1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Optimierung Desire + CM + A2SD

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für HTC Desire" wurde erstellt von rostbart, 02.07.2011.

  1. rostbart, 02.07.2011 #1
    rostbart

    rostbart Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    89
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    06.01.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Hi,

    vorab mal meine aktuelle Konstellation

    • Ich habe ein Desire (falls relevant: SLCD / 8GB Class6 mSD)
    • Das Gerät ist gerootet und mit CM7 bespielt
    • Die Problematik des knappen internen Speichers bin ich initial mit der Umpartitionierung des internen Speichers angegangen (S-OFF, AlphaRev: AlphaRev 1.8 )
    Soweit war ich dann erstmal. 130MB (freier) interner Speicher klangen dann erstmal ganz gut. 2 Tage später dann ein größeres Market-Update durchgeführt (ca. 15 App-Updates wurden gelistet). Danach war das Desire dann auf 29MB freier Speicher runter und alles wieder wie vorher, sprich regelmäßige Meldungen bzgl. voller Speicher.

    Habe dann das ein oder andere Cache-Tool (1Tap Cache Cleaner usw.) ausprobiert, weil ich mir recht sicher war, dass der Download-Cache des Marketupdates das meiste schluckte (immerhin gingen 100MB dadurch verloren). Leider wurde immer nur Potential im 100-500KB-Bereich angezeigt...die Tools waren also nicht zielführend.

    Nächste Variante war dann die Auslagerung des Caches auf die SD-Karte. Entsprechend habe ich gemäß Anleitung eine 1GB ext3 Partition abgezwackt und S2E installiert ( [Script/APK] S2E (simple2ext): app2sd for CyanogenMod7 - xda-developers ). Anschließend darüber DownloadCache und DalvikCache auf SD-Karte ausgelagert. Jetzt habe ich wieder ausreichenden internen Speicher frei. Applications, Private app und Application Data habe ich daher erstmal intern belassen.

    Dazu jetzt 3 Fragen, zu deren Beantwortung ich mit dem aktuell angelesen Wissen nicht in der Lage bin:


    1. Ist der bisherige Weg in Ordnung? Gibt es andere - optimalere - Lösungen? macht beides zusammen (interner Speicher vergrößert + Cache auf SD ausgelagert überhaupt Sinn? Ich habe bisher immer nur Einzelanleitungen gefunden, aber noch kein 'Wort zum Sonntag', dass die gesamte Palette übergreifend betrachtet/erläutert.
    2. Ist die gewählte S2E-Konfiguration sinnvoll? (Dalvik & DownloadCache nach extern, Rest intern)
    3. Seit Auslagerung des Caches (bzw. eigentlich seit der Erstellung der ext3-Partition und Zurückspielen der gesicherten Daten auf die SD-Karte) benötigt mein Desire sehr lange (ca. 2 Minuten nach PIN-Eingabe) bis es die Icons der externen Apps anzeigt (also alle diejenigen die über die AppEinstellungen auf die SD-Karte verschoben wurden). Vorher hat das etwa 15 Sekunden gedauert. Hab ich hier ggf. irgendwas übersehen und dadurch deutlich Performance eingebüßt? Oder ist das normal (weil z.B. erst DalvikCache und DownloadCache indiziert werden und anschließend erst die Apps)?
    Hoffe, dass nicht jeder die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, aber einige weiße Flecken habe ich trotz intensiver Lektüre hier einfach noch und würde mich über den ein oder anderen Hinweis freuen.

    Gruß & Danke!

    Rostbart
     
  2. muesli, 02.07.2011 #2
    muesli

    muesli Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    423
    Erhaltene Danke:
    63
    Registriert seit:
    30.04.2010
    Phone:
    Oppo Find 7a
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z
    Ist auf jeden Fall etwas unüblich, eigentlich liest man immer Apps und Dalvik-Cache auslagern, Rest auf intern belassen. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, kann ich Dir aber leider auch nicht sagen...
     
  3. blur, 03.07.2011 #3
    blur

    blur Android-Guru

    Beiträge:
    3,911
    Erhaltene Danke:
    584
    Registriert seit:
    08.07.2010
    Phone:
    Moto X Play, Xiaomi Mi3, ZUK Z1, Nexus 7
  4. Schnello, 03.07.2011 #4
    Schnello

    Schnello Android-Guru

    Beiträge:
    3,816
    Erhaltene Danke:
    618
    Registriert seit:
    03.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 (G900)
    Das ist auch kein Wunder. Die Apps werden nun wie folgt gestartet:
    Ein Teil vom internen Nand Speicher
    Ein Teil von der ext Part.
    Ein Teil von der Fat32 Part.


    Verschiebe die Apps wieder auf den internen Speicher. Da dein interner Speicher mit der ext. Verknüpft ist brauchst du diese nicht mehr auf die SD Karte verschieben.
     
  5. Thyrion, 03.07.2011 #5
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,846
    Erhaltene Danke:
    2,451
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Dadurch, die Umpartitionierung des ROM ist in deinem Fall schon noch sinnvoll, da du neben den Daten ja auch die eigentlichen Apps noch im internen Speicher hältst. Würdest du diese auch noch über S2E auf die SD-Karte auslagern, wären nur noch die Daten im internen Speicher - da kommt es dann natürlich drauf an, ob du damit den internen Speicher so voll und an seine Grenzen bekommst. Ich vermute mal: Nein, da viele Apps (z.B. Spiele) die wirklichen Brocken selbst schon auf die SD-Karte legen.

    Aber auch 1000ende von SMS/MMS und Kontaktbilder wollen ja irgendwo abgelegt werden :smile:
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. cm root optimieren