1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Rootrechte unter JP3

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S" wurde erstellt von mrmag, 30.07.2010.

  1. mrmag, 30.07.2010 #1
    mrmag

    mrmag Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    8
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    29.07.2010
    Eine (angeblich funktionierende) Anleitung, wie man Rootrechte unter JP3 erhält (übersetzt aus dem XDA-Developer-Forum):

    1. das Galaxy auf JP3 flashen

    2. den JP2-Kernel per Odin installieren (bei PDA eintragen)

    3. mit ADB folgende Sachen hochladen (su, busybox und Superuser.apk müssen im aktuellen Verzeichnis liegen):

    adb push su /system/xbin/
    adb push busybox /system/xbin/
    adb push Superuser.apk /system/app

    4. in einer ADB Shell folgende Befehle eingeben:

    adb shell (öffnet die Shell)
    chmod 4755 /system/xbin/su
    chmod 4755 /system/xbin/busybox
    chmod 644 /system/app/Superuser.apk

    5. wieder den JP3-Kernel mit Odin zurückflashen


    PS:
    - wer English kann, der kann sie hier den Originaltext durchlesen
    - krekos Sammlung aller notwendigen Dateien (su, busybox, Superuser.apk sowie der beiden Kernel) gibt es hier
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2010
    Bluebrain und Zonnex haben sich bedankt.
  2. djmarques, 30.07.2010 #2
    djmarques

    djmarques Ehrenmitglied

    Beiträge:
    13,430
    Erhaltene Danke:
    2,648
    Registriert seit:
    03.08.2009
    Naja aber wie willst du auf ein frisches system nur mit dem kernel dann "ADB" ausführen? ;)
     
  3. kreko, 30.07.2010 #3
    kreko

    kreko Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    102
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    16.06.2010
    Phone:
    Xiaomi Redmi Note3 [Hennessy] +Samsung Tab SM-T560
    Zonnex bedankt sich.
  4. fighting4fun, 30.07.2010 #4
    fighting4fun

    fighting4fun Android-Guru

    Beiträge:
    2,369
    Erhaltene Danke:
    429
    Registriert seit:
    08.06.2010
  5. ryzion, 30.07.2010 #5
    ryzion

    ryzion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2010
    In dem man den USB debug Modus anschaltet?
     
  6. djmarques, 30.07.2010 #6
    djmarques

    djmarques Ehrenmitglied

    Beiträge:
    13,430
    Erhaltene Danke:
    2,648
    Registriert seit:
    03.08.2009
    Funktionierte so bei mir nicht ;)

    Das ganze find ich sowieso etwas komisch,wieso sollten die von einen tag auf den anderen den kernel so umbauen das er nicht so zu rooten ist wie gehabt?
     
  7. ryzion, 30.07.2010 #7
    ryzion

    ryzion Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    92
    Erhaltene Danke:
    7
    Registriert seit:
    22.01.2010
    Aha bei mir gehts ohne Probleme!

    Warum nicht, der wurde ja nicht auf einmal entwickelt. In der JP3 wurd er halt eingepflegt. Ist jetzt für mich nicht so abwegig.
     
  8. gokpog, 30.07.2010 #8
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,954
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Ich habe JP2 mit dem normalen Superuser 2.2.2 genau in der Form "neu" gerootet, damit ich den apps su Rechte geben konnte. Also sollte das mit dem geflashten JP2 Kernel, der gerootet ist und /system automatisch "rw" mountet, problemlos funktionieren.
     
  9. Zonnex, 30.07.2010 #9
    Zonnex

    Zonnex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    431
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    12.09.2009
    also für so Neulinge ist die erklärung noch an einer Stelle ein wenig lückenhaft.. .wo gibt man die ADB befehle ein?
    Und man braucht wirklich nur den Kernel unter PDA eintragen den rest also freilassen?

    Wenn ich nur den Kernel drauf hab, werde ich ja wohl nicht das Gerät wieder starten können und auf die DEV Tools zu greifen können
     
  10. kreko, 30.07.2010 #10
    kreko

    kreko Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    102
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    16.06.2010
    Phone:
    Xiaomi Redmi Note3 [Hennessy] +Samsung Tab SM-T560
    Also wer sich eine Firmware aufspielt die nicht von Samsung freigegeben ist und dazu noch root haben möchte, sollte sich doch schon ein bisschen eingelesen haben. :rolleyes:
     
  11. Zonnex, 30.07.2010 #11
    Zonnex

    Zonnex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    431
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    12.09.2009
    ....

    leider gehen bei SGS die meisten Beiträge um das flashen mit der Update.zip....

    Ich weiß das im englischen Beitrag steht das ich dat Handy mit den JP2 Kernel starten soll und die Befehle eingeben soll, also wird vermutlich das Handy wohl einem KISS-Linux gleichen...

    aber tut mir leid wenn ich mich bei 500€ nochmal versichern wollte das ich das auch richtig verstanden habe ;)

    Edit: hab grad gelesen ds man wohl nach dem Kernel flash immernoch das ganze System zur Verfügung hat, also wird nur der Kernel von Odin überschrieben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2010
  12. FadeFX, 30.07.2010 #12
    FadeFX

    FadeFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,184
    Erhaltene Danke:
    249
    Registriert seit:
    20.11.2009
    funktioniert weil der jp2 kernel ja von samsung aus gerootet ist.
     
  13. djmarques, 30.07.2010 #13
    djmarques

    djmarques Ehrenmitglied

    Beiträge:
    13,430
    Erhaltene Danke:
    2,648
    Registriert seit:
    03.08.2009
    stimmt auch wieder;)
     
  14. kreko, 30.07.2010 #14
    kreko

    kreko Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    102
    Erhaltene Danke:
    19
    Registriert seit:
    16.06.2010
    Phone:
    Xiaomi Redmi Note3 [Hennessy] +Samsung Tab SM-T560
    :p recht hast du :)
    Nun etwas genauer beschrieben:
    1. Meine verlinkte Rapidshare zip runterladen RapidShare: 1-CLICK Web hosting - Easy Filehosting und entpacken
    2. Odin starten (bei Win7 am besten als Administrator starten)
    3. SGS ins Download booten ans USB-Kabel anschließen
    4. Nur unter PDA die Kernel auswählen "JP2" und Starten ---> Automatischer Reboot
    5. Die Dateien "busybox" , "su" und "Superuser.apk" in den Ordner */sdk/tools/ kopieren
    6. edit: USB-Debugging aktivieren (Einstellungen > Anwendungen > Entwicklung > USb-Debugging)
    7. Eingabeaufforderung starten und in den Ordner */sdk/tools/ wechseln und Schauen ob das SGS erkannt wird. Befehl mit Enter bestätigen: "adb devices" wenn dort dein SGS auftaucht gehts weiter
    8.
    adb push su /system/xbin/
    adb push busybox /system/xbin/
    adb push Superuser.apk /system/app
    9.
    adb shell (öffnet die Shell)
    chmod 4755 /system/xbin/su
    chmod 4755 /system/xbin/busybox
    chmod 644 /system/app/Superuser.apk
    (Danke mrmag)

    10. wieder den JP3_Kernel mit Odin zurückflashen

    Fertig :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2010
    novasun und Zonnex haben sich bedankt.
  15. gokpog, 30.07.2010 #15
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,954
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Erweiterte Anleitung, inkl. ADB "Installation":

    1. JP2 Kernel flashen:
    - Odin starten
    - Handy auschalten, in den Bootloader starten (Lautstärke runter + Home + Power)
    - Handy anschliessen
    - nur PDA wählen, hier das JP2 Kernel .tar file rein
    - Optionen: Auto Reboot + F. Reset Time
    - flashen
    - Handy vom USB-Kabel abziehen


    2. ADB
    - Android SDK bei Google saugen (Google Suche)
    - irgendwo hin entpacken zB. "C:\android-sdk\", Pfad merken
    ##
    ##Die nächsten Schritte sparen euch hinterher beim Arbeiten mit adb viel Zeit,
    ##daher richten wir den SDK Pfad als Systemvariable ein:
    - (Control Panel) Systemsteuerung > System > Advanced > Environment Variables > System variables
    (falls mir jemand die deutsche Übersetzung sagt, dann ändere ich das, ich habe nur ein englisches Windows)
    - Die Variable "Path" suchen, auf "Edit" gehen
    - Pfad zum "tools" Verzeichnis des SDK anfügen, getrennt durch ein ";" vom letzten Eintrag, zB. ";C:\android-sdk\tools"
    - einmal von Windows abmelden und wieder anmelden, damit sich die Variablen erneuern
    - cmd prompt von Windows starten (Start > Ausführen > cmd)
    - "adb" eintippen, wenn ihr alles richtig gemacht habt, dann steht da jetzt was in der Art:
    Code:
    Android Debug Bridge version 1.0.25
    
     -d                            - directs command to the only connected USB device
                                     returns an error if more than one USB device is present.
    ...
    - Erfolg! Ab jetzt könnt ihr adb Befehle aus jedem Verzeichnis heraus ausführen
    ##
    - ins Verzeichnis mit den entpackten Dateien su, busybox und Superuser.apk wechseln


    3. su, busybox und Superuser.apk nach /system pushen:
    - am Handy USB Debugging unter "Einstellungen > Anwendungen > Entwicklung" aktivieren
    - USB Kabel anschliessen
    - nacheinander diese Befehle eintippen:
    Code:
    adb push su /system/xbin/
    adb push busybox /system/xbin/
    adb push Superuser.apk /system/app

    4. Berechtigungen richtig setzen:
    - nacheinander diese Befehle eintippen:
    Code:
    adb shell
    chmod 4755 /system/xbin/su
    chmod 4755 /system/xbin/busybox
    chmod 644 /system/app/Superuser.apk

    5. JP3 Kernel zurück flashen
    - siehe Punkt 1.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.2010
    cyorps, novasun und scheichuwe haben sich bedankt.
  16. Zonnex, 30.07.2010 #16
    Zonnex

    Zonnex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    431
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    12.09.2009
    so scheint zu klappen welches kostenlose terminal nutzt ihr eigentlich so (better terminal ist ja ne ganz schöne sache aber leidern nicht kostenlos)
     
  17. FadeFX, 30.07.2010 #17
    FadeFX

    FadeFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,184
    Erhaltene Danke:
    249
    Registriert seit:
    20.11.2009
    genau.
     
  18. FadeFX, 30.07.2010 #18
    FadeFX

    FadeFX Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,184
    Erhaltene Danke:
    249
    Registriert seit:
    20.11.2009
    sorry wegen double post, aber nach dem rooten habt ihr noch keine schreibrechte auf /system, deswegen:

    mount -o remount,rw -t rfs /dev/block/st19 /system
     
  19. gokpog, 30.07.2010 #19
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,954
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Ich habe den "Android Terminal Emulator" von Jack Palevich drauf, habe allerdings nie wirklich nach einem guten gesucht. Brauchte nur etwas, mit dem man schnell 1-2 Befehle eintippen kann und das macht er bisher problemlos.
     
  20. Zonnex, 30.07.2010 #20
    Zonnex

    Zonnex Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    431
    Erhaltene Danke:
    49
    Registriert seit:
    12.09.2009
    also bei mir mounted er mit schreibrechten nur mv richung /sdcard geht nicht mehr...

    (wieder hunderte von Apps löschen -.-*)
     

Diese Seite empfehlen