1. Möchtest Du unser Team im Android OS-Bereich unterstützen? Details dazu findest du hier!
  2. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

selektiver Taskmanager

Dieses Thema im Forum "Tools" wurde erstellt von remoh, 16.06.2010.

  1. remoh, 16.06.2010 #1
    remoh

    remoh Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    25
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Hi,

    ich hab jetzt mal Taskmanager ausprobiert und muss sagen, dass das Telefon einfach schneller wird, wenn ich sie verwendet habe. Welche arten habe ich verwendet:


    • Taskmanager welche automatisch die Apps gekillt haben
    • welche mit denen man manuell diese geschlossen hat
    • beim Standby schalten wurden alle Tasks geschlossen
    Wie gesagt, ich habe mittlerweile viele vom Market getestet, aber zugesagt hat mir keiner, denn


    • bei den automatisch "killenden" verliert man einerseits quasi multitask, da einfach die Tasks ohne Kontrolle geschlossen werden
    • bei den manuellen, viel zu umständlich wenn man immer ein App öffnen muss und einzeln auswählen.....
    Was ich von der Funktion suche: Wie z.B. bei WinMobile mit Wktask, die offenen Tasks werden oben angezeigt und mit dem Klick auf x werden sie geschlossen. Wenn ich sie nur in den Hintergrund schiebe, bleiben sie offen.

    GIBT ES SOETWAS NICHT FÜR ANDROID? Was z.B.

    • die offenen Apps im Benachrichtigungsfeld (pull down menü) anzeigt mit einem Icon um es zu schließen
    • oder das z.B. den zurückButton belegt, dass wenn ich diesen lange drücke das App geschlossen wird
    • dass z.B. im TaskManager zu den Apps ein Icon angezeigt wird mit welchem man sie schließen kann.
    Also eine einfache Lösung um einzelne Apps zu schließen ohne dass alle gekillt werden oder man extra ein App aufmachen muss.

    KENNT VIELLEICHT JEMAND EIN SOLCHEN PROGRAMM??????

    VIELEN DANK!
     
  2. marco köhler, 16.06.2010 #2
    marco köhler

    marco köhler Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,821
    Erhaltene Danke:
    245
    Registriert seit:
    28.03.2010
    die einfachste möglichkeit wäre, du rootest und benutzt autokiller. da die werte auf "optimal" und fertig. brauchst nicht mehr machen und alles läuft immer perfekt ohne irgend welche lästigen task manager, mit denen du jeden tag das handy neu starten musst weil sie den arbeitsspeicher zumüllen.
     
  3. remoh, 16.06.2010 #3
    remoh

    remoh Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    25
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Aber das ist ja wieder einer, welcher ohne meine Kontrolle die Apps einfach schließt.

    Es geht ja darum, dass ich selbst die Apps einfach schließen will, wenn ichs nicht mehr brauche, aber wenn cih z.B. surfe und schnell ne Sms schreiben will, schnell den Browser in den Hintergrund schiebe, SMs schicke, SMS vollständig schließe, weitersurfe und wenn ich fertig bin, den Browser auch endgültig schließe.

    Wie ich ja hier geschrieben habe, etwas wiez.B.

    • die offenen Apps im Benachrichtigungsfeld (pull down menü) anzeigt mit einem Icon um es zu schließen
    • oder das z.B. den zurückButton belegt, dass wenn ich diesen lange drücke das App geschlossen wird
    • dass z.B. im TaskManager zu den Apps ein Icon angezeigt wird mit welchem man sie schließen kann.
     
  4. DirtyIdiot, 17.06.2010 #4
    DirtyIdiot

    DirtyIdiot Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,342
    Erhaltene Danke:
    388
    Registriert seit:
    12.03.2010
  5. Mort, 17.06.2010 #5
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Die einfachste und sinnvollste Lösung wäre wohl, einfach keine Apps mit Hintergrunddiensten zu verwenden, wenn man diese nicht haben will. Eine App zu installieren, die auch im Hintergrund alle 5 Sekunden alle Tweets der letzten Woche runter zieht und diese dann per Taskmanager nach dem Schließen der Haupt-Anzeige zu killen ist nicht unbedingt im Sinne der Erfinder. Oder auch den Profil-Manager oder Widgets völlig lahmzulegen...
    Seit Android 2.0 kann man Akkuverbrauch (bin allerdings noch nicht ganz dahinter gestiegen, welcher Zeitraum da berücksichtig wird) und aktuell gestartete Hintergrunddienste in den Systemeinstellungen anschauen. Das könnte dabei helfen, die "lahmlegenden" Apps zu ermitteln.
    Taskmanager sehe ich nur als Notlösung wenn es keine bessere Alternative gibt.
     
  6. remoh, 17.06.2010 #6
    remoh

    remoh Threadstarter Junior Mitglied

    Beiträge:
    25
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    03.06.2010
    Wie ich schon geschrieben habe, geht es mir nciht um den Akku, sondern um die Performance. Und wenn man meine Beiträge ganz liest suche ich deshalb ja etwas dass zB. einen Schließen Button einfügt, damit solche Apps offen bleiben, aber z.B. der Browser ganz geschlossen wird und nicht das Ding einfach weiterläuft....
     
  7. Mort, 18.06.2010 #7
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Der Browser macht auch im Hintergrund nichts mehr, sobald die Seite geladen wurde - also einfach abbrechen bevor du ihn verlässt (oder mit Zurück raus - ist beim Browser aber leider sehr lästig...).
    Die Akku-Verbrauchsanzeige hilft auch bei der Performance - was viel Strom zieht, macht üblicherweise auch viel (ob im Hintergrund oder nicht musst du allerdings selbst beurteilen).
     
  8. Nikon, 18.06.2010 #8
    Nikon

    Nikon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    305
    Registriert seit:
    30.05.2010
    Ich frage mich, warum ich solche Performanceeinbrüche nicht habe. Natürlich zuckelt es hin und wieder mal ganz kurz vorallem wenn Grad im Hintergrund gemacht wird aber dass wirklich selten. Dafür die Tasks einfach abwürgen?

    Ich muss Mort zustimmen. Hol dir dann Apps, die sich selber ordentlich beenden lassen. Als Browser fällt mir da z.B. der Dolphin HD ein. Der fragt beim beenden ob er sich ganz schließen oder im Speicher bleibt soll . Einen Taskmanager mit deinem Leistungsprofil kenne ich so nicht.

    Cu Nikon

    Sent from my HTC Desire using Tapatalk
     
  9. gokpog, 18.06.2010 #9
    gokpog

    gokpog Android-Ikone

    Beiträge:
    5,954
    Erhaltene Danke:
    1,386
    Registriert seit:
    12.11.2009
    Wie schon ganz am Anfang genannt, das einzige was eventuell Sinn macht, ist mit dem Autokiller den internen Taskmanager zu tweaken. Dann räumt der schon früher auf und hält mehr Reserven bereit. Ich muss allerdings sagen, dass das seit Android 2.1 auch nur noch Placebo Effekte hervorruft, genau wie manuelle Taskmanager. Android 2.1 macht das schon sehr gut.

    Das Speichermanagement übernimmt Android, Taskmanager gehen gegen das Funktionsprinzip von Android und sind hauptsächlich für Entwickler und Tester interessant, die ihre Apps auf Grund von Bugs killen müssen.

    Taskmanager killen die Apps und beenden sie nicht. Das ist ein Unterschied und führt zu mehr Problemen, als sie nützlich sind. Das ist für Windows Mobile Umsteiger manchmal nicht einfach, die wollen einen Beenden Button. Viele Entwickler machen nur einen Beenden Button in ihre App, damit endlich Ruhe ist, auch wenn dieser nicht nötig wäre.
     
  10. Mort, 18.06.2010 #10
    Mort

    Mort Android-Lexikon

    Beiträge:
    960
    Erhaltene Danke:
    262
    Registriert seit:
    16.11.2009
    Wobei auch das Unsinn ist. Aus dem Speicher kickt ihn Android bei Bedarf auch so - es wird nur mehr Strom und CPU verbraten, wenn er neu gestartet wird.
    Aber möglicherweise ist die Frage auch nur eine DAU-taugliche Formulierung für "soll mein Hintergrunddienst die Seite weiter laden?" oder "soll ich beim nächsten Start eine leere Seite anzeigen?".

    Irgendwie ist das Management von Hintergrunddiensten (nicht nur) bei Android generell ein Problem. Oft bräuchte man Zeitpläne: z.B. Mails von 8-18 Uhr alle 5 Minuten checken, von 18-22 Uhr alle 30 Minuten, nachts gar nicht. Viele Dienste laufen einfach ohne Nachfrage, obwohl man sie gar nicht bräuchte, z.B. Twitter-Clients, die alle paar Minuten nach neuen Tweets und Meldungen schauen, obwohl's einem beim Aufruf der App reichen würde. Bei sowas kann ein Taskmanager helfen, besser wäre es aber, wenn die App sowas gar nicht erst machen würde (manchmal hilft ja auch ein Blick in die Einstellungen...).
    Und nicht zu vergessen: Manchmal sind die Auto-Taskkiller selbst die Dienste, die das System am meisten belasten...
     
  11. Nikon, 18.06.2010 #11
    Nikon

    Nikon Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,311
    Erhaltene Danke:
    305
    Registriert seit:
    30.05.2010
     
  12. Darkseth, 18.06.2010 #12
    Darkseth

    Darkseth Android-Guru

    Beiträge:
    2,360
    Erhaltene Danke:
    264
    Registriert seit:
    27.03.2010
    Ich hab da mal nen wunderschönen Link dazu gefunden... :D

    Wie Android die Prozesse verwaltet – MyDroid.eu

    die beste Wahl wär dann wohl doch Rooten und die app Autokiller benutzen. Ich hab z.b. ständig 50-65 MB ram frei.. selbst wen nich alle möglichen apps hintereinander öffne und zum homescreen und die nächste (habs schonmal probiert), android killt die Tasks selbst, und zwar besser als jeder task manager (die laut dem Link sogar eher Kontraproduktiv sein können)

    Ich selbst hab als task manager nur noch ProcesManager drauf, aber ich finde der sieht hübsch aus, kann damit deinstallieren etc und falls ne app mal cpu fressen sollte.. eher als notlösung :p auf jedenfall benutz ich aktiv nur Autokiller, und es funktioniert wunderbar.
     
  13. Mss

    Mss Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    62
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    07.06.2010
    Phone:
    Panasonic Eluga
    Gute, kurze Erklärung des Speichermanagements, wobei ein Detail wohl nicht ganz stimmt. Wenn der Mail Prozess gestartet wird, sind die verschiedenen Aktionen (Mailliste anschauen, Mail öffnen) nicht, wie beschrieben ein neuer Prozess, sondern verschiedene Threads innerhalb des Mail Prozesses.;)
     

Diese Seite empfehlen