1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Schlanker DLNA-Client mit minimalen Rechten

Dieses Thema im Forum "Foto und Multimedia" wurde erstellt von linuxnutzer, 01.06.2012.

  1. linuxnutzer, 01.06.2012 #1
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,221
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Ich suche einen schlanken, kostenlosen DLNA-Server mit minimalen Rechten, der stabil läuft. Gibt es so was? Bis jetzt kamen mir hautpsächlich Apps unter, die unverschämte Rechte wollten. Wozu muss ein DLNA-Server auf meine persönlichen Daten, Telefonbuch, etc zugreifen können?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.06.2012
  2. jna, 01.06.2012 #2
    jna

    jna Ehrenmitglied

    Beiträge:
    7,398
    Erhaltene Danke:
    1,299
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Twonky fordert nur nachvollziehbare Rechte.
     
  3. linuxnutzer, 01.06.2012 #3
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,221
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Ich will von meinem beliebigen DLNA-Server Mediadaten _empfangen_ können und nicht senden. Twonky scheint ein Server und kein Client zu sein, oder? Welchen Twonky meinst du? Andere DLNA-Clients brauchen tw. weniger Rechte, zB keinen Telefonstatus
     
  4. jna, 01.06.2012 #4
    jna

    jna Ehrenmitglied

    Beiträge:
    7,398
    Erhaltene Danke:
    1,299
    Registriert seit:
    28.01.2011
    Twonky kann senden und empfangen - und laut Betreff suchtest du einen Server.
    Telefonstatus braucht die App, um nicht beim Anruf weiterzududeln.
     
  5. mizch, 01.06.2012 #5
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    BubbleUPNP ist ein Client, der nachvollziehbare Rechte hat.

    Du solltest den Thread-Titel ändern, denn offensichtlich suchst Du keinen Server.
     
  6. linuxnutzer, 01.06.2012 #6
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,221
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Wie ändere ich den Thread-Titel? Du hast recht, dass ich einen Client suche.

    Twonky braucht nach Verschiebung auf die SD-Karte noch immer ca. 10MB Telefonspeicher und man muss einen Server Konfigurieren. mkv/H.264-Videos werden von Twonky nicht unterstützt bzw. es gibt Probleme mit dem Videoplayer, der aber ohne Twonky das Video problemlos spielt

    Der ursprüngliche Beitrag von 20:58 Uhr wurde um 21:25 Uhr ergänzt:

    Auch BubbleUPNP kann das Video nicht abspielen. Von der lokalen SD-Karte habe ich keine Probleme die Videos (idente Datei) mit dem eingebauten Player oder auch QuickPic abzuspielen

    Der ursprüngliche Beitrag von 21:25 Uhr wurde um 22:04 Uhr ergänzt:

    MoboPlayer mit Codec for ARM V6VFP spielt das Video via BubbleUPNP stark ruckelnd ab. SmartShare hat keine Probleme, allerdings muss ich dazu ein Zielgerät, wie ein TV angeben. MXPlayer, das die Codecs auf die SD-Karte verschlieben lässt, ruckelt auch.

    Der ursprüngliche Beitrag von 22:04 Uhr wurde um 23:22 Uhr ergänzt:

    Also am besten funktioniert mit dem LG Net noch BSPlayer mit ARMv6 VFP CPU support _ohne_ DLNA server kommt aber in den "internen" Videoplayer nicht ran, dh der interne Videoplayer ruckelt nicht, BSPlayer ein wenig. Mit BubbleUPNP ruckelt es mehr.

    Daten des Videos:
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2012
  7. mizch, 02.06.2012 #7
    mizch

    mizch Android-Guru

    Beiträge:
    2,310
    Erhaltene Danke:
    371
    Registriert seit:
    05.11.2010
    Den ersten Beitrag „ändern”, dann „erweitert”.

    Zum Rest kann ich Dir wenig sagen. Du hast eine recht happige Bedingung nachträglich hinzugefügt: Der Client soll Videos auf einem ARMv6 flüssig anzeigen. Damit kann ich nicht dienen.
     
  8. Black-Jack-83, 02.06.2012 #8
    Black-Jack-83

    Black-Jack-83 Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    222
    Erhaltene Danke:
    59
    Registriert seit:
    03.02.2012
    Ich nutze Skifta mit dem MX Videoplayer.
    Hat bis jetzt immer gut funktioniert.
     
  9. linuxnutzer, 02.06.2012 #9
    linuxnutzer

    linuxnutzer Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,221
    Erhaltene Danke:
    48
    Registriert seit:
    24.01.2012
    Phone:
    LG G3, Asus Zenfone 2, Zuk Z1, LG P880
    Tablet:
    Nexus 7
    Mir ist schon klar, dass die Anforderungen grenzwertig sind. Plötzlich kann nun der "Default-Videoplayer" ausgewählt werden und somit ist mp4/H.264 über BubbleUPNP ruckelfrei abspielbar, bei mkv/H.264 scheitere ich aber noch. Songbird und Dolphinplayer lassen sich leider nicht auswählen.
     

Diese Seite empfehlen