1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

SD-Karte gegen größere austauschen.

Dieses Thema im Forum "Google Nexus One Forum" wurde erstellt von Sir.Harry.ke, 18.09.2010.

  1. Sir.Harry.ke, 18.09.2010 #1
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    In meinem Nexus One steckt eine 4GB SD-Karte. Wenn ich mir jetzt eine größere kaufen würde, hätte ich in meiner grenzenlosen Naivität ohne weiteres den Inhalt der alten auf meinen PC und ihn dann wiederum auf die neue übertragen.

    Spricht irgendwas dagegen, bzw. gibt es hier etwas zu berücksichtigen?

    Mich verunsichern vor allem die auf die SD-Karte ausgelagerte Applikationen: werden die irgendwie gesichert, verschlüsselt oder sonst irgendeiner "Sonderbehandlung" unterzogen?
     
  2. Handymeister, 18.09.2010 #2
    Handymeister

    Handymeister Foren-Manager Team-Mitglied Foren-Manager

    Beiträge:
    35,027
    Erhaltene Danke:
    23,467
    Registriert seit:
    13.09.2009
    Phone:
    Pixel XL & Nexus 6P
    Tablet:
    Sony Xperia Tablet Z4
    Wearable:
    LG Watch Urbane 2.
    Hallo,

    aufpassen musst Du nur wenn Du eine ext3-Partition für App2SD(+) genutzt hast. Ansonsten genügt reine Copy & Paste.

    Viele Grüße
    Handymeister
     
  3. Sir.Harry.ke, 18.09.2010 #3
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Oh, guter Hinweis: ich stelle gerade fest, dass ich mir noch nie die Frage stellte, wie die SD-Karte formatiert ist.

    Was hat sie denn standardmäßig drauf: FAT32 oder ext3? (Ich schätze für ext4 oder btrfs ist es noch ein wenig zu früh... ;) )
     
  4. Nexus-Bald, 18.09.2010 #4
    Nexus-Bald

    Nexus-Bald Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    359
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Fat32 ist Standart .. wird auch dann in jedem windows Rechner erkannt.
     
  5. Sir.Harry.ke, 19.09.2010 #5
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Mein Rechner läuft unter Linux... ;)
     
  6. stephan868, 19.09.2010 #6
    stephan868

    stephan868 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Phone:
    Nexus One
    Hm... versteh ich nicht.
    Genau so hab ich das bei meinem nexus one gemacht.
    Daten kopiert. Karte getauscht.
    Handy eingeschaltet, und es begrüßte mich der android mit der sprachauswahl...
    mein N1 hatte sich zurückgesetzt.

    Kann sich das einer erklären?
     
  7. Nexus-Bald, 19.09.2010 #7
    Nexus-Bald

    Nexus-Bald Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    359
    Erhaltene Danke:
    31
    Registriert seit:
    07.09.2010
    Dann waren bestimmt system Dateien auf SDKarte ausgelagert.

    Welches APP2SD haste du verwendet ?

    Bei mir ist es noch nicht vorgekommen habe das normal APP2SD und ne Fat 32 karte bis jetzt machte der Wechsel keine Probleme von der 4GB zur 16Gb Karte.
     
  8. stephan868, 20.09.2010 #8
    stephan868

    stephan868 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.07.2010
    Phone:
    Nexus One
    Hallo.

    APP2SD?
    Ich schiebe APPs über das "Anwendungen"-Menü die APPS selbst auf SD Karte...
    Oder was meinst du damit?

    und bewußt ist mir eingentlich keine System-APP, die ich auf die SD-Karte verschoben habe...

    stephan
     
  9. the_alien, 20.09.2010 #9
    the_alien

    the_alien Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,559
    Erhaltene Danke:
    184
    Registriert seit:
    04.05.2009
    Fat32 geht auch mit Linux... ich glaube Fat32 geht mit allem auf dem Markt ;)
     
  10. magikweis, 20.09.2010 #10
    magikweis

    magikweis Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    58
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    18.04.2010
    Phone:
    SGS6, OPO
    Tablet:
    Nexus 7 deb (2013)
    Was wäre denn die eleganteste Meothode ,den Inhalt der ext3 Partition auf der neuen Speicherkarte abzubilden ?
    Habe gerade ne 32GB Karte bestellt und die 16GB Karte hatte ich mal mit ner ext3 Partition eingerichtet - die Daten auf der nromalen Partition 1:1 kopieren sollte ja problemlos machbar sein, aber die Vorgehensweise bei einer ext3 Partition ist mir noch unklar.
     
  11. Deanna, 20.09.2010 #11
    Deanna

    Deanna Android-Guru

    Beiträge:
    2,784
    Erhaltene Danke:
    456
    Registriert seit:
    25.11.2009
    Wenn Du Titanium Backup benutzt, brauchst Du Dir darüber ja keine Gedanken machen, da Titanium die Apps ja auf der ext. Partition wieder herstellt.
     
  12. Pyrazol, 20.09.2010 #12
    Pyrazol

    Pyrazol Android-Guru

    Beiträge:
    3,250
    Erhaltene Danke:
    366
    Registriert seit:
    20.02.2009
    Phone:
    Nexus 6
    Tablet:
    Nexus 7 (2013)
    Wearable:
    Moto 360 / Sony Smartwatch 3
    Jetz aber mal wieder weg von Root und Apps2SD. Es geht ja hier - so ich das denn richtig verstanden habe - um das in Froyo standardmäßig enthaltene Auslagern von Apps auf die SD. (Arrgh, dafür bräuchte man mal ne ordentliche Bezeichnung, sonst stiftet das hier nur immer Unordnung :cursing:)
     
  13. xentric, 20.09.2010 #13
    xentric

    xentric Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    53
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    29.06.2010
    Exakt genau so. ext3 hat halt noch ein Rechtesystem und Logging, was FAT32 nicht bietet.

    Mit nem simpeln cp -dpR * Quelle Ziel kopiert man rekursiv (R) mit Rechten (-(p)ermissions) und -(d)irectorys unten linux.
    Oder halt per GUI, ..
     
  14. Sir.Harry.ke, 20.09.2010 #14
    Sir.Harry.ke

    Sir.Harry.ke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    241
    Erhaltene Danke:
    47
    Registriert seit:
    06.07.2010
    Warum soll man eigentlich eine ext3-Partition auf FAT32 übertragen? Wenn es mit ext3 bereits funktionierte: warum nicht dabei bleiben?

    Ich hätte in diesem Fall die microSD in den Adapter gesteckt und dann einfach mit ext3 formatiert (ok, nicht jeder hat wie ich einen Linux-Rechner zuhause). Im Zweifelsfall einfach eine Knoppix-CD holen, oder bei Oracle die neueste Virtual Box + ein vorgefertigtes Image einer Linux Distribution der Wahl herunterladen.

    Zum Kopieren kann ich CloneZilla empfehlen: ein Wenig Computer Englisch vorausgesetzt bekommt man wirklich alles kopiert...
     

Diese Seite empfehlen