1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

SDHC-Card mit DREI Partitionen?

Dieses Thema im Forum "Sony Ericsson Xperia Active Forum" wurde erstellt von bkj5, 04.05.2012.

  1. bkj5, 04.05.2012 #1
    bkj5

    bkj5 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    04.05.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Pro
    Servus an alle,

    ich habe mein Xperia active relativ neu und mehr Fragen als Wissen. Ich schreibe den Thread mal hier herein, da auch alle anderen zum Thema Partitionieren über alle Unterforen verteilt sind. Ich hoffe, dass stört hier nicht.
    Ausgangslage:
    Alle Antworten zum Partitionieren einer SD-Karte die ich gefunden habe haben nur eine zweite Partition für App2SD zum Ziel. Mein Telefon bzw. die Programme legen von selbst gewaltig viele Pfade auf der SD-Karte an. Wenn ich nun meine Daten auch dazufüge, ist das sehr unübersichtlich. Ich hätte nunmehr gerne eine Partition in der Android wüten darf wie es will, ein zweite ext2(3/4) für die spätere Verwendung von App2SD (oder war es Link2SD?) und eine DRITTE für meine Daten zur besseren Übersicht (Office-Dokumente, Musik, ev. Navikarten etc.).
    Ich habe schon gelesen, dass Windows ein Problem hätte zwei FAT32-Partitionen auf einer SD-Karte zu erkennen, bin aber auf einen Treiber gestoßen (muß ich allerdings erst wieder suchen), der das ermöglichen soll. Wenn ich diesen Treiber auf die erste FAT32-Partition lege, sollte ich den ja nach Bedarf installieren können.

    Nun meine Frage:
    Kann Android bzw. die Programme Daten von mehr als einer FAT32-Partition auf der SD-Karte lesen bzw. wo müsste ich das Einstellen? Wenn ich die SD-Karte mit erste: FAT32, zweite: ext2, dritte: FAT32 formatiere, kann Android dann beide FAT32 verwenden oder nur die erste?

    Danke für Eure Hilfe

    Bernhard
     
  2. LarsB, 04.05.2012 #2
    LarsB

    LarsB Android-Experte

    Beiträge:
    644
    Erhaltene Danke:
    73
    Registriert seit:
    27.08.2010
    Hi bkj5 (interessanter Username),
    Link2SD war das mit der Ext2/3-Partition zum Erweitern des internen Speichers.
    Ehrlich gesagt könnte ich mir keinen Grund vorstellen, warum die Partitionen nicht erkannt werden sollten. Eventuell ist da etwas Handbetrieb angesagt, um die Mountpunkte zu erstellen.
    Hast du die Möglichkeit, das Ganze auszuprobieren? (Daten vorher sichern.)
     
  3. bkj5, 05.05.2012 #3
    bkj5

    bkj5 Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    30
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    04.05.2012
    Phone:
    Sony Ericsson Xperia Pro
    Hallo Lars,

    die SD-Karte kann ich schon partitionieren aber ich bin mir z.B. ob der notwendigen Reihenfolge der Partitionen nicht sicher. Ich habe eine 32GB-Karte und dachte zb. erste: FAT32 4GB (für Android und seine Daten), zweite: ext2: 1GB (für Link2SD), dritte: FAT32 Rest(für mich).

    Genau das mit Mount-Punkte und so - da graust es mir. Ich habe vor Jahren versucht mir Linux beizubringen und habe aufgegeben. Ich habe keine Idee wie ich Mountpunkte einrichten kann/soll/muss.

    Bei TitaniumBackup gibt es eine Option den Sicherungspfad einzustellen. Das mag z.B eine dritte Partition akzeptieren, aber z.B. DokumentsToGo kommt bei den lokalen Dateien nicht höher als /mnt/sdcard/. Ich könnte somit nicht ein einziges File auf dem Telefon ohne SD Karte direkt im Hauptspeicher ablegen und ansprechen. Meine Befürchtung war daher, dass ich auf der dritten Partition meine Daten ablege, Android kann sie dann aber nicht verwenden.

    Wie gesagt - die Partitionen kann ich einmal machen, aber wie es weitergehen soll, habe ich keine Vorstellung.

    Danke für ein paar Ideen

    Bernhard

    ps:Mein username sind einfach meine Initialen und meine Dienstnummer (005) aus der pre-PC-Ära
     

Diese Seite empfehlen