1. transwarp2010, 30.01.2011 #1
    transwarp2010

    transwarp2010 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit ein Netzlaufwerk zu verbinden? Ich meine damit eine Cifs- oder Samba-Freigabe. Die bekannten Mount-Befehle auf der Konsole wollen nicht richtig ...
    Gibts vielleicht eine App, die das leistet?
     
  2. transwarp2010, 30.01.2011 #2
    transwarp2010

    transwarp2010 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Ja, der cifs-manager. Der funktioniert sogar.
    Jetzt suche ich noch einen guten Bildbetrachter, mit dem ich Dateien von gemounteten Shares als Diashow abspielen kann. Die Toshiba-Galerie taugt da gar nichts ...
     
  3. Dymond, 30.01.2011 #3
    Dymond

    Dymond Fortgeschrittenes Mitglied

    Kann mir bitte jemand sagen, welche Einstellungen im CIFS-Manager gemacht werden müssen?? Ich schaffe es nicht, ein LW zu mounten :(
    Thx!
     
  4. jamesbond, 30.01.2011 #4
    jamesbond

    jamesbond Junior Mitglied

    Hallo transwarp2010,

    vielleicht leistet die hier das Gewünschte: QuickPic

    Viele Grüße,
    jamesbond.
     
    transwarp2010 bedankt sich.
  5. transwarp2010, 31.01.2011 #5
    transwarp2010

    transwarp2010 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Möglich das QuickPic eine Lösung ist. Ich habe jetzt bereits etliche Viewer durch und es scheitert immer an folgendem Problem:
    Zwar kann ich den Samba-Share ordnungsgemäß mit dem CIFS-Manager mounten (es wird tatsächlich ein echter Mountpoint im Dateisystem angelegt und mit den meisten Filebrowsern geht der Zugriff), aber die Viewer können alle nicht darauf zugreifen. Fast alle Viewer greifen nur auf die SSD (/sdcard) oder auf die SD-Karte (/sdcard/sdcard-disk0) zu.
    Der Versuch dem System einen gleichlautenden Mountpoint für den Samba-Share unterzuschieben scheitert wahrscheinlich am Typ des Dateisystems. /sdcard/sdcard-disk0 wird sicher als USB-Device eingebunden, was aber nicht mit dem Share geht, der ist ja vom Typ CIFS.

    Habe mir jetzt auf meinem Linux-Server den Twonky Medienserver aufgesetzt, der mir z.B. auch im Toshiba Multimedia-Viewer angezeigt wird. Nur wenn ich mir dann normale Fotos (JPG) anzeigen lassen will, gibt's ne Fehlermeldung, von wegen 'Dateiformat wird nicht unterstützt.'

    Es ist zum Mäusemelken.
    Ich will gerne mein Folio nebenbei als digitalen Bilderrahmen aufstellen und Fotos vom Netzwerk als Slideshow anzeigen lassen. Das muß doch irgendwie gehen ... :angry:
     
  6. jamesbond, 31.01.2011 #6
    jamesbond

    jamesbond Junior Mitglied

    Hallo transwarp2010,

    kannst Du nicht einfach unterhalb von /sdcard ein Verzeichnis erstellen und dieses dann als Mountpoint verwenden? Oder geht das nicht...?

    Viele Grüße,
    jamesbond.
     
  7. transwarp2010, 31.01.2011 #7
    transwarp2010

    transwarp2010 Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Ja, Du hast Recht, das funktioniert.

    [Update]: Mit einem Mountpoint unterhalb von '/sdcard', z.B. '/sdcard/Fotos' macht sich die App QuickPic recht gut.:)
     

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. netzwerkordner auf sd mounten

    ,
  2. smartphone mit netzlaufwerk verbinden

    ,
  3. android netzlaufwerk verbinden smb

    ,
  4. quickpic smb in Übersicht anzeigen,
  5. quickpic mit netzwerk verbinde,
  6. netzwereinstellung toshiba folio 100,
  7. android netzlauferk verbinden,
  8. smartphone netzlaufwerk verbinden,
  9. android mit netzlaufwerk verbinden,
  10. android smb netzlaufwerk,
  11. cyanogenmod netzlaufwerk verbinden,
  12. quick pic netzlaufwerk,
  13. Netzwerk Laufwerk mit Handy verbinden