root notwendig

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Xoom" wurde erstellt von killerbob, 19.02.2012.

  1. killerbob, 19.02.2012 #1
    killerbob

    killerbob Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    194
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    01.05.2009
    Abend, kurze frage. Ich habe den bootloader entsperrt und will eine cr aufspielen. Muss ich das xoom rooten oder reicht es wenn die cr root rechte mitbringt ?

    Kurze antwort für mein verständis wäre super
     
  2. Fieser-Kardinal, 19.02.2012 #2
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,007
    Erhaltene Danke:
    301
    Registriert seit:
    10.09.2010
    Du musst nur den Bootloader entsperren und ein Custom Recovery (Clockworkmod oder Rogue) flashen, wenn dein Custom Rom schon root mitbringt ist ein rooten nicht nötig.

    Vorher eine Sicherung im Recovery machen!
     
    killerbob bedankt sich.
  3. Ery, 19.02.2012 #3
    Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Blöd gefragt: Wozu? Durch das Bootloader-Entsperren ist der XOOM eh leer und die original-Rooms kann man downloaden.

    Um wieder auf die Original-Firmware zu kommen, reicht das Backup von Recovery nicht zwingend aus, weil die Updates nur Veränderungen zur Vorgängerversion beinhalten. Wenn jetzt in Update das Recovery auch ein Update erfährt, dann wird das Update immer fehlschlagen...
     
  4. Fieser-Kardinal, 19.02.2012 #4
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,007
    Erhaltene Danke:
    301
    Registriert seit:
    10.09.2010
    Nicht ganz richtig. Ein Backup vom Recovery ist ein vollständiges Abbild des derzeitig installierten Systems, egal ob da schon irgendwelche OTA's draufgekommen sind oder nicht.

    Aber dass die Daten ja eh weg sein hab ich ganz übersehen, klar, dann macht es wenig Sinn ;)
     
  5. Ery, 20.02.2012 #5
    Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    <Klugscheiß> Das Recovery-Backup kann aber das Recovery nicht sichern, weil das ja überschrieben wurde, weil sonst kein Recovery-Backup installiert werden konnte ;) </klugscheiß>
     
  6. atamiga, 20.02.2012 #6
    atamiga

    atamiga Android-Guru

    Beiträge:
    2,058
    Erhaltene Danke:
    195
    Registriert seit:
    14.08.2011
    Phone:
    Sony Xperia Z
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z2
    ein Custom Rom ist schon gerootet.

     
    killerbob bedankt sich.
  7. Fieser-Kardinal, 20.02.2012 #7
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,007
    Erhaltene Danke:
    301
    Registriert seit:
    10.09.2010
    Ich glaube wir reden aneinander vorbei.

    Wenn du den Bootloader entsperrst werden deine Daten gelöscht. Anschließend flashst du das CMW oder Rogue und kannst doch eine Sicherung des nackten Original OS auf deine SD-Karte machen? Das wird auf jeden Fall funktionieren.
     
  8. Ery, 20.02.2012 #8
    Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Naja zum ROM gehört in Prinzip auch das Recovery. Und das überspielst du mit CMW. Ergo kann das CMW das auch nicht sichern. Sollte ein OTA ein neues Recovery mitbringen, wird das OTA erstmal das bestehende OTA überprüfen und dann eine Veränderung feststellen -> Fehlschlag. Das ist übrigens auch der Grund, warum ein OTA bei einer gerooten original-Firmware immer fehlschlagen wird, weil der Bootloader verändert werden muss.

    Will man auf die original-Firmware wieder zurück: Auf der Motorola-Seite kann man dieses inklusive original-Recovery downloaden. Von daher kein Problem.
     
  9. Fieser-Kardinal, 20.02.2012 #9
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,007
    Erhaltene Danke:
    301
    Registriert seit:
    10.09.2010
    Nicht ganz richtig. Bei gerootetem Original FW kann man auch OTA's einspielen, solange man das Recovery nach dem Rooten wieder auf das original zurücksetzt.

    Bringt aber nichts, weil nach dem OTA je nach Umfang der Root wieder weg ist, ergo macht das niemand.

    Und natürlich kann man sich die Firmware von Moto drüberflashen und ist auf Stock, nicht umsonst hab ich dafür ein Tutorial gemacht ;)
     
  10. Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Ausprobiert: Nein ging nicht - meckerte rum, das es kein Original-Rom mehr gefunden hat :)
     
  11. Fieser-Kardinal, 21.02.2012 #11
    Fieser-Kardinal

    Fieser-Kardinal Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,007
    Erhaltene Danke:
    301
    Registriert seit:
    10.09.2010
    Seltsam, dann hat Moto ne Abfrage eingebaut die nach root schaut. Bei HTC z.B. konnte man die OTA's einfach drüberbügeln.

    Dann bliebe nur die Möglichkeit mit dem "OTA Rootkeeper" das Xoom temporär unzurooten und nach dem OTA wiederherzustellen ;)
     
  12. Ery

    Ery Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    310
    Erhaltene Danke:
    21
    Registriert seit:
    28.08.2011
    Hat nichts damit zu tun. Motorola nutzt "Delta-Updates" (ich hoffe ich benutz den richtigen Begriff). Es wird also nur die Änderungen gegenüber der Vorgängerversion übertragen. Dafür braucht man aber die Vorgängerversion, sonst wird Müll geschrieben. Ein Root verändert die Dateien und das Update kann so nicht hochpatchen.

    HTC verschickt unter Umständen ein Vollupdate, so das einfach alle Dateien mitgeschickt werden und somit es egal ist, was drauf ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2012

Diese Seite empfehlen