1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

"Sensorunterstützung verwenden" > GPS Fehler

Dieses Thema im Forum "Samsung Galaxy Note (N7000) Forum" wurde erstellt von marc001, 18.05.2012.

  1. marc001, 18.05.2012 #1
    marc001

    marc001 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.11.2010
    Hallo,

    Wenn ich diese Einstellung aktiviere: „Einstellungen>Standortdienste>Sensorunterstützung verwenden“, dann fängt früher oder später die GPS-Position an zu spinnen. Sie springt auf Null Grad Länge und Breite und wieder zurück. Auffallen tut das nur, wenn eine beliebige Software die Position trackt, zB myTracks. Der Trip ist entsprechend dann auch zig tausend Kilometer lang und ich bin mit mehreren hunderttausend km/h unterwegs. Es entstehen auch mal Lücken im Track. Ohne diese Einstellung konnte ich den Fehler noch nicht reproduzieren, wenn die Einstellung aktiviert ist, kommt der Fehler mal nach Minuten, oder Stunden. Update auf Ice Cream Sandwich brachte nichts. Zuerst dachte ich ein factory reset hätte es behoben, bis ich feststellte, dass der „Sensorunterstützung verwenden“ wieder deaktiviert. Das finde ich ja schon mal verdächtig. Die Einstellung soll die Positionierung verbessern und Energie sparen, also warum ist die per default aus? Heißt Energie sparen vielleicht GPS-Empfänger ab und zu mal ausschalten und beim Start des Empfängers gibt der dann den Nullpunkt als Position? Kennt einer das Problem, ist es ein Bug, oder ist mein Note kaputt?


    Danke,


    Marc
     
  2. Dearhunter, 18.05.2012 #2
    Dearhunter

    Dearhunter Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    315
    Erhaltene Danke:
    37
    Registriert seit:
    23.10.2010
    Also wenn ich das richtig verstanden habe, soll diese Sensorunterstützung Lücken im GPS-Empfang kurzfristig überbrücken, zum Beispiel in Tunneln oder wo auch imemr man keinen GPS-Empfang hat. Funktioniert natürlich nur kurzfristig. Wenn sich GPS dann "wegen Stromsparen" ganz abschaltet, ist man natürlich nach wenigen Minuten "voll daneben", gibt ja keine Basis mehr.

    Zu den Gründen, warum Navis extrem viel Strom schlucken, gehört dann eben (auch), dass sie GPS IMMER an lassen (siehe Navigon-Thread).

    Viele Tracking-Programme scheinen das dem Betriebssystem zu überlassen, dieses schaltet GPS nach der ersten Anfrage des Programms wieder aus (nach einer gewissen Zeit) und liefert der App bei der nächsten Anfrage erst wieder nach 1 bis 2 Minuen die Daten. Manche Apps warten dann nicht solange, sondern machen frühzeitig Timeout und halten sich ans andere, was eben wieder schief geht.

    Ich vermute, die App wartet bei GPS-Anfrage nicht lange genug.


    DH
     
  3. marc001, 19.05.2012 #3
    marc001

    marc001 Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Erhaltene Danke:
    3
    Registriert seit:
    24.11.2010
    Danke für die Antwort Dearhunter,

    ja ein Softwareproblem scheint wahrscheinlich, allerdings hat mein altes GalaxyS dieses Problem mit den gleichen Anwendungen nicht gehabt. Außerdem scheint außer mir keiner das Problem zu haben.
    Es wäre klasse, wenn jemand das mal testen könnte, ob sein Note sich genauso verhält. Unter "Standortdienste" alle 4 Optionen aktivieren und dann mal einen Tag zB. mit myTracks tracken.

    Damit würdet Ihr mir sehr helfen. Ich möchte mein Gerät ungern einschicken. Samsung hat mir heute eine Standardantwort geschickt "Könnte sich um Soft oder Hardwarefehler handeln, muss eingeschickt werden".

    Gruß
    Marc
     

Diese Seite empfehlen