1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

So macht man das Milestone Festivalkompatibel

Dieses Thema im Forum "Motorola Milestone Forum" wurde erstellt von FieserKiller, 17.06.2010.

  1. FieserKiller, 17.06.2010 #1
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Man kennt das Problem zu genüge, es ist Sommerzeit, wat tun? Ab auf ein Festival, schön ein paar siffige Tage im Rausch verbringen und sich dabei gute Mucke Reinziehen.
    Also fix die Sachen gepackt, handy geladen und ab die Post.
    Ersteinmal angekommen wird das Zelt auf die Wiese gepfeffert, das erste Bierchen geköpft und der Spass kann losgehen.

    Früher hielten die handys ein paar Tage ohne Steckdose spielend aus, dem ist heute nicht mehr so. Das musste ich dieses Jahr schmerzhaft auf dem Jazzfestival in Moers lernen. Kaum hat man mit seinem liebsten Stück ein paar witzige besoffene aufgenommen, eine band videografisch festgehalten, vielleicht am lagerferuer das ein oder andere youtube liedchen gehört, hier und da mal nen buzz abgesondert, sagte der akku zum Abschied leise goodbye - und das noch am ersten Abend!

    Jetzt steht das nächste Event ins Haus (Fusion Festival oben in Meckpomm), und damit mir nicht schonwieder der Saft ausgeht, habe ich vorgesorgt:

    Man nehme:
    - 1 Ordentlichen akku (Hab zum testen einen 13,2V 2300mAh LiFePo aus der Grabbelkiste genommen)
    - 1 ubec aus dem Modellbau (rechtzeitig in china bestellt ~ 5€)
    - Ein Ladekabel (auch aus china, 3erpack für 5€, man kann ja nicht genug davon haben)

    Man bastle:
    Lötkolben raus, warmlaufen lassen, ubec an Akku und ladekabel löten. Das war die fixe lösung, um das ganze flexibler zu gestalten hab ich überall stecker drangelötet um alles nach belieben umstöpseln zu können, incl usb buchse um auch andere handys neuem saft füllen zu können.

    Das Funktionsprinzip:
    ein ubec macht ncihts weiter als einen gleichstrom quasi beliebiger spannung in 5V umzuwandeln, meiner hier frisst alles von 8 bis 26V. Da kann also von der 9v blockbatterie von der tanke bis zur LKW-autobatterie alles dran und er wandelt es milestonekompatibel in 5V um.

    Das Ergebnis:
    Mit dem 13,2V 2300er Akku wird sich der stein (3.7V, 1400er lipo) mind 6 mal komplett laden lassen, ich nehm zur sicherheit 2 Akkus mit, damit ist man voll versorgt, kann filmen, knipsen, muckehören, twittern, surfen, was auch immer, ganz ohne stomprobleme :) Und im Notfall wird sich sicherlich irgendwo noch ne Autobatterie oder sonstige Stromquelle finden lassen, man ist ja kreativ ;)

    Weitere verwendungsmöglichkeiten:
    Ich plane das setup in ähnlicher Form auch fürs fahrrad zu nutzen, muss mir noch eine halterung für den Stein besorgen aber ansonsten wird ein dicker akku den Stein vieleviele stunden mit Saft versorgen, so kann ich dann gpsgeleitet nach lust und laune in der gegend rumgurken.

    Bastelhinweis:
    Nach wagemutigen selbstversuchen habe ich herausgefunden, dass der Stein nur lädtd, wenn die beiden datenadern d+ und d- miteinander kurzgeschlossen sind. Der sinn des ganzen ist mir unklar, fakt ist jedoch dass das Steinchen einfach gar ncihts macht wenn die datenadern nciht verbunden sind.

    so das wars, ein beweisfoto gibts auch, und zwar hier: Picasa Web Albums - FieserKiller - Drop Box
     
    c0r3, myx0r, Gambler und eine weitere Person haben sich bedankt.
  2. -FuFu-, 17.06.2010 #2
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    sieht mal interessant aus ;)
    auf die idee muß man erstmal kommen ^^ ich würd mir das ding patentieren lassen :D und dann alle teile + anleitung bei ebay verkaufen :D

    ich bin gespannt ob du damit echt um die 6 vollen ladung für deinen stein hinbekommst...
    und wie siehts aus mit der ladezeit? normal wie auch am PC oder etwas länger?

    auf jedenfall ne gute idee ^^
     
  3. FieserKiller, 17.06.2010 #3
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    danke für das lob, der ubec hier macht bis 5A ladestrom mit, dürfte den akku also in <20min voll bekommen, aber spass bei seite, das handy bzw dessen akku ist hier der begrenzende faktor, die ladezeiten sollten in etwa den an der Steckdose entsprechen, der mitgelieferte adapter macht 0.85A, mehr dürfte das handy auch nicht packen.

    die geschätzten 6 ladungen mit meinem akku hier mal genau nachgerechnet:

    13,2V und 2300mAh macht der akku (mit ladegerät geprüft)
    mit nem klassichen dreisatz komme ich auf
    2300*13,2 = 30360mAh bei 1V
    und das ganze durch 5 ergibt also 30360/5=6072mAh bei 5V.
    Aus dem ubec kommen also 6072mAh ladestrom raus,

    das handy will 1400mAh haben, allerdings bei 3.7V.
    Wieder der dreisatz ergibt:
    1400/3.7 = 5180mAh bei 1V
    und 5180/5 = 1036mAh welches das handy für eine volle ladung bei 5V vom ladegerät braucht.

    6072 / 1036 ergibt nun exakt 5,8 volladungen :D

    Bei der Rechnung sind jedoch allerhand verlustströme die beim laden, umwandeln der Spannungen usw usf an allen ecken und enden auftreten nicht bedacht, allerdings ist der handyakku auch nie zu 100% leer wenn es geladen werden will, dh man braucht auch gar nicht 1400mAh bis es voll ist sondern vielleicht nur 1100 oder so...
    Fragen über fragen, ich werde mir, wenn es der geistige Zustand erlaubt, versuchen zu merken wie oft ich das handy jetzt wirklich laden konnte und in rund 1 1/2 Wochen berichten :)
     
  4. -FuFu-, 17.06.2010 #4
    -FuFu-

    -FuFu- Android-Urgestein

    Beiträge:
    8,406
    Erhaltene Danke:
    3,148
    Registriert seit:
    17.03.2010
    Phone:
    Motorola Moto E 2.Gen
    joa, theorie und praxis ist immer so eine sache ;)
    bin auf jedenfall mal gespannt, so einen kleine "universal-adapter" hat schon was, wenn man mal für ne gewisse Zeit keine Steckdose in seiner Nähe weiss ^^

    und wenn irgendwer bei ebay demnächst so ein gerät anbietet weiss ich ja wer dahinter steckt, oder zumindest wem die idee geklaut wurde :)
     
  5. kolibree, 17.06.2010 #5
    kolibree

    kolibree Android-Guru

    Beiträge:
    2,233
    Erhaltene Danke:
    200
    Registriert seit:
    04.03.2010
    Phone:
    Nexus 6
    Hey coole Anleitung :D
    Bin ja Bastelmäßig (vor allem Lötkolben O_o) absoluter Noob xD

    Letztes jahr aufm Summerbreeze hab ichs so gemacht, dass ich einfach alle Internetverbindungen gekappt hab und dann noch - wenn ichs weggelegt hab - Flugzeugmodus.. hatte damals ein iPhone. Hat bis zum vorletzten Tag gehalten. Aber dafür hat ich dann ein billiges Ersatzhandy dabei ^^

    Mit meinem Milestone werd ichs wohl genau so machen. Allerdings gedenke ich, es dauerhaft auf 125 MHZ runterzutakten.
    Meint ihr das bringt was? Immerhin dauert ja dann jede Aktion länger?
     
  6. moviecut, 17.06.2010 #6
    moviecut

    moviecut Android-Experte

    Beiträge:
    858
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    16.03.2010
    cool, danke für die anleitung! ich werde meinen stein aber wohl zu den festivals zu hause lassen, hab irgendwie angst, dass er schaden nimmt :) ich habe mir für die festivals folgendes bestellt:

    - powertank xl (6600 mHa) -> sicherlich teurer als die selbstbau-ladestation, aber schön klein und mit eingebauter taschenlampe ;)
    Mobiles Ladegerät POWERTANK XL: Amazon.de: Elektronik
    - 3x x-mini 2 boxen für die zeltplatzbeschallung. sehr geil, kann man in reihe schalten. mich würde ja interessieren, wie 50 von den dingern klingen ;)
    X-mini II Capsule Lautsprecher für MP3-Player schwarz: Amazon.de: Elektronik
    7 in reihe (kack.musik, aber man hört das potential :)
    YouTube - 7 X-Mini's in a row

    auf welche festivals geht ihr denn? man könnte sich ja zum android-fachsimpeln / x-mini zusammenschließen / bier trinken treffen ;)

    ich bin beim omas teich, stemwede open air und area4 dabei!
     
  7. FieserKiller, 17.06.2010 #7
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Sauber, der Thread entwickelt sich ja zu ner richtigen sammlung von survivaltipps für den medienaffinen festivalbesucher :)

    @moviecut:
    an lautsprecher hab ich gar nicht gedacht, daher danke fürs erwähnen, hab jetzt grad auch noch so ne kleine box bei amazon bestellt, allerdings den "Wavemaster mobi", ich glaub die kann man nicht zusammenschalten, aber von meinen freunden wird sich eh keiner sowas zulegen, also was solls :) Dafür soll der sound nen tick besser sein.

    Werde wohl doch 3 akkus mitnehmen, der lautsprecher will ja jetzt auch geladen werden^^

    Zu den Festivals dieses jahr:
    Also Jazzfestival in Moers ist immer pflicht, ist ein legendäres event zur saisoneröffnung, zelten ist kostenlos und ich kenne persönliche keinen der jemals wirklich eintritt bezahlt hat um da jazz zu hören, es ist mehr party drumrum mit vielen künstlern die trommeln, didgeridoo spielen, rumklampfen, feuerspucken, usw usf. Im großen und ganzen ein alkoholgelage der extraklasse.
    Dann steht jetzt die Fusion an. Wer die kennt weiss dass das beste Event schlechthin ist. Nicht umsonst macht die Fusion explizit nirgends werbung, lässt sich aus allen festivalführern streichen, verbietet Reportern zugang auf das Gelände, untersagt jegliche Reportagen und die 60000 Tickets waren trotzdem nach nem monat ausverkauft.. Das Thema ist in etwa Kunst in Verbindung mit der Hippiekultur, Kommunistischen illusionen und elektrosound, hauptsächlich minimal und Psytrance/Goa, das alles auf einem alten russischen Militärflugplatz mit Bunkern und vergammelnden Flugzeugen - sehr fein.
    Danach gehts aufs Sonne Mond und Sterne Festival, auch eine sehr feine Sache, das ist aber noch nicht 100% sicher.
    Muss mit meinem Cheffe nochmal über die verfügbaren Urlaubstage diesesn Sommer verhandeln und meinen Kontostand im Auge behalten ;) Vom Ausgang der Verhandlungen hängen dann ggf noch weitere Festivalbesuche ab ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2010
  8. fant0mas, 17.06.2010 #8
    fant0mas

    fant0mas Android-Lexikon

    Beiträge:
    1,206
    Erhaltene Danke:
    132
    Registriert seit:
    22.02.2010
    ich wollt schon nen ähnlichen thread eröffnen und mal nach tips fragen für genau diesen fall ^^

    ich fahr nämlich dieses auch wieder aufs summerbreeze, und das steinchen hier is mein erstes smartphone - hab schon überlegt ob ich meine alte gurke mitnehmen muss statt dessen.

    jetzt bin ich im löten nicht so 100% selbstsicher... hab angst mir den akku zu zerschiessen ^^
    kannst du mal nen schaltplan o.ä. improvisieren, und evtl. ma einkauflinks zu den bauteilen (conrad etc.?) geben?

    dann geb ich den kram meinem jüngeren bruder, der hat sowas gelernt... :p
     
  9. rodemkay, 17.06.2010 #9
    rodemkay

    rodemkay Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    bei reichelt findet er keinen ubec. hat der ubec noch eine andere bezeichnung?

    wie lädst du den akku? gibts ne direkte 230v steckerlösung?
     
  10. FieserKiller, 17.06.2010 #10
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    @fant0mas:
    joa schaltplan ist da nciht viel, hier ist zb exakt der ubec den ich jetzt genommen hab: BEC SBEC UBEC 5V + 6V / 5A LiPo 2 - 7 Zellen 6 - 26V bei eBay.de: Fernsteuerung Elektronik (endet 04.07.10 12:27:00 MESZ)
    Man kann aber auch nen anderen ubec (oder sbec, ist das selbe..) nehmen, die unterscheiden sich nur dadurch welche spannungen sie am eingang vertragen. Wichtig ist, das hinten 5V rauskommt.


    Du siehst auf dem bild, da kommen jeweils vorne und hinten 2 kabel raus, das kabel mit dem stecker ist das ladekabel. Da lötet man ein USB verlängerungskabel dran oder direkt das ladekabel. Die löterei ist easy - einfach rote ader auf rote ader und schwarz auf schwarz, bekommt jeder hin. die beiden adern die im USB kabel übrig bleiben sind die datenadern d+ und d-, die muss man einfach nur zusammenlöten, und schon bist du fertig.

    Jetzt knüpft man sich halt das andere ende des ubec vor, was man da dran lötet hängt davon ab, welche stromquelle man verwenden will. Ich wollte meine Akkus verwenden, also hab ich nen passenden Stecker draufgemacht.
    So einen (oder mehrere) Akkus und den passenden Stecker bekommst du im örtlichen RC-Modellbauladen, bei Conrad oder in nem onlineshop, zb. Willkommen bei Modellbau Lindinger . Einfach nach einem Lipo fragen, dessen Spannung höher ist als die mindesteingangsspannung deines ubecs. Ein Ladegerät für den akku sollte man allerdings dann auch direkt mitnehmen sonst hat man da keinen spass dran ;)

    Das teuerste an der lösung ist halt ansich der akku, ich denke da ist kreativität gefragt, wie fix ist denn die batterie aus dem roller der kleinen schwester ausgebaut? Oder vielleicht hat der papa son starthilfegerät fürs auto in der garage, da kommt auch ordentlich saft raus... oder, oder, oder.. ist halt ne bastellösung, da muss man sich was einfallen lassen..
    Wer nichts akkumäßig passendes zur verfügung hat, kann sich ja mal den powertankXL, den sich moviecut geholt hat anschauen, da ist halt schon alles fix&fertig drin und das ding ist mit 6,6Ah ungefähr so leistungsfähig wie einer meiner Akkus.

    @rodemkay:
    link zu einem ubec bei ebay ist oben in diesem post.
    Hier eine Einkaufsliste wenn ihr den lipo weg mit kleinen, leichten akkus die trotzdem ne menge saft haben gehen wollt:
    Alle links aus nem shop in china wo ich gern bestelle und alles in der günstigsten version die ich grad finden kann:
    LAdegerät: http://www.hobbyking.com/hobbyking/..._Name=Turnigy_2-3_Cell_Lipoly_Balance/Charger
    das ladegerät kann 2 und 3 zellen Akkus laden, aber dafür kostet es nur 6$
    Wenn man kein passendes altes 12v netzteil dafür zuhause rumliegen hat, muss man ncoh eins kaufen, zb das:
    http://www.hobbyking.com/hobbyking/..._Name=Turnigy_2-3_Cell_Lipoly_Balance/Charger
    kostet 10$
    jetzt noch nen akku:
    http://www.hobbycity.com/hobbycity/...Product_Name=Turnigy_2200mAh_3S_30C_Lipo_Pack
    Das ist so ungefähr meine leistungsklasse, kostet 17$ aber schaut euch im shop um, die beiten eine million verschiedener Akkus an.. wichtig ist nur dass man ein LIPO pack nimmt mit 2S oder 3S, weil das ladegerät oben nciht mehr kann.
    und noch ein passender stecker für die verbindung ubec->akku: http://www.hobbycity.com/hobbycity/store/uh_viewItem.asp?idProduct=9194&Product_Name=EC5_5mm_Connector_%28Pair%29
    kostet 1$

    und der ubec selbst: http://www.hobbycity.com/hobbycity/...roduct_Name=Turnigy_5A_(8-26v)_SBEC_for_Lipo_
    5$

    Das wären jetzt 39$, also pi mal daumen incl versand 35€ wenn der Zoll das Paket abfängt muss man 19% MwSt draufzahlen, also sinds dann 42€.
    Der Vorteil der bastellösung ist, dass man in Zukunft je nach anforderung nur noch akkus dazukaufen muss, den rest hat man ja schon :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2010
  11. Gambler, 17.06.2010 #11
    Gambler

    Gambler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    60
    Erhaltene Danke:
    8
    Registriert seit:
    01.02.2010
    Phone:
    Motorola Milestone
    Das ist ja mal saugeil, das muss ich sofort nachbauen! :D Die Festivaltipps sind auch interessant, auch wenn ich mehr der Metaller bin ^^
     
  12. moviecut, 17.06.2010 #12
    moviecut

    moviecut Android-Experte

    Beiträge:
    858
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    16.03.2010
    geht auch punkrock /metalcore? dann könnte ich dir das vainstream (hatte ich in meiner liste vergessen) empfehlen. ist nur ein tag, aber der hat es in sich ;)

    @FieserKiller: den wavemaster mobi hatte ich auch erst ins auge gefasst. aber durch das zusammenschließen bekommen die x-minis nochmal nen besonderen reiz :) aber berichte mal, wie du mit dem teil zufrieden bist!
     
  13. rodemkay, 17.06.2010 #13
    rodemkay

    rodemkay Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    cool. danke

    wenn ich nen 12v kfz ladegerät verwenden möchte welche Voltzahl müsen die Akkus haben? 11,1 oder 13,2 ? Und wie ist das mit dem Ladestrom die Akkus sollten doch mit möglichst wenig Ladestrom geladen werden und was ist wenn da 5A anliegen?
     
  14. moviecut, 17.06.2010 #14
    moviecut

    moviecut Android-Experte

    Beiträge:
    858
    Erhaltene Danke:
    382
    Registriert seit:
    16.03.2010
    wie gesagt, wer nicht basteln möchte, guckt sich mal das teil hier an ;)

    PowerTank XL

    oder auch den powertank L. der hat dann 4400mHa anstatt 6600mHa. Kosten bei Amazon 45 bzw. 60Euro. Aber halt schön leicht (keine 200g) und stabil.
     
  15. FieserKiller, 17.06.2010 #15
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    Ich verstehe nicht so recht was du meinst... der 6$ lader den ich gepostet habe ist ein 12 volt gerät, kann man halt direkt an die autobatterie klemmen und die akkus so laden, oder halt den 230V Adapter für die Steckdose nutzen.
    Wenn du irgendein universalladegerät meinst, dann wird das so nciht funzen. Lipo akkus müssen von speziellen ladegeräten geladen werden, deswegen sind da auch diese weissen stecker dran, darüber werden die geladen und balanciert. Das ganze ist relativ kompliziert aber mann kann nach lipo ladetechnik googlen, grob gesagt gilt diese faustformel: lipos nur mit einem lipo lader laden. Sonst wirds gefährlich, lädtd man die mit einem alten ladegerät für normale nimh oder nicd zellen, dann explodieren die dinger gerne mal :) kannst auch bei youtube nach lipo explosion suchen und dann willst du es gar nciht mehr versuchen wollen.
    Aus dem grund stellt sich die frage auch nciht wirklich wieviel volt die akkus haben müssen -> einfach die zu deinem lipo ladegerät passende zahl.
    1S sind bei lipos 3.7V, dementsprechend sind 2S 7.4V, 3S 11,1, usw usf..

    LIPOs sind standard, gut und günstig, ich hab hier jetzt LiFE akkus im gebrach, die sind teurer und haben andere Spannungen (brauchen wieder andere ladegeräte), deswegen komm ich auf 13,2V, aber die hab ich nunmal schon hier gehabt. Vorteil LiFe, ich kann sie zu hause in 20min wieder vollladen, LiPos brauchen länger bis sie voll sind, aber was solls das macht man ja in ruhe zuhause vor dem festival. Sie sind günstiger und vor allem sind auch die Ladegeräte für Lipos nciht so teuer.
     
  16. rodemkay, 17.06.2010 #16
    rodemkay

    rodemkay Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    ah okay kenne mich mit akku ladetechnik (noch) nicht aus.

    diese ubec eröffnen ja ungeahnte Möglichkeiten. Damit kann ich nen Handyladegerät basteln und an meine Simson klemmen.

    Stoppt das Ladegerät automatisch wenn voll und wie testet man die Kapazität?
     
  17. jojojojojojo, 17.06.2010 #17
    jojojojojojo

    jojojojojojo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2010
  18. FieserKiller, 17.06.2010 #18
    FieserKiller

    FieserKiller Threadstarter Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    82
    Erhaltene Danke:
    17
    Registriert seit:
    09.03.2010
    @jojojojojojo
    Hobbycity, hobbyking, ist der gleiche laden, in den links stehts mal so, mal so, ich weiss nicht was die sich dabei denken, diese verrückten chinesen :)
    Die microusb kabel hatte ich bei händler zufall aus hongkong bei ebay geschossen :)
    Was fliegst/fährst du denn wenn man fragen darf?

    @rodemkay
    Die einfachen Ladegeräte (auch das 6€ modell) stoppen automatisch, sind quasi so fire&forget modelle. Sie laden, und blinken dabei rum, irgendwann piepen sie laut und der akku ist fertig.
    Kapazitätmessen kann man damit allerdings nicht, da brauchts einen besseren lader, einfach mal in dem laden umschauen, gute lader kosten so ab 50€, haben ein display und man sieht genau wieviele amperestunden da nu schon reingeladen wurden. entsprechend haben die auch entladeprogramme die den akku leeren und man sieht wieviel rauskam.
    und was ist denn eine simson?
     
  19. rodemkay, 17.06.2010 #19
    rodemkay

    rodemkay Fortgeschrittenes Mitglied

    Beiträge:
    257
    Erhaltene Danke:
    12
    Registriert seit:
    14.12.2009
    Phone:
    Motorola Milestone
    Simson S51 ist ein Kult Moped aus der DDR. :)

    Gibt so Kapazitätsprüfer für LIPOs auch einzeln? Extra so ein teures Gerät für einen Akku? Oder könnte man das anhand der Spannung im Akku mit einem Durchgangsprüfer feststellen?
     
  20. jojojojojojo, 17.06.2010 #20
    jojojojojojo

    jojojojojojo Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    55
    Erhaltene Danke:
    1
    Registriert seit:
    08.04.2010
    Hi,
    ok, dann such ich mal bei ebay nach MicroUSB.
    Ich fliege hauptsächlich Segler und kleine Elektro-Teile. Mache gerade einen EPP-Funflyer fertig:)
    Gruß,
    Jojo
     

Diese Seite empfehlen