1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Offline Navi fürs Motorrad - Sprachausgabe

Dieses Thema im Forum "Karten und Navigation" wurde erstellt von sirmonac, 16.05.2012.

  1. sirmonac, 16.05.2012 #1
    sirmonac

    sirmonac Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    357
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Hallo liebes Forum,
    ich suche ein Offline Navi, welches mir über mein Headset die Route angibt (Display ausgeschaltet, damit das "Navi" auf dem Motorrad auch über 5-6h aushält).
    Hat jemand Erfahrung was dieses Szenario angeht?
    Hab mir gestern Route 66 installiert und bin egtl relativ angetan.
    Beim Test heute morgen (ohne Headset, aber Display ausgeschaltet) hat es aber gleich versagt. Als ich schon in der Autobahnausfahrt war, kam die Ansage, in 600m die Ausfahrt nehmen.
    Ich werde die App natürlich noch weiter testen (30 Tage Demo) und hoffe ich bekomme das Problem noch gelöst.
    Bin über jeden Tipp dankbar, welcher das Thema "Motorradnavigation" betrifft!
    :cool2:
     
  2. Batz, 16.05.2012 #2
    Batz

    Batz Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    119
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S2 / Oneplus 2
    Hallo,

    ich nutze auf dem Motorrad Copilot 9 Premium, da kann man das Display auf dem Galaxy Ace von Hand abschalten und weiternavigieren. Altenativ kann in Copilot auch eingestellt werden, das Display nur vor bevorstehenden Abbiegevorgängen (u.ä.) zu aktivieren, das sollte auf jedem Phone funktionieren. Gut bei Copilot ist auch, dass es ein eigenes Motorradprofil mit eigenen Straßenprioritäten und Geschwindigkeiten gibt und dass die Route von Hand angepasst werden kann und Routenpunkte markiert werden können. Ausgabe per Bluetooth klappt ebenfalls sehr gut!

    Eine alternative ist vielleicht das kostenlose Mapfactor-Navigator, ähnlich gute Einstellmöglichkeiten und Fahrzeugprofile besitzt und bei dem das Display auch vom Gerät geschaltet werden kann (Energiesparmodus). Ich habs aber noch nicht auf dem Motorrad genutzt.

    ach und schau mal hier:http://www.android-hilfe.de/karten-...nicht-ausgehen-waehrend-maps.html#post3270025

    Gruß

    J
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.2012
    sirmonac bedankt sich.
  3. sirmonac, 16.05.2012 #3
    sirmonac

    sirmonac Threadstarter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    357
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Copilot habe ich mir auch schon angeschaut, aber (noch) nicht installiert, da es leider keine Testphase gibt wie bei anderen (sygic z.b. auch 7 Tage). Werde es mir aber nochmal anschauen.
    Da der zweite Test bei der Heimfahrt mit Route 66 auch fehlgeschlagen ist (scheint entweder nicht weiter zu navigieren wenn das Display aus ist, oder die Ansage wird nicht abgespielt...:confused:) werde ich mir noch mapFaktor Navigator anschauen. Auch wenn mir das von der Darstellung nicht so gefällt, aber wenn ich es nur zum Motorradfahren verwende ohne Anzeige ist das ja egal!
    Danke nochmals für die Antwort, hoffe auf weitere Erfahrungsberichte!
    (Gern auch Erfahrungen im Auto mit abgeschaltetem Display, das ging ja schon mit WinMobil 5 und TomTom auf meinem Uralt HTC Touch Cruise :w00t00:)
     
  4. mario.a, 26.05.2012 #4
    mario.a

    mario.a Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.03.2012
    Hi zusammen,

    also ich habe bisher erfahrunge mit TomTom und Navigon auf WinMobile gesammelt, als Auto, Rad, Motorradfahrer und Fußgänger.
    Überzeugt hatte mich damals schon Navigon.
    Auf dem Android nutze ich auch Navigon, insbesondere ist das Profil "Motorrad" mit der Routeneinstellung "schöne Route" sehr sinnvoll.
    Auch wenn die Planungsmöglichkeiten unter WinMobile noch besser waren kann ich es empfehlen.
    Aufwändigere Planungen empfehle ich z.B. mit dem MotorradTourenPlaner durchzuführen und dann im kompatiblen Format abzuspeichern.
    Ggf. auch unter Nutzung des RouteConverters der alle möglichen Formate quer konvertieren kann.

    Das Display geht, wenn die Navi App aktiv im Vordergrund ist nicht aus. Ich nutze beim fahren meist mein BT Headset (Plantronics Backbeat 903+) und lasse mir die Naviansagen so aufs Ohr geben.
    Auch wenn das Display aus ist agiert Navigon weiter. Leider verzeichne ich, wenn ich mal den Musikplayer in den Vordergrund nehme häufigere Abstürze von Navigon, welches dann wieder neu lädt. Vielleicht zuviel für mein GEräte (HTC Desire Z mit einem Adroid 2.5.3 Custom Rom).
    Bei schneller Fahrt auf unbekannten Strecken hilft mir auch ein kurzer Blick aufs Navi um zu checken, ob ggf. Spitzkehren voraus sind, das hilft Adrenalin zu sparen ;-)

    Viel Spass beim fahren.

    Gruß
    Mario
     
  5. Gerald_s, 04.06.2012 #5
    Gerald_s

    Gerald_s Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    339
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Wie und wo hast denn dein Gerät am Motorrad befestigt? Ich wollte es gestern mal so antesten und hab mein Galaxy S+ in den Tankrucksack gegeben. Da war allerdings dann nix mit Sehen der Route, bei Tageslicht sieht man am Display kaum mehr was.
     
  6. mario.a, 04.06.2012 #6
    mario.a

    mario.a Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.03.2012
    hallo gerald,

    ich habe folgende kombination an meinem bike.
    1. multipod von wunderlich (den gibts auch mit wasserdichtem beutel), ich habe aber
    2. eine kleine tasche von bags connection (bei polo gekauft) und
    3. einen spritzwassergeschützten usb-anschluss ins cockpit gepackt. (suche bei ebay mit "usb spritzwassergeschützt")

    bei so einer oder ähnlicher kombination ist kreativität gefragt, aber das passt alles tadellos.
    es gibt auch sog. ram-mount systeme die man an stelle des multipods verwenden kann uvm.

    vielleicht kannst du auf einem bild hier etwas mehr erkennen.
    Detailansicht - Bilder

    natürlich sollte man die leuchtstärke ordentlich hoch drehen, um auch bei sonnenschein etwas sehen zu könen, was wiederum dann klappt, wenn man einen ext. stromversorgung hat.
    diese kann übrigens auch ein akkupack (suche nach "powerbank" bei amazon) leisten.

    da motorradfahren sehr viel konzentration braucht ist die audioausgabe über ein headset viel wichtiger. du kannst eh nur selten auf die karte schauen und solltest dies auch nur selten tun :)

    speziell für motorradfahrer entwickelte geräte wie ein tomtom xxx rider oder garmin zumo550 machen zwar vieles einfachter, maches auch besser, es ist aber eben auch ein weiteres gerät.

    von motorrad zu motorrad mag es kleine unterschiede insbesonder bei der befestigung geben, und da das hier ein android forum ist empfehle ich dir o.g. informationen mal zu schauen, bzw. in einem forum für motorräder z.b. ktmforum.eu für ktm weiter zu schauen.


    gruß

    mario

    btw: auf dem multipod kann man auch noch vieles mehr, wie z.B. einen camcorder befestigen.
     
  7. Skater, 05.06.2012 #7
    Skater

    Skater Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    442
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    11.07.2011
    Aktuell verwende ich Navigon oder Locus Pro, jedoch lediglich optisch, da die verwendeten Kopfhörer maximal bis Tempo 80 verständlich waren. Darüber hinaus war der Wind lauter. (Liegt vielleicht auch am Helm). Sicher hätte ich den Lautstärkepegel noch anheben können (Maximum), aber eine Dröhnung von jeseits der 100 dB(A) kann auf Dauer nicht sinnvoll sein.
    Wie funktioniert die Tonübertragung sinnvoll im Helm?
    Gruß Skater
     
  8. mario.a, 05.06.2012 #8
    mario.a

    mario.a Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    28.03.2012
    Hi Skater,

    die Tonübertragung unterm Helm funktioniert wie oben beschrieben bei mir mittels bluetooth und dem plantronics backbeat 903+ optimal.
    Damit man das Teil allerdings beim überziehen des helms (ich habe einen shoei xr1000) nicht aus dem ohr reisst ist eine sturmhaube pflicht; dann gleitet der helm gut drüber.

    ich kann sogar parallel musik hören.

    gruß
    mario
     

Diese Seite empfehlen