1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Private Daten Google / Motoblur und Outlook

Dieses Thema im Forum "Motorola Defy Forum" wurde erstellt von Annexx, 28.11.2010.

  1. Annexx, 28.11.2010 #1
    Annexx

    Annexx Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.11.2010
    Hallo,

    da ich absoluter Android-Neuling bin, hätt ich da mal ein paar Fragen zum oben genannten Thema.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich, um Android vernünftig zu nutzen und Zugriff auf die vielzahl Apps zu haben, mir ein Konto bei Google einrichten?

    Ich möchte mein Kontakte und Termine eigentlich nicht an Dritte, sprich Google oder Motorola weitergeben. Bisher habe ich mein Handy (altes Windos Mobile 6.5) immer mit meinem Outlook auf meinem PC syncronisiert und würde das gern auch weiterhin so handhaben.

    Für E-Mail, Facebook u.s.w. gibt es wohl entsprechende Apps, dass ich auf Googlemail verzichten kann?

    Kann ich also Google und Motoblur ohne weitere Einschränkungen so einrichten, dass keine privaten Daten an die gesendet werden?

    VG
    Frank
     
  2. DeHub, 28.11.2010 #2
    DeHub

    DeHub Android-Experte

    Beiträge:
    871
    Erhaltene Danke:
    52
    Registriert seit:
    29.06.2010
    Hi Frank,

    grundsätzlich kannst Du mal den Google Sync abschalten und die Einrichtung von Motoblur umgehen. Dann kannst Du das Defy z.B. mit MyPhoneExplorer mit Outlook syncen. Aber was dann unter der Haube tatsächlich noch irgendwohin ins Netz wandert, kann Dir wohl kaum jemand sagen. Ich finde das ist ein sehr schwieriges Thema. Heute hat man die Wahl Symbian, Android, iOS, WP7. Symbian fehlt die App Base, Android und iOS schenken sich denke ich nichts was Daten in die Cloud brüllen angeht und WP7 wird da auch nicht anders sein. Ich denke wer heute ein aktuelles Smartphone nutzt, muss sich auch damit abfinden, dass sein Leben ein gewisses Stück in der Cloud stattfindet. Ich persönlich versuche auch immer alles abgeschaltet zu haben, aber wer weiß was drunter passiert ;-)
     
    Annexx bedankt sich.
  3. DennisBoe, 28.11.2010 #3
    DennisBoe

    DennisBoe Android-Experte

    Beiträge:
    752
    Erhaltene Danke:
    228
    Registriert seit:
    08.10.2010
    Also irgendwie finde ich es immer wieder interessant z lesen, dass sich nicht wenige ein Android kaufen, ohne sich zuvor über die Verbindung zu Google und den Konsequenzen daraus zu informieren ...
     
  4. JoergDefy, 29.11.2010 #4
    JoergDefy

    JoergDefy Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    182
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    07.11.2010
    Dieses Motoblur ist sowieso ein wenig fragwürdig.

    Der Trick ist ja dass man das gar nicht selbst haben muss, sondern dass einer im Freundeskreis reicht und schon werden alle meine irgendwo hinterlegten Daten zu Motoblur übertragen.

    Facebooks Email Freundefinder ist da super harmlos dagegen :)

    Mal sehen wie lange es den Dienst in Deutschland gibt bevor die Datenschützer aufschreien.

    Wobei ich es schon praktisch finde alle Quellen für mich zu verknüpfen. Nur das Moto die weiterverwenden kann passt gar nicht.

    Ich nehme mal an das wird auch das Aus für die Handys im Geschäftsbereich sein.
     
  5. Annexx, 29.11.2010 #5
    Annexx

    Annexx Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.11.2010
    Vielen Dank für die Antworten.

    Das man das Abschalten kann und ich dann weiterhin mein Outlook auf dem PC nutzen kann kling schon mal gut. :thumbup:

    Wenn dann doch noch Daten ohen mein Wissen übermittelt werden, kann ich's auch nicht ändern :blushing:

    @DennisBoe: Und was schlägst Du für Alternativen vor?

    VG
    Frank
     
  6. DennisBoe, 29.11.2010 #6
    DennisBoe

    DennisBoe Android-Experte

    Beiträge:
    752
    Erhaltene Danke:
    228
    Registriert seit:
    08.10.2010
    Alternativen? Sich VORHER informieren, bevor man etwas kauft.
    Dass Android viele Daten an Google sendet sollte klar sein. Und auch, dass die ganz komfortable Nutzung eines Androiden eigentlich erst durch einen Google Account und die Nutzung der Dienste von Google möglich ist.

    Wem das nicht gefällt, der muss halt Einschnitte im Komfort (z.B. obige Synchronisierung mit einem extra Programm) in Kauf nehmen oder ein anderes Betriebssystem nutzen. Wobei auch da der Weg eindeutig Richtung Daten in der Cloud (und eben nicht nur auf dem Handy selbst) geht.

    Ach und der Hinweis, dass man seine Facebook-Daten lieber nicht über Google abbilden will (was in diesem Falle eh nicht der Fall wäre, sondern wenn dann über MotoBlur ... aber da kann man ja andere Facebook-Apps nutzen) klingt für mich auch wie Hohn.
    Sorry, aber gegen Facebook ist Google in meinen Augen nur ein armseliger Wicht, was die Datensammelwut angeht ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2010
  7. Annexx, 29.11.2010 #7
    Annexx

    Annexx Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    28.11.2010
    @DennisBoe: Ich verstehe im Moment Deine Aufregung nicht so ganz.

    Ich kaufe mir ein Handy und meine privaten Daten und Kontakte gehen niemand anders etwas an. Zudem bin ich mir nicht sicher, und kann das auch gar nicht sein, ob die Personen, welche sich hinter den Kontakten verbergen damit einverstanden sind, dass Ihre Daten irgendwo im I-Net rumschwirren.

    Und um genau zu sein, wenn ich die Übermittlung der Daten bei Google und Motoblur abschalten kann, was ja meine Frage war, dann ist doch alles gut.

    Du hast mir aber immer noch keine Alternative zu Google & Co. genannt. :biggrin:

    VG
    Frank
     
  8. DennisBoe, 29.11.2010 #8
    DennisBoe

    DennisBoe Android-Experte

    Beiträge:
    752
    Erhaltene Danke:
    228
    Registriert seit:
    08.10.2010
    Sind das nicht Alternativen genug? :p

    Aber egal: werde glücklich und irgendwann später wird bestimmt der Punkt kommen, an dem auch du den Komfort höher wertest als die Datenhoheit.
    So war es zumindest bei mir: ich hätte mir nie gedacht, meine persönlichen Daten mal Google in die Hand zu geben.
    Dann hat es aber mit dem Kalender angefangen und nachdem mir mein Thunderbird mal so abgeschmiert ist, dass auch das Profil nicht wiederherstellbar war habe ich mir gesagt "so nun ab zu Google .... die wollen meine Daten schließlich haben - denen wird so ein Faux-Pas nicht passieren ;) ".
    Und nun habe ich Kalender, Kontakte und emails dort und bin glücklich.
    Und das was die mir tun (personalisierte Werbung anzeigen) kann man ja auf PC und auf dem Androiden abschalten ;)
     
  9. Ioolex, 29.11.2010 #9
    Ioolex

    Ioolex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    446
    Erhaltene Danke:
    98
    Registriert seit:
    08.11.2010
    Immer wollen alle alles kostenlos und super haben...
    stimme DennisBoe zu:

    Ihr müsst eure Kalender/Kontakte usw. nicht mit Google abgleichen. Google bietet den Dienst KOSTENLOS an. Annehmen und nicht meckern, oder nicht annehmen...
    @Annexx: Ja, du kannst ein Google-Konto einrichten ohne deine "sensiblen Daten" wie Kontakte/Kalender u.Co mit Google abzugleichen...aber auch da stimme ich DennisBoe zu: Facebook ja, aber bei Google Angst haben passt nicht wirklich...

    EINEM GESCHENKTEM GAUL SCHAUT MAN NICHT INS MAUL...

    Ich bin bewusst weder bei Facebook angemeldet noch syncron. ich über Google.
    Ich habe mir vor Jahren einen MS-Exchange-Server eingerichtet. Dafür zahl ich halt jährlich was und syncr. email/Kotakte/Kalender. Ob das nun sicherer ist weiss ich nicht. Jedenfalls zahle ich dafür und deswegen fühle ich mich sicherer ;-)

    Also wer die kostenlosen Google/Motoblur usw. dienste nicht will, der soll sie einfach nicht nutzen und fertig. Ich finde den Dienst gut, nütze ihn aber nicht...

    Also Alternativen: MS-Exchange, oder sync. über PC mit drittpartner-Software
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2010

Diese Seite empfehlen