1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Ramhack und Boot Probleme

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von daSo, 24.05.2011.

  1. daSo, 24.05.2011 #1
    daSo

    daSo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.05.2011
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe versucht den Ram Hack aus zu führen, weil dieser ja für einige Roms notwendig scheint. Ich habe das ganze nach diesem Tutorial gemacht. Es sollen dadurch ja ca. 110MB RAM zur Verfügung stehen, aber bei sind es immer noch ca. 97 MB.

    DREAM PVT 32B SHIP S-ON
    HBOOT-1.33.0013d (DREA11000)
    CPLD-4
    RADIO-2.22.28.25

    Nun stellt sich die Frage, ist der Hack drauf oder nicht ?

    Nun zu meinem andere Problem. Ich vermüte das es mit dem RAM Hack in Verbindung steht.
    Ich bin ja sehr experimentier freudig. Daher wollte ich auch mal mehrere C-ROMs testen. Unter anderem Super-E und Super-D, um mal Beispiele zu nennen. Doch wenn ich diese geflashed habe und und dann neu boote, bricht er nach dem G1/T-Mobile Screen ab und startet wieder neu. Das geht dann in immer so weiter. Wo liegt da der Fehler ?

    Diese ROM funktioniert z.B., weswegen ich auch den RAM Hack vollzogen habe oder besser gesagt versucht.
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...ngerbread-ds-alpha-ezterry-android-2-3-a.html
     
  2. winne, 24.05.2011 #2
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Der Kernel muß den Ramhack auch unterstützen und das ist bei den älteren ROMs nicht der Fall.
     
    daSo bedankt sich.
  3. daSo, 24.05.2011 #3
    daSo

    daSo Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    2
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    24.05.2011
    Ah Ok. Ich bin da noch neu in der Geschichte.
    Würde es dann bei den älteren ROMs etwas bringen einen für den Ram Hack kompatiblen Kernel nachzuflashen ? Oder würde dann das ROM fehlerhaft werden ?
     
  4. winne, 24.05.2011 #4
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Ich wüßte jetzt nicht, das es für die älteren ROMs kompatible Kernel gibt. Andersherum gibt es aber für einige neueren ROMs Kernel, das diese ohne den Ramhack funktionieren, aber eben auch nicht für alle.
     
  5. k3v.4, 24.05.2011 #5
    k3v.4

    k3v.4 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    167
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    23.02.2010
    Phone:
    T-Mobile G1
    Die Kernel von z.B. farmatio, also die Power-Saving-Kernels, unterstützen einerseits den RAM-Hack, und ausserdem sind sie abwärtskompatibel.
    Spreche aus eigener Erfahrung, habe den Kernel mit SuperE und SuperD schon gestestet und der RAM-Hack funktioniert.
     
  6. winne, 24.05.2011 #6
    winne

    winne Android-Guru

    Beiträge:
    3,788
    Erhaltene Danke:
    644
    Registriert seit:
    09.05.2009
    Phone:
    S60
    Wearable:
    Pebble schwarz
    Ich hab ja auch geschrieben : Nicht das ich wüßte. ;-)
    Man lernt halt nie aus. :)

    > per SGT mobil :) <
     
  7. lynxxx, 26.05.2011 #7
    lynxxx

    lynxxx Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Kein Wunder, dass ich mich seit fast einer Stunde in Google, bei den xda-devs, in diversen deutschen Android Foren die Finger wund gesucht habe... du hast den Namen falsch geschrieben... :biggrin::lol:

    farmatito

    Hier ist (wahrscheinlich) der Thread mit dem Kernel:
    PowerSaverKernel - Usb battery drain bugs solved [UPDATED 2011/05/18] - xda-developers farmatito :thumbsup:
    Allerdings werde ich den RAM-Hack nun eher nicht mit dem Super E und diesem Kernel nutzen/testen wollen, da dieser doch noch etwas "experimentell" zu sein scheint, was für mich OK wäre, aber nicht für einen DAU (dem ich ggf. das G1 verkaufen möchte).

    (Oh Mann! Was bin ich blöd... Meine Angewohnheit ist eigentlich immer in die Signatur zu schauen, weil da oft Super-Empfehlungen drinstehen, und was sehe ich oben beim User k3v.4? auto-boot-2.6.35.13-farmatito-pershoot-ds-BFS+-20110428 :D)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2011
  8. lynxxx, 27.05.2011 #8
    lynxxx

    lynxxx Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Gut, also flashe ich mal das obige Farmatito-ROM nachdem ich mein Super E-ROM geflasht habe. Und dabei nehme ich das
    Autokernel with BFS v0.404 for Gingerbread (experimental):
    auto-boot-2.6.35.13-farmatito-pershoot-ds-BFS+-20110518.zip
    Weil du ja meintest, es wäre abwärtskompatibel plus RAM-Hack fähig, hab ich es richtig verstanden?

    (Sorry, heute spackt der Internetserver auf der Arbeit rum und bin leider nicht immer online wie sonst so oft.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27.05.2011
  9. k3v.4, 27.05.2011 #9
    k3v.4

    k3v.4 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    167
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    23.02.2010
    Phone:
    T-Mobile G1

    Nein Nein Nein!

    Das ist ein Kernel, und keine ROM!
    Du flasht bei SuperE:
    - SuperE
    - Die GApps
    - Den Kernel.

    Und du nimmst dafür den Kernel:

    auto-boot-2.6.35.13-farmatito-pershoot-ds-BFS+-20110428.zip.

    Du solltest mal dein Verständnis bei solchen Begrifflichkeiten etwas aufpolieren. :thumbsup:
     
    lynxxx bedankt sich.
  10. lynxxx, 27.05.2011 #10
    lynxxx

    lynxxx Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    158
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    20.05.2011
    Zur Info für die Mitleser, die vielleicht nur diesen Thread abonnierten/lesen: Genauso hab ich's auch gemacht, aber mit der Reihenfolge: ROM, Kernel, Gapps, was wohl nicht so gut war.
     
  11. k3v.4, 28.05.2011 #11
    k3v.4

    k3v.4 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    167
    Erhaltene Danke:
    32
    Registriert seit:
    23.02.2010
    Phone:
    T-Mobile G1
    Wenn du die Konstellation so immer noch drauf hast, versuche es mal mit einem anderem Kernel:

    Kernel 2.6.35.10 ? OC-UV-RAM-FP ? Dream/Sapphire (32B/A) | Droid Basement

    Weil wegen dein Problem mit der Kamera.
    Kann es selber grade nicht testen, weil ich auch noch an einer anderen Baustelle herumspiele.
     
    lynxxx bedankt sich.
  12. sudo, 10.08.2011 #12
    sudo

    sudo Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2011
    Ich klinke mich mal hier rein, da es in etwa das aufgreift was ich derzeit prüfe.

    Zum Hintergrund; derzeit habe ich das Pirat Rum V2.1 installiert und habe erst kürzlich die Option geprüft mein G1 auf Android 2.2 hochzuziehen. Jetzt bin ich aber total verunsichert, da ich bereits mit Version 2.1 erhebliche Ram-Speicherprobleme habe. Ich musste schon soweit gehen, einige Apps einzufrieren, da eine Mehrheit davon autostarten und ich dies bislang noch nicht wirksam unterbinden konnte. Zudem habe ich beinahe jede Zusatzapp dieses ROM bereits aktualisiert, wobei ich den ADW.Launcher zuvor aus der schreibgeschützten system-Partition verbannen musste, bevor dieser sich aktualisieren lies. Mit anderen Wörtern; vom ursprünglichen Pirate-Rom ist nicht mehr viel übrig.

    Mein Ziel wäre daher; diesen Ram-Hack durchzuziehen, einen schlanken und erprobten 2.1 Rom ohne Schnick-Schnack zu installieren, sodass ich eine maximale Speichergewinnung erziele. Den Rest würde ich dann selber gezielt nachinstallieren. Unklar ist, ob und wie ich die Google-Market-App einzeln nachinstallieren kann, ohne das Bundle gapps-ds-ERE36B-signed.zip flashen zu müssen, denn dieser beinhaltet bereits zuviel Unnütz. Die Market-app besteht zumindest aus Vending.apk, MarketUpdater.apk, gtalkservice.apk, noch was?

    Ok, soweit dazu. Wie ich hier gelesen habe, so sei das Super-E ROM wohl die erste Wahl. Hierzu würde aber ein abgestimmter Kernel für das Ram-Hack benötigt. Hierzu hätte ich eine Frage; welcher denn? Welcher wäre erprobt und zuverlässig? Hier wurden bislang zwei verschiedene Kernel vorgeschlagen, wobei ich nicht den Eindruck habe, dass diese zuverlässig bzw. erprobt wären...


    Danke und Gruss
    pS: was ist eigentlich Super-D?
     
  13. ChriDDel, 11.08.2011 #13
    ChriDDel

    ChriDDel Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,368
    Erhaltene Danke:
    177
    Registriert seit:
    08.10.2009
    Mann mann mann.
    Du machst ja gleich nen Rundumschlag.

    Erstmal zum Kernel. Viele der aktuellen Roms haben die passenden Kernel schon dabei. Da musst du dich nicht mehr drumm kümmern. Und die Kernel von Droid basment sind gut.

    Wenn du apps aus der Systempartition verbannen willst kannst du das natürlich tun.
    Du kannst aber auch ganz normal den Launchen nachinstallieren ohne vorher den alten zu löschen. Auf gleichem Weg, wei du die Apps aus System löschst, kannst du auch welche wieder einfügen. z.B. den Market. dann musst du nicht alles instalieren. Die meisten Gapps gibts eh schon einzeln im Market.

    Ich benutze übrigens Froyo by laszlo
    [ROM] [MAR 1 2011] Froyo by Laszlo - Just Another Awesome Rom 5.2 - xda-developers
     
    sudo bedankt sich.
  14. sudo, 11.08.2011 #14
    sudo

    sudo Neuer Benutzer

    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    05.08.2011
    Joo, der Rundumschlag ist leider notwendig, um das G1 sauber lauffähig zu machen. Derzeit erprobe ich noch die Basistools für die Sicherheit und Komforts des G1, welchen ich später meine Tochter aushändigen möchte. Und da keine Datenflatrate vorliegt und ich ich später auch nicht mehr wirklich Zugriff auf das G1 zur Nachbesserung habe, muss das gesamte System eben bereits jetzt sehr gut abstimmt werden. Das gestaltet sich nicht immer als einfach, da ich in Sachen Android absoluter Neuling bin, zudem läuft mir die Zeit davon, meine Tochter geiert schon nach den G1;)

    Sobald der Test der Basis-Tools abgeschlossen ist, möchte ich das G1 plätten, Ram-Hack umsetzen, ein schlankes ROM installieren und die erprobte Software neu installieren und konfigurieren. Dies alles innerhalb weniger Tage bzw. effektiv Stunden. Zeit zum Kernel-basteln habe ich dann eben nicht mehr. Im Zweifel belasse ich das mit den Ram-Hack und den alternativen ROM.

    Habe ich das soweit richtig, für ein speicherbegünstigtes System wären folgende Zutaten die Beste Wahl???;

    Ram-Hack gemäß Anleitung 2708+ enabled kernel [14MB ram with radio 2.22.27.08/2.22.28.25 & hboot 1.33.0013d] - xda-developers
    Super-E ROM http://dl.dropbox.com/u/5473572/Android-Rooten/Custom%20ROM/Eclair-ROMs/signed-SuperE103.zip
    ggf. google-Bundle http://dl.dropbox.com/u/5473572/Android-Rooten/Custom ROM/Eclair-ROMs/gapps-ds-ERE36B-signed.zip
    Kernel Kernel 2.6.35.10


    Was den Kernel betrifft, stehe ich noch bissl im Unklaren; hier werden mehrere Angeboten, wäre folgender der richtige???:
    http://droidbasement.com/g1/kernels...ds_32b_radio2708-oc-uv-xtra-ram-fp-012611.zip



    Edit:
    folgendes hat sich mittlerweile geklärt:
    Und was ist hiermit gemeint?;
    Install SetCPU 2.x (by coolbho)
    Autodetect, Min: 122, Max: 576, onboot, ondemand
    Do not enable or setup Advanced

    Note:
    If you are coming from a previous oc-uv kernel, then please go in to SetCPU and raise the min bar up and then down back to 122.

    Optional: You can setup profiles, but if you receieve lag, please be sure that your device is not stuck on a low frequency due to one of the profiles you have set and or due to cpufreq and SetCPU ‘oddness’.

    Das ist ein Tool zum Einstellen der CPU: http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=505419



    Danke nochmals...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2011

Diese Seite empfehlen