Nur noch eine update.zip kann mein Defy noch retten

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von o_Honk, 11.03.2012.

  1. o_Honk, 11.03.2012 #1
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Ursprungspost

    Ich habe ja bereits erwähnt, dass RSD (auch im Admin mod) mein Handy nicht findet....
    Habe es eben nochmal versucht

    Edit:
    Versuch an einem Win Xp Rechner hatte auch keinen Erfolg. Ich vermute das billige Kabel hat irgendwo Kontaktfehler oder nen Kurzen und hat so die USB Steuerung im Gerät zerstört. Habe noch kein Multimeter da um das Kabel durchzumessen.
    Das Gerät erkennt im Bootloader, dass ein Kabel eingestöpselt ist wenn 5V anliegen (am Rechner oder Ladegerät).
    Btw. das Ladekabel wird unter Win7 64Bit als Gerät angenommen (auch wenn nichts verbunden ist) aber nicht erkannt....Seltsam

    Ich habe ja bereits erwähnt, dass RSD (auch im Admin mod) mein Handy nicht findet....
    Habe es eben nochmal versucht

    Edit:
    Versuch an einem Win Xp Rechner hatte auch keinen Erfolg. Ich vermute das billige Kabel hat irgendwo Kontaktfehler oder nen Kurzen und hat so die USB Steuerung im Gerät zerstört. Habe noch kein Multimeter da um das Kabel durchzumessen.
    Das Gerät erkennt im Bootloader, dass ein Kabel eingestöpselt ist wenn 5V anliegen (am Rechner oder Ladegerät).
    Btw. das Ladekabel wird unter Win7 64Bit als Gerät angenommen (auch wenn nichts verbunden ist) aber nicht erkannt....Seltsam

    Edit2:
    Diese Meldung kommt im CWM:
    link

    Das selbe kommt wenn man beim Androidmännchen mit dem Ausrufezeichen beide Lautstärketasten drückt. Es ist kein "wipe data/factory reset" möglich

    Edit3:
    Unter Linux wird das Defy auch nicht erkannt :/
    ...Werde mich nach einem neuen Handy umsehen muessen

    Edit4:
    Hab viel Mühe und Not mit einem Nandroid Backup das Defy in den Auslieferungszustand versetzt. Fuhr hoch und alles bis auf USB funktionierte. Ich wollte zum Einschicken CWM und damit die hijack-Datei entfernen sowie die andere Datei Umbenennen. Seit dem hänge ich in der Bootschleife und kann mit RSD nichts machen:(
    Hab die Kontakte zwischen USB-Buchse und Platine nochmal erhitzt um mgl. Kontaktfehler zu beseitigen.
    Fehlerquelle könnte nun ein Defekt in der Buchse selber, oder die USB-Steuerung im Gerät hat nen Schlag abgekriegt.
    -->Das billige USB-Kabel wird ohne angeschlossenes Gerät als "unbekanntes Gerät" erkannt....müsste es nicht bedeuten, dass eine Sannung auf dem Data-Ader liegt?

    Noch eine Frage ich könnte das Defy mit einer signierten "update.zip" zum Laufen bekommen. Hab die Sufu benutzt aber nichts gescheites gefunden. Wenn einer so eine update.zip hat könnte er mir die zur Verfügung stellen?

    Danke
     
  2. HENN0, 11.03.2012 #2
    HENN0

    HENN0 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Das soll einer noch verstehn bzw. sich überhaupt die mühe zu machnen und das zu lesen??
    Fass das ganze mal etwas sinvoller zusammen und poste nicht lauter edits die garkeine sind

    du hast es aber schon im bootloadermodus versucht oder??
    Was meinst du mit
    Mim feuerzeug am handy rumgefackelt??
    Zerlegt und mim Fön drauf gehalten?????



    Ein kabel sollte ohne gerät garnicht erkannt werden

    Teste doch das usb kabel an einem anderen Micro-USB gerät ist doch mitlerweile sehr weit verbreitet!
     
  3. o_Honk, 11.03.2012 #3
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Sry, so nun mal kurz und knapp.

    Symptome:
    Handy befindet sich nach dem Löschen der CWM hijack-Datei und der Umbenennung logwrapper.bin in logwrapper in der Bootschleife (ich habe leide die vorhandene logwrapper-datei nur umbennannt nicht gelöscht).
    Mein USB-Port scheint nicht zu funktionieren und so kann ich leider nicht mit RSD flashen (auch im Bootloader-Modus). Daher brauche ich eine update.zip um mir ein System in der Android system recovery aufzuspielen.

    Die Frage erübrigt sich eigentlich. Um zwischen USB-Buchse und Platine zu kommen muss man das Gerät zerlegen. Anschließend habe ich die Kontakte mit einem Lötkolben erhitzt um sicherzugehen, dass die Lötkontakte in Ordnung sind.

    Außerdem habe ich versucht unter Linux, WinXP und Win7 mit einem Originalkabel kontakt zum Handy aufzunehmen....erfolglos. Daher die Vermutung des Hardwarefehlers.

    An das besagte "Billigkabel" stecke ich keine Geräte mehr an bevor ich es nicht durchgemessen habe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.03.2012
  4. HENN0, 12.03.2012 #4
    HENN0

    HENN0 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    Guck mal http://www.android-hilfe.de/showthread.php?t=208499 hier rein
    Komplettes nandroid Backup von froyo

    Edit: zum Thema erhitzen, es gibt Leute die legen ihrer defekte Xbox für 10min. Bei 220° in den Backofen als ROD fix


    Gesendet von meinem MB525 mit Tapatalk
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2012
  5. o_Honk, 12.03.2012 #5
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Danke,

    das mit dem Backofen kenne ich auch aber 220°C erscheint mir zu viel. Habe in einem anderen Thread gelesen, dass man es bei 120°C für 20 Mins reinlegen soll. Ich kann mir vorstellen dass alle Lötpunkte wieder in den Ursprung kommen, jedoch weiß ich nicht wie es mit dem CCD Sensor aussieht. Kann der Sensor die Temps ab? Aber auf der anderen Seite kann die Kamera des Defy's ja garnicht schlechter werden:tongue:
     
  6. HENN0, 12.03.2012 #6
    HENN0

    HENN0 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    das ist nutzlos !
    Weichlot schmilzt ab je nach lot bei 230° oder noch mehr!!!
    Vorallem durch diese sch**** RoHS kacke bringt das nix weil das lot austrocknet und nicht auf dauer hält!
    Blei lot ist das beste

    Der Sensor wird sicher max 100° aushalten wie auch viele andere bauteile im Defy.
    Auch der USB port wird die Temperatur nicht aushalten.
    Ich weiss ja nicht wie es in deinem defy aussieht aber ich komme garnicht an die kontakte des USB ports ran um da was anzulöten.
    Dafür müsste ich den USB port zerstören
     
  7. o_Honk, 12.03.2012 #7
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Hi,

    wenn du das schwarze Kabel auf der Platine vor der Buchse entfernst kommst du wunderbar an die Lötpunkte. Aber ich vermute, dass du die schwarze Plasikabdeckung (mit dem roten Ding zum Festmachen der SD-Karte) noch drauf hast. Das Teil ist nur geklebt, kann man also leicht abziehen und wieder draufkleben.
    Die originalen Defy Froyo Roms gibt es leider nur als sbf-Datei und ist somit für die Android System Recovery nicht lesbar. ich habe schon versucht eine signierte CM7.zip in update.zip umzubenennen und dann draufzuspielen, wird aber ebenfalls nicht angenommen..signaturfehler... :(
    Ebenfalls habe ich versucht die Datei via openssl selber zu signieren...wird vom Defy ebenfalls nich akzeptiert. :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2012
  8. HENN0, 13.03.2012 #8
    HENN0

    HENN0 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    signieren kannst du auch nicht weil du den key nicht hast
    Mach doch einfach CWM drauf und schreib das nandroid backup damit!

    Ich vermute aber mal das du irgendwie irgendwas im flash gekillt hast wo du so nicht ran kommst.
    Nur nochmal zur sicherheit du bist aber schon wie hier steht in bootloader sollte so aussehen:

    [​IMG]

    du wärst nicht der erste der das verwechselt
     
  9. o_Honk, 13.03.2012 #9
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Erstmal danke für deine Hilfe:thumbup:

    Ich habe es sowohl im Bootloader als auch im Android Recovery System (das nach dem Ausrufezeichen und dem Androidbot) versucht. Keine Chance.:(

    Signieren kann man schon via Openssl oder nem Batch-Script:openssl genrsa -out key.pem 1024
    1. openssl req -new -key key.pem -out request.pem
    2. openssl x509 -req -days 3650 -in request.pem -signkey key.pem -out certificate.pem
    3. openssl pkcs8 -topk8 -outform DER -in key.pem -inform PEM -out key.pk8 -nocrypt
    4. Sign with SignApk:
      java com.android.signapk.SignApk -w certificate.pem key.pk8 input.zip update.zip

      Note the -w switch, which is required to generate the whole file signature, which Google verifies. Zip files created by jarsigner doesn't have the whole file signature and therefore, does not pass Google validation.
    Ich vermute dabei einen Fehler gemacht zu haben.
    Überprüfe es morgen Abend.
     
  10. HENN0, 13.03.2012 #10
    HENN0

    HENN0 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,294
    Erhaltene Danke:
    422
    Registriert seit:
    01.02.2011
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 10
    du brauchst aber Motorolas key und nicht den AOSP key
     
  11. o_Honk, 13.03.2012 #11
    o_Honk

    o_Honk Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    04.03.2011
    Müsste das Android Recovery System nicht ein nacktes Orig BIOS sein, das die Googlesignatur brauch oder springt es nur auf den Motorolakey an? Kenne mich noch nicht so gut aus.
     

Diese Seite empfehlen