1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Problem beim Laden...

Dieses Thema im Forum "APad GF10 Flytouch 2 Forum" wurde erstellt von Danny110, 30.01.2011.

  1. Danny110, 30.01.2011 #1
    Danny110

    Danny110 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2011
    Wenn ich das Gerät zum laden anschließe (ca 20 %)
    dann läd es sich auch ca 75 % auf und die rote Lampe erlischt.

    Was Tuhen
     
  2. antonius, 30.01.2011 #2
    antonius

    antonius Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    192
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    03.11.2010
    Bleibt auch der Ladezustand bei 75% oder steigt der weiter, wenn du das Ladegerät angeschlossen hast?
     
  3. Danny110, 30.01.2011 #3
    Danny110

    Danny110 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2011
    wenn ich das Kabel wieder ein und aus stecke und dass ca 12 mal, dann kommt es auf 93 % maximal
     
  4. Apaduser2010, 30.01.2011 #4
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    wie wäre es mit Laden im ausgeschalteten Zustand ?
     
  5. Patrick_21, 31.01.2011 #5
    Patrick_21

    Patrick_21 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    67
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    28.12.2010
    meins lädt auch nur bis 90%. voll der scheiß. auch schon mit firmware 1170 nur bis 96%. naja, mehr geht wohl nich :( .
     
  6. Apaduser2010, 31.01.2011 #6
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    Laden im eingeschalteten Zustand macht den Akku kaputt. Kommt vielleicht daher ?
     
  7. Patrick_21, 31.01.2011 #7
    Patrick_21

    Patrick_21 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    67
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    28.12.2010
    nö. lad ja wenns aus is. und wenn ich mal lade im betrieb und irgendwann mein akku kaputt sein sollte, hab ich ja noch einen ersatzakku, den ich dann einbauen kann. :D
     
  8. Danny110, 31.01.2011 #8
    Danny110

    Danny110 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    42
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    29.01.2011
    ich lade auch seit anfang an anusgeschaltet
     
  9. antonius, 01.02.2011 #9
    antonius

    antonius Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    192
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    03.11.2010
    Wie kommst du denn auf die Idee?
     
  10. Microcut, 01.02.2011 #10
    Microcut

    Microcut Android-Experte

    Beiträge:
    554
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S7
    Wearable:
    Asus Zenwatch 2 WI501Q
    ...na wenn du versuchst das Pad SO aufzuladen, dann kann da ja nur Sch.... bei rauskommen! :biggrin::biggrin::biggrin:
     
    Danny110 bedankt sich.
  11. Apaduser2010, 01.02.2011 #11
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    Allgemeinwissen..
     
  12. Dr.Ice2000, 01.02.2011 #12
    Dr.Ice2000

    Dr.Ice2000 Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.01.2011
    Hi,

    für den Fall, dass ich mich jetzt unbeliebt mache .... (macht auch nix :))

    Das Aufladen von Li-Ion oder Li-Pos passiert, im Gegensatz zu NiCd oder NiMh, immer über eine Ladeelektronik. (Sogar bei den Chinesen)

    Falsches "Allgemeinwissen" : Der Akku geht kaputt, wenn man mit eingeschaltetem Gerät lädt !

    Völliger Unsinn, nenn einen Grund, BITTE !

    Richtig ist: Der Ladevorgang dauert länger, denn ein Teil der Energie, die das Ladegerät liefert wird vom Pad verbraucht.

    Tatsache ist, das ein LiIon-Akku mit 0,6C bis 1C, also bei uns mit 2,22A bis 3,7A geladen werden sollte. (wir gehen mal davon aus, dass die Akkus wirklich 3700mAh haben)

    Das wäre die erste Ladephase, die zweite erfolgt mit konstanter Spannung und lädt dann auch nur noch die restlichen ca. 10% - 15% bis zu vollständigen Ladung.

    Sollte unser Ladegerät, so wie es draufsteht, wirklich 2,5A bringen, dann kann man auch gaanz beruhigt bei eingeschaltetem Gerät laden.

    Sollte das jemand GANZ ANDERS sehen, melde Dich bitte, aber mit Begründung.

    Gruß Markus
     
  13. Apaduser2010, 01.02.2011 #13
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    ok dann mach mal folgendes: Bau den Akku aus und guck mal ob das Pad dann noch funktioniert, das wäre intelligent, denn dann würde der Strom direkt zum Pad gehen, weil ja die Elektronik weiß, das die Akkus keinen Strom mehr brauchen. Wenn es aber so ist, daß das Pad gänzlich nur über den Akku läuft, bedeutet es, daß die Akkus einerseits geladen und einerseits genutzt werden zum selben Zeitpunkt und das kann nicht gesund sein. ich hab das auch irgendwo mal gelesen, daß es die Lebensdauer eines Akkus verkürzt, wenn man Geräte eingeschaltet lädt. Beweisen kann ich es nicht, aber evtl. findet sich ja hier ein Experte.
    Es ist auch allgemein bekannt daß man keine halbleeren Akkus laden soll, der Memory Effekt stellt sich dadurch früher ein, keine Ahnung ob das auch für diese Akkus gilt. Und das mit der Konditionierung am Anfang eines Akkulebens sollte jeder wissen, also daß die bei den ersten paar ladungen ganz entladen und vollgeladen werden sollten.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.02.2011
  14. Dr.Ice2000, 01.02.2011 #14
    Dr.Ice2000

    Dr.Ice2000 Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.01.2011
    OK, vieleicht hab ich zuviel Wissen vorausgesetzt ...

    Was ein Stromkreis ist, ist aber bekannt, oder ?

    Wenn ich eine Konstantstromquelle aufbaue und da hinten kein Stromkreis geschlossen ist, dann fließt eben auch kein Strom. Wo auch ?
    Die Elektronik muss also nichts "wissen" ...


    Mhhh, nochmal zum Stromkreis. Der Strom fließt vom Netzteil zur Platine, zur Elektronik, zur Ladeelektronik, zum Akku und zurück ... Stromkreis geschlossen.

    Jetzt haben wir 2 Möglichkeiten:

    Das Ladegerät liefert genug Strom, um das Gerät zu betreiben und die Akkus zu laden - alles OK, es wird geladen.

    Das Ladegerät liefert nicht genug Strom. Dann wird zwar das Gerät betrieben, aber der Akku nicht geladen, oder eben langsamer (je nach Ladeelektronik).

    (eine dritte Möglichkeit wäre, dass das Ladegerät nicht genug Strom liefert und nur den Akku lädt, aber das Gerät nicht versorgt - das wäre aber ein Designfehler und so dumm sind die Chinesen nicht, die wissen schon was sie machen)

    Da hast Du nicht ganz unrecht, aber das galt vor allem bei Geräten mit NiCd oder NiMh-Akkus, da dort oft keine richtige Ladeelektronik eingesetzt wurde. Da wurde oft mit primitivsten Schaltungen gearbeitet, leider auch bei eigentlich hochwertigen Geräten (z.B. Akkuschrauber von Bosch u.ä.). Akkutechnik ist jetzt nicht unbedingt mein Fachgebiet, aber Elektronikentwicklung ist mein Job.

    So, jetzt zu den Eigenheiten von Li-Ion-Akkus.

    Li-Ion-Akkus sollte man möglichst nicht auf 100% geladen halten. Bei den Dingern ist es so, das sie schneller altern, je höher die Zellenspannung ist. Tatsache ist aber auch, dass eine gute Ladeelektronik das machen sollte, ohne das der Anwender das überhaupt merkt. Das heißt, das Du 100% angezeigt bekommst, obwohl der Akku rein technisch nur zu 90% geladen ist, um die Lebensdauer zu erhöhen. Fürs Entladen gilt bei Li-Ion-Akkus übrigens das gleiche.

    Grundlagen Li-Ion-Akku : Lithium-Ionen-Akkumulator ? Wikipedia

    Ach so, ich will hier niemanden angreifen, aber grade über Akkus wird so viel Unsinn geschrieben, den man ohne tieferes Wissen über die Ladeelektronik in unserem Pad gar nicht beurteilen kann, das ich versuchen wollte wenigstens ein bisschen Klarheit hier rein zu bringen.

    Gruß Markus
     
    Blackfire bedankt sich.
  15. Apaduser2010, 01.02.2011 #15
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    auf der Seite steht auch "Zwar gibt es Schnellladeelektroniken, die mit bis zu 2 C laden, jedoch wird die Verkürzung der Ladezeit durch Kapazitäts- und Lebensdauerverlust des Akkus erkauft." d.h. es ist gut daß er so lange lädt, schon den Akku. Aber was ist mit der Temperatur des Akkus, schadet es dem wenn man sofort loslädt oder soll man ihn erst auskühlen lassen ?
    Das war auch so ein Punkt bei den Rundzellen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.02.2011
  16. Dr.Ice2000, 01.02.2011 #16
    Dr.Ice2000

    Dr.Ice2000 Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.01.2011
    Hi,

    das ist bei NiCd und NiMh nicht ganz so kritisch, im Modellbau werden die Akkus meist erst kurz vor dem Start nochmal so richtig "vollgepumpt", weil die Zellen, wenn sie heiß sind mehr Leistung abgeben können. Bei LiIo oder LiPo ist es eher vorteilhaft, wenn die Akkus möglichst kühl sind.

    Wie gesagt, ohne Ladeelektronik (meistens nur 1 winziges IC bei LiIo) geht bei diesen AkkuTypen gar nichts, schon gar keine Anzeige des Füllstandes. Zumindest bei mir geht die Vorhersage der Restlaufzeit über den Füllstand echt gut. Das geht nur mit einem passenden Lade-IC.

    Ich denke wir haben bei unserem Pad kein Problem mit den Akkus, bzw. mit dem Laden der Akkus. Das einzige was man bedenken muss ist, dass, je nach Ausführung des Pads (Klon vom Klon :)), die Akkus auch sehr unterschiedlich sind. (Was man so hört) Wenn die Ladeelektronik wirklich Mist ist, dann kann man noch so vorsichtig sein, dann sind die Akkus nach spätestens 2 Jahren einfach hin. Meine Frau hatte mal ein Notebook, das war auch so ein Akkufresser.

    Ich selbst habe ein SuperPad vom CECT-Shop und mein Akku hält mit Film gucken über 5 Stunden, das finde ich schon erstaunlich. Da ich in 2 Monaten noch keinen Schwund feststellen kann, denke ich, ist die Ladeelektronik zumindest einigermaßen im grünen Bereich.

    Gruß Markus
     
  17. Apaduser2010, 01.02.2011 #17
    Apaduser2010

    Apaduser2010 Gast

    ja bei mir halten die Akkus auch 5-6 Stunden. D.h. also selbst wenn die Akkus irgendwann mal ausgeleiert sind und keine solche mehr lieferbar sind, wird das Gerät selbst mit dem Netzteil immer noch betreibbar sein, rein theoretisch stimmts ?
     
  18. Dr.Ice2000, 01.02.2011 #18
    Dr.Ice2000

    Dr.Ice2000 Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.01.2011
    Ja, mit dem Netzteil wird das Pad auch laufen , wenn die Akkus hin sind. Es kann nur sein, das die Akkus vieleicht einen Kurzschluss erzeugen und abgeklemmt werden müssen.

    Gruß Markus
     
  19. luckystreetgrill, 02.02.2011 #19
    luckystreetgrill

    luckystreetgrill Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    93
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    30.06.2009
    Ich hab gestern beim Aufladen mal nachgemessen, mit dem original Netzteil zieht mein Pad beim Laden ca. 1A.
    Ist das jetzt schädlich?
     
  20. Dr.Ice2000, 02.02.2011 #20
    Dr.Ice2000

    Dr.Ice2000 Junior Mitglied

    Beiträge:
    39
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    10.01.2011
    Nein schädlich nicht, 0,6C bezogen sich auch eigentlich auf das Maximum, dass man laden sollte, wenn man einigermaßen lange was von seinem Akku haben möchte.

    Grade gefunden : das file in dem die Punkte des Akkus stehen soll 'batterystats' heißen.

    Gruß Markus

    Send from my Superpad
     

Diese Seite empfehlen