1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nexus One Kundenservice durch HTC

Dieses Thema im Forum "Google Nexus One Forum" wurde erstellt von Bball, 08.01.2010.

  1. Bball, 08.01.2010 #1
    Bball

    Bball Threadstarter Gast

    Offenbar übernimmt HTC direkt den Service für das N1. Das könnte bei importierten Geräten die Sache etwas einfacher machen, denke ich ...

    HTC - Nexus One Support and Repair
     
  2. MacKnoedel, 09.01.2010 #2
    MacKnoedel

    MacKnoedel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    141
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.09.2009
    Phone:
    Nexus One
    Leider schlechte Nachrichten,

    ich habe mich bezüglich des Supports für die Import Geräte mal informiert:

    [FONT=&quot]New Response From [XXXX (DACH Support (Tech)) ][/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrter Herr XXXX,

    Vielen Dank fuer Ihre Anfrage bezueglich des HTC Nexus One.

    Garantie betraegt fuer das Geraet 24 Monate.
    Im Garantiefall waere das Nexus in die USA oder Grossbritannien zu senden, in Deutschland koennen Sie ein US Geraet nicht reparieren lassen.

    Mit freundlichen Gruessen

    XXXXXXX
    HTC[/FONT]
    [FONT=&quot]Customer Information[/FONT]
    [FONT=&quot]Name[/FONT]
    [FONT=&quot]XXXXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Telephone[/FONT]
    [FONT=&quot]Country[/FONT]
    [FONT=&quot]Germany[/FONT]
    [FONT=&quot]Inquiry Information[/FONT]
    [FONT=&quot]Inquiry Type[/FONT]
    [FONT=&quot]Technical Support[/FONT]
    [FONT=&quot]Inquiry Description[/FONT]
    [FONT=&quot]Sehr geehrte Damen und Herren, in Kürze werde ich bei einem USA Aufenthalt das dort erhältliche Googlephone Nexus One erwerben. Mich würde interessieren, ob ich bei einem später eventuell vorliegendem Garantiefall den deutschen Support mit einer US-Rechnung von HTC in Anspruch nehmen kann. Wenn ja, welchen Zeitraum beträgt die Garantiezeit? Mit freundlichen Grüßen XXXXXX[/FONT]
    [FONT=&quot]Issue Date & Time[/FONT]
    [FONT=&quot]2010/01/09 13:56[/FONT]
     
  3. John_McLane, 09.01.2010 #3
    John_McLane

    John_McLane Android-Experte

    Beiträge:
    490
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    21.11.2009
    habs mir doch gedacht......

    aber einige hier im Forum waren/sind ja anderer Meinung gewesen :mad::mad:
     
  4. Seadart, 09.01.2010 #4
    Seadart

    Seadart Android-Experte

    Beiträge:
    462
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    21.11.2009
    Na ist ja wohl klar das du ein US Gerät nicht unbedingt ohne Probleme in der EU Reparieren lassen kannst.

    Deswegen importieren wir ja alle die UK Version!
     
  5. Paraglider, 09.01.2010 #5
    Paraglider

    Paraglider Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Das wird doch bei dem Weg über die UK auch nicht andern sein, da haben wir dann ja auch ne US Rechnung oder nich?
     
  6. Seadart, 09.01.2010 #6
    Seadart

    Seadart Android-Experte

    Beiträge:
    462
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    21.11.2009
    Nein die Geräte die nach UK geliefert werden sind EU Geräte mit 24 Monaten Garantie und 14 Tage Rückgaberecht usw.

    Man bekommst zwar eine US Rechnung, das ist richtig....aber die Gewährleistung usw. entspricht dem EU Recht!
     
  7. sthoeft, 09.01.2010 #7
    sthoeft

    sthoeft Android-Experte

    Beiträge:
    514
    Erhaltene Danke:
    28
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Aber wir haben das Gerät ja quasi in UK erworben.
     
  8. Paraglider, 09.01.2010 #8
    Paraglider

    Paraglider Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    26.11.2009
    D.h. wir können auch in Deutschland die Garantie in Anspruch nehmen und diejenigen die es sich direkt aus US kommen lassen nicht?
     
  9. Seadart, 09.01.2010 #9
    Seadart

    Seadart Android-Experte

    Beiträge:
    462
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    21.11.2009
    Na wir können auf jeden Fall die Garantie in UK in Anspruch nehmen....die US Geräte müssen aber in die USA Geschickt werden!
     
  10. Paraglider, 09.01.2010 #10
    Paraglider

    Paraglider Android-Experte

    Beiträge:
    816
    Erhaltene Danke:
    71
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Na dann :)
    Ich mach mir da eh weniger Gedanken weil bisher hatte ich noch nicht einen einzigen Garantiefall bei einem meiner Geräte und das waren schon ne Menge.

    Im Falle eines Falles findet sich dann schon eine Lösung.
     
  11. MacKnoedel, 10.01.2010 #11
    MacKnoedel

    MacKnoedel Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    141
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    07.09.2009
    Phone:
    Nexus One
    Ist das mit der GArantiegewährung im Land des Kaufs eigentlich gesetzlich geregelt? Ist jetzt blöd ausgedrückt. Natürlich ist die Garantie gesetzlich geregelt.

    Ich meine, wenn ich über UK bestelle, kann ich dann nicht überall in der EU die Garantie in Anspruch nehmen, solange der Hersteller in dem Land generell einen Support betreibt?

    Ist jetzt nur so aus Interesse. Vielleicht antworten auch nur diejeniegen, die wirklich fachlich qualifiziert sind.
     
  12. Seadart, 10.01.2010 #12
    Seadart

    Seadart Android-Experte

    Beiträge:
    462
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    21.11.2009
    Die Garantie ist gar nicht gesetzlich geregelt sondern nur die Gewährleistung und die ist auf das Land beschränkt in dem man das Gerät kauft.

    Beispiel Apple:

    Apple bietet Garantie und Garantie ist immer freiwillig. Also beschränkt Apple die Garantie auf das iPhone auf das Land in dem das Gerät gekauft worden ist.

    Appel ist allerdings auch wie jeder Hersteller der in der EU verkauft verpflichtet die gesetzliche Gewährleistung einzuhalten. Deshalb muss Apple auch Geräte die eigentlich für z.B. Italien bestimmt waren reparieren....allerdings halt auch nur in Italien....d.h. man muss das Gerät dorthin zu Reparatur schicken!
     
  13. brotbuexe, 10.01.2010 #13
    brotbuexe

    brotbuexe Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.09.2009
    Das ist leider nicht ganz richtig bzw. das Beispiel Apple ist ungünstig. :)

    Gewährleistung im Sinne des EU-Rechts hat der Verkäufer/Händler der Sache zu leisten. Nicht der Hersteller.

    Der Hersteller ist ja im Falle des Nexus One wie von Google zumindest behauptet HTC. Nichts destrotrotz kann natürlich auch Google Garantie anbieten, da das ja eine freiwillige Sache ist und nicht zwingend auf den Hersteller beschränkt ist.
     
  14. this, 10.01.2010 #14
    this

    this Android-Experte

    Beiträge:
    503
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    28.10.2009
    So dachte ich (Handynutzer seit ich glaub 1993) auch mal bis zum iPhone: Tote Pixel mitten im Display, so dass man nicht drüber hinweggucken konnte. War ich froh, dass ich das doch nicht aus den USA importiert hatte, wie ich zuerst wollte... :)
     
  15. Deanna, 10.01.2010 #15
    Deanna

    Deanna Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    456
    Registriert seit:
    25.11.2009
    Das würde doch aber im Umkehrschluss bedeuten, da Google als Händler auftritt, muss Google auch die gesetzliche Gewährleistung (in UK 24 Monate, nach 6 Monaten Umkehr der Beweislast) bieten plus eine evtl. Garantie die dann Google ODER HTC anbieten KÖNNTEN.

    Richtig oder falsch?? :confused:
     
  16. Seadart, 10.01.2010 #16
    Seadart

    Seadart Android-Experte

    Beiträge:
    462
    Erhaltene Danke:
    34
    Registriert seit:
    21.11.2009
    Du hast recht es ist eigentlich der Verkäufer. Allerdings hat Google ja in den AGB extra angegeben das HTC für den Service Verantwortlich ist....deshalb der vergleich mit Apple.
     
  17. brotbuexe, 10.01.2010 #17
    brotbuexe

    brotbuexe Android-Experte

    Beiträge:
    486
    Erhaltene Danke:
    138
    Registriert seit:
    13.09.2009
    Und um es noch komplizierter zu machen.

    Da Google US das über ihren Webshop als amerikanische Firma verkauft, und nur die Möglichkeit anbietet das Phone nach UK zu schicken, müsste eigentlich das US-Recht gelten. Ausser Google und der Käufer vereinbaren etwas anderes.

    Rechtliche Rahmenbedingungen eines Importgeschäfts « Landesrecht, UN-Kaufrecht, Vertrag, Regelungen, Verkäufer, Vertragsschluss, Gewährleistung, Importeur « Gründerblog

    Lustigerweise gilt dieses UN-Kaufrecht auch nicht, da eine Vetragspartei nicht gewerblich tätig ist.

    Warum Google jetzt in den Terms of Sale aber auf EU-Recht eingeht und den Käufern aus der EU zusätzliche Rechte einräumt wird nicht ganz klar. Vielleicht ist das ja in Vorbereitung auf den Verkauf direkt innerhalb der EU? :)
    Oder das US-Recht schreibt sowas bei Export nach EU vor...

    Egal, hoffen wir einfach dass wir die Garantie oder Gewährleistung nicht in Anspruch nehmen müssen.
     
  18. enjoy_android, 10.01.2010 #18
    enjoy_android

    enjoy_android Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,258
    Erhaltene Danke:
    390
    Registriert seit:
    10.12.2008
    Was ich mich frage ist ob Google für die EU 24 Monate Gewährleistung meint oder wirkliche Garantie. Gewährleistung müssen sie als Verkäufer ja anbieten.
     
  19. John_McLane, 10.01.2010 #19
    John_McLane

    John_McLane Android-Experte

    Beiträge:
    490
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    21.11.2009
    das hoffe ich für diejenigen die importieren lassen.

    Nur, im Grunde ist es wirklich ein hohes Risiko jetzt zu importieren. Fängt an mit Staub unterm Display oder wie beim iPhone Haarisse etc. Jeder der für sein N1 fast 500€ hingelegt hat, möchte dann natürlich die Garantie nutzen.
    Ich glaube die meisten sind so glücklich ihr N1 in den nächsten Tagen in den Händen zu halten, nur wenns dann heißt reklamieren --> herzlichen Glückwunsch.
     
    this bedankt sich.
  20. Bball, 10.01.2010 #20
    Bball

    Bball Threadstarter Gast

    Ich verstehe die Diskussion zwar schon, denke aber, dass jeder, der selbst importiert oder wie in meinem Fall vor Ort kauft, sich der eventuell auftretenden Probleme beweusst sein sollte. Jeder von uns könnte theoretisch bis zum offiziellen Verkaufsstart in Deutschland warten; wer es nicht macht, hat eine bewusste Wahl getroffen, die weniger mit Vernunft, als vielmehr mit z.B. Technikbegeisterung zu tun hat. Wer nicht bereit ist, ein gewisses Risiko einzugehen, soll einfach warten, fertig. Wenn im Servicefall Probleme auftreten sollten (und davon ist wohl auszugehen), hat man halt zu hoch gepokert. Wem das Spiel zu risikoreich ist, wartet einfach auf den Verkaufsstart in Deutschland, kann ja nicht mehr so lange dauern.
     
    John_McLane bedankt sich.

Diese Seite empfehlen