1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Rooten? ja, nein, vielleicht?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Motorola Defy" wurde erstellt von bitboy0, 01.07.2011.

  1. bitboy0, 01.07.2011 #1
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Mich stört schon länger der teils religiöse Eifer der aufkommt wenn es um das Rooten von Android-Geräten geht und wollte deshalb mal ein wenig Licht ins Dunkel bringen. Das könnte evtl. helfen den Nutzen und die Risiken so zu bewerten wie sie sind.

    Auslieferungszustand:
    Basierend auf LINUX ist Android ein System bei dem ein Benutzer nur eingeschränkte Rechte hat am System zu arbeiten. Für den Benutzer stehen Menüs bereit in denen er Einstellungen ändern kann. Programme greifen über sogenannte APIs auf die Funktionen des Telefons zu. Schon in diesem Zustand kann man sehr viele Dinge nach eigenem Wunsch anpassen und nahezu alle Apps laufen lassen die man gerne mag. Die Linux-Kommandozeile, Einstellungen der Treiber, Systemprogramme und interne Mobilfunkparameter sind geschützt und können auch nicht aus Versehen gelöscht oder verändert werden. Das ist in der Regel keine schlechte Idee und so bleiben die Hotlines der Hersteller und Mobilfunkanbieter verschont von Leuten die an Schrauben gedreht haben deren Wirkung sie nicht kennen.
    -> Das ist vergleichbar mit den Möglichkeiten des eingeschränkten Benutzers unter Windows7


    Problem:
    Es gibt nun zwei Szenarien die da an Grenzen stoßen

    1. Der Powernutzer und Freak. Der will eben keine Begrenzung akzeptieren und kann sich in der Regel auch helfen wenn er mal Mist gemacht hat. Der liest aber den Text hier eh nicht zu Ende :D

    2. Der ganz normale Benutzer der ein echtes Problem mit seinem Gerät hat... evtl. kann er das WLAN nicht nutzen weil sein Router nicht mit dem Telefon mag, das Display ist vielleicht dunkler als er es haben möchte weil der Hersteller meint Strom sparen zu wollen und ihm nur 70% der möglichen Helligkeit erlaubt. Manchmal gibt es Fehler in Systemanwendungen und Updates werden nicht, oder erst in 6 Monaten kommen. Oder der User würde nur gerne ein vollständiges Backup seines Telefons anlegen um im Notfall nicht alle Programme, Daten und Einstellungen zu verlieren.

    Das sind dann oft die Punkte wo der Freak dem normalen User sagt er solle doch Rooten!


    Was ist ROOTEN?:
    Die Vorstellungen dazu reichen über "Lappalie" bis hin zu "Riesen Sicherheitsloch aufreißen"... beides ist aber in meinen Augen unzutreffend!
    Zunächst einmal; Rooten kann man ein Telefon nur weil es schon VOR dem Rooten einen Fehler aufweist den auch ein Hacker sich zu Nutzen machen kann! Durch diese Lücke könnte ein böswilliger Angreifer das System auch mit einem Virus anreichern wenn es NICHT gerootet wurde. So wie fast jeden Tag neue Fehler in Windows gefunden werden ist es auch bisher unter Android immer wieder gelungen ein Telefon zu rooten, auch wenn die vorher genutzte Lücke in einem neuen FW-Release nicht mehr vorhanden war!
    Durch das Rooten wird auch nicht alles automatisch erlaubt was vorher verboten war. Nach dem Rooten bleiben alle Beschränkungen weiter aktiv und man kann nach wie vor nicht "aus Versehen" etwas kaputt spielen!
    Das Rooten selber spielt eine neue App ins System diese App heißt "Superuser". Das ist zunächst alles was man erkennen kann.

    Der Unterschied:
    Vor dem Rooten ist eine Anwendung einfach abgestürzt wenn sie versucht hat einen Eingriff vorzunehmen der vom System nicht erlaubt ist. Wenn nach dem Rooten die gleiche Anwendung versucht die "verbotene" Aktion auszuführen wird sie angehalten und die Anwendung "Superuser" öffnet sich. Diese fragt dann den Benutzer ob er wirklich erlauben will dass diese Anwendung diese verbotene Aktion ausführen will. Sagt man da "NEIN" wird die verbotene Aktion nicht ausgeführt und das Programm wird genauso abstürzen oder versagen wie vorher auch. Erst wenn der Benutzer "Ja" sagt kann die vorher verbotene Aktion ausgeführt werden. Der Benutzer kann auch einen Haken setzen der dieser Anwendung auch in Zukunft erlaubt diese Aktion durchzuführen.
    In der Voreinstellung wird auch jedes Mal ein Hinweis angezeigt wenn ein Programm Rootrechte angefordert hat. In der App Superuser wird genau aufgelistet welches Programm Rootrechte erlaubt bekommen hat. Dort kann man auch jederzeit diese Rechte wieder widerrufen!
    -> Das ist vergleichbar mit der UAC-Aufforderung unter Windows7 ... "Möchten sie zulassen ... ?" Nur das sich Windows die Antwort NIE merkt und jedes Mal wieder neu nach Erlaubnis fragt.

    Risiken:
    Während man vorher schlicht keine Möglichkeit hatte als normaler Benutzer sein Handy zu zerspielen wird man nun also vorher gefragt... Um etwas anzurichten MUSS man erst mal "JA" sagen. Nichts wird automatisch mit "JA" beantwortet. So könnte man sich z.B. ein Terminalprogramm installieren und dort - nachdem man erst mal erlaubt hat das man es starten kann - wichtige Dateien verändern oder löschen. DANN wäre das Telefon tatsächlich in Gefahr! Ebenso kann man sich dann eine App installieren die das System kaputt spielt ... aber auch der muss man das erst mal mit "JA" erlauben!

    Vorteile:
    Wenn man mit Bedacht vorgeht kann man so z.B. die künstlich gedrosselte Helligkeit des LCD anpassen, kann WLAN-Parameter ändern die bisher verhindert haben das man sich mit einem speziellen WLAN verbinden konnte, kann fehlerhafte Systemanwendungen austauschen und ein richtiges Backup aller Daten und Einstellungen machen...

    Garantie?:
    Theoretisch kann ein Hersteller die Garantie verweigern wenn ein Handy gerootet wurde... allerdings ist das eher selten passiert und einige Hersteller haben angekündigt explizit das Rooten nicht mehr zu verbieten. Dieses Risiko muss man eben abwägen. Manche Rooten deshalb erst nach der Garantie und ärgern sich evtl. 2 Jahre über Fehler. Andere Rooten sofort, auch schon ohne konkreten Anlass. Jeder wie er mag eben

    Unrooten?:
    Wenn man das Telefon verkauft, zur Rep. einschickt oder es einfach nicht mehr gerootet haben möchte kann man in der Regel das Programm "Superuser" wieder entfernen. Das ist abhängig vom Telefon durch Flashen, Tools oder "das zurücksetzen auf Werkseinstellungen möglich.

    Wer sollte NICHT rooten?:
    Wer immer erst klickt und dann nachdenkt, wer Anleitungen nie liest, oder höchsten partiell, und jemand der gar nicht weiß warum er rooten soll, es aber cool findet ... der sollte NICHT rooten.

    Wer sollte rooten?:
    Alle die eine Schwachstelle am Telefon haben, die sie wirklich stört, die Einstellungen ändern müssen die "falsch" gesetzt sind und die man eben normal nicht ändern kann. Alle die lieber ein Problem lösen als darüber zu jammern.

    Wenn hier noch was fehlt oder falsch ist bitte ich herzlich um Richtigstellung, hoffe aber das ich dem Einen oder Anderen schon mal ein wenig helfen konnte!

    gruß
     
    snoopy-1, iCharlieDevice, cptechnik und 59 andere haben sich bedankt.
  2. modefy, 03.07.2011 #2
    modefy

    modefy Neuer Benutzer

    Beiträge:
    6
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2011
    Hallo,
    Wenn man sein Handy rootet besteht natürlich das Risiko, dass das Handy "bricked".
    Da ich aber immer sehr viel mit roms rumhantiere, muss ich das Handy natürlich auch mehr mals rooten. Heißt das wenn man das Handy einmal erforlgreich gerootet hat, das es immer wieder erfolgreich sein wird oder besteht immer wieder auf das neue das Risiko , dass das handy eventuell bricked??

    Bitte um Antwort
    Moritz
     
  3. bitboy0, 03.07.2011 #3
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Also ich versteh' glaub ich deine Frage nicht ganz... beim rooten selber sehe ich keine große Gefahr das Handy zu bricken. Vielleicht bootet es danach nicht richtig weil was schief gegangen ist, aber dann kann man immer noch neu flashen in der Regel!

    Klar sollte man immer erprobte Methoden und Tools benutzen ... je weniger man sich auskennt um so genauer sollte man sich an die Tuts halten.

    Mit Root kann man Türen öffnen ... aber man sollte eben keine Tür öffnen bei der man weiß das dahinter ein hungriger Löwe steht :D Zuerst denken, dann handeln!

    gruß
     
  4. greten, 03.07.2011 #4
    greten

    greten Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    217
    Erhaltene Danke:
    39
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Kann man den Text nich in die Stickies aufnehmen?
     
  5. shaft, 04.07.2011 #5
    shaft

    shaft Android-Guru

    Beiträge:
    3,084
    Erhaltene Danke:
    1,431
    Registriert seit:
    15.07.2010
    Phone:
    Z3C, MotoX13, GNote8
    Leider leider werden wir wieder Stimmen hören, die auch diesen Text von bitboy0 nicht/nur teilweise lesen und über böse Hexerei jammern :)
    Trotzdem dir ein fettes Danke für deine Mühe, das war mehr als überfällig!
     
    Dodge bedankt sich.
  6. rainbowsixpro1, 06.07.2011 #6
    rainbowsixpro1

    rainbowsixpro1 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    140
    Erhaltene Danke:
    27
    Registriert seit:
    22.05.2011
    Also ich hab mein Defy schon oft gerootet aber Probleme hatte ich noch nie.

    In der Regel einfach die richtigen Tools benutzen dann kann auch nix schief gehen !

    Für 2.1 SuperOneClick oder z4root
    (SuperOneClick klappt auch bei 2.2)
    und für 2.2/2.3 empfehle ich gingerbreak
    einfach googlen die genannten Tools findet ihr ;)
     
    Quo, RuDo und hans_kohler haben sich bedankt.
  7. marne, 06.07.2011 #7
    marne

    marne Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    76
    Erhaltene Danke:
    11
    Registriert seit:
    08.01.2011
    Eine sehr gute Erklärung, jetzt habe ich es auch begriffen. Vielen Dank für die klar verständlichen Ausführungen!
     
  8. KOREAKOREA, 07.07.2011 #8
    KOREAKOREA

    KOREAKOREA Gesperrt

    Beiträge:
    475
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    06.05.2011
    nen defy bricken? wie soll das denn gehen, da muß man schon beim flashen nen stromausfall haben. und da man zum rooten nich flashen muß, kann man hier auch nichts bricken.

    sicher sollte man vor den möglichen gefahren warnen, aber hier handelt es sich doch eher um wahrscheinlichkeiten wie bei nebenwirkungen von arzneimitteln auf dem beipackzettel. das liest sich doch auch keiner ernsthaft durch.. :)
     
  9. bitboy0, 07.07.2011 #9
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Das Bricken ist wohl auch nicht das größte Problem! Es scheint eher das die Leute panische Angst haben die Garantie zu verlieren oder das Handy für alle bösen Leute der Welt ganz weit zu öffnen!

    Manche sind auch etwas "stur" und sagen eben : "Das muss aber Moto machen!" - wenn was nicht funktioniert.

    Damit haben sie zwar recht irgendwie, aber nützt ja nix wenn es Moto einfach nicht macht.

    gruß
     
  10. molex, 07.07.2011 #10
    molex

    molex Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,292
    Erhaltene Danke:
    1,466
    Registriert seit:
    14.08.2010
    Phone:
    Nexus 5X 32GB
    Ich hab dich mal angepinnt, damit deine Arbeit nicht ins Nirvana verschwindet und es vlt eher mal gelesen wird :thumbsup:
     
    Quo und Kandi haben sich bedankt.
  11. darthmarco, 08.07.2011 #11
    darthmarco

    darthmarco Android-Experte

    Beiträge:
    521
    Erhaltene Danke:
    96
    Registriert seit:
    18.11.2010
    Tablet:
    HP Touchpad
    Danke, guter verständlicher Text. Ich habe gerootet um erstmal ein backup zu erstellen.
    Irgendwann werde ich auch mal in die Thematik flashen eintachen .. Hilfen und sehr gut verständliche Anleitungen gibts hier ja genug.
    war überfällig der Thread ..
     
  12. simondo, 09.07.2011 #12
    simondo

    simondo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    422
    Erhaltene Danke:
    57
    Registriert seit:
    22.04.2011
    Ich mag Miracoli mit Hackfleisch und rooten.:thumbsup:

    Der Thread sollte nicht nur im Defy Forum gepind sein. Wird vielen Leuten helfen die richtige Entscheidung zu treffen.
     
    FaSt bedankt sich.
  13. Mototux, 29.07.2011 #13
    Mototux

    Mototux Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    70
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    19.05.2011
    Phone:
    Huawei Ascend P1
    Man könnte hier noch anhängen, das Linux seit Ewigkeiten ein rundes Sicherheitskonzept mitbringt, daher gibt es sowenig Schadsoftware die darauf überlebensfähig ist. Dieses Konzept ist begründet in der Securityumgebung mit Userklassen die auch durch alle Anwendungen unterstützt werden.
    WindowsXP ist dagegen ein Brutreaktor für Schadsoftware aller Art, ungerootet läuft nichtmal teure Kaufsoftware richtig darauf und Viren sind den Virenscannern immer um Monate voraus.
    Viren auf Android gibts nur wenige, das würde sich aber massiv ändern wenn rooten die Normalität ist. Schlampige Apps fangen bereits jetzt an sich auszubreiten, verlangen Root um zu funktionieren. Der Kunde steuert unbewusst was an Virenlawine kommen wird.
     
  14. bitboy0, 29.07.2011 #14
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    nun, ich denke das LINUX inzwischen keine so großen Vorsprung mehr hat, aber als Zielsystem ist es weniger gut geeignet ... Echte Linuxer sorgen sich mehr um ihr System und kennen sich in der Regel auch besser aus (muss man ja ... sonst kommt man nicht wirklich weit ;) )

    Das unter Windows - vor allem Branchenspezifische - Software oft nur sehr schlecht an die aktuellen Sicherheitskonzepte angepasst sind stimmt leider ... und wenn man da mit den Entwicklern redet finden DIE es auch gar nicht so schlimm :(

    Problem ist : Android wird nun von genau den Leuten millionenfach benutzt die sonst nur Windows benutzen, die keine große Ahnung davon haben und man kann es nicht mittels Paketverwaltung auf dem jeweils besten Stand halten ... mal ehrlich: Wer bitte - außer den Freaks z.B. hier im Forum - flasht sich regelmäßig ein neues komplettes OS um auf dem Stand der Technik zu bleiben?

    Rooten also Helfer um schlecht gemacht Software zum Laufen zu bringen? Nein, das ist wirklich der falsche Ansatz!

    gruß
     
  15. Mototux, 30.07.2011 #15
    Mototux

    Mototux Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    70
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    19.05.2011
    Phone:
    Huawei Ascend P1
    Unter Android findet sich der normale Windowsuser dann in der Linux Sicherheitsumgebung wieder. Er kann nur unkritische Dinge verstellen, nach dem rooten dann aber hochgradig kritische und sich sein Handy unbrauchbar machen.
    Ich halte gänzlich rooten für einen bodenlos schlechten Ansatz, die Ubuntulösung mit sudo wäre sehr viel passender. Dann bliebe die generelle Sicherheit aktiv aber die wenigen Rootfunktionen wären dennoch nutzbar. Mit fallen im Market leider immer mehr Apps auf die gleich nach einem gerooteten Handy verlangen.
     
  16. bitboy0, 30.07.2011 #16
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Also Rooten auf dem Defy IST die SUDO-Lösung! Denn nichts kann einfach root-Befehle ausführen! Jedes mal muss man das bestätigen!

    Damit ist ein gerootetes DEFY erst mal genau so (un-)sicher wie vorher!

    Und logisch ist auch: Alle APP's die etwas tun sollen was Android nicht über eine normale API erlaubt müssen zwangsläufig Rootrechte haben! Titanium kann eben keine Systemdateien sichern oder geschützte Apps wenn man nicht den Zugriff auf diese Verzeichnisse hat.

    Es ist hier eine grundsätzliche Frage ob man generell den User alle Adminrechte vorenthalten will ...

    gruß
     
  17. Kandi, 07.09.2011 #17
    Kandi

    Kandi Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    61
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    08.06.2011
    Danke für diesen Beitrag, vielleicht finde ich jetzt den Mut zu rooten. Ferständlich und einleuchtend beschriebe. Habe ein paar Sachen, Pprobleme die ich lösen möchte.
     
    Erpel2cv6 bedankt sich.
  18. Oeffi, 19.12.2011 #18
    Oeffi

    Oeffi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    220
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    13.11.2010
    Wenn man sein Handy unrootet, kann das DatRepair oder so erkennen?

    Gruß
     
  19. bitboy0, 19.12.2011 #19
    bitboy0

    bitboy0 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    3,286
    Erhaltene Danke:
    602
    Registriert seit:
    20.12.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 Compact
    Soweit ICH weiß kann man das rooten/unrooten wohl nicht sehen. Allerdings spielt es auch keine Rolle weil das keinen Einfluss auf die Garantie hat!!!

    Was man wohl aber erkennen kann; Wenn man ein anderes als das "erlaubte" ROM installiert hatte bleiben davon wohl irgendwelche Spuren...

    Solange das aber nicht der Grund für einen Fehler am Gerät ist (Lautsprecherfehler z.B.) wird die Garantie in der Regel aber auch kein Problem sein.

    gruß
     
    Oeffi bedankt sich.
  20. Oeffi, 20.12.2011 #20
    Oeffi

    Oeffi Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    220
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    13.11.2010
    Ok, habe meine Frage wohl etwas falsch gestellt. Doch du hast mir die Antworten gegeben, die ich gesucht habe.

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. root ja oder nein

    ,
  2. root rechze ja oder nein