1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!

Programme verbrauchen Akku obwohl nicht offen!

Dieses Thema im Forum "Android Allgemein" wurde erstellt von kiprich, 20.11.2009.

  1. kiprich, 20.11.2009 #1
    kiprich

    kiprich Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    488
    Erhaltene Danke:
    76
    Registriert seit:
    20.11.2009
    hallo, bin android neuling mit milestone und wundere mich doch teils
    stark ueber das system android.

    1 - programme lassen sich nicht schliessen!!
    2 - programme laufen im hintergrund, obwohl von mir nicht geöffnet
    3 - programme verbrauchen akku obwohl sie nicht laufen (shopsavvy zb)
    4 - ob man per umts oder gsm eingebucht ist erkennt man nur bei aktiver DATENverbindung!

    vielleicht gibt es ja user, die zu den punkten mal stellung nehmen können
    und aushelfen können. vielleicht sehe ich ja auch den wald vor leuter neuen
    bäumen nicht, aber die obigen 4 punkte dürfen meines erachtens nicht sein
     
  2. Thyrion, 20.11.2009 #2
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,845
    Erhaltene Danke:
    2,450
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Zu 1) Wenn Du mit schließen meinst, dass das Programm beendet und dann aus dem Speicher getilgt wird, dann hast Du (ohne Hilfsmittel zu benutzen) recht. Aber wieso sollte Android denn den Speicher freiräumen, solange er nicht benötigt wird? Auf diese Art startet das Programm schneller, falls Du es schon vorher benutzt hast. Wird von einer anderen App mehr Speicher benötigt, wird eben eine schlafende App dafür entfernt.

    Zu 2) 1. Wie stellst Du fest, dass die Applikation "läuft"? Manche Applikationen (sogenannte Services) müssen im Hintergrund laufen, um auf entsprechende Ereignisse reagieren zu können (oder eben dem Betriebssystem mitteilen, dass sie auf die Ereignisse reagieren). Dazu müssen sie aber (zumindest kurz) gestartet werden. Ein Email-Dienst, der z.B. alle 5 Minuten nachschaut, ob Du eine neue Email hast, startet kurz, schaut nach Mails, legt sich schlafen (und sagt dem OS/Timer vorher, es möchte in 5 Minuten wieder geweckt werden, usw.)

    Zu 3) siehe 2) ...

    Zu 4) Das ist zwar richtig, aber wo ist das Problem? Letztlich entscheidend ist es doch tatsächlich nur bei Datenverbindungen, also in Form von Geschwindigkeit, oder gleichzeitigem Telefonieren.
     
  3. kiprich, 20.11.2009 #3
    kiprich

    kiprich Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    488
    Erhaltene Danke:
    76
    Registriert seit:
    20.11.2009
    vielen dank fuer die bisherige beantwortung!

    zu 3.)
    ich weiss das zb shop savvy (dieser barcodescanner) nicht läuft,
    da advanced task manager den weder bei apps noch bei processes
    anzeigt und trotzdem steht er auf der akkuverbrauchsseite bei 8%!

    ich komme von windows mobile, da erkenne ich zb, welches programm
    gerade die datenverbindung benötigt. android verbindet sich einfach und
    ich weiss nicht warum (hab 300mb frei, und möchte halt nur bestimmten
    apps den internet zugriff erlauben)

    vieles ist für mich halt einfach noch nicht schlüssig, oder sagen wir so,
    es passiert viel ohne mein zutun.

    vielen dank
     
  4. winne, 20.11.2009 #4
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Die Akku-Verbrauchsanzeige zeigt die Prozente der Anwendung seit der letzten Abnahme vom Netz (Ladungsende). Die App muß nicht mehr laufen, hat aber in diesem Zeitfenster Akku verbraucht und wird deshalb angezeigt. Das zumindest solange, wie die Prozente für die Gesamtstatistik relevant sind. ;)

    Gruß
     
  5. kiprich, 20.11.2009 #5
    kiprich

    kiprich Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    488
    Erhaltene Danke:
    76
    Registriert seit:
    20.11.2009
    ok, danke, bin aber weiterhin der meinung mindestens dieses programm seit ladungsende nicht benutzt zu haben. naja ich werd mich schon an dieses viele "automatische" gewöhnen
     
  6. Reservist, 22.11.2009 #6
    Reservist

    Reservist Android-Experte

    Beiträge:
    452
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    30.07.2009
    300 MB reicht locker.

    Android ist ständig verbunden wegen z.B. den ganzen Sync-Funktionen.
    Ist was komplett anderes als WM. WM merkt man noch an, dass es älter ist. Es ist n reinrassiges Offline-OS, bei Bedarf verbindet es sich mit dem Internet.

    Android ist darauf aufgebaut permanent mit dem Internet verbunden zu sein, und das tut es dann auch.
     
  7. kiprich, 22.11.2009 #7
    kiprich

    kiprich Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    488
    Erhaltene Danke:
    76
    Registriert seit:
    20.11.2009
    also windows mobile als alt zu bezeichnen, weil es
    essentielle infos bereitstellt, die einem sagen welches
    programm ins internet geht, und das man das diesem
    programm durch schliessen oder aktivem management
    der internetverbindung ausreden kann, kann ich nicht
    unterstreichen.
    sicherlich ist es für mich als winmob user ad. nicht ganz
    einfach, dennoch kann man nicht das handy entscheiden
    lassen welche programme es gerne weiterhin geôffnet
    haben will, und das es gerne als einzigen zustand nur
    dauer online hat.
    mit jeweils einem kleinen kreuz und einer auswahloption
    wären solche sachen leicht zu lösen, aber nein, es braucht
    dazu ein programm was dem os einen falschen apn
    vorgaukelt damit es endlich ruhe gibt.
    optimal ist das nicht und unter der vielgesprieseneren
    benutzerfreundlichkeit, gerade auch im vergleich zu
    windows mobile, stelle ich mir etwas anderes vor
     
  8. winne, 22.11.2009 #8
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Android verfolgt eine ganz andere Philosophie als andere "Ex"-Desktopsysteme. ;)

    Windows Mobile ist der Versuch das Desktop-Windows mobil zu machen und genauso arbeitet es auch. Das ist auch sein Problem und der Grund warum ich zu Android gewechselt und hier glücklich bin. :D
    Android ist erst ein Jahr auf dem Markt und es ist noch nicht alles optimal ( das iPhone hat X-Jahre für Copy&Paste benötigt), aber das Handling ist einfach super und ich habe nur Minuten benötigt um Windows Mobile zu vergessen. :D

    Zurück zum Thema : Android ist ein Internet-optimiertes System und darauf ausgelegt ständig online zu sein (Push-Mail, Messenger, ....). Android ist einfach nur der "Schreibtisch" für unterwegs und das funktioniert super.
    Deshalb wird auch schon auf dem Karton auf den notwendigen Tarif hingewiesen. ;)
    Multitasking ist eine Grundfunktion von Android und damit auch zum Teil der Grund, warum Apps im Hintergrund verbleiben. Vor allem beim Verlassen mit der Home-Taste verbleiben die Apps, denn das Schließen soll eigentlich mit der Zurück-Taste erfolgen (laut Handbuch). ;)

    Man muß sich etwas umstellen, aber das ist ganz leicht. Ich würde kein Smartphone mit WM mehr haben wollen. ;)
     
  9. Deluxer, 23.11.2009 #9
    Deluxer

    Deluxer Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    284
    Erhaltene Danke:
    25
    Registriert seit:
    29.09.2009
    Lad dir Netcounter im Market runter dann hast du einen Überblick über deinen Datenverbrauch
     
  10. Reservist, 23.11.2009 #10
    Reservist

    Reservist Android-Experte

    Beiträge:
    452
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    30.07.2009
    Doch, genau darauf ist das OS aufgebaut.
    Bist du damit nicht einverstanden => Kaufe dir kein Android-Handy.
     
  11. gado, 24.11.2009 #11
    gado

    gado Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,545
    Erhaltene Danke:
    444
    Registriert seit:
    18.09.2009
    Phone:
    Nexus 6P
    Wearable:
    Pebble Steel
    Alle modernen BS nutzen den Speicher, der zur Verfügung steht. Dazu gehört z.B Win Vista und Win 7 (Mac und bestimmte Linux Distr. wahrscheinlich auch). Auch wenn du dort keine Prozesse im Taskmanager sehen kannst, schaufelt z.B Windows einiges in den Speicher, was du gerade gar nicht brauchst, aber brauchen könntest.

    Android behält das Programm im Speicher, sobald der Speicher gebraucht wird, wird vom Programm ein Abbild erstellt, welches nach starten des Programms wieder abgerufen wird, somit wird der Speicher optimal genutzt und der Akku Verbrauch ist dadurch marginal höher, vielleicht sogar geringer, wenn man Programm oft genug benutzt, da nicht das ganze Programm wieder komplett gestartet werden muss, was die CPU in Anspruch nimmt. Vor dem Abbild erstellen gibt es noch andere Stufen, ein Abbild wäre die letzte Stufe.

    Wenn Programmierer unsauber arbeiten, dann kann das Programm auch im Hintergrund Leistung verbrauchen, aber das ist ja nicht die Schuld von Android. Ich habe bis jetzt auch kein Programm gehabt, welches mit im Hintergrund den Akku leersaugt. Alle idlen irgendwann vor sich hin. Man muss sich nur damit anfreundin, dass der Akkuverbrauch nicht steigt (nur marginal) und die CPU von "rumliegenden" Programmen nicht belastet wird. Wenn man das in seinen Kopf reinbekommt, dann hat man auch Spaß an Android.

    Progamme, die im bestimmten Intervall synchronisieren haben auch immer eine Funktion, es manuell anzustoßen, man könnte auf dauerhaftes Internet verzichten. Mit dem richtigen Widget kann man das Internet mit einem Fingerdruck aktivieren/deaktivieren. Aber wofür? Heuzutage ist das wohl nicht mehr nötig, der passende Tarif kostet um die 5€-10€.

    Und man kommt trotz langem surfen, Twitter alle 15min, newsrob alle Stunde, Gmail Push locker mit 200mb aus. Habe diesen Monat um die 120mb gehabt.

    Für Youtube usw. sollte man dann schon eine Flatrate nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2009
  12. Reservist, 24.11.2009 #12
    Reservist

    Reservist Android-Experte

    Beiträge:
    452
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    30.07.2009
    YT aufm Handy ist auch n Krampf. Bzw. bin eh nicht so der YT-Fan, der da zwei Stunden am Tag vor hängt.
     

Diese Seite empfehlen