1. Nimm jetzt an unserem Uhans - 3. ADVENT - Gewinnspiel teil - Alle Informationen findest Du hier!

Spannungswandler zum laden am Fahrrad

Dieses Thema im Forum "Zubehör für Motorola Defy" wurde erstellt von oblanke, 18.04.2011.

  1. oblanke, 18.04.2011 #1
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Hallo,

    für eine geplante Fahrradtour habeich mir den Kemo M172 Laderegler zugelegt weil ich damit mein Defy während der Tour laden will um die GPS-App apemap dauerhaft betreiben zu können.

    Angeschlossen ist er an meinem Lumotec Fly IQ Fahrradlicht und zwar an den zusätzlichen Ausgängen. Das Licht wird von meinem SON Nabendynamo mit Strom versorgt.


    Wenn ich fahre leuchtet auch die rote LED, die am Kemo einen Ladestrom signalisieren soll aber das Defy zeigt keine Ladeaktivität an. Wen ich das Lich am Lumotec-Strahler auf AUS stelle, dann leuchtet auch die Lade-LED am Kemo nicht mehr. Ich muss also Kemo und Licht immer parallel betreiben.

    Meine Fragen:
    Hat jemand den Kemo im Einsatz - wie ist er verschaltet?
    Gibt es vielleicht ein Steckerbelegungsproblem (ich verwende einen Mini USB auf Micro-USB-Adapter von Amazon)?

    Irgendwie komme ich nicht weiter und würde mich über tipps und Hinweise freuen - am wichtigsten ob der Kemo überhaupt mit dem Defy funktioniert und ob die Steckerbelegung stimmt...?

    Vielen Dank

    oliver
     
  2. butler, 18.04.2011 #2
    butler

    butler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Hallo,

    Hatte dasselbe Problem: Das grüne Licht auf meinem Lädegeret (von SOFTHEMA) brennt, passiert nix.

    Das liegt nicht am Ladegerät sondern am Handy. Motorola versucht ein USB-Kabel vom Ladekabel zu unterscheiden. Dabei, wenn die Pinnen DATA+ und DATA-kurzgeschlossen sind, glaubt das Handy, dass ein Lädekabel angeschlossen ist.

    Der Adapter Mini USB -> Mikro USB spielt dabei keine Rolle.

    Das Ladekabel bei meinem Fahrrad-Lädergerat und sicherlich auch bei KEMO hat lediglich zwei Adern, rot und weiß (Grund und 5 V), die Pinnummern 1 und 4

    Die Lösung ist klar. Man muss irgendwie die Pinnen D- und D+ (Pinnen 2 und 3 bei USB Mikro) kurzschließen.

    Jetzt kommt die Frage, wie es technisch besser zu machen.

    Ich habe z.B. folgendes gemacht:
    1) das originale Ladekabel in der Mitte abgeschnitten
    2) habe ein anderes USB-Kabel mit dem Mikro-USB Stecker extra gekauft und auch abgeschnitten - das hatte 4 Adern, wie es erwartet
    3) beim neuen Kabel die Adern D+ und D- zusammen gelötet, die Farben kann man in Wiki nachgucken, aber das ist sehr einfach: also NICHT rote und NICHT weiße Adern zusammen löten.
    4) Danach habe ich das neue Kabelstück mit dem zum alten Kabel zusammengelötet: weiße Ader zu weiße, rote zu rote

    Voila!

    Bei mir funktioniert perfekt, schon bei 10-12 kmh zeigt das Defy, dass die Aufladung läuft.

    Natürlich, alle Angaben von mir ohne Gewähr und mache auf eigene Risiko
    ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2011
    Der-Matze und Dodge haben sich bedankt.
  3. butler, 18.04.2011 #3
    butler

    butler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    P.S. ich habe tatsächlich auch das originale Kabelstück mit Mini-USB Stecker zurück gelötet, um auch ein anderes Gerät aufladen zu können

    P.P.S. Es gibt möglicherweise auch bessere Varianten, z.B. im Adapter Mini-USB auf Mikro-USB die Pinnen kurz zi schlißen oder so was. Bei mir aber nicht geklappt.
     
  4. oblanke, 18.04.2011 #4
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Oh weh - so etwas hatte ich befürchtet als auch bei 30 km/h noch keine Ladeaktivität zu verzeichnen war...

    Ich habe parallel auch Tests mit einem Nokia N86 gemacht - ebenfalls keine Ladeaktivität... Hat Nokia eine ähnliche Sonderbelegung oder liegt es vielleicht doch an der dauerhaft angeschaltteten Lumitec-LED-Leuchte??

    Da ich zwischen dem Mini-USB-Stecker des Kemo und der Miro-USB-Buchse meines Defy noch ein kurzes Adapterkabel verwende, könnte ich dort das kurzschließen mal versuchen.

    Leider bin ich total ungeschickt mit kleinen Drähten und dem Lötkolben...:angry::thumbdn:

    Gibt es vielleicht noch andere Ideen bevor ich mich mit der Schere an das Kabel mache???:winki::winki::biggrin:

    Vielen Dank

    Oliver
     
  5. oblanke, 18.04.2011 #5
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Ich habe noch mal drüber nachgedacht:

    Eigentlich kann der Kurzschluss von D+ und D- nicht Voraussetzung für die Erkenung des Ladestroms sein, denn darüber fließen ja im Orginal-Ladekabel auch die Daten... (und da ist dann kein Kurzschluss).

    Habe ich da einen Denkfehler gemacht?

    Nachdem ich bereits zwei USB-Mini-Buchsen geschrottet habe beim versuch Pin 2 + 3 mit Lötzinn kurzzuschliessen warte ich jetzt noch mal ob vielleicht noch Hilfe aus der Community kommt..

    Warum will mein Defy nicht laden???

    Oliver:angry::angry:
     
  6. Gnoffin, 18.04.2011 #6
    Gnoffin

    Gnoffin Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    201
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Hallo,
    zu dem Kurzschließen der Stecker kann ich auch nix genaues sagen, das habe ichselber noch nicht getestet, es wird hier im Forum an verschiedenen Stellen (v.a. in Threads in denen über 'nicht-originale' Autoladegräte diskutiert wird) immer wieder gesagt, dass das der Grund sei.

    Zu Deiner Verkabelung:

    Das das nur Funktioniert wenn Du Licht angeschaltet hast ist doch logisch, die "zusätzlichen Ausgänge" wie Du sie nennst sind ja auch für's Rücklicht gedacht und das soll immer angehen wenn auch das Frontlicht (entweder "gezwungen" oder per Automatik-/Helligkeitssensor) angeschaltet wird.

    Ansonsten gab es fast genau diesen Thread auch schonmal http://www.android-hilfe.de/zubehoer-fuer-motorola-defy/71109-fahrradladegeraete.html Da habe ich damals glaube ich auch ein paar Links zu Fahrradseiten reingeschrieben, wo Ihr sicher detailliertere Hilfe bekommt als hier (schließlich befassen die sich da in erster Linie mit solchen Dingen und nicht mit Handys).

    Hoffe das war hilfreich,
    Gruß,
    Gnoffin
     
  7. oblanke, 18.04.2011 #7
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Danke für die Hinweise,

    aber das Ladegerät an sich ist korrekt angeschlossen, daher hier im Handy-Forum die Fragen ob das defy irgendwelche Spezialbedürfnisse hat.

    Gibt es vielleicht eine APP, die das laden auch ohne diesen Kurzschluss erlaubt??

    oliver
     
  8. Gnoffin, 18.04.2011 #8
    Gnoffin

    Gnoffin Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    201
    Erhaltene Danke:
    20
    Registriert seit:
    14.01.2011
    Sorry, hab' mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt. Ich meinte nicht, dass Du es falsch angeschlossen hättest. Was ich bloß meinte ist, dass (ein Kabel was funktioniert vorausgesetzt) das Laden über die beiden Anschlüsse immer nur dann funktionieren wird, wenn das Licht angeschaltet ist, da sonst der Stromkreis unterbrochen wird und garnix beim Spannungswandler ankommen kann. Wegen Kabel würde ich echt empfehlen mal die KfZ-Threads zu duchstöbern...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2011
  9. oblanke, 19.04.2011 #9
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Ja - genau so habe ich es installiert. Ich habe es natürlich auch mit Licht an getestet (sonst leuchtet ja die ladekontrolleuchte auch nicht) - aber leider will das Defy den Strom nicht erkennen..:winki::thumbdn:
    Daher war auch eine meiner Fragen ob das Defy eine gewisse Stromstärke braucht um geladen zu werden (die ich wegen der gleichzeitig angeschalteten Lampe möglicherweise nicht hinbekomme)?

    Oliver
     
  10. butler, 19.04.2011 #10
  11. butler, 19.04.2011 #11
    butler

    butler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Jein!

    Der Kurzschluss beim originalen Motorola-USB-Kabel gibt es naturlich nicht. Da hast Du recht, weil dasselbe Kabel auch für Datentransfer benutzt wird. Der Kurzschluss gibt es aber direkt in der Buchse des originalen Netzteils von Motorola.

    Dieser Kurzschluss wird von Motorola gelichzeitig für zwei Zwecke benutzt:
    1) wie gesagt, um der USB-Data-Einschluss vom Netzbuchse zu unterscheiden
    2) Verkäufer zu erzwingen, die originale Zubehör von Motorola zu kaufen.


    Also, man muss den Kurzsschluss irgendwo machen, um den originalen Netzteil zu imitieren.

    Lieber beim Kabel für 3 EUR, als direkt beim Spannungsregler für 30 (?) EUR, oder? :huh:
     
    Dodge und oblanke haben sich bedankt.
  12. oblanke, 20.04.2011 #12
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Hallo,

    vilen Dank nochmal für die Hinweise - ich habe dann heute das kurze Adapterkabel aufgedröselt und die D+ und D- Leitungen verlötet (Kurzschluss zur seite des Defys - siehe da: Es funktioniert perfekt!!! :biggrin::biggrin::D

    Ab einer Geschwindigkeit von ca. 10 km/h meldet sich das Defy mit Ladeaktivität - echt SUPER!

    Elektronisch ist der Kurzschluss wohl so etwas wie eine Vergewaltigung denn eigentlich sollten die beiden Datenleitungen mit einem Widerstand verbunden sein um als Ladestation erkennbar zu sein - aber das ist in dem Kemo-Spannungswandler elektronisch nicht umgesetzt und daher wird der zusätzliche Eingriff notwendig. (Aber vom Preis und Gewicht ist er unschlagbar).

    Angeblich gibt es auch Adapter, die bereits die beiden Pins kurzschließen - aber die habe ich nirgeds gefunden. Wäre näturlich schöner als jetzt das mit Iso-Tape und Schrumpfschlauch geflickte Kabel..

    Vielen dank nochmal - jetzt geht es ab nach Kopenhagen mit Defy und GPS-Tracker..

    Oliver
     
  13. butler, 20.04.2011 #13
    butler

    butler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Es freut mich, dass meinen Hinweis hilfreich war.

    Ich wünsche Dir eine gute angenehme Reise.


    Übrigens, wenn Du aus der Reise Bilder bringst und mal einen Resisebericht veröffentlichst, würde ich gerne lesen/schauen.
    :)

    Grüß
     
  14. krebs2107, 12.09.2011 #14
    krebs2107

    krebs2107 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    21
    Erhaltene Danke:
    6
    Registriert seit:
    28.05.2011
    Phone:
    Motorola Razr HD
    Hallo zusammen,

    ich überlege ebenfalls, mir den KEMO M172 zu kaufen. Jedenfalls scheint mir das Teil eine gute Sache zu sein.
    Was mir Sorge bereitet, ist die Tatsache, dass man das Kabel auftrennen und kurzschließen muss.
    Hat vielleicht schon jemand mit dem Adapter hier Adapter von miniUSB-Buchse auf microUSB-Stecker für Motorola Defy | PDA Max gemacht? Erspart das ggf. das Kurzschließen der Anschlüsse?
     
  15. oblanke, 12.09.2011 #15
    oblanke

    oblanke Threadstarter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    206
    Erhaltene Danke:
    109
    Registriert seit:
    17.04.2011
    Kenne ich nicht - ich hatte es aber mit anderen - handelsüblichen Mini --> Micro-USB-Adaptern versucht und dort hat das Laden nicht funktioniert. Der versuch die beiden Pole bereits im geöffneten Adapterstecker kurzzuschliessen ist bei mir auch gescheitert (Mein Lötkolben ist zu grob und es fehlt an Fertigkeit)...

    Also ein "normaler" Adapter löst das Problem nicht - außer er wird an ein Gerät (z.B. Nokia-Handyladegerät) angeschlossen, dass geräteseitig bereits einen definierten Widerstand zwischen den beiden Kabeln mitbringt...

    Oliver

    P.S.
    Für den Preis des o.g. Adapters kann man 3 - 4 kurze Adapter-Kabel kaufen...
     
  16. eiszeit, 19.09.2011 #16
    eiszeit

    eiszeit Neuer Benutzer

    Beiträge:
    11
    Erhaltene Danke:
    0
    Registriert seit:
    09.08.2011
    hallo,

    nur so als Tip: so wie ich das sehe, kann man sich dieses Teil auch selber zusammenlöten (längsgeregelter Spannungsregler) dann kostet das Ding ~ 3 €… habe ich zumindest so gemacht und es läuft. Eingebaut ist die Schaltung in ein 3AA Taschenlampengehäuse.

    grüße

    eiszeit
    Gesendet mit der Android-Hilfe.de-App
     
  17. butler, 16.01.2012 #17
    butler

    butler Android-Hilfe.de Mitglied

    Beiträge:
    68
    Erhaltene Danke:
    10
    Registriert seit:
    14.04.2011
    Phone:
    Motorola Moto G
    Ich habe einen Adapter gesehen, der das Problem evtl. lösen kann. Muss (theoretisch) für M172 bzw. für meinen Softhema S25A passen.

    "Mini USB Micro Adapter Ladegerät Converter Motorola". Habe bei eBay gesehen.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen