1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Rooten und Debranden - bin durch Anleitungen voll verwirrt

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für HTC Desire" wurde erstellt von AndreasMeier, 07.05.2012.

  1. AndreasMeier, 07.05.2012 #1
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Hallo zusammen,

    ich habe ein HTC Desire von T-Mobile, welches natürlich gebrandet ist.
    Da zudem für das Handy keine Updates mehr kommen und mich das Branding nervt, möchte ich das Desire rooten und ein neuen CustomROM einspielen.

    Jetzt bin ich aber durch die ganzen Anleitungen verwirrt und hab ne Frage, die für euch wahrscheinlich total einfach ist:

    Reichen die 3 Schritte
    - S-OFF schalten
    - Clockworkmod Recovery installieren
    - Rooten
    aus, um ein CustomROM einzuspielen und um im selben Vorgang mit dem CustomROM auch das Branding zu entfernen ?

    Danke und Gruß
    Andreas
     
  2. Thyrion, 07.05.2012 #2
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Streng genommen reicht: Rooten und Custom-Recovery installieren (muss nicht Clockworkmod sein, aber auf jeden Fall etwas neueres als CWM 2.5.0.7) und dann Custom-ROM installieren (ich sage bewußt nicht flashen, da evtl. noch zusätzliche Schritte notwendig sind, wie SD-Karte partitionieren oder doch S-OFF und HBOOT wechseln)


    Kurzfassung: Wenn du Revolutionary einsetzen kannst, dann tue das: S-OFF + CWM 5.x in einem. Eigentlich kannst du dir "Rooten" dann sparen, schließlich willst du das ROM ja eh' ersetzen und das sollte Root beinhalten.
     
  3. AndreasMeier, 07.05.2012 #3
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Auch hier wieder ein herzliches Dankeschön an Dich!

    Jetzt hab ich aber trotzdem auch noch weitere Fragen:
    1.
    Und mit einem CustomROM verschwindet dann auch gleich mein nerviges Branding, oder? (Nur für mich nochmal zum mitschreiben :blushing:)

    Goldcard hab ich mir erstellt und auf ner separaten SD-Karte beiseite gelegt, sicher ist sicher :biggrin:

    2.
    Muss ich durch das Branding vor dem S-OFF schalten, CWM installieren sonst noch was beachten, was sich später als Sackgasse herausstellen könnte?

    3.
    Wenn ich mit Revolutionary dieses CWM Recovery installiert hab, dann erhalte ich doch auch das NANDROID Backup, oder?
    Wenn ich damit von meinem jetzigen/alten System ein Backup ziehe, komm ich damit per Restore dann immer wieder zum alten System zurück?

    Danke für Deine Unterstützung und klärenden Worte - wenn man sowas zum ersten Mal macht, ist man erstmal tierisch vorsichtig (ich zumindest).

    Danke und Gruß
    Andreas
     
  4. Thyrion, 07.05.2012 #4
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    1) Ja, und brav :D

    2) Nein

    3) Ja, Nandroid-Backups sind eine Funktion von CWM. Du kannst also zu deinem derzeitgen Stand zurück (mal abgesehen von S-OFF und dem Custom Recovery, das wirst du nur mit Downgrader und RUU los)
     
  5. AndreasMeier, 07.05.2012 #5
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Zu 3)
    Den Downgrader bräuchte ich für die HBOOT-Version.
    Hier hab ich z.Z. die Version 0.93.0001

    Und das RUU ist doch die alte Systemversion.
    Wozu brauch ich die denn, wenn ich ein NANDROID-Backup vom alten System bzw. eine Goldcard habe??
    Den Zusammenhang versteh ich gerade noch nicht so ganz...

    Wie/wo kann ich denn bitte die passende RUU finden, um für evtl. Fälle des "Zurückkommens" gerüstet zu sein?
    Ich bräuchte ja dann irgendwie so eine RUU wie:
    RUU Bravo Froyo HTC 2.29.110.5 Radio 32.49.00.32U 5.11.05.27
    oder die Infos in anderer Form:
    HBoot-Version-0.93.0001
    RADIO-5.11.05.27
    Android 2.2.2
    Baseband-Version: 32.49.00.32U_5.11.05.27
    Kernel-Version: 2.6.32.15-gf5a401c htc-kernel@and 18-2 #1
    Build-Version: 2.29.110.6 CL345089 release-keys
    Software-Nummer: 2.29.110.6

    Das wären die jetzigen Versionen, die mein System nach dem letzten OTA-Update offiziell bekommen hat.

    Danke und Gruß
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2012
  6. Thyrion, 08.05.2012 #6
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Zu 3) Den Downgrader brauchst du, da Revolutionary die Versionsnummer deines HBOOT künstlich hochpatcht, damit er bei einem RUU-Flash nicht ersetzt wird (da die RUU denkte, dein HBOOT sei neuer).

    In einen Nandroid-ROM sind weder HBOOT, Radio (solltest du das auch ändern) noch das Recovery enthalten. Um das wieder auf den Jetzt-Stand zu bringen, brauchst du eine offizielle Firmware von HTC.

    Dank Goldcard kannst du eine beliebige RUU flashen (idealer weise mit 2.X oder neuer als Versionsnummer, da die 1.xer nicht mit SLCDs funktionieren).

    Die aktuellste RUU für dein Branding (welche auch ohne Goldcard funktionieren muss), wäre die 2.12.110.4 - alle weiteren Updates kämen dann wieder per OTA-Update.
     
    AndreasMeier bedankt sich.
  7. AndreasMeier, 08.05.2012 #7
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Deine Hilfe ist spitze :thumbsup:

    Ok, dadurch dass im Nandroid-Backup die systemrelevanten Sachen wie HBoot etc. nicht enthalten sind, hab ich jetzt verstanden, warum man ein "offizielles" RUU braucht.
    BTW, mein Desire ist ein AMOLED-Gerät PVT1, somit dürfte ich zumindest kein Problem mit fehlendem SLCD-Treiber haben.

    Trotzdem ist mir die Funktion der Goldcard in dem Zusammenspiel noch unklar :confused2:
    Wenn die offizielle RUU, die Du oben verlinkt hast, auch ohne Goldcard läuft, warum brauche ich sie dann?
    Ich hab die Goldcard auf einer separaten 4GB-µSD gemacht und beiseite gelegt.
    Muss ich die GC-µSD beim Flashen eines beliebigen CustomROMs oder der offiziellen RUU ins Desire eingelegt haben?
    Normalerweise verwende ich eine 16GB-µSD, die aber nicht die Goldcard ist.

    An den RADIO-Sachen will ich erstmal nicht zwangsläufig was ändern, da ich eigentlich keine größeren Probleme mit WiFi-/Radio-/GPS-Empfang hatte, außer es kommt durch ein CustomROM auch ne neue RADIO-Version mit.
    Damit muß ich mich aber erst noch beschäftigen.

    Danke und Gruß
    Andreas
     
  8. Thyrion, 08.05.2012 #8
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Die Goldcard brauchst du, wenn du eine offizielle Firmware flashen willst, die nicht für dein Gerät (in Form von Branding) bestimmt ist.
    Beispiel: Eine T-Mobile Firmware auf einem O2 Gerät oder eine freie Firmware auf einem T-Mobile-Gerät. Das Branding (oder auch ob es sich um ein "freies" Gerät handelt) lässt sich anhand einer Geräte-CID erkennen (wie man die herausfindet, steht aber u.a. hier). Wann immer die Geräte-CID nicht zu der beim Flash der Firmware überprüften CID übereinstimmt, brauchst du eine Goldcard.

    Das obige gilt zumindest für die Geräte von HTC - ob Android oder WinMob ist dabei egal.

    Du kannst übrigens eine Goldcard als normale SD-Karte verwenden. Du musst nur auf, dass deren Bootsektor nach Goldcard-Erstellung nicht überschrieben wird.


    Custom-ROMs kommen in der Regel ohne RADIO-ROM, aber oft wird eine Empfehlung ausgesprochen.


    EDIT: Lange Zeit gab es die Froyo T-Mobile-RUU nicht. Da war, zumindest für SLCD-Geräte, ein Flash einer freien RUU die einzige Möglichkeit das Gerät "in einen definierten Zustand" für's Rebranding zu bekommen. Nur das ging nicht, wenn keine Goldcard vorhanden war. Und oft wollen die Leute ja Rebranden, weil das Gerät nicht mehr richtig funktioniert und ohne Handy ist die Goldcarderstellung schwierig, da nur wenige Kartenleser (die per USB gehen schonmal nicht), die CID der SD-Karte nicht auslesen können (oder nicht herausrücken).
    Daher: Lieber eine haben und nicht brauchen, als umgekehrt.

    EDIT 2: Ich frage mich gerade, wie das bei den Geräten von HTC aussieht, die keine wechselbare SD-Karte (mehr) haben...

    EDIT 3: Die Geräte-CID lässt sich in der Regel nur mit Aufwand (in Form von zusätzlicher Hardware) ändern - aber auch da gibt es Gegenbeispiele (z.B. das Desire HD).
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2012
  9. AndreasMeier, 08.05.2012 #9
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Gibts mittlerweile eigentlich eine Möglichkeit, um die korrekte Funktionstüchtigkeit einer Goldcard zu testen OHNE die RUU durchlaufen zu lassen, wie hier beschrieben wurde?
     
  10. Thyrion, 08.05.2012 #10
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Theoretisch müsste man bei eingelegter Goldcard als Geräte-CID die Super-CID 11111111 bekommen.

    Ich versuch das mal zu testen.


    EDIT: Ohne Goldcard
    Code:
    C:\Users\thyrion>fastboot oem boot
    ...
    (bootloader) setup_tag addr=0xA0000100 cmdline add=0x8E07D98C
    (bootloader) TAG:Ramdisk OK
    (bootloader) TAG:smi ok, size = 0
    (bootloader) TAG:hwid 0x0
    (bootloader) TAG:skuid 0x21F04
    (bootloader) TAG:hero panel = 0x0
    (bootloader) TAG:engineerid = 0x0
    (bootloader) MCP dual-die
    (bootloader) MCP dual-die
    (bootloader) TAG:mono-die = 0x0
    [B](bootloader) Device CID is not super CID
    (bootloader) CID is HTC__102
    (bootloader) setting->cid::HTC__102[/B]

    Mit Goldcard kommt bei mir genau das gleiche... Ich muss nun aber zugeben, dass ich nicht weiß, ob sie funktionieren würde, da ich sie noch nie gebraucht habe (und auch ein freies Gerät besitze). Und sie bisher auch nie getestet habe :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.05.2012
  11. AndreasMeier, 10.05.2012 #11
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    So, heut am späten Nachmittag soll es dann endlich soweit sein.
    Als CustomROM möchte ich entweder das
    [ROM] SoulMIUI **FINAL** [GB 2.3.7 / A2SDX / A2SD+ / D2EXT / AROMA / OTA / DE / 4WR]
    oder
    [ROM] HTC GingerBread 3.14.405.1 / StockROM+ROOT+A2SD+ à la cargo Thyrion_V03
    hier ausprobieren.

    Am SoulMIUI gefällt mir dieser AROMA Installer ganz gut, aber ich weiß nicht, wie mir mein Desire ohne Sense-Oberfläche gefällt ;-)

    Vom Recovery würde ich ja gerne die Touch-Variante haben.
    Kann ich die bei Revolutionary evtl. direkt auswählen?

    Danke und Gruß
    Andreas
     
  12. AndreasMeier, 10.05.2012 #12
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    So, Erfolgsmeldung.
    Mein Desire ist nun per Revolutionary S-Off, hat das normale CWM Recovery drauf und Root-Rechte hab ich auch eingerichtet.

    Ein NAND-Backup hab ich vorher erstellt, Titanium-Backup ebenfalls.

    Jetzt möchte ich das ROM von SoulMIUI samt diesem AROMA Installer ausprobieren, wie oben gepostet.
    Die zip-Datei hab ich auf der SD-Karte liegen.
    Vorher soll ein FullWipe gemacht werden.
    Dadurch werden ja aber alle installierten Apps gelöscht.
    Ich hab ne Anleitung, wo das ROM durch den ROM Manager installiert wird, der aber durch den FullWipe gelöscht wird.
    Lassen sich ROMs auch durch das CWM Recovery installieren?
    Ist das dann die "install zip-file from sd-card"-Option oder "install update.zip"-Option ?

    Danke und Gruß
    Andreas

    EDIT:
    Wenn ich an der richtigen Stelle gelesen habe, muss ich die RUU-zip-Datei auf der SD-Karte ablegen und per CWM Recovery "install zip from sd" wählen.
    Dann erscheint der AROMA installer des ROMs.
    Jetzt bin ich gespannt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.05.2012
  13. Thyrion, 10.05.2012 #13
    Thyrion

    Thyrion Ehrenmitglied

    Beiträge:
    11,849
    Erhaltene Danke:
    2,452
    Registriert seit:
    21.07.2009
    Phone:
    Nexus 5X
    Tipp #1: VERGISS den ROM-Manager


    Frage: Was für eine RUU.zip?? :confused:
     
  14. AndreasMeier, 10.05.2012 #14
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    Hat alles geklappt, SoulMIUI über CWM installiert.

    Die RUU-zip-Datei ist die Datei mit dem CustomROM drin, sorry, wenn ich die falsch genannt hab.
     
  15. AndreasMeier, 11.05.2012 #15
    AndreasMeier

    AndreasMeier Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    85
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    06.06.2010
    Phone:
    HTC Desire
    So, das SoulMIUI-ROM ist leider aufgrund der doch recht engen und etwas undurchsichtigen App-Verbindung zu dem hinter MIUI stehenden Unternehmen leider durchgefallen.

    Außerdem ist mir bei Durchsicht anderer ROMs aufgefallen, dass ich doch recht gern die Sense3.5-Oberfläche ausprobieren würde und hab mir die Runnymede AIO V6.0.4.3 Special Edition Stable Version ausgesucht.
    Bei der Beta-Version müsste man m.E. den HBOOT nochmal patchen, was mir noch etwas zu unheimlich ist, weil ich nicht weiß, ob ich damit in eine Sackgasse kommen würde.

    Da ich das NAND-Backup vom Ursprungs-ROM noch auf der SD-Karte hab und auch langfristig aufheben werde, werd ich wohl noch ein bisschen rumprobieren.

    Ist bei diesem o.g. Runnymede-ROM irgendwas speziell zu beachten ?
    Muss ich dafür unbedingt das 4ext-Recovery verwenden oder kann ich bei dem CWM-Recovery von Revolutionary bleiben?

    Danke und Gruß
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2012
  16. tavoc, 11.05.2012 #16
    tavoc

    tavoc Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    223
    Erhaltene Danke:
    30
    Registriert seit:
    31.03.2011

Diese Seite empfehlen