1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

[ROM] Ginger_dmd

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Acer Liquid MT" wurde erstellt von Ocram, 28.10.2011.

  1. Ocram, 28.10.2011 #1
    Ocram

    Ocram Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    15.05.2010
    Ginger_dmd_4.000.07_aosp_v2

    • Anleitung

      1. Du musst die Gingerbread-Firmware 4.000.07 geflasht haben.

      2. Du musst die Recovery-Version 2.2 geflasht haben.

      3. Du solltest für bessere Performance und Problemminderung vorher einen kompletten Wipe durchgeführt haben.

      4. Flashe nun die Ginger_dmd_4.000.07_aosp_V2.zip und danach dmd_update_1.1.zip

      5. Starte das Handy neu.

    • Ginger_dmd_4.000.07_aosp_v2

      AOSP Dialer und MMS, ADW Launcher, ES Datei Manager, LED's, Link2SD, QuickPic, Quick Boot, Titanium Backup, Superuser, MIUI Music, Screen Off und Lock hinzugefügt.
      Kamera- und Videokameratöne und Bootsound gelöscht. Den Fehler mit dem Licht bei der Kamera behoben und Acer Launcher und andere Apps gelöscht.
      Unsicherer Boot um "adm remount" zu ermöglichen.
      GScript geändert um die Auswahl der UI zu managen. Blaues Theme hinzugefügt.
      SIP über WLan und 3G aktiviert.

      Aktualisierte Apps, tun.ko beim Bootvorgang hinzugefügt, dmd_update-Ordner hinzugefügt und 1 GHz als Standardfrequenz gesetzt.

      Nach dem flashen findest du auf deiner SD-Karte einen Ordner namens "dmd_update". In diesem Ordner findest du das Stock Theme und das Blue Theme zusammen mit 3 verschiedenen Kerneln, welche jeweils eine andere Prozessorspannung haben. All diese Dateien musst du ohne einen Wipe flashen. Der Standard-Kernel ist "high voltage", sodass jeder das Handy ohne Probleme starten kann.
      Nun kannst du "low voltage" flashen... Wenn dein Handy damit vernünftig funktioniert ist alles in Ordnung. Falls dein Handy nicht starten sollte, musst du "mid voltage" flashen und probieren ;)
      Wenn "mid voltage" auch nicht funktioniert hast du Pech und musst "high voltage" flashen.
      Hoffe das nun alles klar ist ;)

      • Danke an singulus für den Kernel, das Hintergrundbild und die Bootanimation.
      • Danke an vache für die Recovery und die Leaks
      • Danke an lgcmn für die Transparenz bei den Benachrichtigungen
      • Danke an TechnoLover für den Source Code für die CPU Governor

    • dmd_update 1.2

      Dmd_update ist eine update.zip-Datei, welche auf deiner SD-Karte einen Ordner für personalisierte Updates anlegt.
      Dazu musst du dmd_update_1.2.zip auf deine SD-Karte speichern, diese dann per Recovery flashen.
      Dieses Update wird dann einen neuen Kernel flashen ("high voltage" um die Kompatibilität zu erhalten) und eine neue "framework-res.apk", welche mit dem neuen Kernel kompatibel ist.
      Danach kannst du in der Recovery verschiedene Kernel mit jeweils verschiedenen Prozessorspannungen, zwei verschiedene Themes flashen und zwischen dem ACER und AOSP Dialer wählen.

      Du musst zwischendurch nicht neu starten oder einen wipe durchführen.

      • Changelog

        • ACER und AOSP Dialer hinzugefügt
        • interactiveX, smoothass und lagfree Governor hinzugefügt (danke an TechnoLover)
        • Ladefehler behoben

    • Bilder

      [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    • Download


    Dieser Thread ist ein deutscher Spiegelthread zum englischen Originalthread. Danke an davidevinavil für die Erlaubnis.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2011
    rasch4u, Torstiko und Schiwi haben sich bedankt.
  2. Torstiko, 01.11.2011 #2
    Torstiko

    Torstiko Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    231
    Erhaltene Danke:
    64
    Registriert seit:
    16.03.2011
    Danke für dieses, aber auch die ganzen anderen Tuts an Marco.

    Diese Version läuft jetzt auch bei mir. Hat ein wenig gebraucht, bis alles so war wie es sein sollte. Hatte noch Probleme mit acore FCs.
    Jetzt ist alles klasse. Das Metall rennt, wie noch nie!

    EDIT: Ach ja, bei mir läuft es mit LowVoltage wie geschmiert.

    Gruß

    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2011
  3. rasch4u, 31.12.2011 #3
    rasch4u

    rasch4u Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.12.2011
    Hallo Leute,
    wie sieht es dann mit der Link2SD Funktionalität dabei aus. Muss ich da meine SD Karte vorher noch Partitionieren ??
    ( Habe gerade nach einem gescheiterten Update mir der Orginal SD Karte von Froyo auf das Gingerbread Stock Rom eine neue Mikro SD mit 32 GB in Betrieb genommen )

    Im Moment habe ich nur die serienmäßige fat32 Partition drauf.

    Was brauche ich da vorzugsweise ??
    2 GB für Apps mit ext(?) und den Rest fat32 ??

    • ext2
    • ext3 ? ( mit journaling ( ist journaling auf einer SD sinvoll ?? ))
    • ext4 ?? ( das können nicht alle kernel und es geht ja dann wieder vom RAM weg )

    Und in welcher Reihenfolge.

    Danke für euer Engagement und diese tolle Seite.

    gRuss Ralf
     
  4. Ocram, 01.01.2012 #4
    Ocram

    Ocram Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    15.05.2010
    Für den Anfang machen es 512 MB oder 1 GB für die Größe der zweiten Partition.

    kein swap, ext2 und fat32 - das wars und schon sollte link2sd funktionieren (solange du natürlich root-Rechte hast) ;)
     
  5. rasch4u, 02.01.2012 #5
    rasch4u

    rasch4u Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    04.12.2011
    Danke,
    habe mir jetzt unter linux mit fdisk meine alte Partition auf der neuen Karte gelöscht
    und danach 2 Primäre Partitionen angelegt.

    Die erste mit Fat32 formatiert.
    Die 2. (kleinere) mit ext2 formatiert.

    Wobei man natürlich darauf achten muss, das man das richtige Laufwerks Device anspricht.
    ( hier ist es /dev/sdb )

    Code:
    # mkfs -t vfat /dev/sdb1
    # mkfs -t ext2 /dev/sdb2
    Code:
    # fdisk -l /dev/sdb
    
    Platte /dev/sdb: 31.9 GByte, 31914983424 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 3880 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disk identifier: 0x000d5022
    
       Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
    /dev/sdb1               1        3619    29069586    b  W95 FAT32
    /dev/sdb2            3620        3880     2096482+  83  Linux
    Das man in der Superuser app link2sd noch rootrechte vergeben muss ist mir auch schon aufgefallen.

    Ansonsten hab ich den low Voltage kernel relativ erfolgreich in Betrieb.

    Die einzigste app (von den wenigen, die ich bisher getestet habe), die bei mir nicht gelaufen ist ist der "Windfinder" ( auf diesem Kernel weder von der sd noch intern )

    Windfinder läuft nun auch mit link2sd auf dem low Voltage kernel.
    ( ich denke mal das es einen Reboot brauchte ( nach dem procedure High voltage ok, mid voltage ok, tut nun auch der low voltage ;-) ))

    Andere Apps wie DreamDroid, vPlayer, DroidStats, ... laufen prima mit link2sd.

    gRuss Ralf
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.01.2012
  6. rhino, 10.01.2012 #6
    rhino

    rhino Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    03.01.2012
    Habe es auch mal so geflasht.
    Allerdings läuft mein MT nur mit HighVoltage stabil. Bei Low startet es gar nicht erst (bleibt beim acer-Bildschirm hängen) und bei MidVoltage bleibt es bei der PIN Eingabe hängen.
    Jetzt stell ich mir allerdings die Frage wie gesund es für das Gerät ist es auf dem Status zu belassen.
    Geräte Info sagt "CPU geschwindigkeit: 1017"

    Nicht dass mir nächste Woche meine Hosentasche abfackelt :)
     
  7. Ocram, 10.01.2012 #7
    Ocram

    Ocram Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    219
    Erhaltene Danke:
    67
    Registriert seit:
    15.05.2010
    "HighVoltage" bedeutet, dass das Handy auf der Standardeinstellung für die Spannungen läuft. Du kannst ja einfach mal meinen Kernel flashen und dann mit dem App "MT Voltage Control" die Spannung(en) selber einstellen.
     
  8. rhino, 10.01.2012 #8
    rhino

    rhino Neuer Benutzer

    Beiträge:
    12
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    03.01.2012
    ah ok vielen dank. werde ich mir mal alles genau angucken. bis 1,6ghz?? ohwei ohwei. das klingt ja nach kurzer akkulaufzeit und beschränkter lebensdauer :) neugierig bin ich ja schon.... :)
     

Diese Seite empfehlen