1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!

Diese Seite empfehlen

di-logo-java-orange.png
Im anhängigen Patentstreit zwischen Oracle und Google um die Urheberrechte an der Programmiersprache Java und die Patentrechte an 37 APIs wird es möglicherweise dazu kommen, dass Google nur einen Schadenersatz von maximal 150.000 USD zahlen muss - sogar ein geringerer Betrag ist möglich. Der Vorsitzende Richter William Alsup wies die Prozessbevollmächtigten von Oracle auf diese Möglichkeit im Rahmen des Verfahrens hin. Er begründete diese Einschätzung mit dem Ergebnis der bisherigen Prozesstage und dem Urteil der Jury. Google soll nur neun Zeilen Code gebraucht haben, die zur RangeCheck-Methode gehören. Bei mehreren Millionen Zeilen Code sei dies ein geringes Verhältnis. Weiterhin ermutigte Alsup die Prozessparteien erneut, eine außergerichtliche Lösung für die Angelegenheit zu finden und eine langwierige weitere Verhandlung zu vermeiden. Ob das Verfahren überhaupt planmäßig zuende gebracht werden könnte, ist indes fraglich: Google hat einen Antrag eingereicht, den ersten Teil der Verhandlung für gescheitert zu erklären. Zu der Frage, ob Googles Nutzung von Java unter "Fair Use" falle, konnte die Jury kein einstimmiges Urteil fällen.

di-logo-java-orange.png Android-Wallpapers-2.jpg

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Android Allgemein")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
Patentstreit: Geschworene geben Entscheidung bekannt
Patentstreit: Geschworene haben das Wort
Patentstreit: Beweisaufnahme endet bald, wiederbelebtes Patent ausgeschlossen

Quelle: Oracle might only receive $150,000 in damages from Google | ZDNet
 
many1208 bedankt sich.

Diese Seite empfehlen