1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Nexus One Verkaufsbedingungen

News vom 01.01.2010 um 21:59 Uhr von SeraphimSerapis

  1. tos.jpg
    Nachdem bereits die Preise und ein Google Event (5. Januar) für das Nexus One bekannt gegeben wurden, wurden auch noch die Verkaufsbedingungen (Terms of Sale) gefunden.

    Das Dokument beschreibt, unter welchen Umständen das Nexus One verkauft wird. Zusammengefasst:
    • Man braucht einen Google Checkout Account
    • Man darf maximal 5 Telefone bestellen (pro Checkout Account)
    • Garantie bei HTC, nicht bei Google
    • Jedes Telefon wird einzeln verschickt, also auch bis zu 5 mal Versandkosten

    tos.jpg
    Nexus One Verkaufsbedingungen

    PDF: http://podcasts.aolcdn.com/engadget/files/Passion_Terms_of_Sale.pdf
    Quelle: Google's Nexus One Pricing, Terms of Sale Leaked - Network World
     
    SeraphimSerapis, 01.01.2010
    heimi bedankt sich.
  2. Gott sei Dank , dass ich kein Ceckout Account oder wenigsten eine Kreditkarte habe.:rolleyes:
    Gut das man wahrscheinlich auch ohne das Zeug an ein Nexus One kommen wird.
    Wenn es aber nur so erhältlich sein wird, bekomme ich langsam das Gefühl das GOOGLE ehrlich nur an unseren Daten interessiert ist, weil wer ist so blöd und macht ein Handy nicht für jeden zugänglich? Nur Apple **hust**eiföne:D
    Checkout bringt nur wieder mehr Informationen über uns.

    Und jetzt bitte nicht auf mich einschlagen mit Sprüchen wie: "dann kauf dir einfach kein Android Handy!!!"
     
    MeetAndroid, 01.01.2010
  3. Ernsthaft, das ist das einzige, was mir dabei einfällt.

    Und der Google Checkout Account ist doch auch nur dein Googlemail-Account, der mit Kreditkartendaten gefüttert wurde. Oder nicht? :confused:

    Insofern hättest du deinen Checkout-Account praktisch schon...
     
    Pyrazol, 02.01.2010
  4. Ich hab keine Kreditkarte:confused:
     
    MeetAndroid, 02.01.2010
  5. Hallo,

    also ich denke es ist so wie du sagst Pyrazol. Und wenn jemand schon irgend ein kostenpflichtiges App über den Market bezogen hat ist die Sache mit Google Checkout eh gelaufen :).

    Gruß Jens
     
    Jejosch, 02.01.2010
  6. Man wird mit Sicherheit das Nexus one auch in Deutschland kaufen können...gehe mal von t-mobile aus, die frage ist nur ob man es auch ohne Vertrag kaufen kann und was die dann dafür verlangen werden...alternativ wird man mit Sicherheit in kürzester Zeit über eBay (PayPal) auch kaufen können...also ich sehe das schon einige alternativen, oder ein Verlängertes Wochenende mal nach New York oder Miami...Nexus one und Entspannung, was will man mehr
     
    hope13, 02.01.2010
  7. Mich stört es auch nicht, dass mit Checkout gezahlt werden muss, da ich eh meine Apps im Market bezahle
     
    SeraphimSerapis, 02.01.2010
  8. Verstehe die "Aufregung" auch nicht so ganz. Google hat einen eigenen Bezahldienst, da ist es nur logisch den zu nutzen. Schade natürlich, dass da in Europa bzw. Deutschland keine zusätzlichen Zahlungsweisen integriert wurden bisher. In Amerika reicht es eben Kreditkarte als Zahlungsmöglichkeit zu bieten, da solche Karten dort deutlich verbreiteter sind.

    Zur Not wird sich schon ein Bekannter oder Verwandter finden, der die eigene Kartendaten mal wo eingibt, oder? Man kann ja vorher das Geld bar übergeben.
     
    Thee, 02.01.2010
  9. Ehrlich, ich kanns nicht mehr hören. Dann kauf dir halt kein Android-Handy, wenn du so denkst, wirst du eh nie glücklich damit.
    Die einzige Mehrinformation, die Google durch Checkout kriegt, ist die Kreditkartennummer, und wer mal soweit ist, dass er Angst hat, einem riesigen börsennotierten US-Konzern mit Milliardenumsatz seine Kreditkartennummer zu geben, wenn er etwas bei denen kauft, weil er Angst hat, dass die die mißbrauchen könnten, dem ist eh nicht mehr zu helfen.
     
    Kranki, 02.01.2010
    Android-Jeck, schlüpferknoten, AST und 4 andere haben sich bedankt.
  10. Ja , dann hol ich mir eben ne Kreditkarte. Das hat mich am meisten gestört, dass ich wieder zur Bank laufen darf.

    Achso nebenbei ich hab gestern sowas wie ne News über ein neues Android Handy von General Mobile geschrieben, da stand das wird noch von den Moderatoren überprüft.
    Was ist nun damit?
     
    MeetAndroid, 02.01.2010
  11. Hallo DroidDoes,
    wie du vielleicht bemerkt hast, haben wir feste News-Autoren.
    Das hat den Sinn, dass wir darauf achten, dass rechtliche Aspekte eingehalten werden und Quellen richtig genannt werden.

    Von daher werden nur in seltenen Sonderfällen Leser-News erlaubt.

    Ich bitte dies zu verstehen,
    mit freundlichen Grüßen,
    Tim
     
    SeraphimSerapis, 02.01.2010
  12. Ärgerlich ist halt das ich im Market, manche Preise sind in Dollar manche in Pfund usw. effektiv zahle ich immer Auslands gebühren, dass ist im Appstore nicht so. Denke weil die alles in Euro abrechnen.
     
    os299, 02.01.2010
  13. Dafür ist im Google Market vieles kostenlos.
     
    GermanHero, 02.01.2010
  14. Das hängt auch stark von Geschäfftsbedingungen ab. Normalerweise sind die Gebühren wirklich gering. Wenn alls in € wäre, dann würde mit sicherheit 1:1 umgerechnet. Dann doch lieber Dollar ;)
     
    HeRo795, 03.01.2010
  15. Mich stören diese Verkaufsbedingungen nicht. Google Checkout habe ich eh um mir die Apps kaufen zu können...
    Nur Nutzer ohne Kreditkarte (und davon gibt es in Deutschland viele) Ärgern sich wohl - bei Apple kann man wenigstens per lastschrift bezahlen...

    Nachdem das Milestone eine Enttäuschung war (3 Geräte die alle Verarbeitungsprobleme hatten) hoffe ich nun auf ein Nexus als Ablösung für mein 3G.

    Zu den Gebühren: Bei Apps aus dem Marketplace in $ oder Pfund zahle ich immer 0,01€ Auslandsbegühr - das ist OK.
     
    Gruendlich, 04.01.2010
  16. laut androido.de soll das nexus one in deutschland 681 dollar, sprich 473 euro kosten. dort ist eine tabellarische übersicht wieviel auf den grundpreis in versch ländern aufgeschlagen wird
     
    cizek, 04.01.2010
  17. ich finde den preis eigentlich in ordnung.
    da dieser aufschlag in $ wohl steuern und versand beinhaltet, ist das für mich ein ding der unmöglichkeit
     
    SeraphimSerapis, 04.01.2010
  18. Naja, Steuern müssen nunmal gezahlt werden.

    Und es ist imho klar, dass google als Versender dann natürlich (wie z.B. UPS) auch gleich für den Besteller die Anmeldung für den zollrechtlich freien Verkehr beim zuständigen Zollamt abgibt. Somit müssen die User nicht zum Zoll und das da versteuern.

    Und das hat ja auch Vorteile:
    Nach Begleichung der Zollschuld ist das N1 Gemeinschaftsware mit allem, was dazu gehört, Ausbesserung, etc.

    Und man hat ein gutes Gewissen ;)
     
    MetalM, 04.01.2010

Diese Seite empfehlen