1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

pdf direkt vom USB Stick lesen/bearbeiten?

Dieses Thema im Forum "Lenovo ThinkPad Tablet Forum" wurde erstellt von Thorsten_T, 03.10.2011.

  1. Thorsten_T, 03.10.2011 #1
    Thorsten_T

    Thorsten_T Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2010
    Hallo,

    bei den vielen Dingen, die ich über das Tablet gelesen habe, verliere ich etwas den Überlick... die SuFu hat auch nicht geholfe...

    Kann man bei dem Lenovo pdf-Dateien direkt vom USB Stick aus öffnen und dann (etwa mit ezpdf) mit Anmerkungen versehen oder muss man - was ich meine irgendwo gelesen zu haben - die Pdf-Dateien erst vorher auf das Tablet verschieben/kopieren?

    Vielen Dank für jede Info
    Gruß
    Thorsten
     
  2. pdaipio, 03.10.2011 #2
    pdaipio

    pdaipio Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    104
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    03.07.2010
    Ich verwende den "RepliGo Reader" und damit kann man eine pdf-Datei (z.B. mit "Total Commander") problemlos direkt vom USB-Stick öffnen, bearbeiten und wieder am Stick abspeichern. Auf des TPT muss man dazu die pdf-Datei nicht verschieben.
    Ich denke, dass das auch mit anderen Readern gehen müsste.
     
    Thorsten_T bedankt sich.
  3. Thorsten_T, 03.10.2011 #3
    Thorsten_T

    Thorsten_T Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2010
    Vielen Dank! Alles andere hätte mich schon sehr gewundert. Ich überlege noch, ob ich dem Acer Iconia A501 oder dem Lenevo den Vorzug geben soll. Das Acer Tablet habe ich gerade hier, es läuft sehr flüssig und halt mit Android 3.2.... Ist die in den Tests so oft beklagte "Hakeligkeit" des Lenovo tatsächlich ein Problem? Der Stylus reizt mich schon...

    Gruß
    Thorsten
     
  4. der_markus, 18.10.2011 #4
    der_markus

    der_markus Junior Mitglied

    Beiträge:
    31
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Hallo,

    ich habe mir gestern das TPT geholt.

    Ich muss sagen, dass die Hakeligkeit schon nicht ganz so toll ist.
    Aber ich würde das TPT dennoch einem ACER vorziehen!

    ACER ist für mich eine Marke, welche NIE in mein Haus kommen wird.

    Leider bieten alle anderen namhaften Hersteller (Motorola, ASUS, Samsung) weniger Funktionsumfang als das TPT.

    Des weiteren setze ich schon seit Jahren Thinkpad-Laptops ein.
    Es gibt einfach kaum etwas stabileres als diese.
    Ich werde ganz klar auch in Zukunft Thinkpad-Produkte bevorzugen.

    Wichtig ist, dass man die Thinkpad-Produktreihe nicht mit anderen Lenovo-Produktreihen verwechselt. Das IdeaPad von Lenovo hat z.B. schon kein Gorilla-Glas mehr, was für mich bei der Kaufentscheidung auch schon wieder zum Ausschluss führte.

    Gruß, der_markus.
     
  5. Thorsten_T, 18.10.2011 #5
    Thorsten_T

    Thorsten_T Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    14
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2010
    Darf man fragen warum?
     
  6. der_markus, 18.10.2011 #6
    der_markus

    der_markus Junior Mitglied

    Beiträge:
    31
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.07.2011
    Ich kenne von ACER die Laptops.
    Die sind relativ (im Vergleich zum IBM) instabil.
    Man bekommt zwar von den Spezifikationen her ein wirklich TOP-Laptop zum kleinen Preis geboten. Aber sie sind in der Regel nicht wirklich sehr stabil.
    Nach 2-3 Jahren kann man ACER-Laptops in der Regel spätestens ersetzen.

    Des weiteren habe ich schlechte Erfahrungen mit dem Support gemacht.
    Defekt des Laptops in der Garantie-Zeit. -> Eingeschickt -> Zurückbekommen -> Mit entsetzen festgestellt, dass die Bluetooth-Hardware (welche garnicht kaputt war) entfernt wurde.
    Musste das Laptop dann wieder einschicken.
    Und das war kein Einzelfall.

    Aber ACER ist noch lange nicht das schlechteste auf dem Markt. :D
    Schlimmer geht immer. :D

    Ein Thinkpad, als auch z.B. die DELL-Business-Reihe, kann man beruhigt Jahre später noch sehr gut verwenden.
    Natürlich werden die Anforderungen an die Hardware immer größer und auch deshalb gibt es Sinn die Laptops irgendwann zu ersetzen.
    Ich habe aber z.B. für ein paar Spezialanwendungen noch meinen ersten T23 ( Category:T23 - ThinkWiki ) im Einsatz.
    Und dieser wird nicht wirklich sorgfältig behandelt. :D
    Das einzige Manko, was er hat, ist, dass der Akku fast nicht mehr zu gebrauchen ist und ich nicht einsehe noch einmal so viel Geld für einen neuen Akku auszugeben.
    Da lege ich doch lieber Verlängerungskabel. :D

    Gruß, der_markus.
     
    Thorsten_T bedankt sich.
  7. Schmischi, 20.10.2011 #7
    Schmischi

    Schmischi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    20.09.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S4 LTE+
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Meine persönliche Meinung, die sicher von anderen Meinungen abweicht. :flapper:

    Also ich hatte ein A501 für 3 Wochen und ich muss ganz klar sagen das es gegenüber dem TPT nur einen einzigen Vorteil hat und das ist das Gewicht.
    Ansonsten kann es mit rein gar nichts auch nur annähernd an das TPT herankommen. Vor allem der Bildschirm ist wirklich das letzte.
    Gut, es war in der Bedienung nicht so hakelig wie das TPT im Moment, aber ich bin sicher das sich das mit dem nächsten Update von Lenovo erledigt hat.

    Letztendlich habe ich es zurück geschickt und mir das TPT gekauft.
    Alleine schon der Stift war den Umstieg wert. Ganz zu schweigen vom Bildschirm. Und preislich ist da kein Unterschied.

    Wie bei alle anderen Tablets auch, gibt es beim TPT aber ebenfalls Grund zum Meckern. Bei mir zum Beispiel scheint die Micro USB Buchse nicht wirklich stabil zu sein. Aber das steht in einem anderen Thread
     

Diese Seite empfehlen