1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

S2 Sicherheitskonzept

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum" wurde erstellt von phunkybeam, 03.06.2012.

  1. phunkybeam, 03.06.2012 #1
    phunkybeam

    phunkybeam Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    138
    Erhaltene Danke:
    14
    Registriert seit:
    18.01.2010
    Hallo zusammen,

    mir ist neulich das schlimmste passiert was einem passieren kann, versehentlich ist mein S2 alleine in der Bahn zurück geblieben!
    Großes Glück im Unglück es meldete sich einige Tage später ein ehrlicher Finder und ich erhielt mein geliebtes S2 zurück.

    Sicherlich werde ich zukünftig besser auf mein Telefon aufpassen, dennoch ist es ja nie ausgeschlossen das einem so etwas noch einmal widerfährt und ehrliche Finder sind wohl eher Zufall und reisen Glück!

    Also stelle ich mir die Frage, wie kann ich mein Telefon so absichern das auch ein fachlich versierter Finder mit dem Telefon "nichts" anfangen kann und ich die volle Kontrolle behalte!?

    Gut es gibt Samsung Dive, doch wenn ein Werksreset oder das Samsung Konto gelöscht wird, ist das Telefon für immer verloren.

    Somit finde ich "avast Mobile Security" sehr interessant, das App werkelt unbemerkt im Hintergrund und übersteht auch ein "Werksreset" doch wenn das Telefon neu geflasht wird, dann ist auch hier alles verloren.

    Stellt sich mir also die alles entschiedene Frage, wie kann man es verhindern das eine neue Firmware aufgespielt werden kann!?
    Hilfreich wäre wenn dieses z.B. nur noch unter zur Hilfename der Android SDK möglich wäre in Form eines Root/Sudo Passwortes etc.

    Denn ich denke wenn man immer wieder über ein Hintertürchen, zugriff auf das Telefon nehmen kann und dieser Zustand nicht all zu schnell abgestellt werden kann, steigt die Quote das ein unehrlicher Finder das Gerät vielleicht doch abgibt und zum anderen bestünden die Möglichkeiten der Security Software, welche erfolgversprechend sind für eine Anzeige bei der Polizei.

    Sicherlich kann man auch darüber diskutieren das die Netzbetreiber + Hersteller in der Lage wäre den Handy Schwarzmarkt komplett zu unterbinden, hier bestehen aber leider keine sonderlichen Ausichten auf Erfolge :mad2:
     
  2. Maximillian Schmid, 03.06.2012 #2
    Maximillian Schmid

    Maximillian Schmid Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    383
    Erhaltene Danke:
    78
    Registriert seit:
    26.09.2011
    Du kannst nicht verhindern das jemand das Gerät neu flasht.
    Außer du machst die Micro-USB Buchse kaputt. :winki:
     
  3. email.filtering, 04.06.2012 #3
    email.filtering

    email.filtering Gast

    ... und nicht einmal das reicht!

    Du kannst ja schließlich auch bei einer gewöhnlichen Festplatte nicht verhindern, dass dort jemand eine andere Software drauf spielt.
     
  4. Estoroth, 04.06.2012 #4
    Estoroth

    Estoroth Android-Ikone

    Beiträge:
    4,692
    Erhaltene Danke:
    1,407
    Registriert seit:
    21.10.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S7 edge
    Dive kann man leicht auch ohne Rechner oder Neuflash entfernen, wie du ja schon festgestellt hast. Mit Cerberus und ähnlichen Anti-Theft-Apps ist das unter Umständen nicht so leicht möglich - einen Flashvorgang überleben die natürlich auch nicht.

    Das einzige was du also tun kannst, ist die Daten zu schützen. Zum Beispiel mit einer Kombination aus zuverlässig funktionierender Anti-Theft-App um das Gerät entweder zu lokalisieren oder schnell zu löschen und der Vollverschlüsselung von Android4 + gutem Passwort oder Pin.

    So kann der Bösewicht zwar dein Gerät für Umme auf dem Flohmarkt verkaufen, dafür keinen Schindluder mit deiner Identität treiben.

    Und natürlich bei erneutem Verlust die IMEI deinem Netzanbieter melden, der kann das Gerät dann komplett sperren. ;)
     
  5. a-tom, 04.06.2012 #5
    a-tom

    a-tom Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    306
    Erhaltene Danke:
    52
    Registriert seit:
    02.08.2011
    Phone:
    Samsung Galaxy S2
    Kann man eigentlich den Bootloader (heißt das so?), also das was nach dem Dreitastengriff kommt, überschreiben? Dann könnte man dort ein Customcode schreiben und so wäre auch das Flashen geschützt, oder? Nur mal eine Frage/Idee...
     

Diese Seite empfehlen