1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

SD-Karte formatieren - welche Zuordnungseinheit?

Dieses Thema im Forum "HTC Desire Forum" wurde erstellt von Sh0X31, 09.03.2011.

  1. Sh0X31, 09.03.2011 #1
    Sh0X31

    Sh0X31 Threadstarter Android-Guru

    Beiträge:
    2,423
    Erhaltene Danke:
    511
    Registriert seit:
    19.10.2010
    Phone:
    Huawei Nexus 6P
    Hi,

    Ich wollte meine microsd karte ma formatieren, aber ich weis nicht, welche Zuordnungseinheit ich nehmen soll. Kann mir jemand weiterhelfen?

    PS: Ich hab ne 16gb karte und eine 1gb ext3 partition, ist das normal das ich dann 13,88gb frei habe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
  2. Deerhunter, 09.03.2011 #2
    Deerhunter

    Deerhunter Android-Guru

    Beiträge:
    2,582
    Erhaltene Danke:
    360
    Registriert seit:
    11.04.2010
    Zuordnungseinheit: Die, die Dir als Standard angeboten wird - 32Kb.
    Ja, ist normal. Liegt a.d. unterschiedlichen Berechnungsweise.
     
  3. _Rebell_, 09.03.2011 #3
    _Rebell_

    _Rebell_ Junior Mitglied

    Beiträge:
    34
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    07.03.2011
    Phone:
    Huawei P8
    Da ich es bereits gemacht habe, der Hinweis, am besten mittels GPARTED (Knoppix - Live-CD oder nen laufendes Ubuntu System, z.B.) durchführen und ZUERST die FAT32 Partition bauen und am Ende dann die EXT2/3/4 Partition.
    Ich habe eine Ext3 gewählt und dies dann entsprechend implementiert... Bisher bin ich erstmal klagefrei...

    Danach solltest Du somit nichts mehr frei haben, weil beide Bereiche belegt und definiert sind.
    GParted führt auch die Formatierung durch und fragt nicht mehr explizit nach den Zuordnungsgrössen. Ich habe - aus Erfahrung - dies gestern nochmals durchgeführt um die neu angelegten Partitionen auch definitiv sauber zu formatieren.... vorher hatte die SD-Karte nen bisschen umgezickt... :angry:
     
  4. Woodstock, 09.03.2011 #4
    Woodstock

    Woodstock Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    202
    Erhaltene Danke:
    93
    Registriert seit:
    12.11.2010
    Phone:
    Sony Xperia Z3 (D6603)
    Tablet:
    Samsung Note 10.1 (GT-N8010)
    Wearable:
    LG Watch Urbane
    Nochmal zur Größe der Zuordnungseinheiten:

    FAT32 verwendet 28Bits für die Adressen der Zuordnungseinheiten, also kann es maximal 2^28 Adressen und somit auch Zuordnungseinheiten geben.
    Wenn eine Zuordungseinheit 32KB groß ist, macht das insgesamt 2^28*32KB=8TB. Das ist die maximal denkbare Größe einer FAT32-Partition. Wählt man die Größe der Zuordnungseinheiten kleiner, kann auch weniger Speicher adressiert werden. Für 16GB würden rein rechnerich 64B große Zuordnungseinheiten reichen.
    Wenn eine Datei gespeichert wird, wird sie in diese Zuordnungseinheiten gepackt, eine 8KB große Datei belegt natürlich zwei 4KB-große Einheiten. Allerdings können nur ganze Einheiten beschrieben werden, darum belegt eine 5KB große Datei auch zwei komplette 4KB-Einheiten und belegt somit 8KB auf dem Speicher. D.h. bei großen Zuordnungseinheiten, z.B. 32KB wird am Ende einer Datei immer etwas Speicher "verschwendet", wenn sich die Dateigröße nicht genau durch 32KB teilen lässt. Auf der anderen Seite dauert es länger eine 4GB große Datei aus vielen kleinen Einheiten zu lesen als aus wenigen großen. (U.a. auch weil die Fragmentierung bei kleinen Einheiten größer ist)
    Prinzipiell gilt: wenn man hauptsächlich einige große Dateien speichert, machen große Zuordnungseinheiten mehr Sinn, bei vielen kleinen Dateien wählt man besser auch kleine Zuordnungseinheiten.
     
    hagi1986, Manatarms und Sh0X31 haben sich bedankt.

Diese Seite empfehlen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf unsere Seite:

  1. welche zuordnungsgröße beim formatieren von 64gb sd