Jetzt kostenlos registrieren. Mitglieder surfen ohne Werbung auf Android-Hilfe.de!

Root ohne Unlocking (Vodafone, Korean, FRF91, neue Methode)

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Nexus One" wurde erstellt von dolomiti7, 27.07.2010.

  1. #1 dolomiti7, 27.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2014
    dolomiti7

    dolomiti7 Threadstarter Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    6
    Hallo,

    habe gerade auf xda (Thread 736271) eine neue root-Methode geposted, die ich euch nicht vorenthalten möchte:

    Der Bootloader muss dafür NICHT freigeschaltet werden und das Ganze funktioniert auch mit FRF91, VF, Korean, etc.

    Edit: URLs jetzt direkt anklickbar.

    -------
    Credits:
    -------
    - The Android Exploid Crew:
    http://c-skills.blogspot.com/2010/07/android-trickery.html
    - Amon_RA
    - cyanogen

    -------
    Anmerkungen:
    -------
    - Exploit stammt nicht von mir (siehe credits), habe nur ein "proof of concept" für Nexus One erstellt.

    - Sollte auf allen bisherigen ROMs funktionieren
    - Getestet auf EPF30, Korean FRF91, Vodafone FRF91.
    - Wie immer: ANWENDUNG AUF EIGENE GEFAHR


    -------
    Voraussetzungen:
    -------
    - Locked Nexus One
    - Android SDK incl. USB drivers
    - ADB Verbindung
    - "freenexus.zip"
    download hier:
    Edit:
    http://multiupload.com/MVT98F5HBY
    oder
    http://dl.dropbox.com/u/1327667/freenexus.zip
    MD5: 947C20222056D7C070733E7FCF85CF15

    -------
    Step-by-step guide:
    -------
    1. android sdk & USB treiber installieren
    2. zip file in tools verzeichnis des SDK entpacken (z.B. \android-skd-windows\tools)
    3. command prompt öffnen (Windows: Start, Run, "cmd", OK; Linux: Terminal)
    4. Ins SDK tools Verzeichnis wechseln (i.e. cd \android-skd-windows\tools)
    5. Nexus an USB anschließen, debugging mode aktivieren
    (Einstellungen/Anwendungen/Entwicklung/USB Debugging)
    6. "adb devices" ausführen und prüfen, ob das Gerät erkannt wird. Sonst Schritt 5 oder USB Treiber prüfen/neu installieren

    7a. Windows: "freenexus.bat" ausführen
    7b. Linux oder manualle installation:
    adb push freenexus /data/local/tmp/freenexus
    adb push Superuser.apk /data/local/tmp/Superuser.apk
    adb push su /data/local/tmp/su
    adb push busybox /data/local/tmp/busybox
    adb shell chmod 755 /data/local/tmp/freenexus
    adb shell chmod 755 /data/local/tmp/busybox

    8. folgende kommandos ausführen
    adb shell
    ("$" prompt erscheint)
    cd /data/local/tmp

    9. auf dem nexus an eine stelle gehen, an der Wifi an-/ausgeschaltet werden kann (Energiesteuerungswidget oder Einstellungen/Drahtlos)
    10. direkt NACH dem nächsten schritt wifi an- und ausschalten
    11. "./freenexus" ausführen (immer noch aus der shell)
    12. wifi an/aus
    13. jetzt sollte folgendes erscheinen:
    [*] Android local root exploid (C) The Android Exploid Crew
    [*] Modified by ak for HTC Nexus One
    [+] Using basedir=/sqlite_stmt_journals, path=/data/local/tmp/freenexus
    [+] opening NETLINK_KOBJECT_UEVENT socket
    [+] sending add message ...
    [*] Try to invoke hotplug now, clicking at the wireless
    [*] settings, plugin USB key etc.
    [*] You succeeded if you find /system/bin/rootshell.
    [*] GUI might hang/restart meanwhile so be patient.

    14. "rootshell" ausführen
    15. bei erfolg wird nach dem passwort gefragt, sonst nochmal zu schritt 10
    16. passwort "freenexus"
    17. jetzt sollte ein "#" als prompt erscheinen -> ihr habt root
    18. jetzt noch etablieren mit folgenden Kommandos:
    ./busybox cp busybox /system/bin
    chmod 4755 /system/bin/busybox
    busybox cp Superuser.apk /system/app
    busybox cp su /system/bin
    chmod 4755 /system/bin/su
    rm /system/bin/rootshell
    exit
    exit
    19. Prüfen:
    adb shell
    su
    20. Superuser sollte auf dem Nexus jatzt nach eurer Erlaubnis fragen
    21. # prompt erscheint wieder. Ansonsten nochmal su probieren und auf Superuser-Abfrage reagieren
    22. fertig

    -------
    Kommentare:
    -------
    Nächster möglicher Schritt ist jetzt ein Custom Recovery zu installieren, am einfachsten über den "ROM Manager" aus dem Market. Dafür gibt es aber zahlreiche Tutorials.

    Edit: Sicherer ist auf jeden Fall das Recovery manuell zu installieren und nicht über den ROM Manager. Ich bin mir sicher, dass hier im Forum irgendwo eine Anleitung zum manuellen flashen eines Custom Recoverys zu finden ist. Ansonsten wird auch in meinem xda Originalthread unter Comments/Edit auf eine (englische) Anleitung dazu verwiesen nebst downloadlink für das dazu notwendige flash_image Programm.

    Ansonsten wenn durch das flashen eines recovery mit dem ROM Manager nichts mehr zu gehen scheint hat dieser Tip einem User bei diesem Problem: http://www.android-hilfe.de/root-ha...4-n1-vf-bricked-rom-manager-free-version.html weitergeholfen. Damit sollte man zumindest wieder ein funktionsfähiges Nexus mit Stock EPF30 oder FRF91 bekommen.

    Wer ein Koreanisches Rom oder das Vodafone PASSIMG installiert hat, ist auf HBOOT version 0.35. Die bereitet z.B. Probleme beim installieren von Cyanogen u.ä. (zumindest zur Zeit, da in den install scripten die HBOOT-Version 0.35 nicht akzeptiert wird)
    Downgrade Tutorial gibt es bei xda (thread 726258)

    Vorsicht:
    Nach dem HBOOT Downgrade ist root und custom recovery wieder verschwunden (ihr habt dann wieder ein STOCK EPF30) und es muss erneut gerootet werden. Alternativ zum EPF30 PASSIMG kann auch jedes andere PASSIMG verwendet werden z.b. EPE76 (nur möglichst keins mit HBOOT 0.35 also VF/Korean, sonst wäre es ja sinnlos...)
    Nach dem erneuten Rooten kann dann CM6 oder US stock oder was auch immer installiert werden. Danach möglichst keine PASSIMG mit neuer HBOOT version installieren...
    Edit:
    Nach dem Downgrade auf EPF30 ist auch wieder die alte Radio Version drauf. Bevor CM6 geflasht wird, daran denken ein Froyo Radio aufzuspielen. Darauf wird aber glaube ich in allen CM6 threads auch hingewiesen.
    Gibt es z.B. hier:
    http://www.android-hilfe.de/root-ha...-nexusone-radio-32-41-00-32_5-08-00-04-a.html
     
    RobotFreak, fritzmann, kurzweil und 2 andere bedanken sich.
  2. plentus

    plentus Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    16.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    Super Anleitung!

    Da werden schon viele drauf gewartet haben.
     
  3. brahma

    brahma Android-Experte

    Registriert seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    451
    Erhaltene Danke:
    61
    Feine Anleitung, sehr schicke root-Methode ;)
     
  4. #4 pseudoheld, 27.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2010
    pseudoheld

    pseudoheld Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    hat super funktioniert! ich musste erstmal adb zum laufen bekommen aber dann ging es wie von selbst!
    vielen vielen dank!!

    ok nun zur nächsten frage. wenn wir eine rom (zb cyanogen) installieren wollen muss ja erst das hboot wieder auf die niedrigre version gebracht werden. du schreibst, dass danach der prozess wieder durchgeführt werden muss aber ist der prozess überhaupt mit epf30 möglich? um wieder auf froyo zu kommen müssen wir auf das vodafone froyo updaten, womit dann wieder das neue hboot da wäre. insofern würde es doch nur sinn machen auf eine der us versionen zu flashen und von da aus weiter up zu graden oder?
    sehe ich das richtig oder bin ich auf dem holzweg??
     
  5. #5 dolomiti7, 27.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 27.07.2010
    dolomiti7

    dolomiti7 Threadstarter Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    6
    @pseudoheld: ja, das funktioniert auch mit EPF30. Habe selbst u.a. folgenden Weg getestet:
    Edit:
    Korean FRF91->root->HBOOT downgrade auf EPF30->root->Froyo Radio->CM6

    wenn du stock froyo möchtest und einfach weg von VF dann ist es sinnvoller EPE76 zu nehmen. dann update auf frf91 (US) und das kannst du dann auch wieder auf diese weise rooten falls gewünscht. Es stehen alle Wege offen. Wie gesagt, der Hack funktioniert (vermutlich) mit allen derzeitigen ROMs.

    Für CM6 ist es eigentlich egal welches ROM du zum downgraden nimmst, wichtig ist ja nur die HBOOT version. möglicherweise ändert cyanogen in den finalen Versionen von CM6 auch die script-dateien ab, so dass gar kein HBOOT downgrade mehr nötig ist. Habe den RC1 bei mir drauf, da ging es noch nicht. Vielleicht kann ja jemand mit HBOOT 0.35 versuchen CM6 RC2 zu flashen.
     
  6. pseudoheld

    pseudoheld Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    0
    hab grade nachgesehen. ich hab interessanterweise noch das 0.33 radio obwohl ich mit passimg das vodafone froyo geflasht habe....strange...aber cool :D erspart mir den downgrade.
    jetzt gehts ans rom installieren!!
     
  7. dolomiti7

    dolomiti7 Threadstarter Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    6
    glückwunsch, aber hast du wirklich die PASSIMG Datei installiert oder einfach das Update manuell aufgespielt. Das ist ein Unterschied: Beim Update von EPF30 auf VF-FRF91 wird HBOOT nicht verändert, beim Weg über PASSIMG schon:

    PASSIMG=
    PASSIMG_Passion_Vodafone_Generic_2.15.151.5_R_FRF91_release_signed.zip
    ca. 84 MB, enthält HBOOT 0.35

    OTA-Update=
    6f7c048b246c.OTA_Passion_Vodafone_Generic_2.15.151.5_R_FRF91-1.14.1700.1_EPF30_release_signed.zip
    ca 43 MB, enthält kein HBOOT, also bleibt alles beim alten
     
  8. ascha191

    ascha191 Junior Mitglied

    Registriert seit:
    29.06.2010
    Beiträge:
    43
    Erhaltene Danke:
    2
    Und mit dieser methode geht die garantie nicht verloren?
     
  9. dolomiti7

    dolomiti7 Threadstarter Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    6
    Zumindest bleibt der Bootloader unverändert. Wenn man später wieder ein Stock ROM draufspielen würde, ist das Handy wieder wie im Originalzustand. Insofern bleibt die Garantie auch unbeeinflusst.
     
  10. Currency

    Currency Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    1
    2. zip file in tools verzeichnis des SDK entpacken (z.B. \android-skd-windows\tools)



    welche zip files meinst den du ?
     
  11. #11 dolomiti7, 28.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2010
    dolomiti7

    dolomiti7 Threadstarter Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    9
    Erhaltene Danke:
    6
    Die Datei, die ca. 5 Zeilen darüber downgeloadet werden kann... freenexus.zip... lesen
     
  12. Currency

    Currency Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    04.02.2010
    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    1
    eventuel verbessern in der anleitung?!
     
  13. Keno

    Keno Fortgeschrittenes Mitglied

    Registriert seit:
    03.04.2010
    Beiträge:
    278
    Erhaltene Danke:
    39
  14. jul90

    jul90 Android-Hilfe.de Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    106
    Erhaltene Danke:
    4
    Die rootmethode vom post #1 kann ich auch bestähtigen. Funktioniert super.
    Vieeeelen dank für die ausführliche anleitung

    OT/
    Cyanogen rocks XD
    /OT
     
  15. dodsdom

    dodsdom Android-Hilfe.de Mitglied

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    2
    ich verstehs gerade niocht.... also geht um sdk... hab es mir runter geladen.. wenn ich es entpacke un installiere kommt die befehlsleiste und dann ne fehlermeldung er findet java nicht-.-

    und die treiber für usb laden wie geht das??

    hab win 7 32 bit
     
  16. Deanna

    Deanna Android-Guru

    Registriert seit:
    25.11.2009
    Beiträge:
    2,851
    Erhaltene Danke:
    454
    Ist Java denn überhaupt installiert? BTW: Vollständige Sätze und Interpunktion erleichtern das Verstehen für den Leser ganz ungemein.
    Hast Du noch nie Treiber runter geladen und installiert? Steht doch hier alles.
    Bist Du sicher, dass Du root brauchst?
     
    dr_zoidberg bedankt sich.
  17. dodsdom

    dodsdom Android-Hilfe.de Mitglied

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    2
    Welch grandiose Hilfe. Ich bin nicht minderbemittelt, wie ich hier indirekt hingestellt werde. Das nexus ist nicht mein erstes smartphone und auch nicht das erste was ich Roote. Aber es ist das erste mit android. Also wäre ich dankbar, wenn ich eine konkrete Hilfe bekommen würde und nicht nur ein Link den ich schon 3 mal durchsucht habe.
     
  18. Flycs

    Flycs Fortgeschrittenes Mitglied

    Registriert seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    426
    Erhaltene Danke:
    80
    Smartphone:
    HTC One M8
    Also für das SDK musst Du Dich einfach nur an die Installations-Anleitung halten - bei Step 1 steht beispielsweise, dass das Java SDK zu den Installationsvoraussetzungen gehört - es ist dort auch gleich verlinkt. Step 3 kannst Du überspringen, wenn Du nicht darauf aus bist, eine App für Android zu programmieren. Aber in Step 4 steht wiederum, wie man die USB-Treiber über die GUI des Android SDK installiert.
     
  19. dodsdom

    dodsdom Android-Hilfe.de Mitglied

    Registriert seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    2
    Ich habe nur nirgends gefunden wie ich sie downloaden kann. Also kein Button oder Link für die USB Treiber
     
  20. Flycs

    Flycs Fortgeschrittenes Mitglied

    Registriert seit:
    08.01.2010
    Beiträge:
    426
    Erhaltene Danke:
    80
    Smartphone:
    HTC One M8
    Du bekommst sie über die GUI, da hab ich mich nicht genau genug ausgedrückt.
     
    Android234 und AndroidHD bedanken sich.

Diese Seite empfehlen