1. Wir haben diesmal 2 Gewinnspiele zeitgleich für euch - Gewinne einmal ein UMI Plus E - Beim 2ten könnt ihr ein Nomu S30 gewinnen!
  1. domino-bs, 12.04.2011 #1
    domino-bs

    domino-bs Threadstarter Neuer Benutzer

    Moin..

    Ich arbeite gerade an einer Protokollumsetzung für Android. Dazu habe ich einen Remoteservice, der Daten entgegennimmt und sie an Apps ausliefert, wenn diese gestartet sind/werden (Storage and Forward-Prinzip). Da ich nicht einschränken möchte wie groß die Daten sind, die mir so angeliefert werden, schreibe ich sie in Dateien auf der SD-Karte zum Zwischenspeichern. Wenn die App nun angerückt kommt und ihre Daten haben möchte wollte ich ihr eigenlich eien Datenstrom auf die Datei anbieten.
    Dank AIDL kann man ja "nur" primitive Datentypen, String, Map, ... usw. übergeben oder aber komplexe Datentypen (klassen) übergeben, wenn sie sich selbst zu Fuss serialisieren. Einen Stream zu serialisieren würde ich jetzt so gestalten: komplette Datei einlesen und als String übergeben. Wenn ich mir allerdings vorstelle, wie ich ein DVD-Image komplett in den Ram lade, um es als String zu übergeben kann ich es förmlich hören, wie mir der Ram um die Ohren fliegt ;-)
    Sprich mein letzter Gedanke wäre es dem App keinen Stream anzubieten sondern den Pfad zur Datei und die Apps kümmern sich selber. Wäre aber sehr unschön! Hätte da vielleicht jemand ne Idee?

    Gruß DoM
     
  2. Unicate, 12.04.2011 #2
    Unicate

    Unicate Android-Experte

    Ich sehe da keinen Weg.
    Pfad zu der Datei ist nicht so schlimm. Find ich gut.
     

Diese Seite empfehlen