1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

NB-7, NB-10.HD und PMT-43 WiFi: UMTS-Surfen via WLAN vom Edimax 3G-G200NL Mini-Router

Dieses Thema im Forum "Weitere Hersteller allgemein" wurde erstellt von EPA, 11.02.2012.

  1. EPA, 11.02.2012 #1
    EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011
    Empfang von UMTS > Per WLAN dann in das Android-Gerät

    Alle drei genannten Geräte (NB-7, NB-10 und PMT43) haben WLAN/WiFi und das ist schön, wenn man daheim einen Router mit WLAN hat.

    Meine beiden Meteorit-Netbooks NB-7 und NB-10.HD habe ich aber per Ethernet-Kabel am Router. Ist schneller und stabiler im Speed als WLAN und ich möchte in unserer Wohnung so wenig Strahlung als möglich.

    Da ich aber für die Tablets Touchlet X4 und X7G den FONIC-UMTS-Surfstick (E1750) mit 9,90 € Monatsflat ab und zu im Einsatz habe, wollte ich das auch an den Meteorit-Netbooks testen. Aber tote Hose, das geht aktuell nicht.

    Aber es gibt User hier im Forum, die fanden eine Lösung:


    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Edimax 3G-6200NL Mini-Router


    UMTS-Stick in den Minirouter und WLAN am Netbook NB-7 und NB-10.HD oder PMT-43 WiFi an und nach kurzer Zeit ist man im Internet!

    Schön im Hotel, bei Freunden ohne Internet oder bei der Reisepause am Autobahn-Rastplatz, wenn man auch den Surfstick dabei hat.

    Aber bitte NICHT beim Autofahren als Fahrer nun den Tablett-PC mit WLAN-Router samt Surfstick anwerfen!

    Absolute Unfallgefahr!!

    Es gibt Studien mit Autofahrern und Handy am Ohr, wo über eine Brillenkamera geprüft wurde, wie oft der Fahrer mit Telefon eigentlich noch auf die Straße schaut: Es waren weniger als 40%, wenn ich es noch richtig im Kopf habe!!!

    Insbesondere der mobile PMT-43 User wird sich über dieses nützliche und kleine Gerätchen freuen!

    Aber auch Leute mit nur einem normalen Router (ohne WLAN-Zuschaltung) haben mit dem zusätzlichen Mini-Router nun einen WLAN-Hotspot, da man laut Bild 2 diesen per Ethernet-Kabel am eigentlichen DSL-Router anschließen kann. An der Antenne des Mini-Routers hat man dann WLAN!

    Besonders User, die mit dem Touchlet X7G schlechten WLAN-Empfang haben, müssen ihren WLAN-Router nicht umstellen, sondern können den WLAN-Hotspot in Form des kleinen Mini-Routers so nahe neben sich stellen, dass das X7G sicher immer vollen WLAN-Empfang hat.

    Und sogar iPhone und iPad-Nutzer können davon profitieren, wenn ihr DSL-Router daheim kein WLAN hat.

    Auch UMTS-Surfstick-Zugang am nur WLAN-iPad ist möglich. Und FONICS Manatsflat mit 9,90 € geht dann auch am iPad mit UMTS, aber dann ohne teuere Telekom-SIM, eben über WLAN.

    ----------

    Doch zurück zu den technischen Daten des Edimax-Minirouters (29,30 € bei Amazon, 39,95 € bei Conrad):

    Edimax WLAN-UMTS Router N150 3G-6200NL


    Highlights & Details

    • USB 2.0-Anschluss für mobilen UMTS/HSDPA/CDMA-Internetservice
    • EZmax-Einrichtungsassistent für Internetverbindung, drahtlose Sicherheit und Firmware-Upgrade
    Beschreibung


    Teilen Sie sich Ihren 3G-, 3.5G- oder xDSL-Internetanschluss. Der Edimax 3G-6200nL ist ein kompakter und leistungsfähiger 3G-Router, der Verbindungsgeschwindigkeiten bis zu 7,2 MBt/s unterstützt. Schließen Sie eine 3G- oder 3.5G-USB-Modemkarte an diesen Miniatur-Breitbandrouter an, und all Ihre Netzwerkbenutzer (verdrahtet oder drahtlos) können sich die Internetverbindung teilen.

    Der Edimax 3G-6200nL hat auch einen eingebauten Ethernet-WAN-Anschluss für ein Kabelmodem oder eine xDSL-Leitung, um ihn automatisch auf Ihre verdrahtete Internetverbindung umzuschalten, wenn Ihre 3G/3.5G-Internetverbindung nicht verfügbar ist.

    Der Edimax 3G-6200nL ist gegenwärtig der kleinste 3G-Router auf der Welt. Die Konfiguration ist extra einfach, da Sie die eingebaute 14-sprachige Benutzerschnittstelle vom Anfang bis zum Ende führt. Beeindruckende Datenübertragungsgeschwindigkeit über IEEE802.11n. Der Edimax 3G-6200nL entspricht dem Drahtlosstandard IEEE 802.11b/g und ist kompatibel mit dem Standard IEEE 802.11n. Die Drahtlosdatenübertragungsgeschwindigkeit des Edimax 3G-6200nL reicht bis zu 150 MBit/s, wenn er auf die Benutzung der 802.11n-Technologie fein abgestimmt ist - damit ist die Reichweite 3-mal größer als bei einem Router nach dem Standard 802.11g/b.

    Einfache Einrichtung mit dem mehrsprachigen EZMax-Assistent. Außer der eingebauten Benutzerschnittstelle ist auf der Installations-CD ein einzigartiger mehrsprachiger Einrichtungsassistent beigefügt. Sie können den Router innerhalb von Minuten in leicht zu befolgenden animierten Schritten für das Internet einrichten. Ein-Klick-Hardware WPS (Wi-Fi Protected Setup) Der Edimax 3G-6200nL hat eine Ein-Klick-Taste für WPS (Wi-Fi Protected Setup), damit Ihnen bei der Einrichtung und Aktivierung eines sicheren Drahlosnetzes mit einem Knopfdruck geholfen wird.



    Ausstattung

    • Unterstützt 3G- und xDSL-Verbindungs-Failover
    • Port Triggering für spezielle Anwendungen
    • DDNS, WMM und QoS
    • Virtual Server und DMZ
    • Unterstützt UPnP
    • VPN Pass Through (IPSec/PPTP)
    Lieferumfang


    • WLAN-UMTS-Router
    • Netzteil
    • Installations-CD
    • Netzwerkkabel
    UMTS-Stick nicht im Lieferumfang enthalten.



    Technische Daten

    Übertragungsrate:150 MBit/s
    Anschlüsse: 1x LAN (RJ45), USB 2.0 Port
    Typ: 3G-6200nL
    WLAN: Ja
    USB-Ports: 1x USB 2.0
    10/100 MBit/s-Ports: 1
    USB-Anschluss: Ja
    WPS: Hardware
    Anzahl Antennen: 1
    Funk-Technologie: 2.4 GHz

    ----------

    Download Datenblatt:

    http://www.produktinfo.conrad.com/d...de-EDIMAX_WLAN_UMTS_ROUTER_N150_3G_6200NL.pdf


    Download User-Manual:

    http://www.produktinfo.conrad.com/d...en-EDIMAX_WLAN_UMTS_ROUTER_N150_3G_6200NL.pdf


    Download Quick Installation Guide:

    http://www.produktinfo.conrad.com/d...-en-Installation_WLAN_UMTS_N150_3G_6200NL.pdf

    ----------

    Leider muss man aktuell noch ein Netzteil anschließen mit 230 V / DC 5V bei 2A.

    Damit ist die Sache mit dem Rastplatz nur über ein Zigarettenstecker-Netzteil möglich oder ich bastle für Euch ein "Batterie-Netzteil" für den wirklich mobilen Einsatz!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.02.2012
  2. EPA, 15.02.2012 #2
    EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011

    [​IMG]


    Der Edimax ist gestern gekommen und ich hab ihn gleich getestet (die Userin siss hat mich als Erste draufgebracht). Einfach das Netzteil angeschlossen und den UMTS-Surfstick von FONIC (E1750) eingesteckt und ich hatte an allen PEARL-Geräten mit WLAN Zugang zum Internet! Genial!

    Danach schnappte ich mir meinen kleinen Asus-Netbook Eee PC 1000HE, damit ich von meinem PC-Router getrennt bin. Am PC kopierte ich die Edimax-CD auf einen USB-Stick und installierte das Programm auf dem Netbook. Das beiliegende, kurze Ethernetkabel schloß ich an den Edimax und an meinenen Netbook an und konnte über das unter Windows 7 laufende Konfigurationsprogramm die SSID ändern und einen WPA/WSK2-Schlüssel eingeben. Damit hatte ich nun gesicherten Edimax-Internetzugang!

    Man kann auch den UMTS-Stick ganz abziehen und als Internet-Zugangsquelle ein LAN/Ethernet-Kabel zum eigenen PC-Router legen. Auch damit hat man dann Internet im Edimax und Zugang dazu wieder per WLAN. In beiden Varianten (UMTS-Stick oder LAN-Kabel) funktioniert der Edimax als WLAN-Hotspot.

    Ich hatte z.B. mit dem Touchlet Tablett X7G einen Zugang mit 54 Mbps (WLAN g) und mit dem Meteorit-Netbook NB-10.HD sogar volle 150 Mbps (WLAN n)!

    Aber ich will auch noch Folgendes erwähnen: Der Edimax stand bei den Tests nur etwa 60 cm von mir entfernt und mit eingewähltem UMTS-Stick UND sendendem WLAN am PEARL-Gerät und am Edimax reagierte mein Herz mit Schmerzen! Der WLAN-Hotspot sendet sehr stark und kräftig (sie App WiFi-Analyzer) und elektrosensible Menschen spüren das.

    Seit 1996 teste ich meine Handys und immer bekomme ich - Handy direkt am Ohr - nach etwa 6 Minuten Kopfschmerzen!
    Als Technik-Freak ein Problem, aber dank Freisprecheinrichtung und Flugprofil aushaltbar.
    Bei mir würde auch nie über Nacht ein Handy online sein oder WLAN durchlaufen!

    Ich finde, wir alle sind da etwas unvorsichtig und bequem geworden! Kaum jemand macht sich die Gefahr dieser Funkstrahlen auf die Gesundheit bewusst!
    Es ist wie vor 14 Jahren als die Presse auf einmal aufhörte, über Flammschutzmittel in Monitoren zu berichten (Brom, usw.) Und trotzdem sind sie in manchen Geräten heute noch drin!

    Doch zurück zum Edimax 3G 6200NL und meinem Fazit:

    Jeder der nur einen Router ohne WLAN hat, kann sich einen WLAN-Zugang mit dem Edimax herstellen (Android-Geräte, iPad mit nur WLAN, usw.).
    Jeder, der seinen UMTS-Stick nutzen möchte (E1750 von FONIC oder O2), kann damit problemlos ins Internet, wenn das Endgerät WLAN kann.
     
  3. EPA, 25.02.2012 #3
    EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011
    Kommen wir nun zur mobilen Verwendung des Edimax 3G-6200NL im Freien!

    Man hat den 230 V-Stecker des Edimax-Steckernetzteils in seinen Händen und fragt sich, woher bekomme ich nun Strom unterwegs?


    [​IMG]


    Von der Autosteckdose (Zigarettenanzünder). Da hinein einen der Adapter und schon kann der Wechselrichter bis zu 90 Watt an der 230 V Steckdose zur Verfügung stellen! Mit dem anderen Adapter - direkt an der Autobatterie - kann man bis zu 300 W zapfen.

    Nun nur noch den Edimax ans offene Autofenster stellen und schon kann man den gesamten Autorastplatz "verstrahlen", ehem... meinte einen WLAN-Hotspot zur Verfügung stellen. UMTS-Stick im Edimax? Dann kann man per Android-Netbook NB-7 oder NB-10.HD mit 150 mbps ins Internet. Im Freien!

    Und zwei zusätzlich eingebaute und seperate USB-Ausgänge (mit je 750 mA max.) erlauben das parallele Aufladen von Handys usw.

    Natürlich darf der Wechselrichter nicht nass werden. Wenn es also regnet, alles im Auto aufbauen. Aber dann daran denken, dass ein Auto mit geschlossenen Fenstern ein Faradayscher Käfig wird, wodurch sich alle Funkwellen im Innern "potenzieren". Aber immerhin kann man so ins Internet und Surfen.

    ----------

    Natürlich ist der Aufwand nun schon ordentlich gestiegen:

    Meteorit NB-7, NB-10.HD und PMT-43 WiFi

    - WLAN-Minirouter Edimax 3G-6200NL
    - UMTS Surstick von FONIC oder O2 mit SIM (E1750)
    - Wechselrichter 12 V / 230 V


    Bei den Touchlet X4 (150 mbps) und X7G (54 mbps) reicht:

    - USB-Dongle (beiliegend)
    - UMTS-Surstick von FONIC oder O2 mit SIM (E1750)


    Am Einfachsten hat es ein Simvalley SPX-5 UMTS User:

    - FONIC-, O2-, oder Telekom-SIM und Onlinetarif
    - Eventuell Telekom-Multi-SIM
    - 5,1" großes Tablet, reicht im Freien auch schon
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2012
  4. xminister, 25.02.2012 #4
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Du gibst dir ja sehr viel Mühe, obwohl du so panische Angst vor Funkwellen hast. STRAHL, STRAHL.

    Deine Lösungen haben nur einen Fehler.
    Sie sind nicht wirklich portabel, so wie man es von einem herkömmlichen UMTS-Gerät (z.B. Smartphone) kennt.

    Es muss also eine Steckdose oder zumindest ein Auto in unmittelbarer nähe vorhanden sein... was mache ich aber im Einkaufszentrum, auf dem Spielplatz oder z.B. im Park ?

    Wäre da (auch vom Aufwand und den Kosten her) nicht Edimax 3G-6210n Drahtloser portabler 3G-Router mit Akku: Amazon.de: Computer & Zubehör die bessere Wahl ?
    ...oder auch ein vergleichbares Gerät eines anderen Herstellers, muss ja nicht unbedingt der EDi sein.

    Oder reicht es gar, eine einfache Akkubox als mobile Stromversorgung für den Edimax zu verwenden ? Ich könnte mir vorstellen, das das Netzteil vielleicht 5 Volt und so ca. 1- 1,5 Ampere hat ?

    Der Edimax 3G-6210n wird übrigens über eine Mini-USB Buchse mit Strom versorgt und geladen, ein Netzteil liegt bei und fürs Auto benötigt man dann eben nur einen USB-Ladeadapter für den Zigarettenanzünder, der sollte allerdings 2 Ampere liefern.
    Und naja... wenn mal kein Strom in der nähe ist, oder der mal gerade wieder ausfällt (kommt im Rheinland ja öfter vor), dann kann man dank Akku trotzdem Surfen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
  5. EPA, 25.02.2012 #5
    EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011
    Wenn man unterwegs mobil online gehen will, ist vom geringen Aufwand her ein Smartphone natürlich erste Wahl. Ich habe da immer mein iPhone 4 dabei.

    Doch der Bildschirm ist dort etwas klein, hat aber einen ganz tollen Akku mit viel Standzeit. Mit 5,1" ist das Simvalley SPX-5 UMTS und mit meiner Telekom Milti-SIM (einmal 30€ Euro und Internet-Flat der Hauptkarte) auch super mobil und man hat damit ja schon auch ein kleines Tablet dabei.

    Es wird dann das 7" Tablet (z.B. Touchlet X4 oder X7G) dann doch eher daheim genutzt, obwohl ein E1750 UMTS-Stick daran läuft und auch den Einsatz im Freien ermöglicht.

    Ich habe mit dem Edimax 3G-6200NL nur versucht, zu zeigen, dass man damit - wenn auch etwas aufwendig - auch mobil unterwegs sein kann.

    Ein Akku- oder Battery-Pack ginge auch am Edimax, aber ausser den 5 Volt muss es auch 2 A liefern. Und da müsste man eines basteln. Mit dem richtigen Stecker für den Edimax wäre das dann meine Lösung gewesen. Ganz ohne Wechselrichter.

    ----------

    Doch Du hast einen Edimax-Router mit Akku gefunden:

    [​IMG]

    Der 3G-6210n! Mit Akku, aber etwas groß.


    http://www.edimax-de.eu/de/produce_detail.php?pl1_id=3&pl2_id=21&pl3_id=151&pd_id=286


    [​IMG]


    ----------


    Der hier ist kleiner + Akku:

    [​IMG]

    Der Edimax 3G-6218n!


    ::: EDIMAX Technology :::


    [​IMG]

    Für Android-Netbooks oder Tablets im Freien wäre das wohl die leichteste und mobilste Lösung.
    Der vollgeladene Li-Ion-Akku hält 4 Stunden durch (Erstladung: 8h).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2012
  6. xminister, 25.02.2012 #6
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Das möchte ich auch gar nicht kleinreden.
    Du hast einen sehr ausführlichen Bericht abgeliefert für den sicher viele User Dankbar sind.

    Ich habe mein Smartphone auch immer dabei, für einfachen Informationsabruf etc. reicht das auch vollkommen aus und für andere dinge funktioniert das Tethering... Okay, das PMT habe ich dahingehend noch nicht 'bearbeitet', sollte ich vielleicht mal testen.

    ...aber es gibt eben oft auch Situationen, wo man ein Tablet nutzen möchte und kein Stromanschluss vorhanden ist bzw. wo man nicht einen solch hohen Aufwandt betreiben möchte.
    Von daher finde ich die möglichkeit der mobilen Stromversorgung nicht ganz unwichtig.

    Ansonsten Danke für deinen tollen Beitrag zu diesem Thema. :)
     
  7. Speedy56, 07.03.2012 #7
    Speedy56

    Speedy56 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.03.2012
    Wie bitte.... Das kann ja wohl nicht wahr sein. Genau deswegen habe ich mir den NB-10HD gekauft und heute ist er angekommen! Ich bin die meiste Zeit so unterwegs dass ich kein WLAN habe und fritzle jetzt 5 Stunden an dem Schrott herum :thumbdn:

    Zitat aus dem aktuellen Katalog, vor ein paar Tagen angekommen:
    Ich habs gerade nocheinmal gecheckt, selbst in der pdf - Katalogbeschreibung steht das so (noch) drinnen. Wenn das so stimmt dann können die was erleben!

    Nachtrag: Laut tel. Aussage Pearl Kundenservice ist der Anschluß eines UMTS Sticks an einen Android-Netbook NB-10.HD definitiv nicht möglich! Ich sende das Teil nebst Zubehör jetzt zurück.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2012
  8. xminister, 07.03.2012 #8
    xminister

    xminister Ehrenmitglied

    Beiträge:
    8,000
    Erhaltene Danke:
    3,958
    Registriert seit:
    08.11.2011
    Phone:
    LG, Wiko, Huawei, HTC
    Tablet:
    Acer W3-810, Dell Venue 8 Pro, i.onik 11.6
    Im Online-Angebot steht auch nichts mehr von UMTS.
    Mann sind die blöd, das ist doch nur ne Softwaresache.
     
  9. EPA, 07.03.2012 #9
    EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011
    Du hättest den NB-10.HD nicht zurückschicken müssen!

    Einfach den Edimax 3G-6210n oder den 3G-6218n zukaufen und dort den UMTS-Stick rein.
    Den NB-10.HD dann auf WLAN schalten und schon bist Du mobil online!

    Natürlich ist das mit dem Text im Angebot ..."UMTS-Dongle"... unschön, weil es beim X4- und X7G ja auch läuft, aber die haben eine andere Androidversion drauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2012
  10. EPA

    EPA Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    477
    Erhaltene Danke:
    85
    Registriert seit:
    15.04.2011
    Habe den Edimax 3G-6210n endlich bekommen und konnte ihn erfolgreich mit den Netbooks Meteorit NB-7 und NB-10 testen, aber auch die Touchlets mit Dongle, wie z.B. das X7G und auch das iPad 1 WiFi und das iPhone 4 nehmen problemlos mit dem mobilen WiFi-Hotspot Kontakt auf.

    Am NB-10.HD sogar mit 150 MBit/s. Die Größe des Edimax 3G-6210n ist erfreulich klein. Er ist kleiner als das iPhone 4.
    Und die knapp 53 € inkl. Porto sind gut angelegt.


    [​IMG]


    Als UMTS-Stick habe ich den FONIC Surf-Stick (Huawei E1750) mit 9,95 € Monatsflat benutzt. Habe den Akku zunächst ordentlich mit 8h aufgeladen (Edimax empfiehlt als Erstladung 4 Stunden) und ich bin gespannt, wie lange der Akku mit seinen 3,7V bei 1880mAh und 6,96Wh wirklich durchhält.

    Nach dem ersten Einschalten mit eingestecktem UMTS-Stick hat man einen offenen WLAN-Zugang. Deswegen habe ich das kurze und beiliegende RJ-45 Netzwerkkabel an mein NB-10.HD angeschlossen und im Browser die unten am Edimax aufgedruckte IP 192.168.2.1 gewählt. Mit dem Erst-Usernamen admin und Erst-Passwort 1234 kommt man dann auch ohne die beiliegende CD an die Einstellungen. Ich habe eine eigene SSID gewählt und die WPA2-Verschlüsselung mit eigenem Passwort.

    Damit habe ich nun einen geschützten, mobilen (weil Akku-betriebenen) WLAN-Hotspot mit UMTS- und sogar HSDPA-Zugang für daheim und unterwegs!

    ----------


    [​IMG]


    Kaufen z.B über Amazon oder eBay:

    http://www.amazon.de/Edimax-3G-6210...eand-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=19454


    Edimax 3G-6210n 1-Port 10 100 Wireless G Router 4710700926499 4710700926499 | eBay
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2015
    xminister bedankt sich.
  11. Fanny31, 03.04.2012 #11
    Fanny31

    Fanny31 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.04.2012
    Hallo Zusammen,
    bin neu hier und habe mich 2 Tage durch diesen Thread gekämpft. Ist schon klasse, was man hier alles erfahren kann. Ich habe auch das NB 7. Die Idee mit dem Edimax wollte ich auch aufgreifen, aber mein Stick ist nicht kompatibel. Jetzt habe ich den Stick zurückgeschickt. Bildmobil bietet einen Mobile WLAN-Router an. Ich werde den jetzt mal bestellen und dann hoffe ich, dass das alles funktioniert. Vom Preis her ist der auch ok denke ich. Ich werde mal berichten, wenn`s geklappt hat.
     
  12. Fanny31, 08.04.2012 #12
    Fanny31

    Fanny31 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    3
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.04.2012
  13. Kumma45, 25.04.2012 #13
    Kumma45

    Kumma45 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    1
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    25.04.2012
    Hallo, ich habe das Netbook von Meteorit nb-10.hd und dank Eurer zahlreichen Berichte nun auch alles Zubehör. Router funktioniert und wird auch erkannt. Ich brauch jetzt nur noch Starthilfe beim Einrichten des Internetzuganges, Step bei Step, wo muss ich was eintragen usw. Hab keinen Schimmer und in den Bedienungsanleitungen finde ich nichts dazu.
    SSID???

    Danke für Eure schnelle Antwort
     

Diese Seite empfehlen