qupfers Videos für Tegra2 Thread (im Aufbau) - Jetzt mit Tutorial v0.1

Dieses Thema im Forum "Medion Lifetab P9514 Forum" wurde erstellt von qupfer, 13.12.2011.

  1. qupfer, 13.12.2011 #1
    qupfer

    qupfer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Entgegen der landläufigen Meinung sind Tegra2 Tablets keine Video-Alleskönner!
    Sie hängen dedizierten Videoplayern, wie man sie an/in Fernsehern kennt, einiges hinterher


    1. Ich möchte unterwegs einfach nur ein paar Filme auf dem Tablet schauen - Was sollte ich am besten tun?
    Zuerst natürlich die Videos auf das Gerät kopieren. Am schnellsten geht dies mithilfe des USB Anschlusses.
    Dazu ein Micro-USB Kabel an PC und Tablet stecken.
    Windows sollte automatisch Passende Treiber installieren und es als Mediagerät einbinden.
    Dann kann man ganz normal mit dem Explorer auf das Dateiverzeichnis zugreifen. Filme sollten am besten in den Ordner Movie kopiert werden.
    Formate die nativ von Android verarbeitet werden können (siehe Referenzliste )
    benötigen keine extra Software und sollten direkt abgespielt werden können.
    Da die Liste aber nicht besonders vielfältig ist, empfiehlt es sich dennoch einen zusätzlichen Mediaplayer zu installieren.
    Ich persönlich empfehle den MX Video Player.
    Dieser ist in der Werbebehaftetenversion kostenlos. Beim ersten Programstart verlangt er noch nach einen passenden Codec, auf diesen das Programm auch selbst verlinkt und kostenlos im Market geladen werden kann.
    Dieser Softwaredecoder übernimmt die Videowiedergabe bei Formaten, die nicht direkt unterstützt werden.
    Filme lassen sich dann aus dem MX Video Player öffnen oder man wählt die abzuspielende Datei im ES Explorer aus und öffnet diese dann mit dem MX Player. Sollte die Abfrage nach dem "öffnen mit" nicht kommen,
    so einfach die Datei lange anklicken und dann aus dem Kontextmenu "öffnen mit" wählen.
    Was sich dann immer noch nicht abspielen lässt, bedarf dann eine speziellen Vorbereitung. Im ungünstigsten Fall ein komplettes neu codieren. Dazu später mehr


    2. Der MX Video Player
    Wie bereits erwähnt ist der MX Video Player
    ein empfehlenswerter Player.
    Sollte der Player ein Video scheinbar abspielen, aber nur Ton und kein Bild anzeigen (oder umgedreht) so kann man noch folgendes versuchen:
    Einmal auf den Bildschirm Tippen, so dass das Menu eingeblendet wird. Am linken Rand sollten zwei Symbole zu sehen sein. Einmal HW (oder SW) und einmal ein Notensymbol.
    Hat man kein Bild, klickt man auf HW/SW. Hat man kein Ton tippt man auf die Note.
    Nach dem Tippen öffnet sich ein Menu, wo man für beides getrennt entscheiden kann,
    ob man Hard- oder Softwaredecoder nutzen möchte. Manchmal hilft ein umschalten.

    Bei mir funktioniert der Hardware und auch der Softwaredecoder - Welchen soll ich nehmen?
    Dies ist der Idealzustand ;) Wenn der HW Decoder funktioniert, so würde ich auch diesen bevorzugen.
    Denn dann läuft die Videowiedergabe auf optimierter Hardware und der Leistungsbedarf ist dadurch deutlich
    geringer als wenn sich der ARM Prozessor alleine darum kümmern müsste.


    3. Ich habe eigentlich Ahnung von Videoencoden - Was sollte ich beachten um ein HD Film für das Lifetab zu erstellen?
    Zuerst sollte man sich überlegen ob man den Film auf dem Tablet anschauen möchte oder diesen nur als Wiedergabegerät nutzen will und den Film über den HDMI Adapter ausgibt.
    Sollte beabsichtigt sein, es auf dem Tablet zu schauen so ist eine Resize auf eine Breite von 1280Pixeln sinnvoll (wenn die Quelle in 1080p vorliegt). Soll es an einen TV wiedergegeben werden,
    so kann man es auch bei 1080P belassen. Ist die Quelle niedriger, empfiehlt es sich, die Originalauflösung beizubehalten.
    Das wichtigste bei 720p und FullHD encodings ist, in den Encodersettings das Profil auf "Main" zu setzen.
    Die Audiospur sollte AAC Codiert werden. Zuguter letzt das ganze als MP4 muxen.
    Habe damit eben aus einer BluRay ein geeignetes 720p File erstellt, wo Bild- und Ton mit dem Hardwaredecoder dargestellt werden konnte. Das ganze per WLAN gestream. Also so, wies sein soll.
    Nur doof, dass aufgrund der Profilbeschränkung die tabletgeeigneten Dateien eher schlecht als Archivdatei geeignet sind.

    4. Und wenn ich keine Ahnung habe?
    Dann versucht euer Glück mit dieser Anleitung. Diese beschreibt, wie man aus einem ruckelnden HD Film einen nicht ruckelnden macht.
    Es ist erst der erste Entwurf, über Hinweise bin ich also sehr erfreut. Auch wenns noch Fragen/Probleme gibt oder manche Stellen zu ungenau sind, dann auch bitte hier mehr bescheid geben. Werde das Tutorial dann gegebenenfalls anpassen/erweitern.
    Das Tutorial

    5. Ein Video will einfach nicht abgespielt werden - Kann mir jemand helfen
    Vielleicht. Um wirklich helfen zu können bedarf es so vieler Informationen wie möglich. Ein "ich habe da ne avi" ist kein Anhaltpunkt.
    Am besten im zweifelsfall das Tool MediaInfo laden und damit die Videodatei analysieren und das Ergebnis posten. Zusätzlich sollte noch erzählt werden,
    wie versucht wurde das Video abzuspielen. Wie/womit erfolgte der Zugriff auf die Datei (wo befindet sich diese) und welches Programm kann die nicht abspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2011
    premme, Fridu, Mordox und 2 andere haben sich bedankt.
  2. Taffi, 14.12.2011 #2
    Taffi

    Taffi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    213
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    28.11.2011
    @Admin/Mod

    bitte "anpinnen" - vielen Dank!

    @gupfer
    Nice one - werde in der FAQ auf deinen Beitrag verlinken.
    muchas gracias

    Das erwähnte, sehr nützliche Tool MediaInfo gibt es hier --> MediaInfo (PC)
    Codecs für den MX VideoPlayer gibt es hier --> MX VideoPlayer Codecs


    Greetz
    Taffi
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2011
  3. InDePeNdEnT64, 24.12.2011 #3
    InDePeNdEnT64

    InDePeNdEnT64 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    102
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.07.2011
    Phone:
    S4, Note 10.1, Note 4
    Hallo,
    also ich verwende das Programm XMedia Recode zum umwandeln meiner Filme für das Tab. Das Programm ist Freeware und kann unter XMedia Recode bezogen werden.

    Meiner Meinung nach liegt das Problem bei den meisten Videos am Ton, ich wandele das jetzt immer in MP3 192 kbps und konnte bisher alle Filme störungsfrei und mit vollem Ton ohne Aussetzer auf dem Tab anschauen. Allerdings muss man sich im Klaren sein, dass das umwandeln je nach Film und verwendeter Hardware (CPU usw.) länger dauern kann. Ich habe z.B. für das Wandeln einer Blueray (Herr der Ringe) ca. 12 Stunden gebraucht. Aber das bleibt ja Jedem selbst überlassen.
     
    Taffi bedankt sich.
  4. qupfer, 24.12.2011 #4
    qupfer

    qupfer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Jep, dabei dürfte in etwa das gleiche bei Rauskommen. Beide Programme sind an sich nur Bedienoberflächen für die im Encoding bereich etablierten (Kommandozeilen)Programme wie z.B. x264. Ich bevorzuge da MeGUI gebe aber zu, gerade für unerfahrene wirkt XMedia Recode deutlich übersichtlicher, auch dank der weitaus höheren anzahl an Profilen.

    Fürs Medion Lifetab kann man z.B. 1zu1 das Asus eeePad Transformer Profil nehmen, welches in tech. hinsicht identisch zum Lifetab ist.
    Dennoch würde ich AAC bevorzugen, da dies gegenüber MP3 bei gleicher Bitrate einen doch besseren Ton liefert (und auch keine Probleme macht). XMedia Recode bietet zwar nicht an, den etwas besseren Nero Encoder zu nutzen (nutzt faac) aber das ist bei den Lautsprechern oder auch bei Ausgabe über den Klinkeanschluss eh nicht raushörbar.

    Kurz: Video in XMedia Recode laden, Asus Transformer Profil auswählen, unter Filter/Vorschau aus dem Dropdown Menu Videozuschnitt auswählen und schwarze Balken entfernen (lieber ein, zwei Zeilen Bild mit abschneiden als ein,zwei Zeilen schwarze Balken übrig zu lassen) und unter Videogröße noch auf 1280x720 stellen.

    Bei 12h Dauer hast du aber Bild- und Ton neu codiert, was bei den meisten HD filmen auch notwendig sein wird, da meistens im High-Profil vorliegend.
    Die Dauer so eines Reencodes hängt im wesentlichen von der CPU ab. Auf meinen doch recht Leistungsstarken i5 2500k kann ich eine BluRay fast in Echtzeit Codieren (also nur die Bildspur). Mit 12h hast du aber definitiv das Bild auch umgewandelt.
    Und die beste Bild/Ton/Kompatibilität erhält man mit:

    Bild: h.264 im Main Profil @Level 3.1
    Ton: AAC LC
    Kontainer: MP4
     
  5. InDePeNdEnT64, 24.12.2011 #5
    InDePeNdEnT64

    InDePeNdEnT64 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    102
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    01.07.2011
    Phone:
    S4, Note 10.1, Note 4
    @qupfer

    danke für die hinweise .... werd ich mal ausprobieren, mal sehn, wie die filme dann sind :)
    aber muss man wirklich eine derart hohe auflösung nehmen? 1280*720 finde ich übertrieben ehrlich gesagt.

    Hast Recht, habe Audio und Video Sequence neu kodiert - deshalb die lange Zeit.
     
  6. Einmaliger, anonymer Poster, 11.01.2012 #6
    Einmaliger, anonymer Poster

    Einmaliger, anonymer Poster Gast

    Hallo,
    ich habe den MX Video Player, vermisse aber ein button, mit dem ich das Abspielen eines Videos beenden kann. Habe ich da was übersehen oder nicht gefunden?
     
  7. qupfer, 11.01.2012 #7
    qupfer

    qupfer Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    18
    Registriert seit:
    11.12.2011
    Hä?^^


    Entweder der Android-eigene Zurück bzw. Home Button oder der Pause knopf. Falls du diesen vermisst, dieser wird ausgeblendet. Einfach irgendwohin tippen, dann kommt das Menu wieder
     
  8. smellyshelly, 06.02.2013 #8
    smellyshelly

    smellyshelly Junior Mitglied

    Beiträge:
    28
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    29.02.2012
    also ich hab keine probleme 720p videos ruckelfrei abzuspielen.
    VLC macht einiges möglich :)
     

Diese Seite empfehlen