Galaxy-Note-2-mockup.jpg
Nach dem traumtänzerischen 5-Zoll Konkurrenten von HTC gibt es heute auch wieder etwas aus der Rubrik: Hätte-Könnte-Sollte für Smartlets und zwar niemand geringeres, als den direkten Samsung-Nachfolger Galaxy Note 2. Damit auch keine Zweifel aufkommen, wer der größte im ganzen Land ist, wird das verwendete Super AMOLED Display (mit PenTile-Matrix) schlappe 5,5-Zoll groß sein und mit 1680x1050 Pixeln auflösen (360ppi). Als Prozessor ist Samsungs eigener Exynos 5250 im Gespräch, ein Dual-Core SoC, nach Cortex-A15 Standard. Die Hauptkamera soll 8-Megapixel umfassen, aber mit verbesserter Linse und Sensor ausgestattet sein – was immer das im Ergebnis bedeuten mag. Um ein wenig Zukunftsmusik spielen zu lassen, wird das Note 2 angeblich über 1,5GB RAM verfügen und weltweit mit 4G/LTE Fähigkeit auf den Markt kommen. Da die Dual-Core-Versionen des aktuellen Galaxy S3 in Asien und den USA bereits über 2GB Arbeitsspeicher verfügen, ist diese Größenordnung allerdings unserer Meinung nach auch für den Note-Nachfolger zu erwarten. Das beigefügte Rendering des neuen Smarlets ist natürlich vom S3 abgeleitet, da sich Samsung für das Design und auch die Ausstattung der Benutzeroberfläche (S Voice, SmartStay, SmartAlert etc.) sicherlich bei seinem neuen Flaggschiff bedienen wird. Falls Samsung wieder ein großes Geheimnis um sein nächstes Modell machen möchte, werden wir uns bis Oktober gedulden müssen, um konkrete Informationen zu erhalten; dann soll das Samsung Galaxy Note 2 vorgestellt werden.
Galaxy-Note-2-mockup.jpg
Pic: ubuntulife.net

Diskussion zum Beitrag
(im Forum "Samsung Galaxy Note")

Weitere Beiträge auf Android-Hilfe.de
http://www.android-hilfe.de/android...ics-quellcode-freigegeben.html?highlight=note
http://www.android-hilfe.de/android...t-mit-quad-core-im-herbst.html?highlight=note
http://www.android-hilfe.de/android...-jetzt-im-hands.html?highlight=optimus+5-zoll

Quellen:
Samsung Galaxy Note 2 release date set for October with Exynos 5250 processor | UbuntuLife
 
none48 und focusmaniac haben sich bedankt.