1. Nimm jetzt an unserem 2. ADVENT-Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Smb mounten?

Dieses Thema im Forum "Root / Hacking / Modding für Sony Tablet S" wurde erstellt von SuMiHe, 27.02.2012.

  1. SuMiHe, 27.02.2012 #1
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Hallo!

    Gibt's ein cifs.ko Modul für das Sony Tablet S?

    Danke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2012
  2. mikajo, 28.02.2012 #2
    mikajo

    mikajo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    276
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.01.2012
    SuMiHe bedankt sich.
  3. SuMiHe, 28.02.2012 #3
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Vielen Dank für die Antwort.
    Nein, hilft leider nicht. Das jeweilige Modul, hier cifs.ko muss zum entsprechenden Kernel passen. Die Anleitung ist für das 1und1 smartpad.
     
  4. obicom, 28.02.2012 #4
    obicom

    obicom Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Hier ein Tipp, mit der App 'File Expert' aus dem Market kannst du dich auf jeden fall mit SMB Freigaben verbinden.

    Versuch es doch einmal damit. Das Tool ist kostenlos und werbe-frei.
     
    SuMiHe bedankt sich.
  5. SuMiHe, 28.02.2012 #5
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Verbinden und auch darauf zuhreifen kann ich ja schon z. B über ES Dateiexplorer o. Dateimanager HD o. ä. Da steht dann smb://ip-nr/freigabe. Ich kann Daten laden und schreiben. (wie machen die das?)
    Ich möchte die netzlaufwerke aber germ per mount unter der sd-card einhängen, damit zb mediaplayer etc. die Daten sehen. zb.
    mount -o user=user, password=pass -t cifs //ip-nr/freigabe /mnt/sdcard/freigabe
     
  6. obicom, 28.02.2012 #6
    obicom

    obicom Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Also cifs Support für unseren Kernel gibt es (meines Wissens) bisher nicht.
    Hast du dir den 'AndSMB - Samba/CIFS/Windows share client' im Market schon mal angeschaut, ob der vielleicht deine Anforderungen erfüllt? oder wie schaut es mit der app 'Mount Manager'?
     
    SuMiHe bedankt sich.
  7. SuMiHe, 28.02.2012 #7
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Hallo obicom,
    Vielen dank für deine Hilfe. Die alternativen sind für meine Zwecke leider nicht's. Muss ich noch warten, bis jemand mal ein modul compiliert. Leider reicht mein Wissen dafür nicht, die sourcen scheinen ja nun verfügbar zu sein.

    Trotzdem danke für die Mühe!
     
  8. Patrick89bvb, 29.02.2012 #8
    Patrick89bvb

    Patrick89bvb Android-Guru

    Beiträge:
    2,533
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    19.08.2011
    SuMiHe bedankt sich.
  9. SuMiHe, 29.02.2012 #9
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Danke für die Antwort. Ist aber leider das gleiche. Ich muss warten, bis mal jemand ein neues modul aus den Quellen compiliert.
    :mellow:
     
  10. obiwan, 29.02.2012 #10
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    Ich denke mal das du die Videos von deinem mediaserver abspielen willst ohne sie vorher rüber zu kopieren. Nimm mal den bsplayer aus dem Market, der kann auf smb zugreifen. Alternativ hab ich bei mir zusätzlich einen apache laufen, dann kann man bequem per Browser durch den videoordner Scrollen und per Klick schauen.
     
    SuMiHe bedankt sich.
  11. SuMiHe, 01.03.2012 #11
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    Hi,
    Das war echt ein super Tipp. Jetzt brauche ich nur noch etwas für meine Fotos.

    Danke
     
  12. obicom, 01.03.2012 #12
    obicom

    obicom Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Warum machst du das denn dann nicht über DLNA bzw. eine Windows Medien Freigabe? Das geht mit Musik, Videos und Bildern. Ich hab so z.B. Zugriff auch den Medienserver meiner Fritz!Box und der im Netz befindlichen Windows7 Rechner.
     
  13. obiwan, 01.03.2012 #13
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    Auch eine gute Idee. Hab mediathomb als upnp Server laufen. Die orginal DLNA App ist nicht so mein Fall, kommt nicht mit allen formaten klar. Bubbleupnp(lite) und imediashare(lite) sind recht vernünftig, aber da gibts sicher User die sich damit mehr auseinander gesetzt haben.

    DLNA/UPNP dürfte wohl mit die vernünftigste Lösung sein, dann kannst du Videos usw. zu einem geeigneten Gerät(fernseher, mediaplayer) einfach rüber schieben und dort genießen. Leider unterstützen das nicht alle Geräte.
     
  14. obicom, 01.03.2012 #14
    obicom

    obicom Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Ich meinte eigentlich nicht die Übertragung vom Tablet zum TV, sondern umgekehrt um die Dateien vom PC auf dem Tabelt wieder zu geben. ich glaube, das war hier die eigentliche Problemstellung, wenn ich das nicht falsch verstanden habe.
     
  15. obiwan, 01.03.2012 #15
    obiwan

    obiwan Ehrenmitglied

    Beiträge:
    3,970
    Erhaltene Danke:
    1,231
    Registriert seit:
    16.12.2009
    @obi
    Ein klein wenig falsch verstanden. Man kann ja video/Musik local rendern und später bei bedarf auf den Fernseher schieben ohne an seiner serverkonfig was zu ändern, zwei fliegen mit einer Klappe. War von mir nicht glücklich formuliert.

    :)
     
  16. obicom, 01.03.2012 #16
    obicom

    obicom Android-Experte

    Beiträge:
    745
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    09.03.2010
    @obiwan
    Jetzt hast du mich leider völlig abgehangen, mit dem was du eigentlich meinst. :blushing:

    Wenn ich aber den Thread Ersteller SuMiHe richtig verstanden habe, dann möchte er von seinem tablet aus, auf die Dateien auf seinem PC zugreifen können, um diese nicht immer erst auf die SD Karte des Tab kopieren zu müssen. Für den Zweck ist aus meiner Sicht DLNA/UPnP die optimale Methode, anstatt SMB mount.
     
  17. SuMiHe, 01.03.2012 #17
    SuMiHe

    SuMiHe Threadstarter Neuer Benutzer

    Beiträge:
    16
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    27.11.2010
    :crying:
    Wollte ja garnicht für so viel Wirbel sorgen...
    Also ich habe:
    Natürlich Sony tablet, NAS buffalo linkstation mit smb Freigaben,
    Mit dem gerooteten ;-) Samsung TV kann ich sowieso direkt auf das NAS zugreifen, das wollte ich jetzt eben auch direkt mit dem tablet. Von dlna etc. Halte ich nicht so viel, zu umständlich.
    Das tablet ist gerootet, externe SD hängt per mount unter /mnt/sdcard/external_sd
    Eigentlich ist mein Prob. Ja gelöst, muss halt jemanden finden, der ein cifs modiul compiliert, dann kann ich meine Netzwerkfeigaben auch einfach unter /mnt einhängen.

    Gruß Mirko
     
  18. Patrick89bvb, 01.03.2012 #18
    Patrick89bvb

    Patrick89bvb Android-Guru

    Beiträge:
    2,533
    Erhaltene Danke:
    414
    Registriert seit:
    19.08.2011
    Verstehe ich es jetzt richtig.
    SMB, um vom PC/NAS-Server auf Filme und Bilder zugreifen wollen mit Tablet?
    Total Commander mit SMB Plugin kann es. Dann halt mit integierten Bildview kannst du Bilder anschauen und Filme mit MX - Video Player.

    Von PC/NB auf Tablet zugreifen mit Samba, dann damit, wenn Root vorhanden!
    https://market.android.com/details?...51bGwsMSwxLDEsImNvbS5mdW5reWZyZXNoLnNhbWJhIl0.

    Ich hoffe ich bin auf die richtige Schiene?
     
  19. mikajo, 21.03.2012 #19
    mikajo

    mikajo Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    276
    Erhaltene Danke:
    40
    Registriert seit:
    03.01.2012
  20. braindealer, 21.03.2012 #20
    braindealer

    braindealer Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    153
    Erhaltene Danke:
    22
    Registriert seit:
    18.12.2011
    Um das kernelmodul beim Booten zu laden einfach eine Datei namens
    "20cifs" unter /etc/init.d erstellen und folgendes reinschreiben

    Code:
    #! /system/bin/sh
    insmod /system/lib/cifs.ko
    Dann das Modul nach /system/lib kopieren
    neu starten und kontrollieren ob es geklappt hat
     

Diese Seite empfehlen