1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Service für rooten in HH

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für T-Mobile G1" wurde erstellt von ratloser, 02.08.2010.

  1. ratloser, 02.08.2010 #1
    ratloser

    ratloser Threadstarter Gast

    Hallo,

    nachdem ich nun sämtliche Tutorials rauf und runter probiert habe,u.a. mit 3 verschiedenen Rechnern die jeweils mit anderen BS (Linux und Windows) ausgestattet waren, und ich 3 unterschiedliche SD-Cards benutzt habe und ich trotzdem immer nur 2 unterschiedliche Ergebnisse erhalten habe (entweder: Partition fehlerhaft, neu formatieren, oder "not allowed") suche ich nun einen Profiservice in Hamburg, die in der Lage sind, mein HTC G1 mit einem anderen System auszustatten. Ich weiss das es Anbieter für solchen Service im Internet gibt, jedoch möchte ich mein Handy nicht per Post irgendwohin senden.

    Wer also einen Anbieter in HH kennt, bitte ich doch um Mitteilung.

    Danke
    Kai

    Und ja, ich habe alle Hinweise gelesen. Ich bin mir sehr sehr sicher, das ich die CID für jeder meiner SD Karten richtig ausgelesen habe und vor allem richtig umgewandelt habe.
     
  2. mr9to5, 02.08.2010 #2
    mr9to5

    mr9to5 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Eigentlich brauchst du doch nur eine funktionierende Goldcard.
    Das erstellen ist wirklich nicht schwer (auch ich hatte so meine Probleme damit)
    Es scheint oftmals daran zu liegen das die cardreader per usb an den rechner angestöpselt sind und es beim einspielen des veränderten mbr (das ist der teil der die sd karte zur goldcard macht) probleme gibt.
    Ich hab hier im Forum auch schonmal eine kleine Anleitung gepostet wie es mit hilfe eines Laptops mit eingebautem cardreader und einer Live distri ohne große probleme funktioniert.

    Edit : Hab dir mal den link dazu rausgesucht http://www.android-hilfe.de/358720-post24.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.08.2010
  3. ChriDDel, 03.08.2010 #3
    ChriDDel

    ChriDDel Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,368
    Erhaltene Danke:
    177
    Registriert seit:
    08.10.2009
    Ich würde die CID immer über das per USB angeschlossene G1 auslesen.
    Dann bekommt man sicher die richtige CID.
     
  4. ratloser, 03.08.2010 #4
    ratloser

    ratloser Threadstarter Gast

    Den Beitrag hatte ich auch schon mal ausprobiert. Erfolglos. Habe jedoch heute morgen dann mal das Firmennotebook mit Ubuntu 8.10 Live gestartet, und bin das nochmal durchgegangen. And Voila, schon ging es..... Vielen Dank.

    Man sollte vielleicht diese kurze Anleitung mit in die TUT Section packen.
     
  5. mr9to5, 03.08.2010 #5
    mr9to5

    mr9to5 Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    51
    Erhaltene Danke:
    5
    Registriert seit:
    04.04.2010
    Ich vermute mal das es weniger am auslesen der cid liegt (die ja unveränderbar ist) vielmehr daran wie die daten (sprich der modifizierte mbr) auf die sdkarte kommen. Ob es nun am treiber für usb liegt (egal ob das G1 per usb, ein externer kartenleser oder ein interner (die meist über usb angeschlossen sind)), da der interne kartenleser bei nem notebook über nen anderen treiber läuft (bei meinem über cardbus/pcmcia).
    Also das die Daten im roh zustand zur Karte kommen.
    Das wiederrum scheint hardwarebedingt zu sein, da es ja bei vielen auch über usb geht, bei anderen (wie bei mir auch) allerdings nicht.
     
  6. Powie, 04.08.2010 #6
    Powie

    Powie Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    352
    Erhaltene Danke:
    29
    Registriert seit:
    20.07.2009
    Mal eine andere Micro SD probiert? Die erste mit er ich das machen wollte tat auch nicht. Mit einer anderen SD Karte war es dann problemlos.
     
  7. Scofield, 04.08.2010 #7
    Scofield

    Scofield Android-Experte

    Beiträge:
    812
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    14.05.2010
    Ich denke er braucht die Tipps nicht mehr, da er das Handy gebrickt hat....

    Sent from my HTC Desire using Tapatalk
     
  8. Vrtfrank, 04.08.2010 #8
    Vrtfrank

    Vrtfrank Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    197
    Erhaltene Danke:
    26
    Registriert seit:
    24.03.2010
    Häh? Er hats wohl eher mit Ubuntu geschafft.... s. o.
     
  9. Scofield, 04.08.2010 #9
    Scofield

    Scofield Android-Experte

    Beiträge:
    812
    Erhaltene Danke:
    111
    Registriert seit:
    14.05.2010

Diese Seite empfehlen