1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Seltsames Auf- und Entladen des Akkus

Dieses Thema im Forum "Asus Transformer Pad Infinity TF700 Forum" wurde erstellt von klaus1975, 08.07.2012.

  1. klaus1975, 08.07.2012 #1
    klaus1975

    klaus1975 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    30.05.2012
    Hallo,

    ich habe seit letzter Woche Freitag nun auch das Infinity und bin soweit begeistert von dem kleinen Helferlein. Das Ladeverhalten des Akkus geht mir allerdings tierisch auf den Senkel. Meine Frage ist nun - ist das bei euch auch so oder habe ich vielleicht einen fehlerhaften Akku erwischt? Ein derart verrücktes Auf- und Entladen kann doch nicht gewollt sein, oder?
    Was die Akkulaufzeit angeht, habe ich übrigens keine Beschwerden, es geht nur um das Auf- und Entladen.

    Situation: Tablet & Dock sind verbunden und werden über die Steckdose aufgeladen, Gerät ist dabei ausgeschaltet
    Tablet und Dock werden gleichzeitig aufgeladen, allerdings nicht synchron. Wenn das Tablet bereits zu 100% aufgeladen ist, dümpelt das Dock noch in etwa bei der Hälfte rum.Besser wäre es, wenn zuerst das Tablet komplett aufgeladen wird und anschließend erst das Dock. So hätte man das Tablet vorab schon mal komplett einsatzbereit. Ausserdem funktioniert die Tastatur auch, wenn der Akku des Docks komplett leer ist.

    Situation: Dock & Tablet sind verbunden, Gerät ist eingeschaltet
    Wenn man mit dem angedockten Tablet arbeitet, wird immer zuerst der Akku vom Tablet entladen. Sinnvoller wäre es doch genau umgekehrt, da wie bereits erwähnt, die Tastatur auch ohne aufgeladenen Akku funktioniert.

    Situation: Dock & Tablet sind verbunden, Gerät ist ausgeschaltet
    Wenn man das angedockte Tablet ausschaltet (herunterfahren), dann fängt das Tablet an, sich Saft von der Docking Station zu ziehen, um seinen Akku wieder zu füllen. Dem Tablet ist es dabei egal, ob es zur Zeit noch 90% Akkuleistung oder nur 10% Akkuleistung hat - der Aufladevorgang über die Docking Station wird durchgeführt. Dabei sehe ich das Problem, wenn
    man kurzfristig mit dem Tablet arbeitet, entlädt sich das Tablet auch nur ein bisschen. Wenn man nun ausschaltet, lädt sich das Tablet auch wieder nur ein bisschen über das Dock auf. Ob das langfristig für den Akku gut ist, mag ich mal bezweifeln (trotz Lithium Polymer).

    Situation: Dock & Tablet sind verbunden, Gerät ist eingeschaltet, USB Platte angeschlossen
    Richtig kurios wird es, wenn man eine USB Platte (incl. eigenen Netzteil) anschließt. Dann wird nicht mehr der Akku vom Tablet benutzt, sondern von der Docking Station. Zusätzlich zieht sich das Tablet nun Saft von der Docking Station, was es sonst nur im Heruntergefahrenen Zustand macht.

    Ich weiss nicht, wie ihr das seht, aber für mich ist das nur schwer nachvollziehbar, ob das so in Ordnung ist...

    Grüße,
    Klaus
     
  2. datmw, 11.07.2012 #2
    datmw

    datmw Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    25.06.2012
    Kann ich bestätigen. Ich bin auch sehr irritiert vom Akkuverhalten.
    Ich habe zu Situation 2 festgestellt, dass das Tablet anscheinend aus dem Dock aufgeladen wird, sobald der Saft unter gefühlt zwei drittel fällt... Sinnig wäre es echt, zuerst das Dock leer zu machen. Nochmehr stört mich allerdings, dass mein Infinity anscheinend nur lädt, wenn es tatsächlich an der Steckdose hängt.
    Bin heut nach nem langen Unitag noch im Informatikseminar gewesen, hab seit gestern nicht geladen und wollte noch Präsentationen und Apps vom Laptop draufziehen und hatte gehofft, wenn es dann schon am USB-Port hängt lädt es noch ein wenig auf. Naja, anscheinend muss es dafür tatsächlich aus sein. Aber 16% Akku reichen beim Infinity zum Glück für 90 Minuten Präsentation...
     
  3. lgb-this, 12.07.2012 #3
    lgb-this

    lgb-this Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    12.07.2012
    Tablet:
    ASUS TF700T
    Hallo,

    ich habe mich auch schon gewundert, dass mein TF700 nur mit dem Netzteil geladen wird. Direkt am Notebook angeschlossen passiert nichts.

    Ist es richtig, dass ich das TF700 nur am Notebook aufladen kann, wenn ich es komplett runtergefahren habe ?

    Gruss

    Matthias
     
  4. C47, 12.07.2012 #4
    C47

    C47 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    10
    Erhaltene Danke:
    2
    Registriert seit:
    30.12.2011
    Phone:
    Galaxy Nexus
    Tablets > 7 Zoll können nicht über einen USB Anschluss geladen werden, weil er zu wenig Strom liefert (0,5 A bzw. 0,9 A bei USB 3.0). Soweit ich weiß, kann das Tablet mit Hilfe eines Adapters trotzdem über einen USB Anschluss geladen werden, das dauert dann allerdings sehr lange.
     
  5. klaus1975, 12.07.2012 #5
    klaus1975

    klaus1975 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    13
    Erhaltene Danke:
    4
    Registriert seit:
    30.05.2012
  6. lgb-this, 13.07.2012 #6
    lgb-this

    lgb-this Neuer Benutzer

    Beiträge:
    24
    Erhaltene Danke:
    13
    Registriert seit:
    12.07.2012
    Tablet:
    ASUS TF700T
    Gemäss Hinweisen in anderen Foren wird das Tablet mit 15V geladen. Ein normaler USB-Anschluss liefert nur 5V. Das Laden an einem USB-Anschluss dauert somit sehr lange und im Tablet wird auch kein Ladevorgang angezeigt. Man benötigt also ein 15V-Ladegerät.

    Gruss

    Matthias
     
  7. SchlesiM, 13.07.2012 #7
    SchlesiM

    SchlesiM Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    349
    Erhaltene Danke:
    159
    Registriert seit:
    29.11.2011
    Deswegen habe ich mir als Zweit-Ladegerät (für's Büro) sowas hier gekauft. Reguläre USB-Ladegeräte bringen beim Infinity nix.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015

Diese Seite empfehlen