sollte es verboten sein, über soziale Netzwerke den anderen so einen Standort mitzuteilen? Solange ich das Handy nicht nutze (der Beifahrer erledigt das) werde ich das doch wohl dürfen. Immerhin darf ich auch bei einem örtlichen Radiosender anrufen und denen stecken, wo die nächste Abzocke aufgebaut wird. Die geben es auch direkt und ohne Umwege durch. Ist doch nichts anderes.

    Das Warnen mit Lichthupe/Hand/mit einem Plakat stehen, ist auch nicht grundlegend verboten. Das ist je nach Bundesland anders und kann bis zu einem Platzverweis gehen. :thumbsup: Bis das ausgesprochen ist, bist du als Lichthuper ohnehin schon 10 km weiter und als Plakatwarner stellste dich 50 Meter weiter wieder auf.


    Wenn ich überlege, wo man blitzt, muss ich sagen: jede Strafe ist überzogen... Nicht vor Schulen, nicht in 30erZonen oder "Spielstraßen" wird geblitzt, sondern dort, wo sie viel Geld machen können. Da gehts nicht mehr um Menschenleben, sondern in aller erster Linie um den Haushalt des Ortes und gerade deswegen kann ich solche "Hilfsmittel" durchaus mit meinem Gewissen vereinbaren und nachts gut schlafen. Und gerade die Moralapostel sind die schlimmsten.. :thumbup: wie mein alter Fahrlehrer... "Fahrt nie zu schnell..." keine 3 Jahre später wars das mit der Fahrausbilderlizenz :lol:
     
  15. Solli, 01.02.2012 #15
    Solli

    Solli Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    175
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    23.05.2011
    [offtopic]Selbst die Lichthupe kann in Deutschland etwas kosten: "Mißbräuchlich Schall- oder Leuchtzeichen gegeben und dadurch einen anderen belästigt" wird mit 10 Euro geahndet.[/offtopic]

    Ich will hier wirklich nicht wie ein Moralapostel oder Oberlehrer rüber kommen. Ich gebe ganz offen zu dass ich mich auch nicht immer an die vorgeschriebene Geschwindigkeit halte. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass bei der Verwendung von Blitzer-Apps zumindest das Risiko besteht, dass man im Falle einer Kontrolle ein Ordnungsgeld bezahlen muss und Punkte im Zentralregister erhält. Jeder, der solche Apps nutzt, sollte sich darüber im Klaren sein.

    Nebenbei bemerkt ist mir kein einziger Fall bekannt, in dem bei einer Verkehrskontrolle die installierten Apps auf dem Smartphone überprüft wurden. Ich gehe sogar davon aus dass ein Polizist ohne konkreten Verdacht, Gefahr im Verzug (welche Gefahr?) oder richterlichen Beschluss mein Handy gar nicht durchsuchen darf, schließlich enthält es auch persönliche Daten. Man sollte es nur nicht gerade mit laufender Blitzer-App offen rum liegen lassen.
     
    jna bedankt sich.
  16. ChR6s, 01.02.2012 #16
    ChR6s

    ChR6s Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,841
    Erhaltene Danke:
    244
    Registriert seit:
    16.01.2012
    An und für sich dürfte hier das "und" interessant sein. :D Möchte wissen, wen ich damit belästige, wenn ich ihm ein Knöllchen erspare.:D Mich hats bisher nie gestört :D

    Das der Missbrauch der Lichthupe kostet, ist klar, aber hier wird nicht die Warnung, sondern der Missbrauch bestraft. Wenn ich als Motorradfahrer ein Handzeichen gebe, dürfte mich garnichts treffen, selbst wäre dies Strafbar müsste man mir doch Nachweisen, dass dies kein (bei Motorradfahrern üblicher) Gruß war.


    Aber wenn mir jemand eine plausible Erklärung abliefern kann, weshalb man Medien, nicht aber soziale Netzwerke nutzen darf, wäre ich sehr dankbar... Abgesehen davon, dass der Nutzen von sozialen Netzen in solchen Fällen eher fragwürdig ist, kann ich mir das zumindestens logisch NICHT erklären.
     
  17. Skater, 01.02.2012 #17
    Skater

    Skater Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Der Hinweis in den Medien ist ein wenig unschärfer, so dass der Autofahrer seinen Fahrstil umfassender ändern muss. Ein Radarwarner warnt sehr genau und das ist keine Erziehungsmaßnahme.
    Nicht plausibel, aber auf hoher See und vor dem deutschen Gericht bist Du in Gottes Hand.
    Lediglich 5% der Verkehrsunfälle gegen auf das Konto "schneller als die Polizei erlaubt". Die meisten Unfälle haben die Begründung "nicht angepasste Geschwindigkeit"!
    Gefolgt von Vorfahrt und Alkohol.
    Gruß Skater
    PS
    Auf die Gefahr hin, dass ich mich unbeliebt mache:
    Ich schlage ein generelles Tempolimit bei regennasser Fahrbahn vor: 120 km/h - Autobahn und 80 km/h auf der Landstraße
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2012
  18. linuxnutzer, 02.02.2012 #18
    linuxnutzer

    linuxnutzer Android-Guru

    Beiträge:
    2,220
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Ich denke der Unterschied zwischen legal und legitim ist hier offtopic.
     
  19. sinus61, 03.02.2012 #19
    sinus61

    sinus61 Android-Experte

    Beiträge:
    784
    Erhaltene Danke:
    130
    Registriert seit:
    26.03.2010
    Wenn Du dabei nicht selbst das Smartphone bedienst dürfte es vor Gericht sicher möglich sein Recht zu bekommen. Wenn Dein Beifahrer bei Facebook surft und Dir plötzlich erzählt gleich kommt eine Geschwindigkeitskontrolle wäre ja schon mal unklar wer hier überhaupt die Ordnungswidrigkeit begeht.
     

Diese Seite empfehlen