1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

NTFS-mount

Dieses Thema im Forum "Android OS Entwicklung / Customize" wurde erstellt von nOOby, 05.09.2011.

  1. nOOby, 05.09.2011 #1
    nOOby

    nOOby Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    309
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Phone:
    ZTE Axon mini
    Hallo,
    was bei einem Pearl Touchlet werkseitig und einem
    Acer Iconia per App (drive mount) möglich ist,
    müsste doch auch generell für alle Androiden zu machen sein?
    Bzw. funktioniert dieses "drive mount" auf allen Tegra2 Geräten
    oder ist es von weiteren Faktoren abhängig (ausser root + busybox)
    OTG + ntfs wäre bei meinem nächsten Tablet nämlich ein wesentlicher Entscheidungsfaktor.

    Und da dieses ja sogar beim billigen Pearl x3/4 funktionieren soll,
    müsste sich doch wahrsch. nur mal jemand der´s drauf hat hinsetzen...
    oder sollte der Wunsch nach anzapfen vorhandener windows-hd´s (Musik+Film)
    tatsächlich eine solche Randerscheinung unter Tabletusern sein?
     
  2. FelixL, 05.09.2011 #2
    FelixL

    FelixL Ehrenmitglied

    Beiträge:
    4,855
    Erhaltene Danke:
    754
    Registriert seit:
    26.11.2009
    Phone:
    Wileyfox Swift, HTC One M8
    OTG muss vom Chip unterstützt werden, das sollte möglichst beim Tablet in den offiziellen Specs drin stehen, man kann sich nicht drauf verlassen das das jemand stable reingehackt bekommt.
    Außerdem braucht der Kernel Unterstützung für NTFS:
    NTFS-3G
    Ich bin mir gerade nicht sicher ob es FAT oder NTFS war das extra reinkompiliert werden muss, ich glaube NTFS.
     
  3. nOOby, 06.09.2011 #3
    nOOby

    nOOby Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    309
    Erhaltene Danke:
    23
    Registriert seit:
    25.10.2010
    Phone:
    ZTE Axon mini
    Ja, über das "ntfs-3g in den kernel kompilieren" bin ich bei der Suche
    auch gestossen (XDA) aber davon habe ich keine Ahnung.
    Wenn´s also ausser drive-mount keine weiteren apps dafür gibt werde ich wohl erstmal
    mit fat32 weiterleben müssen...
     

Diese Seite empfehlen