1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Samsung beginnt mit Produktion von flexiblen Displays für 2013!

Dieses Thema im Forum "Samsung Allgemein" wurde erstellt von ordinary, 07.03.2012.

Was haltet Ihr von Flexiblen Displays?

  1. Würde ich sofort kaufen!

    30 Stimme(n)
    22.4%
  2. Ich finde diese Entwicklung positiv!

    92 Stimme(n)
    68.7%
  3. Ich finde diese Entwicklung negativ!

    9 Stimme(n)
    6.7%
  4. Würde ich mir niemals anschaffen!

    18 Stimme(n)
    13.4%
  1. ordinary, 07.03.2012 #1
    ordinary

    ordinary Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    655
    Erhaltene Danke:
    134
    Registriert seit:
    16.10.2011
    Nun ist es soweit. Der Anfang für den nächsten "Evolutionsschritt" im Mobile Device Sektor ist getan. Ende 2012 will Samsung mit der Produktion von Flexiblen Displays beginnen die dann schon 2013 auf den Markt kommen könnten. Wenn es effektiv umgesetzt wird, ist davon auszugehen dass es auch im Smartphone Bereich Einzug halten wird, in aller erster Linie denke ich, wird es aber vor allem im Tablet Bereich für einen gewissen Umbruch sorgen.
    So oder so wird es zu Displaygrößen führen, die auch das Galaxy Note im mobilen Einsatz übertreffen dürften.


    Die vollständigen Informationen hier:





    "

    A Samsung Flexible Display Patent Emerges, Products due in 2013


    [​IMG]


    We first reported on a Samsung invention back in 2011 when they revealed that they were working on a cool foldable display. Today we cover a more robust patent focused like a laser beam on their upcoming "Flexible Display." We say upcoming because Samsung just confirmed last week that they plan to kick-start mass production of flexible displays in late 2012 for 2013 devices. Future Android devices from Samsung could take on the shape of a book or even something cylindrical in nature like a smart bracelet. A quick look at our cover graphic also indicates that they have another cool form factor in the wings that includes a pull-out flexible display. It's clear that hot Android smartphones sporting flexible displays from Samsung could ignite another round of wild innovation in the mobile space in 2013. And for device-crazed consumers, we see nothing but exciting times ahead.


    Samsung's Flexible Display Overview


    A flexible display refers to a display apparatus which could be bent. While a glass substrate is used as a substrate of a general display apparatus, a plastic film is used to provide the flexible display apparatus with flexibility allowing for folding and unfolding. Such a flexible display apparatus has properties of thinness, lightness, impact resistance as well as flexibility, which may result in an infinite amount of applications in the future due to its high manufacturability.


    Samsung's invention covers multiple exemplary flexible display apparatus embodiments. The displays, according to Samsung, are capable of decreasing power consumption and increasing a user's convenience by stopping the supply of operating power to a flexible display unit based on a degree of bending of the flexible display unit, without requiring a separate input signal from a user, and a control method thereof.


    Small Devices, Huge Displays


    Samsung's patent FIGS. 1A and 1B shown below illustrate an example of a flexible display apparatus which could be rolled up. The shown flexible display apparatus may be utilized for miniaturization of electronics equipped with a display unit.


    [​IMG]


    Overview of Samsung's Flexible Display System


    [​IMG]


    Samsung's patent FIG. 2 presents an overview of a flexible display apparatus which includes a flexible display unit 10, a sensor unit 20, a power supply unit 30 and a control unit 40 which controls the flexible display apparatus 1.


    Samsung states that flexible displays could be bendable, be made to appear crooked and/or could be folded and rolled such as flexible displays or electronic papers – all while maintaining display features typically included in rigid flat displays.


    Additionally, flexible displays will be light, unbreakable and robust. The flexible display unit may include a substrate made of materials such as flexible plastics, metal foil, thin glass or the like. Other attributes may include any of the following: an electroluminescent display (ELD), electrophoretic display (EPD – used in electronic paper), electrochromic display (ECD), liquid crystal display (LCD), active matrix LCD (AMLCD), active matrix organic light emitting diode (AMOLED) or the like), a driver unit (for example, a-Si thin film transistor (TFT), low temperature poly silicon (LTPS) TFT, organic TFT (OTFT), oxide TFT, nano TFT or the like) which drives the displaying part, and a protection film which protects the displaying part.


    Target Devices for Flexible Displays


    In this exemplary embodiment, the flexible display apparatus 1 may be implemented by any type of electronic device equipped with the flexible display unit 10, including, but not limited to, a mobile phone, a personal digital assistant (PDA), an MP3 player, a PC monitor, a portable PC (such as a net book, a smart book and a laptop computer), a TV and an electronic book.


    Samsung's Bended Display Mimics a Book


    In Samsung's patent FIG. 3A we see that the flexible display apparatus may generally include the flexible display unit 10 and a part 11 including the power supply and control units noted in FIG. 2 above.


    The display of patent FIG. 3A may be bent, folded or crooked with respect to a predetermined bending central line seen above as patent point #51. The sensor unit 20 may detect a degree of bending of the flexible display unit as the predetermined bending angle. If the unit is abused or not in use for a given amount of time, the power supply will shut off automatically.


    [​IMG]


    Samsung's patent FIG. 3B simply illustrates the condition where the flexible display apparatus is substantially folded. In that particular bended state, it sure looks like it's mimicking a folded book, don't you think? Considering that Samsung earlier listed the possibility of using an electrophoretic display in an electronic book as one of their possible end user products, it's not much of a stretch at all to envision this being used as such in the future. A few other interesting concept designs have been leaked over time, such as this one.


    The Flexible Display could take on Cylindrical Shapes


    [​IMG]


    Samsung's patent FIGS. 4A and 4B show another example of a detecting operation of the sensor unit in the flexible display apparatus shown in FIG. 2. In this scenario, the sensor unit may be adhered to the entire rear side of the flexible display.


    Will Flexible Displays be a Disruptive Technology or Just a Gimmick?


    Flexible Display technology has the power to challenge the smart device leaders of our time. It opens the door to new kinds of smart device form factors such as bracelets and books or perhaps even a mini mobile theater in your pocket for entertainment or one-on-one business presentation purposes. The possibilities are endless. On the other hand, flexible displays could end up being nothing more than a flash in the pan gimmick. In the end, time will tell. But something tells me that for device-crazed consumers, there's nothing but exciting times ahead.


    Samsung's patent filing in the US was in Q2 2011 and published in Q1 2012 at the USPTO. Patent Bolt respectfully requests that all referring sites limit the use of our graphics to a total of two. Thank you.

    "

    Quelle: A Samsung Flexible Display Patent Emerges, Products due in 2013 - Patent Bolt
     
    Radagast und firethorn haben sich bedankt.
  2. MichiPA, 07.03.2012 #2
    MichiPA

    MichiPA Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    135
    Erhaltene Danke:
    24
    Registriert seit:
    02.01.2011
  3. ordinary, 07.03.2012 #3
    ordinary

    ordinary Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    655
    Erhaltene Danke:
    134
    Registriert seit:
    16.10.2011
    nice. hauptsache es gibt nicht allzu grosse leistungseinsparungen. 800*400er auflösung ist ja nun nicht mehr allzu aktuell...
     
  4. frank_m, 07.03.2012 #4
    frank_m

    frank_m Ehrenmitglied

    Beiträge:
    20,742
    Erhaltene Danke:
    8,197
    Registriert seit:
    21.09.2010
    Phone:
    Samsung Galaxy S5 Duos (G900FD)
    Tablet:
    Samsung Galaxy Tab S 8.4
    Ich denke, dieser Thread interessiert auch die anderen Samsung Nutzer - nicht nur die Note Besitzer.
     
    ordinary bedankt sich.
  5. rom2007, 07.03.2012 #5
    rom2007

    rom2007 Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,206
    Erhaltene Danke:
    186
    Registriert seit:
    24.08.2011
    Könnte interessant werden.

    Gesendet von meinem GT-I8150 mit Tapatalk
     
  6. bergerstrasse, 08.03.2012 #6
    bergerstrasse

    bergerstrasse Android-Lexikon

    Beiträge:
    951
    Erhaltene Danke:
    176
    Registriert seit:
    27.06.2010
    Phone:
    S6 edge+ Note 5
    Tablet:
    Note Pro 12.2
    Und wo bitte sitzt der Akku und die Technik.
     

    Anhänge:

  7. Poldie, 08.03.2012 #7
    Poldie

    Poldie Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    208
    Erhaltene Danke:
    15
    Registriert seit:
    02.12.2011
    Höchstwahrscheinlich und aus verlässlicher Quelle weis man dass ein Schwungrad-System zum Einsatz kommen wird....:
    Gefunden in einer Bar in Manhatten....Anscheinend hats ein Samsungmitarbeiter dort verloren...Das Schwungrad.....
    Schwungrad-Energiespeicher können Akkus ersetzen | elektroniknet - Power
    Sorry aber die Antwort musste sein....Na wo soll der akku wohl sein? Wir raten.....An einer Stelle am Handy die nicht biegsam ist......
    Es sagt doch keiner dass man das ganze Handy einrollen kann.....
    Könnte SO aussehen....

    :smile:[​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2012
  8. DesireZer, 08.03.2012 #8
    DesireZer

    DesireZer Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    429
    Erhaltene Danke:
    75
    Registriert seit:
    16.11.2011
    Und wofür brauche ich son Teil, also kann ja auch kontraproduktiv sein, wenn die Bildschirmkannte sich nach hinten wegbiegt, wenn ich zb. die Benachrichtigungsliste runterhole...
     
  9. ordinary, 08.03.2012 #9
    ordinary

    ordinary Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    655
    Erhaltene Danke:
    134
    Registriert seit:
    16.10.2011
    Ich denke mal dieses Modell ist erst mal der Anfang.

    Nachteil: Offenbar noch zu große technische Einbußen im Vgl zu aktuellen konventionellen Smartphones

    Vorteil: Durch das Falten lässt es sich vllt um 40% kleiner machen was praktisch für die Mobilität ist. Weiterhin könnte es insgesamt dünner werden, sofern am Ende der Akku etc. nicht überdimensional dick wird. Außerdem denke ich, dürfte es bei der Bedienung keine Probleme geben, schließlich nutzt man generell eine Hand um das Smartphone zu halten und das dürfte auch in herkömmlicher Art und Weise ausreichen um dem Flexi Smartphone genügend Stabilität bei der Nutzung zu geben. Das sollte nur eine Gewöhnungssache sein.


    Dennoch sehe ich in diesem Modell die Vorteile dieser Technik nur bedingt umgesetzt. Die Theorie/ die oben gezeigten Pläne sehen sehr vielversprechend aus mit der "Aufroll-" oder fortgeschrittenen "Falt-Technik". Ein Standart Smartphone von der Größe zu halbieren ist für mich noch kein Kaufargument. Ein Device was Smartphone Größe hat und so auch als Phone genutzt werden kann, sich bei Bedarf aber auf ein 7" Tablet ausfahren lässt - DAS ist für mich ein Kaufargument. Ich hoffe in diese Richtung wird sich das noch entwickeln und bisdahin auch noch die Kinderkrankheiten beseitigt sein....

    Wenn es Samsung soweit bringt, dann "kick your ass apple" ;)
     
  10. Cuxx, 08.03.2012 #10
    Cuxx

    Cuxx Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    264
    Erhaltene Danke:
    36
    Registriert seit:
    30.04.2010
    Phone:
    OnePlus One
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Dann gibts nächstes jahr evtl. ja ein echtes concave Display in einem Nexus Gerät :thumbsup:
     
  11. Melkor, 09.03.2012 #11
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,590
    Erhaltene Danke:
    3,892
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    Finde das eine nette Idee! Wirklich innovativ!

    @DesireZer
    Falten ist das Stichwort: Was machst du wenn du ein Blatt Papier frei hälst und dann oben schreiben willst? Du wirst es unten etwas leicht einrollen - dadurch wird es stabiler!

    @bergerstraße
    Gibt doch schon flexible Akkus (Quelle: Forscher entwickeln flexible Akkus in Papier-Strke - WinFuture.de) - noch besser wäre ein Piezo-Energieharvestingsystem (*träum*)

    ICh persönlich würde aber noch abwarten - ob das Gerät 2 Jahre überdauert ohen Risse zu zeigen?
     
  12. Minutourus, 10.03.2012 #12
    Minutourus

    Minutourus Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    422
    Erhaltene Danke:
    53
    Registriert seit:
    13.09.2010
    Wow dann werden ja div. Science fiction Geräte endlich Realität....

    Gesendet von meinem Galaxy Nexus mit Tapatalk
     
  13. barbarossa5575, 11.03.2012 #13
    barbarossa5575

    barbarossa5575 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    50
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    03.02.2012
    Hallo!

    Da werden die Macher von *Red Planet* bestimmt bald vor Gericht ziehen und Samsung verklagen, denn da wurde eindeutig ein *Geschmacksmuster* kopiert.

    [​IMG]


    Mit Freundlichem Gruss

    B A R B A R O S S A
     
  14. ordinary, 11.03.2012 #14
    ordinary

    ordinary Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    655
    Erhaltene Danke:
    134
    Registriert seit:
    16.10.2011
    ja Val Kilmer war uns halt schon damals 30 Jahre voraus :cool2:

    Aber die Umsetzung in dem Film ist auch wirklich gelungen und sinnvoll. So stell ich mir die zukünftigen Tablets vor. Nur die Problematik mit der Stabilität muss noch gelöst werden. Für Augmented Reality wie dort ist es perfekt aber man muss es auch noch einhändig bedienen können...
     
  15. Android beta gama D, 12.03.2012 #15
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Ich sie hätten sich besser mal darüber Gedanken gemacht wie man stärkere Akkus in dünnere Smartphons packen kann.
    Damit man nicht immer alle 2 Tage Laden muss.
     
  16. Melkor, 12.03.2012 #16
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,590
    Erhaltene Danke:
    3,892
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    @android beta gama
    Wenn man es so wie in Red Planet macht, dann muss nur 2-3% des Display beleuchtet werden - sprich braucht wesentlich weniger Strom ;)

    @barbarossa
    Nicht zwangsläufig - ein Patent beschreibt ein Verfahren und ich kann mir nicht vorstellen dass die Red Planet Macher sowas vorzuweisen haben ;)
     
  17. Android beta gama D, 12.03.2012 #17
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Ja wie im Film kann man es natürlich auch machen stimmt vielleicht sollte Samsung seine Produktion nach Hollywood auslagern.

    Aber mal ehrlich braucht man echt ein felx Display ich glaube nicht wichtiger wäre es er den Stromverbrauch zu optimieren, und die Akkus bei selber größe stärker zu machen.
    Aber ist ja momentan nur ein Future rennen.
     
  18. Melkor, 12.03.2012 #18
    Melkor

    Melkor Super-Moderator Team-Mitglied

    Beiträge:
    17,590
    Erhaltene Danke:
    3,892
    Registriert seit:
    24.06.2009
    Phone:
    Ulefone Power + Wiko Darknight
    Tablet:
    Archos G9 Tablet, Odys Wintab 9 plus 3G
    Wearable:
    Xiaomi MiBand
    brauchen, nein, aber es gibt halt nette Ideen. z.B. so ein Handy so zu konstruieren, dass man es wie ein Armreif tragen kann und wenn ein Anruf reinkommt kann man es abnehmen und in Normalform nutzen usw.
    Worauf natürlich die Industrie auch noch abzielt, ist die Verkleidung großer Flächen...

    Und Akkutechnologie ist ein anderes Thema, da wird auch viel geforscht... ;)
     
  19. Android beta gama D, 12.03.2012 #19
    Android beta gama D

    Android beta gama D Gast

    Viel geforscht aber noch nicht viel bei rum gekommen aber als Armreif ist ja nur was für Frauen.
    Aber ich würde mir blöd vorkommen wenn ich mein Handy erstmal ausrollen müsste.
     
  20. ordinary, 12.03.2012 #20
    ordinary

    ordinary Threadstarter Android-Experte

    Beiträge:
    655
    Erhaltene Danke:
    134
    Registriert seit:
    16.10.2011
    ^ daher ja mein Gedanke - stell dir das device aus der film abbildung oben mal wieder zusammengerollt vor und etwas kürzer und flacher. und schon hättest du ein device was vllt die größe des galaxy notes hat und zum telefonieren gerade noch so geht. willst du dann wirklich an die apps ran, kannst du es ausziehen und wie ein tablet nutzen, sofern die problematik mit der stabilität halt gelöst wird.

    förderlich dafür ist schon mal das verschmelzen von smartphone und tablet software. der nächste schritt in diese richtung wär dann noch die verschmelzung mit dem desktop os, sodass man seine personalisierte auswahl von anwendungen (apps oder programmen) überall nutzen kann, je nach bedarf mobil, an einem arbeitsplatz oder einem großen screen. perfekt wär es sogar wenn man so eine art benutzerkonto online anlegen könnte. sprich man könnte sein personalisiertes betriebssystem sogar von fremden devices abrufen. das könnte z.b. so aussehen dass man im urlaub an der rezeption ein tablet device ausleihen kann und dann per wlan oder der weiterentwicklung von lte seinen arbeitsplatz von überall her abrufen kann. hilfreich dafür wäre eine entdeckung die gerade gemacht wurde, die es ermöglichen könnte im terahertz bereich zu funken statt im bisherigen gigahertz bereich. das würde eine vertausendfachung der geschwindigkeit/kapazität des mobilen internets entsprechen.

    rein vom flexiblen display verspreche ich mir ehrlich gesagt nicht, dass man es sich um den arm schnallen kann. ob ich das smartphone nun in der hose habe oder am arm ist mir bissl bube. ich hoffe nur dass es möglich sein wird, große, augen- und fingerschonende benutzeroberflächen auch mobil und kompakt transportieren zu können...
     

Diese Seite empfehlen