1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Planung für Odys Loox *Wandeinbau*

Dieses Thema im Forum "Odys Loox Forum" wurde erstellt von hanker, 21.04.2012.

  1. hanker, 21.04.2012 #1
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Ich renoviere gerade ein Bad und möchte dort eine Anbindung an meinen Multimedia-/Squeezeserver haben. Da es unter Android eine schöne Client-App [1] gibt, möchte ich dies mittels Android-Player / -Tablet per WLAN (kann eh kein Kabel legen) bewerkstelligen. Und da das Loox günstig aber nicht minderwertig ist, zudem hier schon viel damit gebastelt wurde, soll die Wahl nun auf dieses Gerät fallen.

    Ich möchte das gerne so bewerkstelligen:


    • Odys Loox wird fest in eine Trockenbauwand integriert.
    • kleiner Verstärker sorgt für die entsprechende Lautstärke
    • Einbauboxen in der Decke sorgen für den Ton

    Dass dies so keine High-End-Lösung werden kann, ist mir klar, aber besser als das übliche Duschradio dürfte es in jedem Fall werden.


    Meine Fragen nun an Euch:


    • Hat so etwas (fester Einbau eines Loox in eine Wand / ein anderes Gehäuse) hier schon mal jemand gemacht?
    • Wie könnte man den Wandeinbau konkret realisieren? Ich dachte ursprünglich an einen Edelstahl-Einbaurahmen, wie man es von Industriemonitoren [2] her kennt, allerdings scheint es da im 7"-4/3-Bereich leider kaum etwas zu geben.
    • Welche Schalter u.ä. müsste ich "umlegen", bzw. erreichbar machen?
    • Habt Ihr andere Anmerkungen zu der Idee?

    Bezüglich der Schalter etc. müsste ich wohl zumindest den Ein-/Aus-Schalter auf einen Taster legen, um das Gerät halt ein- und ausschalten zu können. Die anderen (Home, Zurück, Vol+/+) sind ja auch softwareseitig per Touchscreen vorhanden, oder deute ich die Fotos des Loox falsch?


    Wäre klasse, wenn Ihr mir bei meiner Idee helfen könntet. Wenn ich es dann umsetze, wird ein Bericht mit Fotos folgen, versprochen! :smile:



    Lieber Gruß und Dank

    René


    [1] https://play.google.com/store/apps/details?id=de.bluegaspode.squeezeplayer
    [2] Industrie TFT Monitor VGA-Industriemonitor
     
  2. Boogie, 23.04.2012 #2
    Boogie

    Boogie Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    224
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    22.02.2012
    Hi,

    ich würde mir da ja was Besseres in die Wand setzen, schliesslich wird diese Lösung ja länger genutzt und gerade das Display des Loox hängt etwas hinterher... ^^

    Pass halt auf, dass alle Knöpfe des Loox noch komplett erreichbar bleiben, weshalb es ja mit einem Rahmen eh mau aussehn dürfte.
     
  3. hanker, 23.04.2012 #3
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Nun ja, besser = teurer = WAF (Woman Acceptance Factor) bei null. :winki:

    Ansonsten gibt es da ein Missverständnis: Das Loox soll zerlegt werden!

    Also z.B. ein Kabel an den originalen On-Schalter löten und an einen UP-Taster anschließen ist geplant.

    Damit kann der Loox komplett versenkt werden, so dass nur noch das Display (passgenau) zu sehen ist. Wie halt auf den Photos unter [2].


    Lieber Gruß

    René
     
  4. TSC Yoda, 23.04.2012 #4
    TSC Yoda

    TSC Yoda Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    16,950
    Erhaltene Danke:
    20,434
    Registriert seit:
    02.09.2011
    Phone:
    LG G4, MX4 Pro, Nex 4, DHD, Evo 3D, Wildf S, Defy+
    Tablet:
    Nexus 7 16GB (2012), Nexus 7 32GB (2012)
    Wearable:
    LG G Watch, LG G Watch R
    Moin René.

    Prinzipiell sollte das klappen, achte aber darauf, dass das Loox dann ständig am Spannungsnetz hängt.

    Das Steckernetzteil muss auf alle Fälle gegen Spritzwasser geschützt sein!!
    Ferner darf die Elektronik nicht bei 100% Luftfeuchtigkeit bzw kondensierendem Wasserdampf betrieben werden!



    Gruß
    Markus
     
  5. hanker, 23.04.2012 #5
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Jupp, ist berücksichtigt. Will ein Stromkabel und auch Audio UP bis zu einem Einbauschrank ziehen, in dem dann auch der Verstärker steht.

    Klar, kommt in besagten Einbauschrank. :cool2:

    Das dürfte fürwahr schwer in einem Bad werden. Erst recht mit meiner heißduschwütigen besseren Hälfte. :winki:

    Ich dachte daran, zumindest den loox / dessen Display irgendwie so in die Frontblende zu kleben(?), dass dort keine Feuchtigkeit mehr hinein kommen kann. Bei Industrie-PCs schaffen die ja auch IP65. Auch bei Touchscreens.

    Aber da wird es schwierig, denn: Wo eine geeignete Blende her bekommen? Wie fixiere ich die Geschichte?

    Ideen? Löten und Verkabeln kann ich, aber der Rest...


    Gruß und Dank

    René
     
  6. djolivier, 24.04.2012 #6
    djolivier

    djolivier Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,234
    Erhaltene Danke:
    275
    Registriert seit:
    07.03.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z
    Bitte poste ein Foto, falls es zustande kommen sollte...
     
  7. hanker, 24.04.2012 #7
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Wenn du mir schreibst, wie ich so einen Einbaurahmen realisieren könnte... :D

    Mal gucken, wie das Loox von innen aussieht. Ist auf dem Postweg.


    Gruß

    René
     
  8. hanker, 06.05.2012 #8
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo und mal ein kleiner Zwischenstand.

    Ich habe inzwischen mein Loox erhalten. Wie man an anderer Stelle lesen, kann muss ich noch prüfen, ob das Loox selbst defekt ist oder nur die bei mir mit gelieferte microSD-Karte. Wenn das geklärt ist, kann es weiter gehen. Ich möchte natürlich kein defektes Gerät verbauen.

    Ansonsten bin ich nach etwas Herumprobieren zum erfreulichen Schluss gekommen, dass ich das Loox wohl gar nicht öffnen und / oder zerlegen müssen werde:


    • Zum Glück gibt es hier im Forum cROMs, die eine Honeycomb-Optik haben. Bei diesen werden die Softkeys im Gegensatz zum originalen ROM nicht ausgeblendet. Somit sind die Hardware "Menü" und "Zurück" überflüssig, die Lautstärkeregler eh (kenne keine App, sie "hauptberuflich" Töne produziert und keinen eigenen Lautstärkeregler besitzt).

    • Bleibt noch der Power-Button zum Einschalten und Anzeigen des Lockscreens. Dieser wird durch das (etwas seltsame) Verhalten des Loox überflüssig, bei Anschluss des Ladekabels hoch zu fahren bzw. den Lockscreen anzuzeigen. Wenn ich nun also das Ladegerät des Loox zusammen mit dem Verstärker an eine schaltbare Doppelsteckdose hänge, ist alles gebongt. Einschalten des Verstärkers fährt auch gleich das Loox hoch. Wird das Loox gesperrt (was man bei Stromversorgung wohl deaktivieren kann), kann man zur Not den Schalter für die Steckdose erneut betätigen.

    • Wie schalte ich das Gerät aber ohne Power-Button aus? Dazu gibt es Apps, ich werde wohl Widgetsoid nutzen (wenn das glaube ich auch etwas brutal da sofortig abschaltet).
    Brauche ich also "nur noch" einen passenden Edelstahlrahmen. Da ich jetzt keine wirkliche Halterung für das Innenleben mehr basteln muss, vereinfacht sich auch hier die Lage. Derzeit suche ich nach einem Schlosser o.ä., der mir per Laserschnitt eine Platte/Blech mit entsprechendem Ausschnitt herstellen kann. Und die Schraublöcher vorbohren und senken. Dann ist angedacht, das Loox von hinten mittels geeignetem Kleber (den ich auch noch suchen muss) gegen den Edelstahlrahmen zu kleben. Vorher werde ich das gute Stück aber doch wohl einmal öffnen und den originalen Rahmen mittel Silikon o.ä. gegen das Display abdichten.


    Somit dürfte die Konstruktion sogar spritzwassergeschützt werden. Der Stahl(blech)rahmen wird dann mit dem ageklebten Loox in die entsprechende Öffnung in der Wand geschraubt. Evtl. mache ich an den Rahmen noch Vitolenband o.ä. zwecks weiterer Abdichtung (Schwitzwasser).


    Aber erst mal das Loox auf Herz und Nieren prüfen.




    Lieber Gruß


    René
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2012
  9. GGLoox, 08.05.2012 #9
    GGLoox

    GGLoox Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    13.03.2012
    Hallo René,

    wenn Du fertig bist, würde uns ein Bildchen freuen.

    Gruß, GG.
     
  10. hanker, 08.05.2012 #10
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo und jaja, hab's schon beim ersten Mal (von djolivier) verstanden! :winki:

    Sobald es etwas bildrelevantes gibt, poste ich es.


    Derzeit fällt die Entscheidung für den Verstärker hinter dem Loox. Es wird wohl ein
    Lepai TRIPATH TA2020A+. Die sind für Ihre (Klang)Qualität bekannt.

    Aber in jedem Fall gilt: Solange ich nicht weiß, ob der Loox oder nur die microSD defekt war, wird auch nicht hardwareseitig gebastelt. Wer mir also eine microSD zwecks Testen zur Verfügung stellen möchte... :winki:


    Gruß

    René


    EDIT: Das Loox ist wohl in Ordnung, die microSD war defekt, also kann es mit den Planungen weiter gehen! :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2012
  11. hanker, 18.05.2012 #11
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Im Anhang mal eine Skizze, die ich für den Rahmen erstellt habe und mit der ich gerade bei Metallbauern / Schlossern "hausieren gehe". 20 cm x 20 cm, da Standard-Badkacheln diese Abmessungen haben und das Loox somit harmonisch in einen "Fliesenspiegel" integriert werden kann.

    Problem ist bei der so entstehenden Rahmenbreite rechts, dass der Stromstecker gemessen vom Innenrand über 37 mm Platz in Anspruch nimmt. Da wird also ein "Winkelstecker" gebastelt werden müssen. :thumbdn:

    Bezüglich des Klebers bin ich inzwischen auch weiter: Zwei-Komponenten-Klebstoffe wie UHU plus sind wohl Mittel der Wahl. Leider nicht so einfach zu verarbeiten, aber nach Aushärten bombenfest.


    Lieber Gruß

    René
     

    Anhänge:

  12. TSC Yoda, 18.05.2012 #12
    TSC Yoda

    TSC Yoda Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    16,950
    Erhaltene Danke:
    20,434
    Registriert seit:
    02.09.2011
    Phone:
    LG G4, MX4 Pro, Nex 4, DHD, Evo 3D, Wildf S, Defy+
    Tablet:
    Nexus 7 16GB (2012), Nexus 7 32GB (2012)
    Wearable:
    LG G Watch, LG G Watch R
    Für solche Anwendungen verwende ich immer "Stabilit Express" ;)



    Gruß
    Markus
     
  13. hanker, 25.05.2012 #13
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Um Euch mal ein wenig auf dem neuesten Stand zu halten: Heute bekam ich doppelt Post.

    Zum Einen ein Angebot von einem Laserbetrieb bei mir um die Ecke; so eine Blende kostet bei ihm 35,- € plus Märchensteuer. Mal schauen, ob noch etwas günstigeres kommt.

    Zum Anderen kam heute auch mein LP-2020A+ mit der Post. Das Ding ist kleiner als das Loox! :ohmy:

    Leider habe ich noch kein passendes Netzteil, aber sobald ich das besitze, werde ich den Verstärker testen und dann auch mal Fotos von dem tollen Teil senden.


    Lieber Gruß

    René
     
  14. hanker, 27.05.2012 #14
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Gerade fiel mir ein, dass das Netzteil meines HTPC doch passen dürfte. Abgesehen davon, dass der Stecker etwas locker saß, war dem auch so. :thumbup:

    Also flott die Boxen meiner alten Stereoanlage aus dem Keller gekramt und angeschlossen. Folgendes fiel auf:


    1. Das Ding ist *laut*. :ohmy: Ich habe vielleicht auf ein Viertel aufgedreht, und das machte schon richtig Wumms. Wird also dicke ausreichen.
    2. Der "Direct"-Knopf, der den eingebauten Equalizer des Lepai umgeht, verbessert die Klangqualität eindeutig. Es wirkt weniger "zermatscht".
    3. Irgendwie brachten Einstellungen des Equalizers bei "Volume+" nicht wirklich Veränderungen. Aber dazu mache ich einen eigenen Thread auf.
    Anhängend Bilder meines Testaufbaus. Und ja, das kleine Ding kann die großen Boxen *problemlos* mit Mucke versorgen! :D


    Gruß

    René


    PS: Bitte entschuldigt die schlechte Qualität der Fotos. Mein Nokia X6 macht einfach keine besseren. ;)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2012
  15. TSC Yoda, 27.05.2012 #15
    TSC Yoda

    TSC Yoda Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    16,950
    Erhaltene Danke:
    20,434
    Registriert seit:
    02.09.2011
    Phone:
    LG G4, MX4 Pro, Nex 4, DHD, Evo 3D, Wildf S, Defy+
    Tablet:
    Nexus 7 16GB (2012), Nexus 7 32GB (2012)
    Wearable:
    LG G Watch, LG G Watch R
    Das Loox ist klanglich eins der besten Geräte, die ich kenne.

    Zum "unterwegs Mucke hören" verwende ich es gerne, in Verbindung mit dem Koss Porta Pro das Beste, was ich bis jetzt hatte.

    Wie siehts mit Deinem Einbaurahmen aus???



    Gruß
    Markus
     
  16. hanker, 27.05.2012 #16
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Siehe oben. Ich wollte noch mal auf ein zweites Angebot warten bzw. die angeschriebenen Firmen an ihre Pflichten (aka Angebotserstellung) erinnern. ;)

    Aber bei der derzeitigen Auftragslage ist man froh, wenn überhaupt eine Firma so einen "Kleinkram" herstellt.

    Und dann will ja nebenbei auch noch ein Haus zu Ende renoviert und ein Bad geplant werden. ;)


    Lieber Gruß

    René
     
  17. TSC Yoda, 27.05.2012 #17
    TSC Yoda

    TSC Yoda Super-Moderator & Mediator Team-Mitglied

    Beiträge:
    16,950
    Erhaltene Danke:
    20,434
    Registriert seit:
    02.09.2011
    Phone:
    LG G4, MX4 Pro, Nex 4, DHD, Evo 3D, Wildf S, Defy+
    Tablet:
    Nexus 7 16GB (2012), Nexus 7 32GB (2012)
    Wearable:
    LG G Watch, LG G Watch R
    Also ich bin schwer gespannt, wie das dann weitergeht! :thumbup:

    gesendet mit meinem Loox (ICS Oma V1.2.3)
     
  18. hanker, 28.05.2012 #18
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallöle!

    Im Anhang mal eine neue Skizze mit den Schraublöchern.

    1,4 cm Randabstand, da so die gedachte Verbindungslinie den schmalen Rahmen in etwa teilt. Auch sollte der Rand "außen" von den Schrauben noch dick genug für Vitolenband o.ä. zwecks Abdichtung sein.

    Die Köpfe handelsüblicher rostfreier Schrauben scheinen zudem eine Kopfgröße von 8 mm Durchmesser zu haben, diese wurde mit eingezeichnet.

    Was meint Ihr, sieht das so gut aus?


    Gruß

    René
     

    Anhänge:

  19. hanker, 28.05.2012 #19
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Wieder ein Stück weiter: Da Logitech Squeezebox auf Omas ICS 1.2.3 einfach nicht zum Laufen zu bekommen ist, wird es Orange Squeeze.

    Um einiges besser als der kostenlose Squeezer und sein Geld wert.


    Gruß

    René
     
    Zuletzt bearbeitet: 28.05.2012
  20. hanker, 29.05.2012 #20
    hanker

    hanker Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    21.04.2012
    Hallo!

    Irgendwie überkam es mich gerade. Also schraubte ich das gute Stück auf und entfernte den Rahmen.

    Dabei stieg das Gefühl in mir auf, dass man das Loox nur einmal in seinem Leben erfolgreich ohne Beschädigungen zerlegen könne. :rolleyes:

    Also das transparente Aquariensilikon, eine Einmalspritze (ohne Kanüle) und *viele* Küchentücher geschnappt und das Gerät "verwurstet". Vorher alles artig (und vorsichtig) mit Essig gereinigt.

    Im Anhang könnt Ihr den Prozess nachverfolgen. Bitte habt im Hinterkopf, dass man sich das Display und noch viel mehr mit Silikon echt versauen kann. Wer also mit dem Zeug noch nie gearbeitet hat - bitte vorher irgendwo testen. Insbesondere klebt es wunderbar an Fingern und kann von Materialien unausgehärtet meist auch nicht mehr entfernt werden!!!

    Ich habe mir auf die Art und Weise wohl meine Displayschutzfolie versaut. Auch zigfaches Polieren mit immer wieder frischen Tüchern hat nicht wirklich geholfen, es blieb ein Schleier und teils (minimal) matte Stellen. :thumbdn:Allerdings zeichnet sich auch ab, dass man das Silikon in durchgehärtetem Zustand von der Folie vielleicht "abknibbeln" kann.

    Na gut, im schlimmsten Falle brauche ich eine neue Folie. Aber das Ding ist ja auch dafür da - zum Schützen! Kommt bitte nicht auf die Idee, diese Aktion ohne irgendwas auf dem Display nachzumachen. :blink:

    Nun heißt es 48 Stunden warten. Und hoffen, dass sich das Silikon nicht irgendwo seitlich in das Display zieht. Bei Feinsteinzeug (Küchenplatten) soll so was vorkommen, ich hoffe hier nicht. Sonst: nächstes Loox (und ja nicht meiner Frau verraten)! :D


    Lieber Gruß

    René

    PS: Im Nachhinein war das jetzt evtl. dämlich, *erst* abzudichten und *später* den Einbaurahmen auf das *komplette* Loox kleben zu wollen. Aber ich wüsste beim besten Willen nicht, wie ich den Rahmen von der Rückwand bekommen sollte, wenn er nicht mehr flexibel ist.
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2012

Diese Seite empfehlen